Bauleistung - 524633-2019

06/11/2019    S214

Deutschland-Bautzen: Bauarbeiten für Schulgebäude

2019/S 214-524633

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Bautzen, Gebäude- und Liegenschaftsamt
Postanschrift: Bahnhofstr. 9
Ort: Bautzen
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Postleitzahl: 02625
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Irina Hörnig
E-Mail: vergabe7@lra-bautzen.de
Telefon: +49 3591-525123315
Fax: +49 3591-525023315

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.landkreis-bautzen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rekonstruktion 2.BA Altbau und Erweiterungsneubau, Henselstr. 14, 01917 Kamenz

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45214200 Bauarbeiten für Schulgebäude
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es ist beabsichtigt, den Schulstandort Kamenz (Gymnasium/Oberschulen) neu auszurichten. Dafür soll das historische Gebäude an der Henselstraße 14 wieder als Gymnasium aktiviert, sowie erweitert werden.

Das Bestandsgebäude der ehemaligen Lessingschule mit seiner über 100-jährigen Geschichte besitzt als Einzeldenkmal eine hohe städtebauliche Bedeutung. Es soll im Gesamtkonzept integriert und ertüchtigt werden. Vorgesehen ist, neben den notwendigen baulichen Maßnahmen für die Wiederaufnahme der schulischen Nutzung (2012 bauzustandsbedingte Schließung des Außenstandortes des Kamenzer Gymnasiums), auch eine damit einhergehende energetische Optimierung. Im Zuge der Sanierung erfolgt zudem die barrierefreie Erschließung des Komplexes und die Außenanlagen werden umfangreich neu gestaltet.

Es erfolgen am Altbau Henselstraße nach einem bereits umgesetzten 1.BA, Baumaßnahmen in Verbindung mit der Errichtung des Zwischenbaus und Erweiterungsgebäudes zur Herstellung des Endzustandes (2.BA): Abdic.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Hauptort der Ausführung:

Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Kamenz

Henselstr. 14

01917 Kamenz

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es ist beabsichtigt, den Schulstandort Kamenz (Gymnasium/Oberschulen) neu auszurichten. Dafür soll das historische Gebäude an der Henselstraße 14 wieder als Gymnasium aktiviert, sowie erweitert werden.

Das Bestandsgebäude der ehemaligen Lessingschule mit seiner über 100-jährigen Geschichte besitzt als Einzeldenkmal eine hohe städtebauliche Bedeutung. Es soll im Gesamtkonzept integriert und ertüchtigt werden. Vorgesehen ist, neben den notwendigen baulichen Maßnahmen für die Wiederaufnahme der schulischen Nutzung (2012 bauzustandsbedingte Schließung des Außenstandortes des Kamenzer Gymnasiums), auch eine damit einhergehende energetische Optimierung. Im Zuge der Sanierung erfolgt zudem die barrierefreie Erschließung des Komplexes und die Außenanlagen werden umfangreich neu gestaltet.

Es erfolgen am Altbau Henselstraße nach einem bereits umgesetzten 1.BA, Baumaßnahmen in Verbindung mit der Errichtung des Zwischenbaus und Erweiterungsgebäudes zur Herstellung des Endzustandes (2.BA): Abdichtung der erdberührten Außenwände, Erneuerung der Aula/Wiederherrichtung als Versammlungsraum, Einbau von Unterhangdecken, Innendämmung Fensterlaibungen, Deckendämmung 2.OG zu DG, Erneuerung Fenster/Fensterbänke, Aufarbeitung historischer Innen- und Außentüren, Ausrüstung mit Sonnenschutz/Verdunkelungsanlagen, Fassaden anstrich, Maler- u. Bodenlegerarbeiten. Für die Entwicklung des Schulstandortes Henselstraße als zentrales Gymnasium der Stadt Kamenz muss jedoch nicht nur das denkmalgeschützte Gebäudeensemble der Lessingschule wiederhergerichtet werden, sondern die notwendigen Räumlichkeiten für den zeitgemäßen Betrieb eines 3zügigen Gymnasiums in einem dafür zu errichtenden Erweiterungsneubau geschaffen werden.

Baulich ist ein parallel zum denkmalgeschütztem Ensemble der alten Lessingschule östlich von diesem der Erweiterungsbau als linearer viergeschossiger Gebäuderiegel angeordnet. Dieser bildet gemeinsam mit dem historischen Altbau einen geschützten dreiseitig gefassten Innenhof aus. Der markante Kopfbau des Erweiterungsgebäudes korrespondiert städtebaulich entlang der Oststraße mit der denkmalgeschützten Sporthalle des Altbaus. Der neue Eingangsbau mit zentraler Treppenanlage und Aufzug befindet sich als Bindeglied im Schwerpunkt der Anlage auf der Südseite und wird von der Verlängerung der Haberkornstraße aus erreicht. Die Verbindungshalle verbindet und erschließt alle Ebenen der beiden Baukörper barrierefrei miteinander.

Der gesamte viergeschossige Neubau wird energetisch hochwertig gemäß der zum Zeitpunkt gültigen EnEV konzipiert und bietet mit den Klassenräumen, Fachkabinetten und weiteren Unterrichtsräumen optimale Lernbedingungen. Zusätzlich wird die Stadtbibliothek Kamenz in den Neubau integriert. Weiterhin soll der zwischen den Gebäuden entstehende Hofbereich als multifunktional nutzbarer Außenbereich mit „Campus-Charakter“ gestaltet werden.

Es ist beabsichtigt losweise nach Gewerken aus zuschreiben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:
12/12/2019

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
12/12/2019

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustr. 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/11/2019