Consultez notre page spéciale COVID-19 pour connaître les marchés liés aux besoins en matériel médical.

La conférence sur l’avenir de l’Europe vous donne l’occasion de partager vos idées et de façonner l’avenir de l’Europe. Faites entendre votre voix!

Services - 533393-2021

Submission deadline has been amended by:  580037-2021
20/10/2021    S204

Allemagne-Francfort-sur-le-Main: Services juridiques

2021/S 204-533393

Avis de marché

Services

Base juridique:
Directive 2014/24/UE

Section I: Pouvoir adjudicateur

I.1)Nom et adresses
Nom officiel: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Adresse postale: Neue Mainzer Straße 52-58
Ville: Frankfurt am Main
Code NUTS: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Code postal: 60311
Pays: Allemagne
Point(s) de contact: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB z.Hd. Herrn RA Dr. Marc Opitz
Courriel: marc.opitz@kapellmann.de
Téléphone: +49 69719133-54
Fax: +49 69719133-91
Adresse(s) internet:
Adresse principale: www.wibank.de
I.3)Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYVRC4Q/documents
Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYVRC4Q
I.4)Type de pouvoir adjudicateur
Organisme de droit public
I.5)Activité principale
Affaires économiques et financières

Section II: Objet

II.1)Étendue du marché
II.1.1)Intitulé:

Rechtliche Begleitung von Förderprogrammen im Rahmen von EU-REACT

Numéro de référence: 2099/2021
II.1.2)Code CPV principal
79100000 Services juridiques
II.1.3)Type de marché
Services
II.1.4)Description succincte:

Der Auftraggeber nimmt auf der Grundlage des Wirtschafts- und lnfrastrukturbank Hessen-Gesetzes vom 18. Dezember 2006 (GVBI. 1 2006, 732), zuletzt geändert durch Gesetz vom 16.07.2009 (GVBI. 1 S. 256), Aufgaben der monetären Wirtschaftsförderung für das Land Hessen wahr. Er verantwortet unter anderem die Umsetzung von Fördermittelprogrammen im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Hessen.

Den vorstehenden Programmen sind/werden für die Jahre 2021-2023 zusätzliche Mittel aus dem "Aufbaufonds für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas" (REACT-EU) zugewiesen. Dies umfasst die Förderung zur Krisenbewältigung und strukturellen Resilienz regionaler Arbeitsmärkte sowie zur Digitalisierung in der Arbeitsmarktförderung (ESF), die Förderung von betrieblichen Investitionen in KMU (Kleinstunternehmen, kleine Unternehmen und mittlere Unternehmen) (EFRE) sowie die Förderung von Großprojekten von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen (EFRE).

Gegenstand des Auftrags ist die Erbringung von Rechtsberatungsleistungen im Zusammenhang mit der Überprüfung der Fördermittelverwendung bei mit ESF- bzw. EFRE-Mitteln geförderten Vorhaben. Aufgabe des Auftragnehmers ist die Prüfung der Einhaltung des Vergaberechts anhand der vom Zuwendungsempfänger nach den Bestimmungen des Zuwendungsbescheides vorzulegenden und vorzuhaltenden Dokumentation der mit Fördermitteln finanzierten Vergabeverfahren.

Der maximale Höchstwert der Rahmenvereinbarung ist für die Gesamtvertragslaufzeit auf 1.000.000,-- EUR (netto) festgelegt. Der Schätzwert der Rahmenvereinbarung liegt bei 850.000,-- EUR (netto).

II.1.5)Valeur totale estimée
Valeur hors TVA: 850 000.00 EUR
II.1.6)Information sur les lots
Ce marché est divisé en lots: non
II.2)Description
II.2.3)Lieu d'exécution
Code NUTS: DE7 Hessen
Lieu principal d'exécution:

Hessen

II.2.4)Description des prestations:

Siehe Ziff. II.1.4)

II.2.5)Critères d’attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6)Valeur estimée
II.2.7)Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique
Fin: 30/06/2024
Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.10)Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11)Information sur les options
Options: non
II.2.13)Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: oui
Identification du projet:

ESF/EFRE

II.2.14)Informations complémentaires

a) Die Interessenten werden gebeten, eine geschäftsübliche Vertraulichkeitserklärung zu unterzeichnen und über das Vergabeportal DTVP einzureichen. Dies ist Voraussetzung für die Versendung der Vergabeunterlagen.

b) Die Beantwortung von Bieterfragen sowie die Kommunikation zwischen Bietern und der Vergabestelle erfolgt über die Plattform Deutsches Vergabeportal http://www.dtvp.de. Bekanntmachungs-ID: CXP4YYVRC4Q. Der Auftraggeber kann von der Beantwortung von Bieterfragen absehen, die nicht über das Vergabeportal eingereicht werden. Rückfragen zu dieser Vergabebekanntmachung werden wegen der Gleichbehandlung der Bewerber nur in Textform und anonymisiert über das Vergabeportal beantwortet. Die Interessenten sind verpflichtet, regelmäßig in ihrem Postfach des Vergabeportals nachzusehen, ob Nachrichten eingegangen sind. Fragen sind spätestens bis zum 04.11.2021 einzureichen. Der Auftraggeber behält sich vor, nach diesem Zeitpunkt eingehende Fragen nicht mehr zu beantworten.

Section III: Renseignements d’ordre juridique, économique, financier et technique

III.1)Conditions de participation
III.1.1)Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession
Liste et description succincte des conditions:

a) Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister oder Nachweis der Eintragung in einem vergleichbaren ausländischen Register, nicht älter als drei Monate ab Datum der Versendung der Auftragsbekanntmachung; in Ermangelung eines solchen eine gleichwertige Bescheinigung eines Gerichts oder einer Verwaltungsbehörde des Ursprungs- oder Herkunftslands.

b) Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §§ 123 und 124 GWB oder etwaiger Selbstreinigungsmaßnahmen nach § 125 GWB (Vordruck in den Vergabeunterlagen enthalten).

Bei Bietergemeinschaften sind die Ziffer III.1.1 geforderten Erklärungen und Nachweise von jedem einzelnen Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen. Sämtliche unter Ziffer III.1.1 geforderten Erklärungen und Nachweise sind Mindestbedingungen der Eignung. Der Auftraggeber behält sich vor, zur ergänzenden Aufklärung über die Eignung des Bieters/der Mitglieder der Bietergemeinschaft und zur Bestätigung von Eigenerklärungen weitere Unterlagen zu fordern.

III.1.2)Capacité économique et financière
Liste et description succincte des critères de sélection:

a) Erklärung über den Gesamtumsatz des Bieters in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (Vordruck in den Vergabeunterlagen enthalten).

b) Erklärung über den Umsatz des Bieters im Bereich Vergaberecht in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (Vordruck in den Vergabeunterlagen enthalten).

c) Bestätigung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckung für Personen- und sonstige Schäden in Höhe von mindestens 5 Mio. EUR pro Schadensfall, wobei die vorstehende Deckungs-summe in jedem Versicherungsjahr mindestens zweifach zur Verfügung stehen muss. Alternativ Aufstellung über die bestehende Haftpflichtversicherung und Bestätigung eines Versicherers, dass im Auftragsfall eine Versicherung in entsprechender Höhe abgeschlossen wird.

Bei Bietergemeinschaften sind die geforderten Nachweise und Erklärungen von allen Mitgliedern zu erbringen (Vordruck in den Vergabeunterlagen enthalten).

Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):

Zu b) Mindestvoraussetzung der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit ist, dass der Bieter in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren Umsätze im Bereich Vergaberecht in Höhe von durchschnittlich 400.000,00 EUR p.a. (netto) erwirtschaftet hat.

III.1.3)Capacité technique et professionnelle
Liste et description succincte des critères de sélection:

a) Erklärung zu der Anzahl der bei dem Bieter/Mitgliedern der Bietergemeinschaft jahresdurchschnittlich fest angestellten Berufsträger in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (Vordruck in den Vergabeunterlagen enthalten).

b) Erklärung zu der Anzahl der bei dem Bieter/Mitgliedern der Bietergemeinschaft jahresdurchschnittlich

Fest angestellten, im Bereich Vergaberecht tätigen Berufsträger mit mehr als 2 Jahren Anwaltszulassung in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (Vordruck in den Vergabeunterlagen enthalten).

c) Referenzen über Beratung von Auftraggebern bei geförderten Vorhaben (Zuwendungsvergaberecht) oder Beratung von Fördermittelgebern im Vergaberecht, die seit dem 01.01.2017 erbracht wurden (Beendigung im Referenzzeitraum ausreichend). Jedes Referenzmandat muss ein Mindesthonorarvolumen von 4.000,-- EUR (netto) aufweisen. Für alle Referenzen sind Auftragsgegenstand, Auftragsort, Auftraggeber, Ansprechpartner des Auftraggebers, Zeitraum der Auftragserbringung, Auftragsvolumen und bei Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen auch der eigene Leistungsanteil nach Art und Umfang anzugeben. (Vordruck in den Vergabeunterlagen enthalten).

d) Angabe über etablierte Qualitätssicherungsprozesse (z.B. DIN-ISO 9001-Zertifizierung).

Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):

Zu b): Mindestvoraussetzung ist eine Anzahl von mindestens 3 im Bereich Vergaberecht tätigen Berufsträger mit mehr als 2 Jahren Anwaltszulassung.

Zu c): Mindestvoraussetzung sind zwei Referenzen gem. lit. c.

III.2)Conditions liées au marché
III.2.1)Information relative à la profession
La prestation est réservée à une profession déterminée
Références des dispositions législatives, réglementaires ou administratives applicables:

Zulassung zur Rechtsanwaltschaft gem. Bundesrechtsanwaltsordnung.

III.2.2)Conditions particulières d'exécution:

Gemäß Vergabeunterlagen

Section IV: Procédure

IV.1)Description
IV.1.1)Type de procédure
Procédure ouverte
IV.1.3)Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
Le marché implique la mise en place d'un accord-cadre
Accord-cadre avec un seul opérateur
IV.1.8)Information concernant l’accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2)Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2)Date limite de réception des offres ou des demandes de participation
Date: 15/11/2021
Heure locale: 14:00
IV.2.3)Date d’envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
IV.2.4)Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
IV.2.6)Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre
L'offre doit être valable jusqu'au: 14/01/2022
IV.2.7)Modalités d’ouverture des offres
Date: 15/11/2021
Heure locale: 14:00

Section VI: Renseignements complémentaires

VI.1)Renouvellement
Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.3)Informations complémentaires:

Die Vergabeunterlagen werden nach Abgabe der Vertraulichkeitserklärungserklärung versendet. Die Vertraulichkeitserklärung wird auf dem Vergabeportal DTVP unter http:// www.dtvp.de zur Verfügung gestellt. Bekanntmachungs-ID: CXP4YYVRC4Q.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YYVRC4Q

VI.4)Procédures de recours
VI.4.1)Instance chargée des procédures de recours
Nom officiel: Vergabekammer des Landes Hessen
Adresse postale: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ville: Darmstadt
Code postal: 64283
Pays: Allemagne
VI.4.3)Introduction de recours
Précisions concernant les délais d'introduction de recours:

Ein Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours
Nom officiel: Vergabekammer des Landes Hessen
Adresse postale: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ville: Darmstadt
Code postal: 64283
Pays: Allemagne
VI.5)Date d’envoi du présent avis:
15/10/2021