Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Bauleistung - 534875-2021

22/10/2021    S206

Deutschland-Halle: Installation von Elektroanlagen

2021/S 206-534875

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Erste Kreativitätsschule Sachsen-Anhalt e.V.
Postanschrift: Max-Liebermann-Str. 4
Ort: Halle
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 06124
Land: Deutschland
E-Mail: info@krea-halle.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.krea-halle.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YJGR01M/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Sickmann & Noth GmbH
Postanschrift: Hans-Poeche-Straße 2
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51 Leipzig, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 04103
Land: Deutschland
E-Mail: johannsen@sickmann-noth.de
Telefon: +49 341-3085450
Fax: +49 341-30854513
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.sickmann-noth.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YJGR01M
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: eingetragener Verein
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

UHU 16 Elektroinstallation

Referenznummer der Bekanntmachung: 6412-21
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bei der ausgeschriebenen Maßnahme handelt es sich um das Los Elektroarbeiten incl. Angebot für Wartungsarbeiten für das Bauprojekt "Neubau Kindertagesstätte Onkel Uhu" für 400 Kinder in Halle.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45315100 Elektrotechnikinstallation
45317000 Sonstige Elektroinstallationsarbeiten
45314000 Installation von Fernmeldeanlagen
45312000 Installation von Alarmanlagen und Antennen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Haflingerstraße 11 06124 Halle

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- 1 St. Hausanschlussverteilung 630A

- 4 St. Unterverteiler bis 250A

- 121 St. Sicherheitsleuchten, Piktogramme als Einzelbatteriesystem

- KNX Sonnenschutzsteuerung, Wetterzentralle, DALI-Umsetzer

- Beleuchtungssteuerung DALI/KNX

- ca. 270 m Unterflurkanal verschiedene Größen

- ca. 18.000 m Kabel und Leitungen bis 5 x 6 mm²

- ca. 530 m Kabel und Leitungen bis 5 x 50 mm²

- ca. 50 m Kabel und Leitungen bis 5 x 240 mm²

- ca. 1900 St. Installationsgeräte Schalter, Steckdosen, Abzweigdosen

- ca. 670 St. Downlights, Panelleuchten, Wannenleuchten, Strahler, RGB Leuchten

- ca. 20 St. Außenleuchten Pollerleuchten, Mastleuchten LPH=5m

- 1 St. AC Ladesäule 2x11 kW

- 1 St. Blitzschutzanlage Klasse III

- 1 St. RWA

- 2 St. FTS

- 3 St. 19 zoll -Datenschrank 42 HE, 9 HE

- ca. 4.000 m Datenleitung

- ca. 150 m LWL-Leitung

- ca. 120 St. Datenanschlüsse

- 6 St. Baustromverteiler inkl. Leitungsanlage

- 60 St. Bauleuchten inkl. Leitungsanlage

1 Angebot für Wartungsvertrag

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 25/05/2022
Ende: 12/07/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Das zur Vergabe zu empfehlende Angebot ist das Angebot, welches nach formeller und rechnerischer Prüfung in der Summe der Anlagenerrichtung und Wartung das wirtschaftlichste Angebot ist. Es werden in diesem Verfahren ausschließlich die Leistungen zur Anlagenerrichtung vergeben.

Der Auftraggeber arbeitet mit einem dynamischen Bauzeitenplan. Die oben unter "Laufzeit des Vertrages" genannten Termine zu Baubeginn und Bauende sind deshalb unverbindlich. Es wird auf Ziffer 1 der Besonderen Vertragsbedingungen (FB 214) und auf Ziffern 10.10 und 10.11 der Weiteren Besonderen Vertragsbedingungen des AG (WBVB) in den Vergabeunterlagen verwiesen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzuweisen.

Das Formblatt 124 liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter

http://www.fastforms.de/cirali/cfs/eject/pdf/16394.pdf?MANDANTID=260&FORMUID=HB-VHB-101-DE-FL

Folgende Erklärungen sind ebenfalls mit dem Angebot einzureichen:

-Erklärung zur Handwerksrolleneintragung - liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter https://evergabe.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/StK/eVergabe/Anlage_6_n_R_.pdf

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzuweisen.

Das Formblatt 124 liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter

http://www.fastforms.de/cirali/cfs/eject/pdf/16394.pdf?MANDANTID=260&FORMUID=HB-VHB-101-DE-FL

Folgende Erklärungen sind ebenfalls mit dem Angebot einzureichen:

- Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit gemäß § 10 Abs. 1 und 3 LVG Sachsen-Anhalt - liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter https://evergabe.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/StK/eVergabe/Anlage_1_n_R_.pdf

- Erklärung zum Nachunternehmereinsatz gemäß § 13 Abs. 2 und 4 LVG Sachsen Anhalt - liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter https://evergabe.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/StK/eVergabe/Anlage_2_n_R_.pdf

-Erklärung zur Beachtung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation gemäß 3 12 LVG Sachsen-Anhalt - liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter https://evergabe.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/StK/eVergabe/Microsoft_Word_-_Anlage_3_n_R_.pdf

Aufträge werden nur an Unternehmen vergeben, die während des gesamten Leistungszeitraums über eine die vertraglichen Leistungen abdeckende Haftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme i. H. v. 1.000.000,00 EUR je Schadensereignis für Sachschäden, 2.000.000,00 EUR je Schadensereignis für Personenschäden und 1.000.000,00 EUR je Schadensereignis für Vermögensschäden verfügen.

Dem Angebot ist ein entsprechender Nachweis über das gegenwärtige Bestehen eines entsprechenden Versicherungsverhältnisses, der nicht älter als sechs Monate sein darf, beizufügen. Sollte die derzeit bestehende Versicherung diese Deckungssummen im Zeitpunkt der Angebotserstellung nicht erreichen, so ist mit der Angebotsabgabe zuzusichern, dass die Deckungssumme im Falle der Zuschlagserteilung entsprechend erhöht und die entsprechende neue Police vor Ausführungsbeginn vorgelegt wird. Die Bieter sind verpflichtet, ein den o. g. Anforderungen entsprechendes Versicherungsverhältnis im Zuschlagsfall bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit zu unterhalten und dies dem Auftraggeber auf gesondertes Verlangen jederzeit nachzuweisen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzuweisen.

Das Formblatt 124 liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter

http://www.fastforms.de/cirali/cfs/eject/pdf/16394.pdf?MANDANTID=260&FORMUID=HB-VHB-101-DE-FL

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Ergänzenden Vertragsbedingungen zum Gesetz über die Vergabe öffentlicher Aufträge in Sachsen-Anhalt zu den § 12, 17 und 18 gelten zusätzlich zu den in den Vergabeunterlagen befindlichen Teilnahmebedingungen EU (FB 212 EU) und Besonderen Vertragsbedingungen (FB EU 214).

Diese Ergänzenden Vertragsbedingungen sind ebenfalls den Vergabeunterlagen beigefügt und sind zusätzlich erhältlich unter:

https://evergabe.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/StK/eVergabe/Microsoft_Word_-_Anlage_4_n__R_.pdf

Es gelten ferner die Weiteren Besonderen Vertragsbedingungen des AG aus den Vergabeunterlagen.

Die Besonderen Vertragsbedingungen in Formblatt 214 werden um die Bestimmungen in FB 241 (Abfall) in den Vergabeunterlagen ergänzt.

Das LV ist entweder im GAEB oder PDF Format einzureichen.

Sämtliche Kommunikation ist ausschließlich über den Kommunikationsbereich des Deutschen Vergabeportals zu führen.

Der Bieter hat dafür Sorge zu tragen, dass die seinem Verantwortungsbereich zuzurechnenden Fehler bei der elektronischen Angebotsübermittlung d. geeignete Maßnahmen ausgeschlossen w. können (rechtzeitiges Hochladen d. Angebots, vorheriger Probelauf, Überprüfung eig. Sicherheitsmaßnahmen/IT-Einstellung., wie z.B. Virenschutz, die einer Übermittlung an das Vergabeportal entgegenstehen).

Er hat bei Problemen und allen sonstigen technischen Fragen sogleich die Hotline unter https://support.cosinex.de zu kontaktieren. In dringenden Fällen steht eine Hotline für Bieter für Fragen zur Bedienung des Portals zur Verfügung:

Service-Telefonnummer: 0900-1-267463

Die Servicezeiten der Hotline sind Montag bis Freitag jeweils von 07.00 bis 17.00 Uhr.

Nachweise zu FB 124:

Zum Nachweis der Eigenerklärung FB 124 VHB Bund ist für Referenzbescheinigungen das Formblatt 444 VHB Bund und für die Angabe Arbeitskräfte das Formblatt "Angaben Arbeitskräfte" (beides in den Vergabeunterlagen) zu verwenden.

Der Auftraggeber arbeitet mit einem dynamischen Bauzeitenplan. Die oben unter "Laufzeit des Vertrages" genannten Termine zu Baubeginn und Bauende sind deshalb unverbindlich. Es wird auf Ziffer 1 der Besonderen Vertragsbedingungen (FB 214) und auf Ziffern 10.10 und 10.11 der Weiteren Besonderen Vertragsbedingungen des AG (WBVB) in den Vergabeunterlagen verwiesen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/11/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/01/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/11/2021
Ortszeit: 10:05
Ort:

SNP Rechtsanwälte mbB

Reichsstraße 4

04109 Leipzig

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers entsprechend § 14 EU VOB/A

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YJGR01M

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. und 2. Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Str. 2
Ort: Halle
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@lvwa.sachsen-anhalt.de
Telefon: +49 345-5141529
Fax: +49 345-5141115
Internet-Adresse: https://lvwa.sachsen-anhalt.de/das-lvwa/wirtschaft-bauwesen-verkehr/wirtschaft/vergabekammern
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

entsprechend den Vorschriften des §§ 160 f GWB

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: SNP Rechtsanwälte mbB
Postanschrift: Reichsstraße 4
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04109
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@snp-online.de
Telefon: +49 341-7100972
Fax: +49 341-7100975
Internet-Adresse: www.snp-online.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/10/2021