Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Supplies - 537362-2021

22/10/2021    S206

Germany-Kiel: Software package and information systems

2021/S 206-537362

Corrigendum

Notice for changes or additional information

Supplies

(Supplement to the Official Journal of the European Union, 2021/S 176-456298)

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority/entity

I.1)Name and addresses
Official name: Arolsen Archives International Center on Nazi Persecution vertreten durch die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Postal address: Küterstr. 30
Town: Kiel
NUTS code: DEF02 Kiel, Kreisfreie Stadt
Postal code: 24103
Country: Germany
E-mail: ralf.kraetschmann@gmsh.de
Telephone: +49 4315991462
Internet address(es):
Main address: www.gmsh.de

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Website mit Indizierungstool und Forum

II.1.2)Main CPV code
48000000 Software package and information systems
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Der Auftrag beinhaltet die Entwicklung einer Website, die alle Informationen und Angebote rund um das Projekt #everynamecounts zusammenführt. Dies umfasst die bestehenden Inhalte der Seite enc.arolsen-archives.org und ein neu zu erstellendes Indizierungstool mit Forum, das die bisher genutzte Crowdsourcing-Plattform Zooniverse ersetzt.

Section VI: Complementary information

VI.5)Date of dispatch of this notice:
19/10/2021
VI.6)Original notice reference
Notice number in the OJ S: 2021/S 176-456298

Section VII: Changes

VII.1)Information to be changed or added
VII.1.2)Text to be corrected in the original notice
Section number: II.2.7
Instead of:

Beginn: 01/12/2021

Ende: 30/05/2022

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Read:

Beginn: 10/01/2022

Ende: 29/07/2022

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Section number: VI.3
Instead of:

Die EU-Richtlinie 24/2014 fordert die barrierefreie Bereitstellung der Vergabeunterlagen (Ausschreibungsunterlagen, Fragen- und Antworten Kataloge, Änderungspakete) für Sie als Wirtschaftsteilnehmer. Wir stellen Ihnen diese Vergabeunterlagen unter www.e-vergabe-sh.de zur Verfügung. Bei allen europaweiten Ausschreibungen ist seit 18.10.2018 das gesamte Vergabeverfahren elektronisch abzuwickeln. Das bedeutet für die Bewerber und Bieter, dass Teilnahmeanträge und Angebote nur noch in elektronischer Form über unsere Vergabeplattform www.e-vergabe-sh.de eingereicht werden können. Die Kommunikation während des Ausschreibungsverfahrens wird ebenfalls nur noch in elektronischer Form erfolgen. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin, dass eine kostenlose Registrierung auf unser Vergabeplattform: www.e-vergabe-sh.de für eine Bewerbung bzw. Angebotsabgabe zwingend notwendig ist. Nach der Registrierung müssen Sie sich mit der e-Vergabe-Plattform der GMSH verknüpfen.

Eine Abgabe der Teilnahmeanträge / Angebote in Papierform ist bei dieser Ausschreibung nicht mehr möglich. Teilnahmeträge / Angebote, die in Papierform eingehen, dürfen seitens der GMSH bei der Prüfung und Wertung nicht mehr berücksichtigt werden.

Für bereits registrierte Wirtschaftsteilnehmer ändert sich der Prozessablauf nicht.

Fragen zur Ausschreibung

Alle Fragen zur Ausschreibung sind ausschließlich in schriftlicher Form bis spätestens 04. Oktober 2021 an die GMSH, z.H. Herr Ralf Krätschmann (e-Vergabesystem, E-Mail: ralf.kraetschmann@gmsh.de ) zu richten. Alle Fragen und Antworten zur Ausschreibung werden in einem Frage-Antwortkatalog erfasst, der ständig unterwww.e-vergabe-sh.de unter der Ausschreibung einsehbar ist.

Mit dem ANGEBOT sind zusätzlich folgende Unterlagen einzureichen:

5. Unterschriebenes Angebotsschreiben mit den Erklärungen, dass Sie die Ausschreibungsbedingungen anerkennen und keine Kartellabreden, Preisbindungen oder ähnliche Abreden getroffen haben und die Wirksamkeit unternehmenseigener Allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB) ausschließen. Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 GWB, § 124 GWB und § 128 GWB vorliegen bzw. Darstellung von Selbstreinigungsmaßnahmen nach § 125 GWB.

6 Aussagekräftige Unternehmensdarstellung inkl. Leistungsportfolio (Name, Anschrift, Rechtsform, Eigentümerstruktur, Organisatorischer Aufbau, Unternehmensgröße, Personal, Standorte, Gründungsdatum,

Historie, Telefon und Telefaxnummer, E-Mail Adresse, Umsatzsteueridentifikationsnummer und der Bankverbindung).

7. Ausgefülltes Preisblatt.

8. Ausgefülltes Leistungsverzeichnis.

9. Kostenkalkulation ist detailliert, nachvollziehbar und an die Struktur der Ausschreibung angepasst abzugeben.

10. Erstellung eines zeitlich strukturierten Umsetzungsplans inklusive Meilensteinen und Arbeitspaketen. Darstellung des geplanten Arbeitsprozesses.

11. Referenzen gem. LV Punkt 4.3.

.

Präsenzvorstellung:

Als Vergabeverfahren wurde ein offenes Verfahren gewählt, bei dem neben der Angebotsabgabe in elektronischer Textform und der Einreichung der Ausschreibungsunterlagen eine Präsenzvorstellung des Bieters vor Ort in Bad Arolsen stattfindet. Nach der Abgabe der oben genannten Inhalte erfolgt die Terminplanung des Besuchs. Bei diesem soll sich der Bieter der Direktion, der Projektleitung und dem Team vorstellen. Diese dient lediglich dem Kennenlernen der Bieter. Der Besuch hat keine Auswirkung auf die Bewertung des Angebots.

.

Präqualifikation:

Zum Nachweis der unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Gesetzestreue und Zuverlässigkeit kann die Bescheinigung der Eintragung in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (www.amtliches-verzeichnis.ihk.de) vorgelegt werden.

.

Darüber hinausgehend geforderte Unterlagen sind zusätzlich vorzulegen.

Fehlen beim Einreichen des Angebots vorzulegende Unterlagen (Nachweise / Erklärungen u. ä.) können diese von der Vergabestelle fristbewehrt nachgefordert werden.

Read:

Die EU-Richtlinie 24/2014 fordert die barrierefreie Bereitstellung der Vergabeunterlagen (Ausschreibungsunterlagen, Fragen- und Antworten Kataloge, Änderungspakete) für Sie als Wirtschaftsteilnehmer. Wir stellen Ihnen diese Vergabeunterlagen unter www.e-vergabe-sh.de zur Verfügung. Bei allen europaweiten Ausschreibungen ist seit 18.10.2018 das gesamte Vergabeverfahren elektronisch abzuwickeln. Das bedeutet für die Bewerber und Bieter, dass Teilnahmeanträge und Angebote nur noch in elektronischer Form über unsere Vergabeplattform www.e-vergabe-sh.de eingereicht werden können. Die Kommunikation während des Ausschreibungsverfahrens wird ebenfalls nur noch in elektronischer Form erfolgen. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin, dass eine kostenlose Registrierung auf unser Vergabeplattform: www.e-vergabe-sh.de für eine Bewerbung bzw. Angebotsabgabe zwingend notwendig ist. Nach der Registrierung müssen Sie sich mit der e-Vergabe-Plattform der GMSH verknüpfen.

Eine Abgabe der Teilnahmeanträge / Angebote in Papierform ist bei dieser Ausschreibung nicht mehr möglich. Teilnahmeträge / Angebote, die in Papierform eingehen, dürfen seitens der GMSH bei der Prüfung und Wertung nicht mehr berücksichtigt werden.

Für bereits registrierte Wirtschaftsteilnehmer ändert sich der Prozessablauf nicht.

Fragen zur Ausschreibung

Alle Fragen zur Ausschreibung sind ausschließlich in schriftlicher Form bis spätestens 26. Oktober 2021 an die GMSH, z.H. Herr Ralf Krätschmann (e-Vergabesystem, E-Mail: ralf.kraetschmann@gmsh.de ) zu richten. Alle Fragen und Antworten zur Ausschreibung werden in einem Frage-Antwortkatalog erfasst, der ständig unterwww.e-vergabe-sh.de unter der Ausschreibung einsehbar ist.

Mit dem ANGEBOT sind zusätzlich folgende Unterlagen einzureichen:

5. Unterschriebenes Angebotsschreiben mit den Erklärungen, dass Sie die Ausschreibungsbedingungen anerkennen und keine Kartellabreden, Preisbindungen oder ähnliche Abreden getroffen haben und die Wirksamkeit unternehmenseigener Allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB) ausschließen. Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 GWB, § 124 GWB und § 128 GWB vorliegen bzw. Darstellung von Selbstreinigungsmaßnahmen nach § 125 GWB.

6 Aussagekräftige Unternehmensdarstellung inkl. Leistungsportfolio (Name, Anschrift, Rechtsform, Eigentümerstruktur, Organisatorischer Aufbau, Unternehmensgröße, Personal, Standorte, Gründungsdatum,

Historie, Telefon und Telefaxnummer, E-Mail Adresse, Umsatzsteueridentifikationsnummer und der Bankverbindung).

7. Ausgefülltes Preisblatt.

8. Ausgefülltes Leistungsverzeichnis.

9. Kostenkalkulation ist detailliert, nachvollziehbar und an die Struktur der Ausschreibung angepasst abzugeben.

10. Erstellung eines zeitlich strukturierten Umsetzungsplans inklusive Meilensteinen und Arbeitspaketen. Darstellung des geplanten Arbeitsprozesses.

11. Referenzen gem. LV Punkt 4.3.

.

Präsenzvorstellung:

Als Vergabeverfahren wurde ein offenes Verfahren gewählt, bei dem neben der Angebotsabgabe in elektronischer Textform und der Einreichung der Ausschreibungsunterlagen eine Präsenzvorstellung des Bieters vor Ort in Bad Arolsen stattfindet. Nach der Abgabe der oben genannten Inhalte erfolgt die Terminplanung des Besuchs. Bei diesem soll sich der Bieter der Direktion, der Projektleitung und dem Team vorstellen. Diese dient lediglich dem Kennenlernen der Bieter. Der Besuch hat keine Auswirkung auf die Bewertung des Angebots.

.

Präqualifikation:

Zum Nachweis der unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Gesetzestreue und Zuverlässigkeit kann die Bescheinigung der Eintragung in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (www.amtliches-verzeichnis.ihk.de) vorgelegt werden.

.

Darüber hinausgehend geforderte Unterlagen sind zusätzlich vorzulegen.

Fehlen beim Einreichen des Angebots vorzulegende Unterlagen (Nachweise / Erklärungen u. ä.) können diese von der Vergabestelle fristbewehrt nachgefordert werden.

Section number: IV.2.2
Instead of:
Date: 08/10/2021
Local time: 07:30
Read:
Date: 29/10/2021
Local time: 07:30
Section number: IV.2.6
Instead of:
Date: 31/12/2021
Read:
Date: 28/02/2021
Section number: IV.2.7
Instead of:
Date: 11/10/2021
Local time: 09:00
Read:
Date: 01/11/2021
Local time: 09:00
VII.2)Other additional information: