Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Supplies - 537450-2021

22/10/2021    S206

Germany-Frankfurt-on-Main: Railway materials

2021/S 206-537450

Modification notice

Modification of a contract/concession during its term

Legal Basis:
Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting authority/entity

I.1)Name and addresses
Official name: DB Netz AG (Bukr 16)
Postal address: Adam-Riese-Straße 11-13
Town: Frankfurt Main
NUTS code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postal code: 60327
Country: Germany
Contact person: Sauter, Markus
E-mail: Markus.M.Sauter@deutschebahn.com
Telephone: +49 71120921682
Fax: +49 6926520063
Internet address(es):
Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Projekt Knoten Halle - Anpassung RBC Halle(West) - Bz 4.500/5.100

Reference number: 20FEI47143
II.1.2)Main CPV code
34946120 Railway materials
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
45234115 Railway signalling works
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
II.2.4)Description of the procurement at the time of conclusion of the contract:

Projekt Knoten Halle - Anpassung RBC Halle(West) - Bz 4.500/5.100

II.2.7)Duration of the contract, framework agreement, dynamic purchasing system or concession
Start: 07/10/2020
End: 31/12/2020
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

Section IV: Procedure

IV.2)Administrative information
IV.2.1)Contract award notice concerning this contract
Notice number in the OJ S: 2020/S 199-483559

Section V: Award of contract/concession

Contract No: 20FEI47143
Title:

Projekt Knoten Halle - Anpassung RBC Halle(West) - Bz 4.500/5.100

V.2)Award of contract/concession
V.2.1)Date of conclusion of the contract/concession award decision:
08/10/2020
V.2.2)Information about tenders
The contract/concession has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor/concessionaire
Official name: Siemens Mobility GmbH
Town: Braunschweig
NUTS code: DE9 Niedersachsen
Country: Germany
The contractor/concessionaire is an SME: no
V.2.4)Information on value of the contract/lot/concession (at the time of conclusion of the contract;excluding VAT)
Total value of the procurement: 1.00 EUR

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Der Auftragswert zur Bekanntmachung vergebener Aufträge (Formular 06 nach Richtlinie 2014/25/EU) wurde mit 1 EUR als fiktiver Wert aus Geheimhaltungsgründen angegeben, um den lauteren Wettbewerb zwischen Unternehmen nicht zu beeinträchtigen (zulässig gemäß SektVO §38, Absatz 6, 4.). Mit dieser Bekanntmachung einer Änderung (Formular 20 nach Richtlinie 2014/25/EU) wird nun der Auftragswert um einen vom Auftraggeber festgelegten Auf- oder Abschlag angegeben, um die Nachvollziehbarkeit als auch weiterhin den Geheimwettbewerb zu gewährleisten. Für die Änderung wird ebenfalls der Auf- bzw. Abschlag berücksichtigt. Dies gilt für VII) 1.6 und VII) 2.3.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemomblerstr. 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
19/10/2021

Section VII: Modifications to the contract/concession

VII.1)Description of the procurement after the modifications
VII.1.1)Main CPV code
34946120 Railway materials
VII.1.2)Additional CPV code(s)
45234115 Railway signalling works
VII.1.3)Place of performance
NUTS code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Halle

VII.1.4)Description of the procurement:

Projekt Knoten Halle - Anpassung RBC Halle(West) - Bz 4.500/5.100

VII.1.5)Duration of the contract, framework agreement, dynamic purchasing system or concession
Start: 07/10/2020
End: 31/12/2021
VII.1.6)Information on value of the contract/lot/concession (excluding VAT)
Total value of the contract/lot/concession: 970 000.00 EUR
VII.1.7)Name and address of the contractor/concessionaire
Official name: Siemens Mobility GmbH
Town: Berlin
NUTS code: DE3 Berlin
Country: Germany
The contractor/concessionaire is an SME: no
VII.2)Information about modifications
VII.2.1)Description of the modifications
Nature and extent of the modifications (with indication of possible earlier changes to the contract):

Mehrkosten für die erforderlichen Anpassungsmaßnahmen zur Inbetriebnahme des äußeren Knoten Halle, Bz 6.100 RBC Halle (West). Der Betrieb der ETCS-Streckenausrüstung erfordert, dass sie über das RBC mit einem ESTW, hier im äußeren Knoten Halle einem ESTW-A, verbunden ist. Im Zeitpunkt der Beauftragung der ETCS-Leistungen auf Grundlage des ursprünglichen Abrufs vom 07.10.2020 lag für die Planung für das ESTW nur eine PT 1 für den Bz 5.100 vor, so dass auch die ETCS-Ausrüstung auf diesem Bz 5.100 aufsetzen musste und entsprechend beauftragt wurde. Der Auftrag umfasste neben der Errichtung des RBC auch den bauzeitlichen Ausbau von Balisen im Bereich der Gleiserneuerung der Strecken 6343 und 6354, was eine Sperrung dieser Strecken erforderte. Bei der Inbetriebnahme des Knoten Halle am 29.11.2021 einschließlich dieser Strecken befindet sich das ESTW-A aber in dem Bz 6.100. Folglich unterscheiden sich nunmehr die Bauzustände des Stellwerks und des RBC der ETCS-Ausrüstung. Um diese wieder anzugleichen sind die Leistungen des Nachtrags entsprechend der Anlage Funktionsmodule zusätzlich erforderlich, damit auch die Strecke auf Grundlage einer PT1 im Bz 6.100 mit ETCS ausgerüstet werden kann. Dies führt zusätzlich zu einer Anpassung der Position der Elemente (PoE), der Abnahmeprüfung und der fachtechnischen PT2 Planprüfung der Anlage sowie zu einer Zusammenschaltung der Labore der Hersteller der ESTW- (Thales) und ETCS-Anlagen (Siemens). Letzteres erfordert auch die Bereitstellung eines Labors für die ETCS-Anlage mit Originalausstattung einschl. Testumgebung zu Prüfzwecken. Mit dem jetzigen Istzustand der ETCS-Anlage (Bz 5.100) ist eine Inbetriebnahme des Sollzustandes „Äußerer Knoten Halle“ nicht möglich.

VII.2.2)Reasons for modification
Need for additional works, services or supplies by the original contractor/concessionaire (Art. 43(1)(b) of Directive 2014/23/EU, Art. 72(1)(b) of Directive 2014/24/EU, Art. 89(1)(b) of Directive 2014/25/EU)
Description of the economic or technical reasons and the inconvenience or duplication of cost preventing a change of contractor:

Die Nachrüstung der bestehenden ETCS-Streckenausrüstung im Bz 6.100 kann nicht durch einen Dritten erbracht werden, weil er das RBC durch ein eigenes ersetzen müsste. Ein eigenes RBC eines anderen Herstellers würde dazu führen, dass die gesamte ETCS-Streckenausrüstung, die über das RBC gesteuert wird zu erneuern ist. Im Rahmen der Erstellung der Streckenausrüstung ETCS im Bz 5.100 wurde bereits ein RBC im Knoten Halle errichtet, welches die ETCS-Ausrüstung der vertragsgegenständlichen Strecken steuert, aber auch weitere bereits von Siemens ausgerüstete und schon im Betrieb befindliche ETCS-Strecken mit weiteren wichtigen Bestandteilen der ETCS-Anlage, insbesondere den Balisen. Daher scheidet auch ein singulärer Austausch des RBC ohne die übrigen Bestandteile der ETCS-Anlage aus. Angesichts der zahlreichen betroffenen Strecken, die neu mit ETCS ausgerüstet werden müssten, wäre dies mit erheblichen zusätzliche Kosten verbunden.

VII.2.3)Increase in price
Updated total contract value before the modifications (taking into account possible earlier contract modifications and price adaptions and, in the case of Directive 2014/23/EU, average inflation in the Member State concerned)
Value excluding VAT: 90 000.00 EUR
Total contract value after the modifications
Value excluding VAT: 1 060 000.00 EUR