Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 537747-2021

22/10/2021    S206

Deutschland-Siegen: Dienstleistungen von Architekturbüros

2021/S 206-537747

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität Siegen
Postanschrift: Adolf-Reichwein-Str. 2a
Ort: Siegen
NUTS-Code: DEA5A Siegen-Wittgenstein
Postleitzahl: 57076
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: ausschreibungen@zv.uni-siegen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.uni-siegen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNY56DC9B/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNY56DC9B
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektsteuerung/ techn. Beratung UB (Hettlage)

Referenznummer der Bekanntmachung: 1.3-01EU2021VV-TNW
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Projektsteuerungs- und weitere technische Beratungsleistungen für die Universitätsbibliothek im Rahmen des Projekts "Siegen. Wissen verbindet"

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71541000 Projektmanagement im Bauwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5A Siegen-Wittgenstein
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Universität Siegen will mit dem Projekt "Siegen. Wissen verbindet" dem Leitbild einer Stadt der kurzen Wege, eine Stadt mit moderner Infrastruktur und einer Stadt, in der alle Bürgerinnen und Bürger ihren Platz finden, folgen. Mit dem Projekt, welches sich unmittelbar an das Projekt "Uni kommt in die Stadt" anschließt, kommen weitere Fakultäten der Universität in die Innenstadt. Darüber hinaus werden Vernetzungen und neue Verbindungen geschaffen.

Die Universität Siegen hat das ehemalige Hettlage-Gebäude erworben, welches die künftige Universitätsbibliothek (UB) aufnehmen soll. Es handelt sich bei dem Vorhaben um die Umnutzung und teilweise Erweiterung einer bestehenden Gebäudesubstanz. Das Gebäude soll möglichst wirtschaftlich realisiert werden. Die Realisierung des Vorhabens soll sich an den Strukturen eines GÜ-/GU-Modell orientieren. Eine weitere Konkretisierung der Aufgaben kann sich in den Bietergesprächen ergeben.

Das Flächenpotential wurde 2018 im Rahmen von Machbarkeitsstudien ergründet. Das Raumprogramm sowie die konzeptionelle Gestaltung der Universitätsbibliothek wurden bereits erstellt und durch das zuständige Ministerium genehmigt. Die Durchführung eines städtebaulichen Wettbewerbs erfolgte bereits mit einem Schwerpunkt im Nahbereich des Baugrundstücks. Die Beauftragung erfolgte in Kooperation mit der Stadt Siegen. Die Überführung der Wettbewerbsergebnisse in einen Masterplan wurde beauftragt. Aus diesem soll im Anschluss der rechtkräftige Bebauungsplan entwickelt werden. Das Büro Machleidt mit Partnern aus Berlin ging als Sieger aus dem Wettbewerb hervor. Derzeitig ist die Weiterbeauftragung in Arbeit. Alle Schritte erfolgen in enger Kooperation mit der Stadt Siegen. Die Schaffung des verbindlichen Baurechts soll bis Ende 2021 erfolgt sein. Das Baugrundstück befindet sich innerhalb des Geltungsbereichs des zukünftigen Bebauungsplans. Das Projekt ist für die Universität und die Stadt Siegen von herausragender Bedeutung in strategischer, politischer und wirtschaftlicher Hinsicht und spielt für die Positionierung und Festigung des Universitätsstandorts Siegen in der Hochschullandschaft Nordrhein-Westfalens als ein attraktiver, moderner Standort für Wissenschaft und Lehre für Studierende und Lehrkräfte sowie Universitätsangehörige eine wichtige Rolle. Daher sucht die Auftraggeberin einen Projektsteuerer und technischen Berater für die Vorbereitung und Begleitung des Vergabeverfahrens sowie für die Erstellung der funktionalen Leistungsbeschreibung. Die projektsteuerungs- und technischen Beratungsleistungen erstrecken sich dabei von den Vorbereitungen der Vergabe über die Begleitung des Vergabeverfahrens (GÜ-/GU-orientiertes Modell) Investorenmodell bis hin zum Zuschlag / Vertragsabschluss mit Investoren.

Darüber hinaus ist durch den Bieter ein Architekturwettbewerb als Realisierungswettbewerb zu betreuen. Die abschließende Strukturierung des Vergabeverfahrens befindet sich noch in Klärung. Es muss auch ein sich anschließendes planungs- und baubegleitendes Controlling angeboten werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Der Auftraggeberin ist vorbehalten, aus den Teilnahmeanträgen nur eine reduzierte Anzahl von Bewerbern

zur Einreichung von Erstangeboten aufzufordern (s. o. Ziffer 3.2). Eine Auswahl wird nach der erreichten Gesamtpunktzahl vorgenommen. Die Punkte werden zu je 20 % anhand des Umsatzes und der Anzahl der qualifizierten Mitarbeiter der Bewerber sowie zu 80 % anhand der Anzahl und Qualität der Referenzen vergeben. Einzelheiten der Bewertung sind aus dem Dokument "Wertungsmatrix Teilnahmewettbewerb" ersichtlich.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben zum Unternehmen

Aktueller Handelsregisterauszug in Kopie (nicht älter als sechs Monate)

Vertraulichkeitserklärung

Angaben zu einer Bewerber / Bietergemeinschaft (falls relevant)

Angaben zu einer Eignungsleihe (falls relevant)

Nachweis Berufshaftpflichtversicherung, die eine Deckungssumme für Personenschäden in Höhe von EUR 3 Mio. und für Sach-, Vermögens- und sonstige Schäden in Höhe von EUR 5 Mio. aufweist, bzw. Erklärung der Versicherung, für den Auftragsfall eine solche Versicherung abzuschließen

Erklärungen über das Nichtbestehen von Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124 GWB

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung zum Gesamtjahresumsatz von mindestens EUR 500.000,00 in jedem der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (im Durchschnitt)

Erklärung zur Mindestmitarbeiterzahl von 6 Mitarbeitern (jahresdurchschnittlich beschäftigte technische qualifizierte Mitarbeiter; Aushilfskräfte, Praktikanten, Werkstudenten sind nicht mitzuzählen) in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe der beruflichen Qualifikation des Projektleiters, des Stellvertretenden Projektleiters, und der für das planungs- und baubegleitende Controlling führend verantwortlichen Person und der für das Inbetriebnahmemanagement führend verantwortlichen Person.

Nachweis der beruflichen Qualifikation des Projektleiters, des Stellvertretenden Projektleiters und der für das planungs- und baubegleitende Controlling und das Inbetriebnahmemanagement führend verantwortlichen Personen.

Die berufliche Qualifikation des Projektleiters, des Stellvertretenden Projektleiters und der für das planungs- und baubegleitende Controlling und das Inbetriebnahmemanagement führend verantwortlichen Personen sind durch persönliche Referenzen und einschlägige Berufserfahrung nachzuweisen.

- Die Projektsteuerungsleistungen sind durch persönliche Referenzen des Projektleiters und des Stellvertretenden Projektleiters nachzuweisen.

- Die Leistungen im Bereich "planungs- und baubegleitendes Controlling" sind durch persönliche Referenzen der für das planungs- und baubegleitende Controlling führend verantwortlichen Person nachzuweisen.

- Die Leistungen im Bereich "Inbetriebnahmemanagement" sind durch persönliche Referenzen der für das planungs- und baubegleitende Controlling und das Inbetriebnahmemanagement führend verantwortlichen Person nachzuweisen.

Es ist erforderlich, dass die Tätigkeit des Projektleiters, des stellvertretenden Projektleiters, und der für das planungs- und baubegleitende Controlling und der für das Inbetriebnahmemanagement führend verantwortlichen Person in jedem der genannten Bereiche durch je zwei persönliche Referenzen nachgewiesen wird. Die durch persönliche Referenzen nachzuweisenden Tätigkeiten müssen nicht jeweils nur in einer einzelnen Referenz nachgewiesen werden. Vielmehr ist auch möglich, dass die Tätigkeiten durch mehr als jeweils zwei Referenzen abgedeckt werden, solange in Summe die nachzuweisenden Tätigkeiten belegt sind.

- Die technischen Beratungsleistungen im Bereich "Erstellung funktionaler Leistungsbeschreibungen / Vergabebegleitung" sind durch persönliche Referenzen des Projektleiters, des Stellvertretenden Projektleiters, und / oder der für das planungs- und baubegleitende Controlling und / oder der für das Inbetriebnahmemanagement führend verantwortlichen Person nachzuweisen. Jeder der genannten Bereiche ist durch eine persönliche Referenz nachzuweisen.

Die persönlichen Referenzen dürfen nicht älter als vier Jahre alt sein, gerechnet ab dem Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmefrist.

Hinsichtlich der Mindestanforderungen zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit durch die Einreichung von Referenzen, beachten Sie bitte die Anforderungen aus Ziffer 4.1 der Teilnahmebedingungen. Auf Grund der limitierten Zeichenanzahl, die im Rahmen der EU-Bekanntmachung zur Verfügung steht, war ein vollständiger Abdruck der Anforderungen hier nicht möglich.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/11/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 03/12/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPNY56DC9B

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48128
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@brms.nrw.de
Internet-Adresse: https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§160 GWB

Gemäß § 160 GWB müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb von 10 Tagen gerügt werden.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/10/2021