Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 538490-2021

22/10/2021    S206

Germany-Berlin: Refuse and waste related services

2021/S 206-538490

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Postal address: Fasanenstraße 87
Town: Berlin
NUTS code: DE300 Berlin
Postal code: 10623
Country: Germany
E-mail: verdingung@bundesimmobilien.de
Internet address(es):
Main address: http://www.bundesimmobilien.de
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
Other activity: Immobilienverwertung und -verwaltung

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Offenes Verfahren (EU-weit) für die Vergabe von Entsorgungsdienstleistungen (Papier, Pappe, Kartonagen) für mehrere Liegenschaften der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Berlin, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Direktion Berlin - VOEK 018-19

Reference number: VOEK 018-19
II.1.2)Main CPV code
90500000 Refuse and waste related services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Leerung und Verwertung von Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) in Umleerbehältern für mehrere Liegenschaften in Berlin

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 0.01 EUR
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE300 Berlin
Main site or place of performance:

Berlin

---

Die Ausschreibung umfasst Liegenschaften in den folgenden Stadtteilen mit der Angabe der relativen Verteilung in %:

- Charlottenburg-Willmersdorf, 8,11%

- Friedrichshain-Kreuzberg, 0,27%

- Lichtenberg-Hohenschönhausen, 5,68%

- Marzahn-Hellersdorf, 0,81%

- Mitte, 16,22%

- Neukölln, 0,54%

- Pankow, 5,14%

- Reinickendorf, 15,41%

- Spandau, 13,78%

- Steglitz-Zehlendorf, 24,86%

- Tempelhof-Schöneberg, 5,14%

- Treptow-Köpenick, 4,05%

II.2.4)Description of the procurement:

Die Leerung und Verwertung von Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) in Umleerbehältern soll an 159 Adressen mit jeweils 370 Anfallstellen für größtenteils Wohnliegenschaften sowie Dienst- und Gewerbeliegenschaften erfolgen. Weitere Informationen wie insbesondere die postalischen Anschriften sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

II.2.5)Award criteria
Price
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 060-150712
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Contract No: VOEK 018-19
Title:

Offenes Verfahren (EU-weit) für die Vergabe von Entsorgungsdienstleistungen (Papier, Pappe, Kartonagen) für mehrere Liegenschaften der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Berlin, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Direktion Berlin - VOEK 018-19

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
18/10/2021
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 5
Number of tenders received from SMEs: 1
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
Number of tenders received by electronic means: 5
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: Berlin Recycling GmbH
Town: Berlin
NUTS code: DE300 Berlin
Postal code: 10829
Country: Germany
The contractor is an SME: no
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Initial estimated total value of the contract/lot: 0.01 EUR
Total value of the contract/lot: 0.01 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde und Leistungsfähigkeit sowie zum Beleg, dass keine Ausschlussgründe gem. §§ 123, 124 GWB vorliegen, Eigenerklärungen und etwaige Nachweise vorzulegen. Für die Eigenerklärungen ist grds. der als Anlage B-04 beigefügte Vordruck „Bieterauskunft“ zu verwenden. Der Bieter kann alternativ zur „Bieterauskunft“ nach § 50 Abs. 1 VgV die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) verwenden. Die Vergabestelle fordert die nicht mit der EEE eingereichten Unterlagen gem. § 50 Abs. 2 VgV nach. Liegen bei einem Unternehmen Ausschlussgründe gem. § 42 Abs. 1 VgV i. V. m. §§ 123, 124 GWB vor, wird es nicht vom Verfahren ausgeschlossen, sofern es nachweist, dass es zureichende Maßnahmen der Selbstreinigung gem. § 125 GWB ergriffen hat. Werden von der Auftraggeberin Eignungskriterien als Mindestanforderungen definiert so führt der fehlende Nachweis zum Ausschluss aus dem Verfahren. Kann ein Bieter aus berechtigtem Grund geforderte Urkunden oder Bescheinigungen nicht beibringen, genügt die Vorlage anderer Dokumente, sofern sie ebenso geeignet sind, die Eignung des Bieters und das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen zu belegen. Bei ausländischen Bietern genügen gleichwertige Bescheinigungen des Herkunftslandes. Werden solche Bescheinigungen in dem betreffenden Land nicht ausgestellt, können sie durch eine Versicherung an Eides statt ersetzt werden. In Staaten, in denen es keine Versicherung an Eides statt gibt, kann diese durch eine förmliche Erklärung ersetzt werden. Nicht in deutscher Sprache verfassten Dokumenten ist eine beglaubigte Übersetzung Ins Deutsche beizufügen. Die Bieter haben zum Nachweis, dass sie die zur ordnungsgemäßen Ausführung des Auftrags von der Auftraggeberin festgelegten Eignungskriterien erfüllen, und zum Nachweis des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen den ausgefüllten Vordruck „Bieterauskunft“ (Vordruck Anlage B-04) zusammen mit dem Angebot einzureichen. Der Nachweis der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen kann ganz oder teilweise durch die Teilnahme an Präqualifizierungssystemen erbracht werden.

Ende der Anforderungsfrist für zusätzliche Auskünfte: 7.5.2021 (12.00 Uhr). Anfragen zu den Vergabeunterlagen sind ausschließlich über die e-Vergabe-Plattform einzureichen. Die Beantwortung der Fragen erfolgt ausschließlich über die e-Vergabe-Plattform. Telefonische Auskünfte werden nicht erteilt.

Ortsbesichtigungen werden nicht angeboten.

Bei technischen Fragen zur Verwendung der e-Vergabe-Plattform wenden Sie sich bitte an e-Vergabe HelpDesk:

Telefon: +49 (0) 22899-610-1234

E-Mail: ticket@bescha.bund.de

Geschäftszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 bis 14.00 Uhr.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Bundes Bundeskartellamt
Postal address: Villemombler Straße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telephone: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Es gelten die Regelungen der §§ 155 ff. GWB. Insbesondere ist § 160 Abs. 3 GWB zu beachten: Verstöße gegen das Vergaberecht, die aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen hervorgehen, müssen bis zum Ablauf der Angebotsfrist gemäß Ziffer IV.2.2) gerügt werden. Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens muss innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingereicht werden (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Postal address: Ellerstraße 56
Town: Bonn
Postal code: 53119
Country: Germany
VI.5)Date of dispatch of this notice:
18/10/2021