Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 538768-2021

22/10/2021    S206

Germany-Ingolstadt: Architectural services for buildings

2021/S 206-538768

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Klinikum Ingolstadt GmbH
Postal address: Krumenauerstraße 25
Town: Ingolstadt
NUTS code: DE211 Ingolstadt, Kreisfreie Stadt
Postal code: 85049
Country: Germany
Contact person: Abteilungsleitung Bau und Technik - Andrea Bugl
E-mail: technik.leitung@klinikum-ingolstadt.de
Internet address(es):
Main address: http://www.klinikum-ingolstadt.de
Address of the buyer profile: https://plattform.aumass.de:443/Veroeffentlichung/av137132
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
Health

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Klinikum Ingolstadt – Generalsanierung und Teilersatzneubau KIGS-TEN - Objektplanung Gebäude und Innenräume, Leistungsphasen 2-9 gemäß §§ 33 ff. HOAI

II.1.2)Main CPV code
71221000 Architectural services for buildings
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Die Klinikum Ingolstadt GmbH plant die angepasste Fortführung der Generalsanierung am Klinikum Ingolstadt.

Die Gesamtmaßnahme ist teilweise als Umbau bzw. Sanierung in Bestand unter laufendem Klinikbetrieb und teilweise als Ersatzneubau in örtlicher Nähe und mit baulicher Anbindung zum Bestand abzuwickeln.

Das vorläufiges Investitionsvolumen (Kostenstand Mitte 2020) beträgt ca. 450 Mio. € brutto (KG 200-700, DIN 276).

Terminlich ist derzeitig folgender Ablauf angedacht:

Leistungsbeginn Vorplanung: ab Mitte 2021,

bauliche Gesamtfertigstellung: Ende 2033.

Es ist beabsichtigt mit dieser Ausschreibung folgende Leistungen (bauabschnitts- und stufenweise) zu beauftragen:

Objektplanung Gebäude und Innenräume (einschl. Abbruchplanung), Leistungsphasen 2-9 gem. §§ 33 ff. HOAI

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 24 414 497.94 EUR
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE211 Ingolstadt, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Klinikum Ingolstadt,

Krumenauerstraße 25,

85049 Ingolstadt

II.2.4)Description of the procurement:

Am Klinikum Ingolstadt erfolgt im Rahmen einer Generalsanierung die sukzessive Erneuerung und Erweiterung der baulichen und medizinischen Flächen und Einrichtungen.

Als Teil dieser Generalsanierung sind über das Teilprojekt KIGS-TEN zum einen Teilersatzneubauten zu errichten und zum anderen Bestandsflächen zu sanieren.

Es ist geplant KIGS-TEN in mehreren Teilbauabschnitten abzuwickeln. Derzeit wird von sechs Teilbauabschnitten ausgegangen.

Basis der abschließenden Bauabschnittsbildung werden neben bauablauftechnischer Abhängigkeiten die Vorgabe der Förderbehörden.

Es ist geplant die Maßnahme über Gelder aus dem Bayerischen Krankenhausgesetz (BayKrG) und über Eigenmittel des Trägers zu finanzieren.

Als Planungsgrundlage dient eine bauliche und funktionelle Zielplanung aus dem Jahr 2020.

Diese Zielplanung sieht vor, Erweiterungsgebäude incl. Dach-Helikopterlandeplatz an der West- und Ostseite des bestehenden Hauptgebäudes zu errichten, bestehende Bettenhäuser in Teilen zu sanieren und in anderen Teilen abzubrechen, eine Energiezentrale neu aufzubauen und das sog. Funktionsgebäude unter laufenden Betrieb in vier Ebenen zu sanieren.

Im Rahmen der hier ausgeschriebenen Planungsleistungen sind u.a. die Funktionsstellen Radiologie, Urologie, Apotheke, Lager, Küche, Pflege, Labor, Notaufnahme, Verwaltung und Technik zu bearbeiten.

Es ist beabsichtigt mit dieser Ausschreibung folgende Leistungen zu beauftragen:

Objektplanung Gebäude und Innenräume (einschl. Abbruchplanung), Leistungsphasen 2-9 gemäß §§ 33 ff. HOAI.

Die Leistungen werden bauabschnitts- und stufenweise beauftragt.

Zunächst wird in der Beauftragungs- bzw. Leistungsstufe 1 die Leistungsphase 2 (Vorplanung) gemäß § 34 HOAI für den 1. Bauabschnitt beauftragt. Die Leistungsphasen 3 bis 9 werden in der weiteren Beauftragungs- bzw. Leistungsstufen abgerufen. Ein Rechtsanspruch auf Gesamtbeauftragung besteht nicht.

II.2.5)Award criteria
Quality criterion - Name: Personelle Besetzung / Weighting: 30
Quality criterion - Name: Fachtechnische Lösungsansätze / Weighting: 20
Quality criterion - Name: Projektanalyse / Weighting: 15
Quality criterion - Name: Gesamteindruck Konzept / Weighting: 5
Cost criterion - Name: Honorarangebot / Weighting: 30
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

— Beauftragungs- bzw. Leistungsstufe 2: Leistungsphasen 3+4 gem. § 34 HOAI;

— Beauftragungs- bzw. Leistungsstufe 3: Leistungsphase 5 gem. § 34 HOAI;

— Beauftragungs- bzw. Leistungsstufe 4: Leistungsphasen 6+7 gem. § 34 HOAI;

— Beauftragungs- bzw. Leistungsstufe 5: Leistungsphasen 8+9 gem. § 34 HOAI.

— Besondere Leistungen Leistungsphase 2:

1) Untersuchen altern. Lösungsansätze nach versch. Anforderungen einschl. Kostenbewertung,

2) Durchführen von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen,

3) Durchführung einer Bauvoranfrage,

4) Anfertigung von bes. Präsentationshilfen, die für die Klärung im Vorentwurfsprozess zunächst nicht zwingend notwendig sind,

5) Aufstellen eines Projektstrukturplanes,

6) Aufstellen und laufendes Fortschreiben eines Raumbuchs.

— Besondere Leistungen Leistungsphase 3:

1) Fortschreiben des Raumbuchs aus LPH 2 um die Arbeitsergebnisse der LPH 3,

2) Anfertigung von besonderen Präsentationshilfen, die für die Klärung im Entwurfsprozess zunächst nicht zwingend notwendig sind,

3) Durchführung von Bemusterungen.

— Besondere Leistungen Leistungsphase 5:

1) Detailliertes Fortschreiben des Raumbuchs aus LPH 3 um die Arbeitsergebnisse der LPH 4+5,

2) Prüfen und Anerkennen von Plänen Dritter, nicht an der Planung fachlich Beteiligter auf Übereinstimmung mit den Ausführungsplänen, soweit die Leistungen Anlagen betreffen, die in den anrechenbaren Kosten nicht erfasst sind,

3) Aufstellen einer Umzugsplanung auf Basis detaillierter Terminpläne unter Verwendung der Angaben weiterer an der Planung fachlich Beteiligter einschl. der Vorgänge Bezug und Nutzungsaufnahme des Projektes durch den AG.

— Besondere Leistungen Leistungsphase 6:

1) Aufstellen von vergleichenden Kostenübersichten unter Auswertung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter,

2) Darstellung von Möglichkeiten zur Budgeteinhaltung bei gleichem Leistungsinhalt bei Budgetüberschreitungen der bepreisten LV’s.

— Besondere Leistungen Leistungsphase 7:

1) Prüfen und Werten von Nebenangeboten mit Auswirkungen auf die abgestimmte Planung,

2) Mitwirken und Mittelabflussplanung (halbjährlich auf die eigenen Gewerke bezogen),

3) Fachliche Vorbereitung und Mitwirken bei Nachprüfungsverfahren,

4) Mitwirken bei der Prüfung von bauwirtschaftlich begründeten Nachtragsangeboten.

— Besondere Leistungen Leistungsphase 8:

1) Aufstellen, Überwachen und Fortschreiben von differenzierten Zeit-, Kosten- oder Kapazitätsplänen,

2) Ausführliches Erörtern der Ergebnisse der Objektüberwachung mit dem Auftraggeber einschließlich Teilnahme an entsprechenden Sitzungen des Aufsichtsgremiums des AG,

3) Technische und Wirtschaftliche Prüfung von Nachtragsangeboten ausführender Firmen. Die Angebote sind mit dem Prüfvermerk "rechnerisch, technisch und wirtschaftlich geprüft" sowie Datum und Unterschrift zu versehen. Bei jeder Nachtragsprüfung ist eine Erläuterung über den Grund der Nachtragsleistung beizulegen und ein Nachweis über die Anspruchsgrundlage zu führen,

4) Erstellen eines Facility-Management-Modells,

5) Überwachen und fortschreiben der Umzugsplanung aus LPH 5 auf Basis detaillierter Terminpläne unter Verwendung der Angaben weiterer an der Planung fachlich Beteiligter einschließlich der Vorgänge Bezug und Nutzungsaufnahme des Projektes durch den AG.

— Besondere Leistungen Leistungsphase 9:

1) Überwachen der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfristen für Mängelansprüche,

2) Erstellen einer Gebäudebestandsdokumentation (Raumbuch, Flächen, CAFM-Pläne, etc.) und Integration in das CAFM-System des AG,

3) Erstellen eines Instandhaltungskonzepts.

— ggf. noch weitere besondere Leistungen.

Die Planungsleistungen werden bauabschnitts- u. stufenweise beauftragt, soweit erwartete Fördermittel für die jeweilige Stufe bewilligt werden, soweit die Finanzierung gesichert ist und soweit keine schwerwiegenden Gründe gegen eine Weiterbeauftragung vorliegen. Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung einzelner Beauftragungsstufen, besonderer Leistungen od. Gesamtbeauftragung besteht nicht.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Der Auftraggeber bzw. dessen Verfahrensbetreuer korrespondiert vorzugsweise über die Vergabeplattform. Bewerbungen sind ausschließlich unter Verwendung der Formblätter für den Teilnahmewettbewerb (Vergabeunterlage B) möglich. Bei Bewerbergemeinschaften ist der Bewerbungsbogen von jedem Mitglied auszufüllen.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 030-073781
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice
The contracting authority will not award any further contracts based on the above prior information notice

Section V: Award of contract

Title:

Klinikum Ingolstadt – Generalsanierung und Teilersatzneubau KIGS-TEN - Objektplanung Gebäude und Innenräume, Leistungsphasen 2-9 gemäß §§ 33 ff. HOAI

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
01/10/2021
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 4
Number of tenders received from SMEs: 4
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
Number of tenders received by electronic means: 4
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: HDR GmbH
Postal address: Ainmillerstraße 35
Town: München
NUTS code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postal code: 80801
Country: Germany
The contractor is an SME: yes
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 24 414 497.94 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Die unter II.2.7 benannten Termine für die Laufzeit des Vertrags beziehen sich auf den geplanten Beauftragungszeitpunkt (Beginn) und die geplante Nutzungsaufnahme der Hauptmaßnahme (Ende). Die Leistungszeit der Mängelbeseitigung, Restabwicklung und Abrechnung der Maßnahme, Erstellung/Übergabe einer vollständigen Dokumentation der erbrachten Planungsleistungen (inkl. Abnahme der Planungsleistungen) sowie die Leistungszeit der kompletten Lph. 9 können zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht exakt angegeben werden, sind daher im genannten Zeitraum nicht enthalten und müssen hinsichtlich der tatsächlichen Laufzeit des Vertrages noch dazugerechnet werden.

Je Bewerber ist nur ein Teilnahmeantrag, je Bieter nur ein Angebot zulässig. Mehrfachbewerbungen bzw. -angebote führen zum Ausschluss vom Verfahren. Als Mehrfachbewerbungen/-angebote gelten auch mehrere Bewerbungen/Angebote von Einzelpersonen innerhalb verschiedener Bietergemeinschaften.

Bewerber bzw. Bieter übermitteln ihre Teilnahmeanträge bzw. Angebote in Textform nach § 126b des Bürgerlichen Gesetzbuchs ausschließlich mithilfe elektronischer Mittel gemäß § 10 VgV über die genannte Vergabeplattform.

Der Bewerber/Bieter trägt das Risiko der fristgerechten Übermittlung seines Teilnahmeantrags/Angebots.

Zusätzliche bzw. ergänzende Angebotsunterlagen werden nicht berücksichtigt.

Die Vergabeunterlagen stehen auf der unter Ziffer I.3) dieser Bekanntmachung genannten Vergabeplattform zum Download zur Verfügung. Fragen und Anmerkungen zu den Vergabeunterlagen sind über die Kommunikationsebene der unter Ziffer I.3) dieser Bekanntmachung genannten Vergabeplattform bis spätestens 6 Kalendertage vor Ablauf der Teilnahmefrist zu richten. Verbindliche Stellungnahmen werden als Erläuterungen, Konkretisierungen oder Änderungen zu den Vergabeunterlagen auf der Vergabeplattform bis 3 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist veröffentlicht. Die Bewerber sind verpflichtet, sich bis 3 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist auf der unter Ziffer I.3) dieser Bekanntmachung genannten Vergabeplattform/Homepage zu informieren, ob sich Erläuterungen, Konkretisierungen oder Änderungen in den Vergabeunterlagen ergeben haben. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Notwendigkeit ergeben kann, die Angebotsfrist auch noch innerhalb dieser 3 Kalendertage zu verschieben. In einem solchen Fall wird unverzüglich ebenfalls auf der unter Ziffer I.3) dieser Bekanntmachung genannten Vergabeplattform informiert.

Es besteht die Möglichkeit der freiwilligen Registrierung auf der unter Ziffer I.3) dieser Bekanntmachung genannten Vergabeplattform. Die Bewerber/Bieter, die sich freiwillig registrieren, werden über die verbindlichen Stellungnahmen auf die eingereichten Fragen und Anmerkungen per E-Mail informiert.

Bei Bietergemeinschaften sind neben der Eigenerklärung gemäß Ziffer III.1.1) auch die weiteren gem. Ziffer III.1.1) bis III.1.3) geforderten Erklärungen und Nachweise von jedem Mitglied gesondert zu erbringen.

Der Auftraggeber behält sich vor, fehlende Erklärungen und Nachweise gemäß § 56 Abs. 2 VgV nachzufordern.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberanzahl nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zugrunde gelegten Kriterien zu hoch, behält sich der Auftraggeber vor, die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern gemäß § 75 Abs. 6 VgV durch Los zu treffen.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
Postal address: Maximilianstraße 39
Town: München
Postal code: 80583
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telephone: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
Internet address: http://www.regierung-oberbayern.de
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch die Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB). Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 und 3 GWB). Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Auftragsberatungszentrum Bayern e. V. (ABZ e. V.)
Postal address: Orleansstraße 10-12
Town: München
Postal code: 81669
Country: Germany
E-mail: info@abz-bayern.de
Telephone: +49 895116-3171
Fax: +49 895116-3663
Internet address: https://www.abz-bayern.de
VI.5)Date of dispatch of this notice:
18/10/2021