Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 538831-2021

22/10/2021    S206

Germany-Hamburg: Technical services

2021/S 206-538831

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Bundesrepublik Deutschland, Deutscher Wetterdienst
Postal address: Bernhard-Nocht-Str. 76
Town: Hamburg
NUTS code: DE600 Hamburg
Postal code: 20359
Country: Germany
E-mail: beschaffung@dwd.de
Telephone: +49 69-80626553
Fax: +49 69-80626563
Internet address(es):
Main address: http://www.dwd.de
I.4)Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)Main activity
Other activity: Meteorologie

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

technischer Vorort-Service (TVS) am internationalen Verkehrsflughafen Erfurt-Weimar des Deutschen Wetterdienstes

Reference number: Vv-46281/21-PAH
II.1.2)Main CPV code
71356000 Technical services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

technischer Vorort-Service (TVS) am internationalen Verkehrsflughafen Erfurt-Weimar des Deutschen Wetterdienstes

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

automatisierten Flugwetterwarte Erfurt-Weimar, Binderslebener Landstraße 100, 99092 Erfurt

II.2.4)Description of the procurement:

technischer Vorort-Service (TVS) am internationalen Verkehrsflughafen Erfurt-Weimar des Deutschen Wetterdienstes

II.2.5)Award criteria
Price
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Award of a contract without prior publication of a call for competition in the Official Journal of the European Union in the cases listed below
  • The works, supplies or services can be provided only by a particular economic operator for the following reason:
    • absence of competition for technical reasons
Explanation:

Aus folgenden technischen Gründen ist nur ein begrenzter Wettbewerb möglich:

Mit der Automation der Flugwetterbeobachtung (Projekt AutoMETAR) wird im Falle

einer Störung des vollautomatischen Wetterbeobachtungssystems des Flughafens

(ASDUV) schnellstmöglich, in der Regel spätestens innerhalb von 6h, eine

Instandsetzung erfolgen müssen.

Diese Anforderungen sind an den Verkehrsflughäfen anzuwenden:

- Antrittszeit zum Störungsort von kleiner 60 Minuten nach Alarmierung

- Zugangs- und Fahrberechtigungen zu allen Bereichen des Flughafens (insb.

Sensorstandorte und Flugwetterwarte) und sehr gute Ortskenntnisse

- Auf dem Flughafengelände zugelassene Fahrzeuge, die sich bereits auf dem

Flughafengelände befinden, um die Antrittszeit sicher erfüllen zu können

- Zugänge zum Sicherheitsbereich der DFS und ein eigenes Rufzeichen für den

Funkkontakt zur DFS

- Bereitschaftsdienst 24/7

Diese zwingenden Anforderungen können technisch nur der Flughafenbetreiber

bzw. eine am Flughafen ansässige Firma, z.B. die Flughafenfeuerwehr/die

Elektroabteilung/die Verkehrsaufsicht oder andere Firmen des Flughafens.

IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Title:

technischer Vorort-Service (TVS) am internationalen Verkehrsflughafen Erfurt-Weimar des Deutschen Wetterdienstes

A contract/lot is awarded: no
V.1)Information on non-award
The contract/lot is not awarded
Other reasons (discontinuation of procedure)

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
Town: Bonn
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Unternehmen haben gemäß § 97 Absatz 6 GWB einen Anspruch darauf, dass die

Bestimmungen über das Vergabeverfahren durch den öffentlichen Auftraggeber

eingehalten werden.

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von

Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb einer

Frist von 10 Kalendertagen beim öffentlichen Auftraggeber zu rügen (§ 160

Absatz 3 Nr. 1 GWB).

Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen

erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung

benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem

öffentlichen Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Absatz 3 Nr. 2-3 GWB).

Teilt der öffentliche Auftraggeber dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht

abhelfen zu wollen, so besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach

Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der zuständigen Stelle

für Nachprüfungsverfahren zu stellen (§ 160 Absatz 3 Nr. 4 GWB).

Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen,

werden gemäß 134 GWB hierüber informiert. Dies gilt auch für Bewerber, denen

keine Information über die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt

wurde, bevor die Mitteilung über die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen

Bieter ergangen ist.

Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information durch

den öffentlichen Auftraggeber geschlossen werden; bei Übermittlung der

Information per Fax oder auf elektronischem Wege beträgt diese Frist 10

Kalendertage. Sie beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch

den öffentlichen Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter

und Bewerber kommt es nicht an.

Ein Antrag auf Nachprüfung ist schriftlich an die zuständige Stelle für

Nachprüfungsverfahren zu richten:

Bundeskartellamt

Vergabekammer des Bundes

Villemombler Straße 76

53123 Bonn

Telefon: +49 (0)228 / 94 99-421, -561, -578

Fax: +49 (0)228 / 94 99-163

VI.5)Date of dispatch of this notice:
19/10/2021