Services - 539972-2021

22/10/2021    S206

Deutschland-Mannheim: Technische Planungsleistungen

2021/S 206-539972

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: MVV Umwelt Asset GmbH
Postanschrift: Otto-Hahn-Straße 1
Ort: Mannheim
NUTS-Code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
Postleitzahl: 68169
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraleinkauf KL.E, Herr Robin Scheutzel
E-Mail: einkauf-300@mvv.de
Telefon: +49 6212902590
Fax: +49 6212902676
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.mvv.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.mvv.de/partner/lieferanten/zentraleinkauf/eu-ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Abwärmenutzung Turbine

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71356400 Technische Planungsleistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die MVV Umwelt Asset GmbH (AG) plant das bisher nicht genutzte Abwärmepotential einer Kondensationsturbine im Wasser-/Dampfkreislauf einer Abfallbehandlungsanlage am Heizkraftwerk Mannheim (HKW) für die Fernwärmversorgung nutzbar zu machen.

Hierfür sind die Planungsleistung (LPH 1-4 & 6-8) zu erbringen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 800 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

Mannheim - Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Anfrage sind alle erforderlichen Leistungen für die Generalplanung um die Nutzung der Abwärme einer Kondensationsturbine zu ermöglichen, gemäß der Leistungsphasen (LPH) 1 bis 4 und 6 bis 8 nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure in der Fassung von 2021 (nachfolgend HOAI 2021)

Für die Realisierung des Vorhabens soll für die Vergabe an auszuführende Unternehmen in folgende zwei Anlagenbereiche (zukünftige Lose) aufgeteilt werden:

- Anlagenbereich 1 – Hauptanlage (zukünftig Los 1)

- Anlagenbereich 2 – Rohrleitungstrasse (zukünftig Los 2)

Die zu erbringenden Planungsleistungen umfassen das Gesamtprojekt (Anlagenbereiche 1 und 2). Der Leistungsumfang untergliedert sich in die Leistungsphasen 1 bis 4 und 6 bis 8 der HOAI für die zuvor definierten Anlagenbereiche 1 und 2.

Mit der Auftragserteilung wird zunächst Prozessschritt 1 mit den Leistungsphasen 1 bis 3 beauftragt. Der AG behält sich vor, den Prozessschritt 2 mit den Leistungsphasen 4, 6 und 7 zu einem späteren Zeitpunkt zu beauftragen. Ebenso behält sich der AG vor, den Prozessschritt 3 mit der Leistungsphase 8 zu einem späteren Zeitpunkt zu beauftragen, entweder nur Teil A (Back-Office-Leistungen), optional auch Teil B (örtliche Bauüberwachung).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 800 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Leistungsphase 8: örtliche Bauüberwachung

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Bieter ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen

Versicherungsträgers vorzulegen.

2. Nachweis, dass keine Steuer- Abgabeschuld vorliegen (z. B. Unbedenklichkeitsbescheinigungen des

Finanzamtes).

3. (Selbst-) Erklärung über die ordnungsgemäße Abführung von Beiträgen an die Sozialversicherungsträger

4. (Selbst-) Erklärung, dass keine Insolvenz beantragt oder eröffnet ist.

5. Handelsregister (HR)-Auszug

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Umsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren bezogen auf die ausgeschriebene Leistung,

2. Bilanz oder Bilanzauszüge der letzten 3 Geschäftsjahre bezogen auf die ausgeschriebene Leistung

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Angabe von min. einem Referenzkunden (inklusive Angabe eines Ansprechpartners mit Kontaktdaten) für ein vergleichbares Projekt als

Auftragnehmer oder über Konsortialpartner/Sublieferant in der EU

2. Nachweis min. einer vergleichbaren Referenzanlage in den letzten 10 Jahren für die Vorplanung sowie Entwurfsplanung eines Umbaus bzw. einer Ergänzung einer Bestandsanlage eines Wasser-/Dampfsystems unter Anwendung von Wärmetauschern, Pumpen, Stahlbau, Rohrleitungstrassen etc.

3. Nachweis min. einer vergleichbaren Referenzanlage in den letzten 10 Jahren für die Durchführung einer Genehmigungsplanung für eine

genehmigungsbedürftige Anlage (Baugenehmigung) in der Bundesrepublik Deutschland

4. Nachweis min. einer vergleichbaren Referenzanlage in den letzten 5 Jahren für die Erstellung von Ausschreibungsunterlagen entweder

für eine GU-Ausschreibung oder für die Gewerke Bau, Verfahrenstechnik, Anordnungsplanung, Rohrleitung, technische Gebäudeausrüstung und Elektro- und Leittechnik

5. Das Qualifikationsprofil sowie die Erfahrungen der Fachkräfte, die eingesetzt werden sollen, ist anzugeben. (Lebensläufe) Personalstärke

und Verfügbarkeit des Fachpersonals im Realisierungszeitraum (Leistungen können auch von externen Dienstleistern abgedeckt werden); Eine Darstellung, wie Gewerke abgedeckt werden, ist mit dem Angebot abzugeben.

5.1 Qualifizierung von jeweils min. 1 Mitarbeiter der folgenden Fachbereiche durch einen fachlichen Lebenslauf mit vergleichbaren Referenzprojekten aus dem Bereich der angefragten Planung, die auch für die Projektbearbeitung vorgesehen sind (Ausbildung als Dipl. Ing., Master of Eng./Sc., mindestens jedoch Bachelor):

A) Projektleitung, B) Verfahrenstechnik, C) Bau, D) Elektrotechnik E) Anordnungsplaner F) Genehmigungsplaner (Zertifiziert für BRD)

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Schriftliche Bestätigung oder Nachweis, dass sich Ihr Unternehmen zu den Prinzipien des UN Global Compact bekennt.

III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

im Bedarfsfall:

- Vertragserfüllungsbürgschaften

- Anzahlungsbürgschaften

- Gewährleistungsbürgschaften

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/11/2021
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 23/11/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bitte beachten Sie, das die präqualifizierten Unternehmen explizit zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Im

ersten Schritt sind der Vergabestelle nur die Eignungsnachweise vorzulegen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Kapellenstraße 17
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 7219264049
Fax: +49 7219263985
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Fristen des § 160 Abs. 3 Ziff. 1-4 GWB sind zu beachten. Danach ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig,

soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/10/2021