Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Dienstleistungen - 554096-2020

18/11/2020    S225

Deutschland-Ludwigshafen: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2020/S 225-554096

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Ludwigshafen am Rhein, Bauverwaltung
Postanschrift: Jaegerstraße 1
Ort: Ludwigshafen
NUTS-Code: DEB34 Ludwigshafen am Rhein, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 67059
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadtverwaltung Ludwigshafen – Bauverwaltung Frau Boder-Schneider
E-Mail: submission@ludwigshafen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.ludwigshafen.de
Adresse des Beschafferprofils: www.ludwigshafen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalplanerleistungen für den Ersatzbau der Hochstraße Süd (B37) Abschnitt Pilzhochstraße

Referenznummer der Bekanntmachung: 2020/141
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistungen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 85 595 142.40 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB34 Ludwigshafen am Rhein, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Ludwigshafen am Rhein

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungsleistungen als Generalplaner für den Ersatzneubau der Hochstraße Süd (B37) im Stadtgebiet von Ludwigshafen, die aufgrund irreparabler Beschädigungen der Brückenkonstruktion abgerissen und durch eine neue Straßenbrücke einschließlich (voraussichtlich) Lärmschutzwänden und den Anschlüssen in Richtung Westen und Osten ersetzt wird. Zudem sind an den angrenzenden Brückenbauwerken („Überführung der Walzmühle Passage", „Überführung der Rheinuferstraße" und die „Weiße Hochstraße") der Asphaltbelag neu herzustellen. Aufgrund des im Februar 2020 verabschiedeten „Gesetzes zur weiteren Beschleunigung von Planungs-und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich" ist es möglich, den Neubau eines Brückenzuges als Ersatz für die Pilzhochstraße an gleicher Stelle bei gleicher Leistungsfähigkeit genehmigungsfrei umzusetzen. Der Bauablauf soll den angrenzenden Verkehrsverlauf möglichst wenig beeinträchtigen. Der Individualverkehr soll während aller Bauphasen weitestgehend aufrechterhalten werden. Die Maßnahme an der Hochstraße muss so schnell wie möglich umgesetzt werden, da der Ersatzneubau verkehrlich zwingende Voraussetzung für die Durchführung der geplanten Baumaßnahmen der Hochstraße Nord ist. Die Planung der Bauphasen und Verkehrsbeziehungen muss auch die Belange der anliegenden Unternehmen und Anwohner berücksichtigen. Bei der Bauphasenplanung und Festlegung von wichtigen Bauvorgängen sind zudem die Umweltaspekte (Lärm, Lufthygiene, Artenschutz) zu berücksichtigen. Der Rückbau der Hochstraße Süd wird voraussichtlich noch im Jahr 2020 abgeschlossen. Die vom Generalplaner zu erbringenden Leistungen sind insbesondere:

— Leistungsbild Ingenieurbauwerke (Lph 1 bis 3 und 6 bis 9),

— Leistungsbild Tragwerksplanung (Lph 1 bis 3 und 6),

— Leistungsbild Verkehrsanlagen ((Lph 1 bis 3 und 6 bis 9),

— Leistungsbild Technische Ausrüstung (Lph 1 bis 3 und 6 bis 9),

— Schallimmissionen/Lärmgutachten,

— Umweltgutachten,

— Vermessungsleistungen,

— sowie zahlreiche weitere Besondere Leistungen Die Beauftragung der Baufirmen soll auf Grundlage der Entwurfs-/Genehmigungsplanung erfolgen, die Ausführungsplanung von den ausführenden Firmen erbracht werden. Der Generalplaner hat daher in einer ersten Stufe die Lph 1 bis 3 zu erbringen. In weiteren Stufen die unterstützende Prüfung der konzeptionellen Ausführungsplanung des/der ausführenden Unternehmen sowie die Lph 8 (Bauoberleitung/örtliche Bauüberwachung). Inhalt und der Umfang der einzelnen Planungsleistungen sind im Generalplanervertrag, insbesondere in seinen Anlage I.3.1 bis I.3.4 dargestellt, der den Ausschreibungsunterlagen beiliegt. Da das Projekt aller Voraussicht nach mit zuschussfähigen Kosten vom Bund und Land gefördert wird, sind in allen Projektphasen die Formalitäten der Förderauflagen zu beachten und zwingend anzuwenden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektteam / Gewichtung: 20,00
Qualitätskriterium - Name: Projektdurchführung / Gewichtung: 15,00
Qualitätskriterium - Name: Fachliche Planungsaufgabe / Gewichtung: 30,00
Preis - Gewichtung: 35,00
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Vorgesehen ist eine stufenweise Beauftragung. Zunächst beauftragt werden — wie auch aus § 3 Ziff. 3 i. V. m Anlagen I.3.2 bis I.3.4 des beigefügten GeneVralplanervertrags ersichtlich — die Leistungen bis einschließlich der Lph 3 (Stufe 1). Der Auftraggeber behält sich vor, die optional beauftragten Leistungen der Stufe 2 (Lph 6 und 7) und der Stufe 3 (Leistungsphasen 8 und 9, örtliche Bauüberwachung) einzeln oder im Ganzen abzurufen. Es besteht kein Anspruch des Auftragnehmers auf Abruf der lediglich optional beauftragten Leistungsbestandteile. Die Leistungen der Stufe 2 und der Stufe 3 können auch nur teil- und abschnittsweise bezogen sowohl auf Bauteile bzw. Einzelmaßnahmen als auch auf einzelne Handlungsbereiche oder Teile davon beauftragt werden. Ein Anspruch auf Übertragung weiterer Stufen oder Teilen hiervon besteht nicht.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 087-207629
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Generalplanerleistungen für den Ersatzbau der Hochstraße Süd (B37) Abschnitt Pilzhochstraße

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
09/11/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: IGS INGENIEURE GmbH & Co. KG
Postanschrift: Kantstraße 5
Ort: Weimar
NUTS-Code: DEG05 Weimar, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 99425
Land: Deutschland
E-Mail: vgv@igs-ib.de
Telefon: +49 3643 / 5428-0
Fax: +49 3643 / 5428-99
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 8 195 142.47 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 5 349 363.28 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Stiftsstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Ludwigshafen, Bauverwaltung
Postanschrift: Jaegerstraße 1
Ort: Ludwigshafen
Postleitzahl: 67059
Land: Deutschland
E-Mail: submission@ludwigshafen.de
Internet-Adresse: www.ludwigshafen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/11/2020