Diese Website wird derzeit vor dem Hintergrund des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union aktualisiert. Falls Inhalte diesem Austritt noch nicht Rechnung tragen, ist dies unbeabsichtigt und wird berichtigt.

Bauleistung - 55466-2020

05/02/2020    S25    Bauleistung - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Tirschenreuth: Rohbauarbeiten

2020/S 025-055466

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Tirschenreuth
Postanschrift: Maximilianplatz 35
Ort: Tirschenreuth
NUTS-Code: DE23A
Postleitzahl: 95643
Land: Deutschland
E-Mail: vergaben-bauamt@stadt-tirschenreuth.de
Telefon: +49 963160930
Fax: +49 963160947

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.stadt-tirschenreuth.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=183993
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.staatsanzeiger-eservices.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revitalisierung Maximilianplatz 38 in Tirschenreuth

Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-183993
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45223220
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Umbau und Sanierung des unter Ensembleschutz stehendem Gebäude Maximilianplatz 38 und Erstellung eines neuen Anbaus.

Das Bestandsgebäude wird umgebaut, zum Teil unterkellert und daran angrenzend eine Tiefgarage mit ebenerdig einfahrbarer Zufahrt erstellt.

Über der Tiefgarage befindet sich ein begrünter Innenhof sowie ein zweigeschossiges Verwaltungsgebäude mit Büroeinheiten, Besprechungsräumen und einem Sitzungssaal.

Das Baufeld befindet sich in direktem Umfeld des Marktplatzes sowie der Stadtpfarrkirche Tirschenreuth mit direkt angrenzender Nachbarbebauung an der Südseite des Grundstücks.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 2 400 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45262700
45262310
45262522
45111100
45223220
45112000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE23A
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tirschenreuth

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Bauvorhaben umfasst weitgreifende Abbrucharbeiten innerhalb des unter Ensembleschutz stehendem Bestandsgebäudes zur Neuorganisation der Räumlichkeiten, sowie die Öffnung der Westfassade zum Rückbau der vorhandenen Wände und Decken im Inneren des Gebäude. Dieser Abbruch soll teil mittels schwerem Abbruchgerät erfolgen. Zum Einbringen der notwendigen Behilfs- und Baustoffe wird der vorhandene Dachstuhl für die Rohbauarbeiten abgenommen und die Außenwände sowie die angrenzende Nachbarbebauung mittels Lastböcken gesichert und in Teilbereichen mittels abschnittsweiser Unterfangung bis auf das Gründungsniveau der neuen Tiefgarage in ca. 4 m Tiefe unterfangen.

Die im Gefälle verlaufende neue Tiefgarage für ca. 25 Stellplätze reicht bis unter das vorhandene Gebäude und wird in WU-Bauweise erstellt. Für die Gründungsarbeiten der Tiefgarage werden Erd- und Rückbauarbeiten von morschem Fels notwendig.

Um eine direkte Verbindung des Bestandgebäudes zur neuen Tiefgarage zu schaffen, wird im Bestandsgebäude eine neue vertikale Erschließung über 3 Geschosse mittels einer Stahlbeton-Fertigteiltreppe sowie einem Aufzugsschacht errichtet. Der neue Fußboden und die neuen Geschossdecken werden in Ortbeton ausgeführt. Die vorhandene Fassade wird nach historischem Vorbild überarbeitet und neu gegliedert, wofür umfassende Mauerwerksabbruch- und ergänzungsarbeiten notwendig sind.

Über der neuen Tiefgarage, in direkter Verbindung zum Altbau, entsteht ein zweigeschossiger Verwaltungsbau, öffentliche Toiletten, sowie ein raumhaltiger Sitzungssaal in Mauerwerks- und Stahlbetonbauweise mit Satteldächern.

Die wesentlichen Rohbaumaßnahmen umfassen ca.:

150 m3 Abbruch bestehender Wände EG und OG:

— 91 m3 Abbruch der Stahlbetonbodenplatten,

— 370 m3 Aushub im Bereich des Bestandsgebäudes,

— 90 m3 Baugrubenaushub, Fels im Bereich des Bestandsgebäudes,

— 290 m3 Erdaushub,

150 m3 Abbruch bestehender Wände EG und OG:

— 91 m3 Abbruch der Stahlbetonbodenplatte,

— 370 m3 Aushub im Bereich des Bestandsgebäudes,

— 90 m3 Baugrubenaushub, Fels im Bereich des Bestandsgebäudes,

— 290 m3 Erdaushub,

— 620 m3 Baugrubenaushub Tiefgarage,

— 650 m2 Schalung für Wände Tiefgarage,

— 680 m2 Stahlbetondecke über Tiefgarage,

— 150 m3 Stahlbeton für Wände,

— 430 m3 Stahlbeton für Decke der Tiefgarage,

— 110 t Matten- und Stabstahlbewehrung,

— 320 m2 24er Innenwände,

— 300 m2 Fassadenmauerwerk ca. 50 cm,

— 2 100 m2 Schalung für Wände und Decken.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/05/2020
Ende: 30/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

RÖFE

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Direkter Link zur Eigenerklärung – siehe Link https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=183993

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/03/2020
Ortszeit: 10:55
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 24/05/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/03/2020
Ortszeit: 11:00
Ort:

Maximilianplatz 35

95643 Tirschenreuth

Rathaus 1. Stock

Kleiner Sitzungssaal

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Gem. Satz 1 $ 14 EU Abs. 1 VOB/A:

Die Öffnung der Agebote wird von mindestens 2 Vertretern des öffentlichen Auftraggebers gemeinsam an einem Termin (Öffnungstermin) unverzüglich nach Ablauf der Angebotsfrist durchgeführt.

Bieter nehmen am Eröffnungstermin nicht teil.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837

Internet-Adresse: https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/02/2020