Bauleistung - 555619-2020

20/11/2020    S227

Deutschland-Lübben: Gipskartonarbeiten

2020/S 227-555619

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Dahme-Spreewald
Nationale Identifikationsnummer: DE406
Postanschrift: Beethovenweg 14
Ort: Lübben
NUTS-Code: DE406 Dahme-Spreewald
Postleitzahl: 15907
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Amt für Gebäude- und Immoblienmanagement
E-Mail: doreen.gefaeller@dahme-spreewald.de
Telefon: +49 3546-202337
Fax: +49 3546-202321
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.dahme-spreewald.info
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalsanierung Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, Los 15 — Trockenbau

Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-363
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45324000 Gipskartonarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Trockenbau und Akustik:

— ca. 130 qm Montagewände,

— ca. 30 qm Doppelständer-Montagewände,

— ca. 40 qm Vorsatzschalen,

— ca. 150 lfm Verkofferung/Bekleidung für Installations- und Rohrleitungen,

— ca. 70 qm Dachschräge verkleiden, ca. 100 qm Drempelverkleidung,

— ca. 50 St. Lieferung von Revisionsklappen,

— ca. 60 qm GK Verkleidung Holzstützen R30 ca. 200 qm Montagedecke, glatte Decke,

— ca. 60 m Deckenverkleidung an Unterzügen, dreiseitig,

— ca. 200 m Deckenverkofferung, Abmaße ca. 60 x 100 cm,

— ca. 1 250 qm Akustikdecke, Holzwolle, abgehängt, Stahlschienensystem,

— ca. 400 qm Akustikdecke, Holzwolle, abgehängt, Stahlschienensystem, schwer entflammbar,

— ca. 185 St. Ausschnitte für Langleuchten,

— ca. 165 qm Wandbekleidung, Holzwolle, akustisch wirksam,

— ca. 260 qm Echtholz-Akustikpaneel, absorbierend, abgehängt,

— ca. 65 qm Echtholz-Akustikpaneel, absorbierend, abgehängt, imprägniert, schwer entflammbar,

— ca. 7 St. Revisonsklappen in Holz-Akustikelemente, 1 St. Verle.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 195 117.90 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45323000 Schalldämmungsarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE406 Dahme-Spreewald
Hauptort der Ausführung:

Generalsanierung Friedrich-Wilhelm-Gymnasium

Köpenicker Straße 2b

15711 Königs Wusterhausen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Trockenbau und Akustik:

— ca. 130 qm Montagewände,

— ca. 30 qm Doppelständer-Montagewände,

— ca. 40 qm Vorsatzschalen,

— ca. 150 lfm Verkofferung/Bekleidung für Installations- und Rohrleitungen,

— ca. 70 qm Dachschräge verkleiden, ca. 100 qm Drempelverkleidung,

— ca. 50 St. Lieferung von Revisionsklappen,

— ca. 60 qm GK Verkleidung Holzstützen R30 ca. 200 qm Montagedecke, glatte Decke,

— ca. 60 m Deckenverkleidung an Unterzügen, dreiseitig,

— ca. 200 m Deckenverkofferung, Abmaße ca. 60 x 100 cm,

— ca. 1 250 qm Akustikdecke, Holzwolle, abgehängt, Stahlschienensystem,

— ca. 400 qm Akustikdecke, Holzwolle, abgehängt, Stahlschienensystem, schwer entflammbar,

— ca. 185 St. Ausschnitte für Langleuchten,

— ca. 165 qm Wandbekleidung, Holzwolle, akustisch wirksam,

— ca. 260 qm Echtholz-Akustikpaneel, absorbierend, abgehängt,

— ca. 65 qm Echtholz-Akustikpaneel, absorbierend, abgehängt, imprägniert, schwer entflammbar,

— ca. 7 St. Revisonsklappen in Holz-Akustikelemente, 1 St. Verlegeplan/Elementierung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Folgende Zwischentermine sind zu beachten:

— Trockenbauwände ab 50. KW 2020,

— Akustikdecke ab 09. KW 2021.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 145-356203
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 2020-363
Bezeichnung des Auftrags:

Generalsanierung Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, Los 15 — Trockenbau

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
16/11/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 8
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 8
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 8
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Schröder Bau GmbH
Postanschrift: Plauener Straße 160
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 13053
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 258 690.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 195 117.90 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 3318661610
Fax: +49 3318661652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 3318661610
Fax: +49 3318661652
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Unternehmen haben Anspruch auf Einhaltung der bieter- und bewerberschützenden Bestimmungen über das Vergabeverfahren gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist ein Verstoß unverzüglich beim öffentlichen Auftraggeber zu rügen (§160 Abs. 3 Nr. 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen – GWB).

Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ende der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe bzw. Einreichung der Bewerbung gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber geltend gemacht werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2-3 GWB).

Teilt der öffentliche Auftraggeber dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, so ist das Unternehmen berechtigt, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer zu stellen. Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden vom öffentlichen Auftraggeber nach § 134 GWB darüber informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Tage nach Absendung der Information, bzw. 10 Tage nach Absendung der Information auf elektronischem Weg geschlossen werden. Die Frist beginnt mit dem Tag der Absendung durch den öffentlichen Auftraggeber.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim N´ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 3318661610
Fax: +49 3318661652
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2020