Bauleistung - 556018-2020

20/11/2020    S227

Deutschland-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen

2020/S 227-556018

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Blömeke, Michael
E-Mail: michael.bloemeke@deutschebahn.com
Telefon: +49 20330174768
Fax: +49 6926557894
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

S-Bahn S13, Troisdorf — Bonn Oberkassel — Los 08: Ingenieurbau Nord

Referenznummer der Bekanntmachung: 16FEI22319
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221000 Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34928230 Lärmschutzzäune
44212100 Brücke
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Das Baulos 08: Ingenieurbau Nord umfasst Bauleistungen in einem Baufeld mit einer Gesamtlänge von ca. 2,8 km Mit folgenden Leistungen:

— Erstellung von Baustraßen,

— Vorbereitende Arbeiten am Bahnkörper,

— Erstellung eines Versickerungsbeckens,

— Verbreiterung einer Fußgängerunterführung,

— Verbreiterung von 2 Eisenbahnüberführungen,

— Neubau von 2 Eisenbahnüberführungen,

— Neubau von 2 Straßenüberführungen,

— Erstellung Schallschutzwände.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 02/01/2017
Ende: 15/07/2022
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 16FEI22319
Bezeichnung des Auftrags:

S-Bahn S13, Troisdorf — Bonn Oberkassel — Los 08: Ingenieurbau Nord

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
07/12/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Starbag AG
Ort: Overath Vilkerath
NUTS-Code: DEA2B Rheinisch-Bergischer Kreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 20 695 513.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45221000 Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34928230 Lärmschutzzäune
44212100 Brücke
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Troisdorf

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Baulos 08: Ingenieurbau Nord umfasst Bauleistungen in einem Baufeld mit einer Gesamtlänge von ca. 2,8 km Mit folgenden Leistungen:

— Erstellung von Baustraßen,

— Vorbereitende Arbeiten am Bahnkörper,

— Erstellung eines Versickerungsbeckens,

— Verbreiterung einer Fußgängerunterführung,

— Verbreiterung von 2 Eisenbahnüberführungen,

— Neubau von 2 Eisenbahnüberführungen,

— Neubau von 2 Straßenüberführungen,

— Erstellung Schallschutzwände.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 02/01/2017
Ende: 15/07/2022
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 20 695 513.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Starbag AG
Ort: Overath-Vilkerath
NUTS-Code: DEA2B Rheinisch-Bergischer Kreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Nicht beauftragte Zusatzleistungen im Rahmen der Deklaration von Abführstoffen im Bereich der geplanten EU Gerhardstraße (Trogbauwerk West) (Nr.5).

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

— fehlende BE-Flächen zur Bereitstellung des Aushubmaterials und Analytik/Deklaration der anfallenden Aushubmassen,

— Vorgaben bezüglich der Bereitstellimg verunreinigter Materialien durch die zuständigen Behörden.

Da der Projektfortschritt maßgebend ist und eine Einarbeitung sowie vorausgehende anderweitige Beauftragung aus zeitkritischen Punkten erhebliche Einwirkungen hätte.

Die Dr. Spang Ingenieurgesellschaft ist im Projekt engmaschig eingearbeitet und gewährleistet mit der Ausführung dieser Leistung den Baufortschritt ohne Verzögerungen. Wird diese zusätzliche Leistung nicht durch die Fa. Dr. Spang bearbeitet, sind objektbezogene Verzögerungen zu erwarten. Abweichungen vom Bauzeitenplan.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 4 865 005.31 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 4 883 205.31 EUR