Lieferungen - 556133-2020

20/11/2020    S227

Deutschland-Langenfeld: Tablettcomputer

2020/S 227-556133

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Langenfeld Rhld. — ZVS
Postanschrift: Konrad-Adenauer-Platz 1
Ort: Langenfeld
NUTS-Code: DEA1C Mettmann
Postleitzahl: 40764
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabestelle@langenfeld.de
Telefon: +49 2173 / 794-91250
Fax: +49 2173 / 794-91255
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.langenfeld.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y6LYY9A/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y6LYY9A
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Apple iPads mit Zubehör und Dienstleistung für Schulen (4 Lose)

Referenznummer der Bekanntmachung: 20-115-e
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30213200 Tablettcomputer
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von iPads mit Zubehör und Dienstleistung.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 4
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tabletts, Zubehör und Schulung

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213200 Tablettcomputer
30200000 Computeranlagen und Zubehör
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C Mettmann
Hauptort der Ausführung:

40764 Langenfeld

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

— Los 1: Apple iPads, Zubehör, Beratung und Schulung,

— Los 2: Gerätelizenzen für Jamf School,

— Los 3: Schutzhüllen mit integrierter Tastatur,

— Los 4: mobile und teil mobile Ladestationen.

Die Ausschreibung ist in mehrere Lose aufgeteilt. Es steht dem Bieter frei, alle Lose oder nur einzelne Lose anzubieten.

Die Stadt Langenfeld behält sich vor, alle Lose an unterschiedliche Bieter zu vergeben. Mischkalkulationen sind unzulässig.

Da die Lose 2 bis 4 von Los 1 abhängen, behält sich die Stadt Langenfeld zudem vor, auch die Lose 2 bis 4 nicht zu beauftragen, wenn Los 1 nicht beauftragt werden kann.

Sämtliche ausgeschriebenen Lieferung und Leistungen sollen grundsätzlich schnellstmöglich nach Auftragserteilung ausgeführt werden. Als geplanter Abschlusstermin für die Leistungserbringung aller Lose ist der 11.6.2021 vorgesehen. Rechnungslegungen sollen spätestens bis zum 15.6.2021 erfolgen.

Der Stadt Langenfeld ist bekannt, dass derzeit eine besondere Angebots- und Nachfragesituation am Markt herrscht, die dazu führen kann, dass die vorgenannte Ausführungsfrist aus Gründen, die der Auftragnehmer nicht zu vertreten hat, nicht eingehalten werden kann. Sollte bereits bei Angebotsabgabe abzusehen sein, dass diese Fristsetzung ganz oder teilweise nicht eingehalten werden kann, ist hierauf im Angebot hinzuweisen. Darüber hinaus ist der Auftragnehmer verpflichtet, erst während der Auftragserfüllung eintretende oder absehbare Verzögerungen umgehend dem Auftraggeber anzuzeigen.

Der Bieter verpflichtet sich, nach Absprache mit dem Auftraggeber mögliche Teilleistungen zum frühst möglichen Zeitpunkt zu erbringen, ohne dass hierfür eine zusätzliche Vergütung erfolgt sowie diese Teilleistungen umgehend in Rechnung zu stellen.

Teile der in Los 1 ausgeschriebenen Leistungen sollen in jedem Fall besonders priorisiert behandelt werden. Leistungserbringung und Rechnungsstellung hierfür sollen spätestens bis zum 31.3.2021 abgeschlossen sein.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Teile der in Los 1 ausgeschriebenen Leistungen sollen in jedem Fall besonders priorisiert behandelt werden. Leistungserbringung und Rechnungsstellung hierfür sollen spätestens bis zum 31.3.2021 abgeschlossen sein. Die nachfolgend wiedergegebene Stückliste zu Los 1 weist daher die zu priorisierenden Teilmengen aus:

— 768 iPads ohne LTE,

— 210 iPads mit LTE,

— 978 Schutzhüllen,

— 423 Eingabestifte.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gerätelizenzen für MDM

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213200 Tablettcomputer
30200000 Computeranlagen und Zubehör
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C Mettmann
Hauptort der Ausführung:

40764 Langenfeld

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

— Los 1: Apple iPads, Zubehör, Beratung und Schulung,

— Los 2: Gerätelizenzen für Jamf School,

— Los 3: Schutzhüllen mit integrierter Tastatur,

— Los 4: mobile und teil mobile Ladestationen.

Die Ausschreibung ist in mehrere Lose aufgeteilt. Es steht dem Bieter frei, alle Lose oder nur einzelne Lose anzubieten.

Die Stadt Langenfeld behält sich vor, alle Lose an unterschiedliche Bieter zu vergeben. Mischkalkulationen sind unzulässig.

Da die Lose 2 bis 4 von Los 1 abhängen, behält sich die Stadt Langenfeld zudem vor, auch die Lose 2 bis 4 nicht zu beauftragen, wenn Los 1 nicht beauftragt werden kann.

Sämtliche ausgeschriebenen Lieferung und Leistungen sollen grundsätzlich schnellstmöglich nach Auftragserteilung ausgeführt werden. Als geplanter Abschlusstermin für die Leistungserbringung aller Lose ist der 11.6.2021 vorgesehen. Rechnungslegungen sollen spätestens bis zum 15.6.2021 erfolgen.

Der Stadt Langenfeld ist bekannt, dass derzeit eine besondere Angebots- und Nachfragesituation am Markt herrscht, die dazu führen kann, dass die vorgenannte Ausführungsfrist aus Gründen, die der Auftragnehmer nicht zu vertreten hat, nicht eingehalten werden kann. Sollte bereits bei Angebotsabgabe abzusehen sein, dass diese Fristsetzung ganz oder teilweise nicht eingehalten werden kann, ist hierauf im Angebot hinzuweisen. Darüber hinaus ist der Auftragnehmer verpflichtet, erst während der Auftragserfüllung eintretende oder absehbare Verzögerungen umgehend dem Auftraggeber anzuzeigen.

Der Bieter verpflichtet sich, nach Absprache mit dem Auftraggeber mögliche Teilleistungen zum frühst möglichen Zeitpunkt zu erbringen, ohne dass hierfür eine zusätzliche Vergütung erfolgt sowie diese Teilleistungen umgehend in Rechnung zu stellen.

Teile der in LOS 1 ausgeschriebenen Leistungen sollen in jedem Fall besonders priorisiert behandelt werden. Leistungserbringung und Rechnungsstellung hierfür sollen spätestens bis zum 31.3.2021 abgeschlossen sein.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 11/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schutzhülle mit integrierter Tastatur

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213200 Tablettcomputer
30200000 Computeranlagen und Zubehör
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C Mettmann
Hauptort der Ausführung:

40764 Langenfeld

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

— Los 1: Apple iPads, Zubehör, Beratung und Schulung,

— Los 2: Gerätelizenzen für Jamf School,

— Los 3: Schutzhüllen mit integrierter Tastatur,

— Los 4: mobile und teil mobile Ladestationen.

Die Ausschreibung ist in mehrere Lose aufgeteilt. Es steht dem Bieter frei, alle Lose oder nur einzelne Lose anzubieten.

Die Stadt Langenfeld behält sich vor, alle Lose an unterschiedliche Bieter zu vergeben. Mischkalkulationen sind unzulässig.

Da die Lose 2 bis 4 von Los 1 abhängen, behält sich die Stadt Langenfeld zudem vor, auch die Lose 2 bis 4 nicht zu beauftragen, wenn Los 1 nicht beauftragt werden kann.

Sämtliche ausgeschriebenen Lieferung und Leistungen sollen grundsätzlich schnellstmöglich nach Auftragserteilung ausgeführt werden. Als geplanter Abschlusstermin für die Leistungserbringung aller Lose ist der 11.6.2021 vorgesehen. Rechnungslegungen sollen spätestens bis zum 15.6.2021 erfolgen.

Der Stadt Langenfeld ist bekannt, dass derzeit eine besondere Angebots- und Nachfragesituation am Markt herrscht, die dazu führen kann, dass die vorgenannte Ausführungsfrist aus Gründen, die der Auftragnehmer nicht zu vertreten hat, nicht eingehalten werden kann. Sollte bereits bei Angebotsabgabe abzusehen sein, dass diese Fristsetzung ganz oder teilweise nicht eingehalten werden kann, ist hierauf im Angebot hinzuweisen. Darüber hinaus ist der Auftragnehmer verpflichtet, erst während der Auftragserfüllung eintretende oder absehbare Verzögerungen umgehend dem Auftraggeber anzuzeigen.

Der Bieter verpflichtet sich, nach Absprache mit dem Auftraggeber mögliche Teilleistungen zum frühst möglichen Zeitpunkt zu erbringen, ohne dass hierfür eine zusätzliche Vergütung erfolgt sowie diese Teilleistungen umgehend in Rechnung zu stellen.

Teile der in Los 1 ausgeschriebenen Leistungen sollen in jedem Fall besonders priorisiert behandelt werden. Leistungserbringung und Rechnungsstellung hierfür sollen spätestens bis zum 31.3.2021 abgeschlossen sein.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 11/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mobile und teil mobile Ladestationen

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213200 Tablettcomputer
30200000 Computeranlagen und Zubehör
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C Mettmann
Hauptort der Ausführung:

40764 Langenfeld

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

— Los 1: Apple iPads, Zubehör, Beratung und Schulung,

— Los 2: Gerätelizenzen für Jamf School,

— Los 3: Schutzhüllen mit integrierter Tastatur,

— Los 4: mobile und teil mobile Ladestationen.

Die Ausschreibung ist in mehrere Lose aufgeteilt. Es steht dem Bieter frei, alle Lose oder nur einzelne Lose anzubieten.

Die Stadt Langenfeld behält sich vor, alle Lose an unterschiedliche Bieter zu vergeben. Mischkalkulationen sind unzulässig.

Da die Lose 2 bis 4 von Los 1 abhängen, behält sich die Stadt Langenfeld zudem vor, auch die Lose 2 bis 4 nicht zu beauftragen, wenn Los 1 nicht beauftragt werden kann.

Sämtliche ausgeschriebenen Lieferung und Leistungen sollen grundsätzlich schnellstmöglich nach Auftragserteilung ausgeführt werden. Als geplanter Abschlusstermin für die Leistungserbringung aller Lose ist der 11.6.2021 vorgesehen. Rechnungslegungen sollen spätestens bis zum 15.6.2021 erfolgen.

Der Stadt Langenfeld ist bekannt, dass derzeit eine besondere Angebots- und Nachfragesituation am Markt herrscht, die dazu führen kann, dass die vorgenannte Ausführungsfrist aus Gründen, die der Auftragnehmer nicht zu vertreten hat, nicht eingehalten werden kann. Sollte bereits bei Angebotsabgabe abzusehen sein, dass diese Fristsetzung ganz oder teilweise nicht eingehalten werden kann, ist hierauf im Angebot hinzuweisen. Darüber hinaus ist der Auftragnehmer verpflichtet, erst während der Auftragserfüllung eintretende oder absehbare Verzögerungen umgehend dem Auftraggeber anzuzeigen.

Der Bieter verpflichtet sich, nach Absprache mit dem Auftraggeber mögliche Teilleistungen zum frühst möglichen Zeitpunkt zu erbringen, ohne dass hierfür eine zusätzliche Vergütung erfolgt sowie diese Teilleistungen umgehend in Rechnung zu stellen.

Teile der in LOS 1 ausgeschriebenen Leistungen sollen in jedem Fall besonders priorisiert behandelt werden. Leistungserbringung und Rechnungsstellung hierfür sollen spätestens bis zum 31.3.2021 abgeschlossen sein.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 11/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 197-474205
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/12/2020
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/02/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/12/2020
Ortszeit: 09:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Sämtliche ausgeschriebenen Lieferungen und Leistungen sollen grundsätzlich schnellstmöglich nach Auftragserteilung ausgeführt werden. Als geplanter Abschlusstermin für die Leistungserbringung aller Lose ist der 11.6.2021 vorgesehen. Rechnungslegungen sollen spätestens bis zum 15.6.2021 erfolgen.

Teile der in LOS 1 ausgeschriebenen Leistungen sollen in jedem Fall besonders priorisiert behandelt werden. Leistungserbringung und Rechnungsstellung hierfür sollen spätestens bis zum 31.3.2021 abgeschlossen sein.

Da die Lose 2 bis 4 von Los 1 abhängen, behält sich die Stadt Langenfeld zudem vor, auch die Lose 2 bis 4 nicht zu beauftragen, wenn Los 1 nicht beauftragt werden kann.

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y6LYY9A

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221/1473045
Fax: +49 221 / 147-2889
Internet-Adresse: http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk/internet/vergabekammer/
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221/1473045
Fax: +49 221 / 147-2889
Internet-Adresse: http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk/internet/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2020