Bauleistung - 559850-2020

20/11/2020    S227

Deutschland-Magdeburg: Bau von statischen Stauwerken

2020/S 227-559850

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Trinkwasserversorgung Magdeburg
Postanschrift: Herrenkrugstraße 140
Ort: Magdeburg
NUTS-Code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 39114
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Technische Abteilung
E-Mail: planungbau@wasser-twm.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.wasser-twm.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Wasser

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ersatzneubau Pumpwerk und Ohrewehr Satuelle, Los 2 — Pumpwerk und Ohrewehr

Referenznummer der Bekanntmachung: X-TWM-2019-0028
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45247240 Bau von statischen Stauwerken
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Teil 1: Pumpwerk: Seitlich eines neu zu bauenden Stauwehres ist ein Pumpwerk zur Förderung von maximal 6 000 m3/h zu errichten.

Teil 2: Ohrewehr: Nach Abbruch des vorhandenen Ohrewehres bei Satuelle und Ersatzneubau aus Stahlbeton an gleicher Stelle einschließlich einer Fischauf- und -abstiegsanlage.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45240000 Wasserbauarbeiten
44212410 Spundwände
45247220 Bau von Wehren
45315100 Elektrotechnikinstallation
45111100 Abbrucharbeiten
45232152 Bau von Pumpstationen
45262212 Verbauarbeiten
45262340 Einpressarbeiten
45262100 Gerüstarbeiten
45262300 Betonarbeiten
45262310 Stahlbetonarbeiten
45262670 Metallbauarbeiten
45262521 Verblendmauerwerk
45262500 Maurerarbeiten
45410000 Putzarbeiten
45261210 Dachdeckarbeiten
45262321 Estricharbeiten (Fußboden)
45431000 Boden- und Fliesenarbeiten
45442100 Anstricharbeiten
45332400 Installation von Sanitäreinrichtungen
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen
45233120 Straßenbauarbeiten
77310000 Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
42130000 Leitungsventile, Hähne, Rohrarmaturen und ähnliche Vorrichtungen
45317100 Elektroinstallationsarbeiten für Pumpanlagen
45317000 Sonstige Elektroinstallationsarbeiten
32571000 Kommunikationsinfrastruktur
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE07 Börde
Hauptort der Ausführung:

Bisheriges Ohrewehr in der Nähe des Ortes Satuelle im Landkreis Börde.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Teil 1Pumpwerk:

— Hauptausrüstungen sind 3 Pumpen, davon 2 Stück mit 6 kV Spannungsebene, EMSR-Technik mit 3 neuen Trafos für insgesamt 2400 kVA,

— Mittel- und Niederspannungsschaltanlage (16 Schränke),

— innerer und äußerer Blitzschutz,

— Automatisierungs- und Fernwirktechnik, Horizontalrechen und Siebbandanlagen als Feinrechen mit Fischrückführungssystem zum Fischschutz,

— Abmessungen Baugrube 50 m x 17 m aus Spundbohlen (Länge bis 10 m, Gesamtfläche 1 100 m2) mit Dichtsohle 0,8 m, Unterkante ca. 9,5 m u GOK,

— Abmessungen Pumpwerk aus Stahlbeton ca. 27 m x 15 m x 7 m. Etwa 1 000 m³ Stahlbeton. Separates E-Gebäude,

— 520 m GFK-Druckleitung DN 1200,

— Außenanlagen, Zufahrtsstraße und befestigte Flächen in Asphaltbetonbauweise 2 800 m2,

— Werksplanungen Technische Ausrüstung, Pflichtenheft, Schaltschrankkonstruktionspläne, Stromlaufpläne, Bauvermessung, Probebetrieb, Dokumentation,

— Monitoring Fischschutztechnik durch öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen.

Folgende Leistungen sind im Wesentlichen umfasst:

— Abbruch- und Rückbauarbeiten (Kanal),

— Verbau-, Ramm- und Einpressarbeiten,

— Erdarbeiten,

— Wasserhaltung (offene Wasserhaltung Baugrube, geschlossene Grundwasserhaltung),

— Gerüstbauarbeiten,

— Beton- und Stahlbetonarbeiten,

— Metallbauarbeiten,

— Verblend-Mauerwerk einschließlich Dämmung,

— Dacheindeckung und Dachentwässerung,

— Mauer- und Putzarbeiten,

— Estrich- und Bodenbeschichtungsarbeiten,

— Fliesen- und Plattenarbeiten,

— Sanitärinstallation,

— Entwässerungskanalarbeiten,

— Straßen und befestigte Flächen, erdverlegte Kabel, Kanäle und Leitungen,

— Außenanlagen,

— Wasserbauliche Arbeiten,

— Rohrleitungen, Rohrleitungstechnik,

— Armaturen, Antriebe,

— Pumpen, Aggregate, Hydrophor,

— Technologische Messtechnik,

— Grundausstattung, Prüfungen, Nachweise,

— Erdverlegte Druckrohrleitungen,

— EMSR-Technik,

— Horizontalrechen/Siebbandanlage mit Fischrückführungssytem,

— Ladekran,

— Datenfernübertragung und Automatisierungstechnik,

— Funktionsprüfungen, Inbetriebnahme, Probebetrieb.

Teil 2 Ohrewehr:

— Gegenstand ist die Herstellung einer neuen Wehranlage/Stauwehr aus Stahlbeton mit 3 Wehrfeldern und 3 Schütztafeln mit je 5 m Länge,

— Gesamtlänge ca. 26 m, Stauhöhe ca. 1,5 m,

— Ausstattung mit Fischbauchklappe.

Folgende Leistungen sind im Wesentlichen umfasst:

—Abbruch vorhandene Wehranlage,

— Baugrubenverbau aus Stahlspundbohlen,

— Umgehungsgerinne für die Ohre aus Stahlspundbohlen,

— Grundwasserabsenkung,

— Stellantriebe für die Wehrausstattung mit EMSR-Technik,

— Herstellung Fischauf- und -abstiegsanlage aus Stahlbeton, lichte Breite = 2,7 m, Länge = 27 m, mittlere Höhe = 2,6 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Energieeffizienz der Hauptpumpen / Gewichtung: 0,10
Preis - Gewichtung: 0,90
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 245-604171
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Ersatzneubau Pumpwerk und Ohrewehr Satuelle, Los 2 — Pumpwerk und Ohrewehr

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
20/10/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Umwelttechnik & Wasserbau GmbH
Postanschrift: Lange Göhren 11
Ort: Sülzetal/OT Osterweddingen
NUTS-Code: DEE07 Börde
Postleitzahl: 39171
Land: Deutschland
E-Mail: m.mertig@umwelttechnik-wasserbau.de
Telefon: +49 392054520
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt 1. und 2. Vergabekammer
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@lvwa.sachsen-anhalt.de
Telefon: +49 3455141529
Fax: +49 3455141115
Internet-Adresse: https://lvwa.sachsen-anhalt.de/das-lvwa/wirtschaft-bauwesen-verkehr/wirtschaft/vergabekammer/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsamt Schsen-Anhalt 1. und 2. Vergabekammer
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@lvwa.sachsen-anhalt.de
Telefon: +49 3455141529
Fax: +49 3455141115
Internet-Adresse: https://lvwa.sachsen-anhalt.de/das-lvwa/wirtschaft-bauwesen-verkehr/wirtschaft/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2020