Servizi - 563362-2019

27/11/2019    S229

die Schweiz-Bellinzona: Dienstleistungen im Bauwesen

2019/S 229-563362

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Ufficio federale delle strade USTRA Filiale Bellinzona divisione Infrastruttura stradale Est
Postanschrift: Via C. Pellandini 2a
Ort: Bellinzona
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Postleitzahl: 6500
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): „NON APRIRE – OFFERTA: 2TG – öBL Süd“
E-Mail: acquistipubblici@astra.admin.ch

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

Adresse des Beschafferprofils: www.astra.admin.ch

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1107919
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

N02 Secondo tubo San Gottardo (2TG) – örtliche Bauleitung Süd

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71500000 Dienstleistungen im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Siehe Punkt 4.5 „Sonstige Angaben“.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Hauptort der Ausführung:

Schweiz CH

6500 Bellinzona/TI – Baustelle 2TG,

Airolo (TI), Göschenen (UR) und Flüelen (UR)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Punkt 4.5 „Sonstige Angaben“.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Siehe Punkt 4.5 „Sonstige Angaben“ / Gewichtung: 1
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2020
Ende: 31/12/2030
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung kommt dann zum Tragen, wenn die erfolgreiche Kreditfreigabe, die Fristen für die Genehmigungsverfahren und/oder unvorhergesehene Umstände dies erfordern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die nachfolgenden Eignungsnachweise / Bestätigungen müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten nicht auf das Angebot eingegangen werden kann:

Zu EK1: „Firmenerfahrung/-Referenz“:

1 vergleichbare Referenz.

Bei der Vergleichbarkeit der Eignung, wird eine Referenz als vergleichbar anerkannt, wenn sie mindestens folgende Bedingungen erfüllt:

a) Mandat von örtlicher Bauleitung

b) Sanierung, Neu- oder Ausbau eines bergmännischen Tunnels

c) Projekt betreffend Nationalstrassen, Hochleistungsstrassen oder Eisenbahn

d) Investitionsvolumen (Baukosten) von mindestens 100 Mio. CHF (exkl. MwSt.)

e) Auftrag für die Phasen 52 (Ausführung) bis 53 (Inbetriebnahme) nach SIA. Die Phase 52 muss abgeschlossen sein.

Zu EK2: „Schlüsselpersonen, Referenzen“:

Als Schlüsselpersonen für die Evaluation der Eignungskriterien gelten jene Personen, welche im Projekt folgende Funktionen ausüben:

„Chefbauleiter“

„Chefbauleitr STV.“

„Fachbauleiter Materialbewirtschaftung“.

EK2.1: „Chefbauleiter“:

Minimale Anforderungen an die Schlüsselperson für die Erfüllung der Eignungskriterien:

Diplomierter Ingenieur ETH/FH oder gleichwertig mit einer Referenz als Chefbauleiter, Stv. Chefbauleiter oder gleichwertige Funktion, in einem Projekt, welches mindestens folgende Bedingungen erfüllt:

a) Sanierung, Neu- oder Ausbau eines bergmännischen Tunnels

b) Projekt betreffend Nationalstrasse, Hochleistungsstrasse oder Eisenbahn

c) Investitionsvolumen (Baukosten) von mindestens 50 Mio. CHF (exkl. MwSt.)

d) Bearbeitung der Phase 52 (Ausführung) nach SIA, Bearbeitet bis zur Abnahme Rohbau

Dazu:

e) Der Chefbauleiter hat Italienisch als Muttersprache respektive C2 als Sprachkompetenz gemäß gemeinsamem europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CEFR).

Der Auftraggeber behält sich vor, im Rahmen von Verhandlungen die Sprachkenntnisse zu verifizieren.

EK2.2: „Chefbauleiter STV.“:

Minimale Anforderungen an die Schlüsselperson für die Erfüllung der Eignungskriterien:

Diplomierter Ingenieur ETH/FH oder gleichwertig mit einer Referenz als Chefbauleiter, Stv. Chefbauleiter, Teamleiter oder gleichwertige Funktion, in einem Projekt, welches mindestens folgende Bedingungen erfüllt:

a) Sanierung, Neu- oder Ausbau eines bergmännischen Tunnels

b) Projekt betreffend Nationalstrasse, Hochleistungsstrasse oder Eisenbahn

c) Investitionsvolumen (Baukosten) von mindestens 50 Mio. CHF (exkl. MwSt.)

d) Bearbeitung der Phase 52 (Ausführung) nach SIA, Bearbeitet bis zur Abnahme Rohbau

Dazu:

e) Der Chefbauleiter Stv. hat Deutsch als Muttersprache respektive C1 als Sprachkompetenz gemäß gemeinsamem europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CEFR): alternativ hat er Italienisch als Muttersprache (respektive C1 als Sprachkompetenz gemäß gemeinsamem europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CEFR)) und die Bedingung der deutschen Sprache wird vom Chefbauleiter oder vom Bereichsleiter Tunnel erfüllt.

Der Auftraggeber behält sich vor, im Rahmen von Verhandlungen die Sprachkenntnisse zu verifizieren.

EK2.3: „Fachbauleiter Materialbewirtschaftung“:

Minimale Anforderungen an die Schlüsselperson für die Erfüllung der Eignungskriterien:

Diplomierter Ingenieur ETH/FH oder Rohstoffaufbereiter der Steine-Erden-Industrie oder gleichwertig, mit einer Referenz, welche mindestens folgende Bedingungen erfüllt:

a) Organisation der Materialbewirtschaftung in leitender Funktion in einem realisierten Projekt

b) Aufbereitung des Felsausbruchmaterials zu hochwertigen Gesteinskörnungen mit Verwendung im selben Projekt

c) Anwendung von Prüfverfahren zur Klassierung von Gesteinsmaterialien zur Aufbereitung von Gesteinskörnungen für Beton

d) Auftragsvolum bezogen auf die Materialaufbereitung: mindestens 10 Mio. CHF (exkl. MwSt.)

Dazu:

e) Der Fachbauleiter Materialbewirtschaftung hat Deutsch oder Italienisch als Muttersprache respektive C2 als Sprachkompetenz gemäß gemeinsamem europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CEFR). Er hat für die andere Sprache (Deutsch oder Italienisch) ...

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

EK1: „Firmenerfahrung/-Referenz“;

EK2: „Schlüsselpersonen, Referenz“;

EK3: „Nachweis der Verfügbarkeit der Schlüsselpersonen“;

EK4: „Wirtschaftliche/Finanzielle Leistungsfähigkeit“.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/01/2020
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch, Italienisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22/01/2020
Ortszeit: 23:59
Ort:

Bellinzona

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Das Datum der Offertöffnung ist provisorisch. Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: Keine.

Geschäftsbedingungen: Gemäß vorgesehener Vertragsurkunde. Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) KBOB für Planerleistungen, Ausgabe 2015.

Verhandlungen: Bleiben vorbehalten. Reine Abgebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. Im Rahmen von Nachverhandlungen können Angebotsbereinigungen oder Leistungsänderungen eine entsprechende Preisänderung zur Folge haben.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Sonstige Angaben:

1) „Detaillierter Aufgabenbeschrieb“

Das Generelle Projekt (GP) für den Neubau der zweiten Röhre Gotthard „Secondo tubo San Gottardo“ wurde im Herbst 2017 durch den Bundesrat genehmigt und das Ausführungsprojekt (AP) im Frühling 2018 öffentlich aufgelegt. Gegenstand des vorliegenden Mandats sind die Leistungen als örtliche Bauleitung Süd. Sie leitet die Baustelle im Auftrag des ASTRA. Es sind Leistungen in den Phasen Ausschreibung, Realisierung und Inbetriebnahme erforderlich. Die örtliche Bauleitung Süd ist für den Tunnelvortrieb Süd, Vorarbeiten Airolo sowie die Materialbewirtschaftung des Gesamtprojektes verantwortlich. Die öBL Süd stellt außerdem einen Vortriebsgeologen und einen Fachverantwortlichen für die Materialbewirtschaftung. Vorgesehen sind:

— Unterstützung Projektverfasser bei der Erarbeitung der Ausschreibungsunterlagen (Phase SIA 41),

— örtliche Bauleitung (Phase SIA 52),

— Inbetriebnahme, Schlussabrechnung, Unterstützung PV für die Dokumentation des Werkes (Phase SIA 53). Der Aufwand für den Auftrag wird auf ca. 270 000 Stunden geschätzt, verteilt über die Jahre 2020-ca. 2030.

Den detaillierten Leistungsbeschrieb finden Sie in den Ausschreibungsunterlagen, bzw. dem Pflichtenheft.

2) „Zuschlagskriterien (ZK)“

Die Angaben betreffend Zuschlagskriterien müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden:

ZK1: „Aufgabenspezifische Kompetenzen und Referenzen der Schlüsselpersonen“; (Gewichtung 40 %)

Als Schlüsselpersonen gelten:

— Chefbauleiter,

— Chefbauleiter Stv.,

— Bereichsleiter Tunnel,

— Fachbauleiter Materialbewirtschaftung,

— Bereichsleiter Vorarbeiten und Aussenanlagen.

— Vortriebsgeologe unterteilt in:

— ZK1.1 Chefbauleiter, 8 %:

—— ZK1.1.1 eine Referenz mit Vergleichbarkeit zur Funktion und Leistung zur vorliegenden Aufgabenstellung: 5 %;

—— ZK1.1.2 Lebenslauf (Bewertung der Ausbildung und Berufserfahrung im Hinblick auf vorliegende Aufgabenstellung): 3 %.

— ZK1.2 Chefbauleiter Stv., 8 %:

—— ZK1.2.1 eine Referenz mit Vergleichbarkeit zur Funktion und Leistung zur vorliegenden Aufgabenstellung: 5 %;

—— ZK1.2.2 Lebenslauf (Bewertung der Ausbildung und Berufserfahrung im Hinblick auf vorliegende Aufgabenstellung): 3 %.

— ZK1.3 Bereichsleiter Tunnel, 8 %:

—— ZK1.3.1 eine Referenz mit Vergleichbarkeit zur Funktion und Leistung zur vorliegenden Aufgabenstellung: 5 %;

—— ZK1.3.2 Lebenslauf (Bewertung der Ausbildung und Berufserfahrung im Hinblick auf vorliegende Aufgabenstellung): 3 %.

— ZK1.4 Fachbauleiter Materialbewirtschaftung, 8 %:

—— ZK1.4.1 eine Referenz mit Vergleichbarkeit zur Funktion und Leistung zur vorliegenden Aufgabenstellung: 5 %;

—— ZK1.4.2 Lebenslauf (Bewertung der Ausbildung und Berufserfahrung im Hinblick auf vorliegende Aufgabenstellung): 3 %.

— ZK1.5 Bereichsleiter Vorarbeiten und Aussenanlagen, 4 %:

—— ZK1.5.1 eine Referenz mit Vergleichbarkeit zur Funktion und Leistung zur vorliegenden Aufgabenstellung: 3 %;

—— ZK1.5.2 Lebenslauf (Bewertung der Ausbildung und Berufserfahrung im Hinblick auf vorliegende Aufgabenstellung): 1 %.

— ZK1.6 Vortriebsgeologe, 4 %:

—— ZK1.6.1 eine Referenz mit Vergleichbarkeit zur Funktion und Leistung zur vorliegenden Aufgabenstellung: 3 %;

—— ZK1.6.2 Lebenslauf (Bewertung der Ausbildung und …

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Postfach
Ort: St. Gallen
Postleitzahl: 9023
Land: Schweiz
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/11/2019