Dienstleistungen - 572148-2019

03/12/2019    S233    Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Berlin: Reinigungsdienste

2019/S 233-572148

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin (SILB Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin), vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Keibelstraße 36
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Gülay Dogan
E-Mail: einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661793
Fax: +49 30901661668

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.berlin.de/vergabeplattform/

Adresse des Beschafferprofils: http://www.berlin.de/vergabeplattform/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Land Berlin (SILB Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin)
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilienmanagement

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pilotprojekt zur ergebnisorientierten Unterhaltsreinigung sowie Grund-, Glas- und Rahmenreinigungsleistungen für eine Verwaltungsliegenschaft

Referenznummer der Bekanntmachung: V-2019-000058
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90910000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausgeschrieben werden die Leistungen der Unterhalts-, Grund-, Glas- und Sondereinigungen für das von der BIM – Berliner Immoblienmanagement GmbH verwaltete Verwaltungsgebäude in der Bernhard-Weiß-Str. 6 und Alexanderplatz 1(Alex-Wache).

Das Verfahren wird beim AG unter dem Aktenzeichen V-2019-000058 geführt. Bitte geben Sie dieses bei jedem Schriftwechsel an. Wir weisen darauf hin, dass in dieser Bekanntmachung nur die wesentlichen Informationen angegeben sind. Dies ist in den Formularen zur Richtlinie von 2014 aufgrund der Zeichenbegrenzung so vorgesehen. Die abschließenden Informationen zum Verfahren können den Vergabeunterlagen entnommen werden.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 523 418.40 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Bernhard-Weiß-Str. 6 und Alexanderplatz 1 (Alex-Wache)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben werden die Leistungen der Unterhalts-, Grund-, Glas- und Sondereinigungen für das von der BIM – Berliner Immoblienmanagement GmbH verwaltete Verwaltungsgebäude in der Bernhard-Weiß-Str. 6 und Alexanderplatz 1(Alex-Wache). Die konsolidierte Reinigungsfläche der Liegenschaft beträgt ca. 44 640 m2 sowie 20 242 m2 Glasreinigungsfläche.

Die Leistungserbringung der Unterhaltsreinigung soll dabei als Pilotprojekt des AG nach dem Konzept der ergebnisorientierten Reinigung erfolgen. Im Zuge des gegenständlichen Pilotprojekts wird dabei angestrebt über die vorgesehene Vertragslaufzeit 2 Konzepte zur ergebnisorientierten Reinigung in der benannten Liegenschaft zu pilotieren und diese gemeinsam mit dem zukünftigen Dienstleister zu evaluieren. Dabei werden das Reinigungskonzept der „ergebnisorientierten Unterhaltsreinigung“ (Konzept A) sowie der „ergebnisorientierten Tagesreinigung“ (Konzept B) unterschieden.

Zu Punkt IV.):

Fragen zum Verfahren sind spätestens bis zum 26.3.2019,12:00 Uhr unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin einzustellen oder direkt an die ausschreibende Stelle zu richten. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Übersicht zu den Bieterfragen und den entsprechenden Antworten lediglich unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin einzusehen ist.

Die Unterlagen werden ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform des Landes Berlin bereitgestellt.

Eine Bewerbung ist nur über die Vergabeplattform des Landes Berlin möglich.

Um sich bewerben zu können, ist eine einmalige Registrierung auf der Internetseite http://www.vergabeplattform.berlin.de notwendig. Nach der erfolgreichen Registrierung kann die sofortige Bewerbung mit dem selbst vergebenen Benutzer-Login erfolgen.

Nach dem Teilnahmewettbewerb werden die 8 punkt besten Bewerber gemäß der Präqualifikationsmatrix zur Angebotsabgabe aufgefordert. Bei Punktgleichheit mit dem 8.Platzierten Bewerber werden auch die weiteren Bewerber mit gleicher Punktzahl zur Angebotsabgabe aufgefordert. Für das anschließende Verhandlungsverfahren ist eine Verhandlungsrunde vorgesehen. Nach Auswertung der Angebote wird die Zahl der Bieter auf die 6 wirtschaftlichsten Bieter gemäß der bekannten Bewertungsmatrix verringert.

Zu Punkt I.3):

Die Abgabe der Angebote kann ebenfalls ausschließlich nur über die Vergabeplattform des Landes Berlin erfolgen. Es werden nur Angebote zur Wertung zugelassen, die bis zum Ablauf der Angebotsfrist auf die Vergabeplattform des Landes Berlin hochgeladen wurden und elektronisch signiert vorliegen oder bei der Abgabe in Textform die Person des Erklärenden benannt wurde. Angebote, die in Papierform vorliegen, gelten als nicht formgerecht abgegeben und werden ausgeschlossen.

Zu Punkt II.2.5):

Bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen, erhalten im Rahmen der geltenden vergaberechtlichen Bestimmungen bei den Regelungen des § 1, 7 und 8 Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetzes entsprechenden und sonst gleichwertigen Angeboten die Unternehmen bevorzugt den Zuschlag, die Ausbildungsplätze bereitstellen, sich an tariflichen Umlageverfahren zur Sicherung der beruflichen Erstausbildung oder an Ausbildungsverbünden beteiligen. Als Nachweis wird von dem für den Zuschlag/Auftrag vorgesehenen Bieter eine Bescheinigung der für die Berufsausbildung zuständigen Stellen eingeholt. Gemäß Frauenförderverordnung (FFV) müssen die Bieter eine entsprechende Erklärung abgeben, die den Angebotsunterlagen beigefügt ist. Angebote, die keine oder unvollständige Erklärungen gemäß § 1 Abs. 2 FFV enthalten, werden nicht berücksichtigt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Produktivität (Leistungswert) der Unterhaltsreinigung [in m²/Std.] / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Schulungskonzept / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Einweisungskonzept / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Implementierungskonzept / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Qualitätssicherungskonzept / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Revier- und Arbeitsplanung / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Angebotspreis [in Euro Laufzeit netto] der – Gesamtsumme Angebotspreis (ohne Bedarfspositionen) – Gesamtsumme der bewerteten Stundenverrechnungssätze – Gesamtsumme der bewerteten Bedarfspositionen / Gewichtung: 50
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 046-105822
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: V-2019-000058
Bezeichnung des Auftrags:

Pilotprojekt zur ergebnisorientierten Unterhaltsreinigung sowie Grund-, Glas- und Rahmenreinigungsleistungen für eine Verwaltungsliegenschaft.

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
30/09/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Gegenbauer Services GmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE3
Postleitzahl: 10439
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 523 418.40 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zu Punkt II.2.9):

Der/die im Objekt eingesetzten Reinigungskräfte müssen nachweislich über eine abgeschl. Ausbildung als Geselle im Gebäudereiniger-Handwerk oder als angelernte Hilfskräfte über mind. 1 Jahr Berufserfahrung verfügen.

Maßnahmen zur Mitarbeitermotivation der Reinigungskräfte im Unternehmen

Je 1 Pkt= je vom Bewerber bestätigter Maßnahme [a) – j)] näheres siehe Bewerberbogen

Einsatz Schwerbehinderte über dem gesetzlichen Pflichtanteil gem. SGB IX Kap. 2 §71

Das Unternehmen beschäftigt einen über die gemäß Sozialgesetzbuch IX Kap. 2 hinausgehenden Pflichtanzahl zur Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen hinausgehende Anzahl Schwerbehinderte in Unternehmen.

4 Pkt= bei Bestätigung der Eigenerklärung

Zertifizierte Qualitätsmanagement-Standards (z. B. DIN EN ISO 9001:2008, branchenspezifisches System, (integriertes System oder gleichw.) oder gleichw. unternehmenseigene Standards sind vorhanden und werden in den Auftrag eingebracht.

Bei nicht Einhaltung der genannten Mindestkriterien,wird der Teilnahmeantrag aufgrund von fehlender Eignung ausgeschlossen!

5 Pkt= Re-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 oder gleichw.

3 Pkt=Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 oder gleichwertig

1 Pkt= Implementierung Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 oder gleichw. [laufend/in Vorbereitung]

0 Pkt= Unternehmenseigene Standards vorhanden

Zertifizierte Umweltmanagement-Standards (z. B. DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 50001, EG-Öko-Audit-Verordnung EMAS, gleichw. System, branchenspezifisches System, integriertes System oder gleichw.) oder gleichw. unternehmenseigene Standards vorhanden sind und diese in den Auftrag eingebracht werden.

Bei nicht Einhaltung der genannten Mindestkriterien wird der Teilnahmeantrag aufgrund von fehlender Eignung ausgeschlossen!

5 Pkt= Re-Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 50001 oder gleichw.

3 Pkt= Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 50001 oder gleichw.

1 Pkt= Implementierung Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 50001 oder gleichwertig [laufend/in Vorbereitung]

0 Pkt= Unternehmenseigene Standards vorhanden

Gefordert sind mind. 3 Referenznachweise, welche mit der ausgeschriebenen Leistung (hier: Unterhaltsreinigung, Grundreinigung und Glas- und Rahmenreinigung) vergleichbar sind:

— die Referenzen dürfen nicht länger als 3 Jahre zum Ende der Abgabefrist zurückliegen,

— aktuelle Referenzen müssen eine bisherige Leistungserbringung von mindestens 12 Monaten zum Ende der Abgabefrist aufweisen.

Von den einzureichenden Referenzen muss mindestens:

— eine Referenz Reinigungsleistungen eine bewirtschaftete Fläche von mind. 20 000 m2 BGF nachweisen.

Referenz mit einer Leistungserbringung zur Ergebnisorientierten Reinigung:

1 Punkt je Referenz mit einer Leistungserbringung zur ergebnisorientieren Reinigung

[für max. 3 Referenzen = max. 3 Punkte]

Referenz mit einer Leistungserbringung der Unterhaltsreinigung zur Tagesreinigung

1 Pkt je Referenz mit einer Leistungserbringung der regelmäßigen Unterhaltsreinigungsleistungen im Form einer Tagesreinigung

[für max. 3 Referenzen= max. 3 Pkt]

Ein Einsatz von klassischen Tageskräften ist hierunter nicht zu verstehen, sondern die vollständige Abwicklung der regelmäßigen Unterhalstreinigungsleistungen im laufenden Betrieb der betreuten Liegenschaft.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090138313
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich zu rügen, bei Verstößen, die sich aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist (§ 160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB). Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der o. a. Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder elektronischem Weg) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs. 1 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin; siehe Punkt VI.4.1
Ort: Berlin
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/11/2019