Lieferungen - 572890-2019

03/12/2019    S233    Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

die Schweiz-Bern: Sicherheitskameras

2019/S 233-572890

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: SBB AG Division Infrastruktur Technologie-Einkauf
Postanschrift: Hilfikerstrasse 3
Ort: Bern 65
NUTS-Code: CH0
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): Herr Daniel Bigler (I-ESP-EI-TCN-SRC)
E-Mail: daniel.bigler2@sbb.ch

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1105779
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Video Hardware (Videokameras, Ersatzteile, Halterungen und Zubehör)

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
35125300
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die SBB hat die Pflicht die Sicherheit der Personen, Anlagen und des Betriebs zu gewährleisten. Videokameras gehören zum integralen Bestandteil des Sicherheitskonzepts und tragen dazu bei, dass die SBB ihre Sicherheitspflichten erfüllen kann. Dabei verfolgen Videokameras Ziele der Security, Safety und des Betriebs. Zu den Leistungen gehören nebst den Videokameras auch deren Ersatzteile, Halterungen, Zubehör und Beratungsdienstleistungen zu technologischen Fragen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
38651200
38651400
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: CH0
Hauptort der Ausführung:

Ganze Schweiz

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die SBB hat die Pflicht die Sicherheit der Personen, Anlagen und des Betriebs zu gewährleisten. Videokameras gehören zum integralen Bestandteil des Sicherheitskonzepts und tragen dazu bei, dass die SBB ihre Sicherheitspflichten erfüllen kann. Dabei verfolgen Videokameras Ziele der Security, Safety und des Betriebs. Zu den Leistungen gehören nebst den Videokameras auch deren Ersatzteile, Halterungen, Zubehör und Beratungsdienstleistungen zu technologischen Fragen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Zuschlagsrelevanter Wert / Gewichtung: 70 %
Kostenkriterium - Name: Vandalenschutz Typ A aussen / Gewichtung: 4 %
Kostenkriterium - Name: Vandalenschutz Typ B aussen / Gewichtung: 4 %
Kostenkriterium - Name: Vandalenschutz Typ C aussen / Gewichtung: 4 %
Kostenkriterium - Name: Remote Zoom Typ C innen / Gewichtung: 4 %
Kostenkriterium - Name: Remote Zoom Typ C aussen / Gewichtung: 4 %
Kostenkriterium - Name: Transparenz in der Lieferkette / Gewichtung: 10 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

3 Optionen à 1 Jahr Vertrags-Verlängerung

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

EK 1: 3 Referenzen über vergleichbare abgeschlossene Lieferungen innerhalb von Mitteleuropa in den letzten 3 Jahren.

Als vergleichbar gelten Lieferungen, welche ein Volumen von jeweils mindestens 50 gleichwertigen Videokameras gemäß technischen Spezifikationen des selben Herstellers, während den letzten 3 Jahren aufweisen.

Die Referenzen müssen folgende Angaben enthalten:

— Beschreibung zur Lieferung:

—— damaliger Projektleiter (Kontaktangaben Telefon-Nr. und E-Mail),

—— Auftragsumfang,

—— Anzahl Videokameras inkl. Datenblätter,

—— Volumen,

—— Ort,

— damaliger Auftraggeber,

—— Name, Funktion,

—— Kontaktangaben.

Allfällige Rückfragen müssen durch die SBB AG direkt beim entsprechenden Auftraggeber eingeholt werden dürfen.

EK 2: Die Anbieterin muss über die letzten 2 Jahre mindestens einen Jahresumsatz von jeweils mehr als CHF 1 500 000.00 CHF ausweisen.

Gemäss Selbstauskunftsfragebogen und Bilanz/Erfolgsrechnungen der letzten 2 Jahre.

EK 3: Nachweis ISO 9001 oder eines gleichwertigen unternehmensbezogenen Qualitätsmanagements der Anbieterin ist aus dem Angebot er-sichtlich. Falls ein internes Qualitätsmanage-ment vorhanden ist, muss dieses im Angebot beschrieben werden.

EK 4: Umweltmanagementsystem ISO 14001 oder vergleichbar (z. B. Unternehmenspolitik oder Umweltpolitik; Beweise wie Umweltaspekte in der Produktentwicklung berücksichtigt werden; Bericht eines internen Umweltaudits; oder Check/Überprüfungen usw.).

EK 5: Von der Anbieterin und dem Hersteller unterschriebene Umsetzungsbedingungen zum Sozial- und Verhaltenskodex amfori BSCI oder Nachweis des Vorhandenseins eines vergleichbaren zertifizierten Standards beim Produktionsbetrieb (z. B. SA8000, RBA usw.).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— EK 1: Hinreichende Fachkompetenz und Erfahrung zur Auftragserfüllung,

— EK 2: Jahresumsatz pro Jahr der letzten 2 Jahre,

— EK 3: Hinreichendes Qualitätsmanagement,

— EK 4: Vorliegen eines hinreichenden Umweltmanagementsystems,

— EK 5: Einhaltung des Sozial- und Verhaltens-Kodex.

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/01/2020
Ortszeit: 17:15
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/01/2020
Ortszeit: 23:59
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Offertöffnung ist bei der SBB nicht öffentlich

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: Keine.

Geschäftsbedingungen: Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SBB AG für Kauf und Wartung von Hardware (AGB-IKW), Ausgabe August 2019.

Verhandlungen: Bleiben vorbehalten.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Verfügung kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 28.11.2019, Dok. 1105779. Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 13.12.2019.

Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Angebote und weitere Vertragsbestandteile müssen in der in Ziffer 2.4 der Ausschreibungsbedingungen genannten Sprache eingereicht werden. Die maßgebenden AGB und diverse Musterformulare können in Deutsch, Französisch, Italienisch und teilweise auch in Englisch unter folgendem „Internet Link“ abgerufen werden: https://company.sbb.ch/de/sbb-als-geschaeftspartner/supply-chain-management/fuer-lieferanten/agb.html Diese Unterlagen dienen lediglich als Übersetzungshilfen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Postfach
Ort: St. Gallen
Postleitzahl: 9023
Land: Schweiz
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/11/2019