Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Supplies - 576904-2021

12/11/2021    S220

Germany-Cologne: Weatherproof clothing

2021/S 220-576904

Contract notice

Supplies

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Bw Bekleidungsmanagement GmbH
Postal address: Edmund-Rumpler-Straße 8-10
Town: Köln
NUTS code: DEA2 Köln
Postal code: 51149
Country: Germany
E-mail: bieteranfragen@bwbm.de
Internet address(es):
Main address: http://www.bwbm.de
Address of the buyer profile: https://vergabe.bwbm.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://vergabe.bwbm.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17be87c8312-135a92e35e729cde
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://vergabe.bwbm.de
I.4)Type of the contracting authority
Other type: Inhousegesellschaft des Bundes
I.5)Main activity
Defence

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Wetterschutzanzug, Rahmenvereinbarung

Reference number: BWBM-2021-0061
II.1.2)Main CPV code
18220000 Weatherproof clothing
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Wetterschutzjacken Lfz techn. Bodenpersonal, ASD 41975D und Wetterschutzhosen Lfz techn. Bodenpersonal, ASD 43265D für den Zeitraum 01.11.2022 bis 31.10.2026.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
18143000 Protective gear
18221000 Waterproof clothing
35113400 Protective and safety clothing
18100000 Occupational clothing, special workwear and accessories
35113440 Reflective vests
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE265 Bad Kissingen
NUTS code: DEF0B Rendsburg-Eckernförde
Main site or place of performance:

Bekleidungszentrum Süd 97772 Wildflecken, Wareneingang BZ Nord 24783 Osterrönfeld

II.2.4)Description of the procurement:

Wetterschutzjacken Lfz techn. Bodenpersonal, ASD 41975D

Mindestbestellmenge: 2.068 Stück

zusätzliche unverbindlich geschätzte Bestellmenge: 15.500 Stück

Maximalbestellmenge: 23.000 Stück

Wetterschutzhosen Lfz techn. Bodenpersonal, ASD 43265D

Mindestbestellmenge: 0 Stück

zusätzliche unverbindlich geschätzte Bestellmenge: 9.000 Stück

Maximalbestellmenge: 11.700 Stück

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Ergebnis der Truppenerprobung und Laboruntersuchung / Weighting: 50,00
Quality criterion - Name: Lieferfristen für Folgeabrufe / Weighting: 10,00
Price - Weighting: 40,00
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/11/2022
End: 31/10/2026
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Es sollen alle geeigneten Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Eine Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer ist nicht vorgesehen.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

1. a) Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß § 123 und 124 GWB (Erklärungen unter Verwendung der Anlage Eigenerklärungen);

1. b) aktueller, vollständiger Handelsregisterauszug (bei Angebotsabgabe nicht älter als 12 Monate);

1. c und 1. d) Angabe der Produktionsstätten und Nachunternehmer;

1. f) Verfügbarkeitserklärung der Nachunternehmer und

1. e) Erklärung der Nachunternehmer über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß § 123 und 124 GWB.

weiter siehe Sonstige Informationen (Angebotsaufforderung) und zusätzliche Hinweise (Auftragsbekanntmachung)

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

2. a) aktuelle Bankauskunft (bei Abgabe des Angebotes nicht älter als 6 Monate) mit Angabe des Avalrahmens und Angabe der gegenwärtigen Ausschöpfung;

2. b) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie

2. c) den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten drei Geschäftsjahre;

(Die unter III.2.2 der Vergabebekanntmachung verlangten Nachweise sind grundsätzlich zum Nachweis der Eignung vorzulegen, sofern sie nicht innerhalb von sechs Monaten vor Angebotsabgabe eingereicht wurden. Andernfalls genügt die Angabe des Vergabeverfahrens, zu dem die jeweiligen Unterlagen vorgelegt wurden.)

weiter siehe Sonstige Informationen (Angebotsaufforderung) und zusätzliche Hinweise (Auftragsbekanntmachung)

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

3. a) Liste der wesentl. in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, die in Art u. Umfang mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind, mit Angabe des des Leistungsgegenstandes, des Lieferumfanges, der Leistungszeit sowie der der Kontaktdaten der öffentlichen o. priv. Auftraggeber;

3. b) Nachweis des unternehmenseigenen Qualitätsmanagementsystems (Zertifikat ISO 9001) oder Vorlage geeigneter Unterlagen zum Nachweis des gleichwertigen unternehmenseigenen Qualitätsmanagementsystems.

3. c) Sofern die angebotene Leistung oder Teile davon von Nachunternehmern erbracht werden sollen, sind diese Teile im Angebot konkret zu benennen.

3. d) Nachweis des unternehmenseigenen Qualitätsmanagements der Nachunternehmer.

3. e) Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, die in Art und Umfang mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind mit Angabe der Leistungszeit, sofern der für die Leistungserbringung vorgesehene Nachunternehmer nicht an der Leistungserbringung der vom Bieter zum Nachweis seiner Eignung vorgelegten Referenzen beteiligt war. Die Nachforderung der Kontaktdaten zu den benannten Referenzen bleibt vorbehalten.

weiter siehe Sonstige Informationen (Angebotsaufforderung) und zusätzliche Hinweise (Auftragsbekanntmachung)

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
IV.1.5)Information about negotiation
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 09/12/2021
Local time: 10:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 20/12/2021
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 31/10/2022

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
Electronic invoicing will be accepted
Electronic payment will be used
VI.3)Additional information:

weitere Information zu III 1.1), III 1.2) und III 1.3): Die Nichtvorlage der in der Bekanntmachung geforderten Eignungsnachweise bis zum Ablauf der Angebotsfrist führt nicht zum automatischen Ausschluss des Angebots. Die BwBm kann im Rahmen der Angebotsprüfung unter Wahrung des Gleichbehandlungsgrundsatzes von den Bietern nicht oder nicht vollständig eingereichte Eignungsnachweise unter Setzung einer Ausschlussfrist nachfordern. Es besteht kein Anspruch der Bieter auf Nachforderung fehlender Unterlagen durch die Vergabestelle.

Es wird darauf hingewiesen, dass die BwBM als öffentlicher Auftraggeber gesetzlich verpflichtet ist (Fn.: Gem. § 19 Abs. 4 Mindestlohngesetz (MiLoG), § 21 Abs. 4 Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG)) über den Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag erfolgen soll, eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (GZR) nach § 150 a der Gewerbeordnung einzuholen.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes -
Postal address: Villemombler Str. 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
E-mail: poststelle@bundeskartellamt.bund.de
Telephone: +49 228-94-99-0
Fax: +49 228-94-99-400
Internet address: http://www.bundeskartellamt.de/
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

§ 160 GWB Einleitung, Antrag

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
08/11/2021