Diensten - 577794-2020

01/12/2020    S234

Duitsland-Berlijn: Projectbeheerdiensten, met uitzondering van projecten bij bouwwerkzaamheden

2020/S 234-577794

Aankondiging van een opdracht

Diensten

Rechtsgrond:
Richtlijn 2014/24/EU

Afdeling I: Aanbestedende dienst

I.1)Naam en adressen
Officiële benaming: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Postadres: Glinkastraße 24
Plaats: Berlin
NUTS-code: DE300 Berlin
Postcode: 10117
Land: Duitsland
Contactpersoon: Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA), Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ, 50964 Köln
E-mail: zentrale-beschaffung@bafza.bund.de
Telefoon: +49 221-36734259
Fax: +49 221-36734664
Internetadres(sen):
Hoofdadres: http://www.bmfsfj.de
I.3)Communicatie
De aanbestedingsstukken zijn rechtstreeks, volledig, onbeperkt en gratis beschikbaar op: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=365312
Nadere inlichtingen zijn te verkrijgen op een ander adres:
Officiële benaming: Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ
Postadres: Von-Gablenz-Str. 2-6
Plaats: Köln
NUTS-code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Postcode: 50679
Land: Duitsland
E-mail: zentrale-beschaffung@bafza.bund.de
Telefoon: +49 221-36734259
Fax: +49 221-36734664
Internetadres(sen):
Hoofdadres: http://www.bafza.de
Inschrijvingen of aanvragen tot deelneming moeten worden ingediend via elektronische weg op: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=365312
I.4)Soort aanbestedende dienst
Ministerie of andere nationale of federale instantie, met inbegrip van regionale of plaatselijke onderverdelingen
I.5)Hoofdactiviteit
Andere activiteit: Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Afdeling II: Voorwerp

II.1)Omvang van de aanbesteding
II.1.1)Benaming:

Begleitung des Ausbaus und der Weiterentwicklung Qualität der Kindertagesbetreuung sowie der Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern und weiterer Maßnahmen im Bereich der Kinder- und Jugendpolitik

Referentienummer: BMFSFJ_2020_031
II.1.2)CPV-code hoofdcategorie
79421000 Projectbeheerdiensten, met uitzondering van projecten bij bouwwerkzaamheden
II.1.3)Type opdracht
Diensten
II.1.4)Korte beschrijving:

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) beabsichtigt im Wege eines Offenen Verfahrens gemäß § 119 Abs. 1 GWB die Begleitung des Ausbaus und der Weiterentwicklung Qualität der Kindertagesbetreuung sowie der Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern und weiterer Maßnahmen im Bereich der Kinder- und Jugendpolitik zu vergeben.

II.1.5)Geraamde totale waarde
II.1.6)Inlichtingen over percelen
Verdeling in percelen: neen
II.2)Beschrijving
II.2.3)Plaats van uitvoering
NUTS-code: DE300 Berlin
Voornaamste plaats van uitvoering:

Berlin

II.2.4)Beschrijving van de aanbesteding:

I. Begleitung des Ausbaus und der Weiterentwicklung der Qualität der Kindertagesbetreuung sowie der Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern:

1. Fachliche Begleitung von Initiativen zum Ausbau und zur Weiterentwicklung der Qualität der Kindertagesbetreuung sowie der Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern:

a. Unterstützung bei der Begleitung und Weiterentwicklung der Themenschwerpunkte, insbesondere:

— Recherchen und Presseauswertungen,

— Wissensmanagement,

— Unterstützung bei der Erstellung von Arbeitspapieren, Termin- und Gesprächsvorbereitungen, Handreichungen und Berichten (inhaltlich, gestalterisch, redaktionell).

b. Unterstützung bei und Begleitung von aktuellen politischen Maßnahmen im Bereich Kindertagesbetreuung, insbesondere:

— Recherchen,

— Vorbereitung von Arbeitspapieren, Handreichungen und Berichten (inhaltlich, gestalterisch, redaktionell).

2. Unterstützung laufender Öffentlichkeitsarbeit im Feld Kindertagesbetreuung:

— Betrieb, Redaktion, Pflege sowie technische Betreuung der Portale www.fruehe-chancen.de und www.gute-kita-portal.de sowie der Microsites zu den Bundesprogrammen,

— Konzeptionelle, redaktionelle und gestalterische Unterstützung bei der Erstellung von Publikationen und Informationsmaterialien,

— Inhaltlich-organisatorische Unterstützung bei Veranstaltungen,

— Unterstützung bei Messen oder Aktionstagen, einschließlich der Konzeption und Erstellung von Informationsmaterialien, der Vorbereitung verschiedener Veranstaltungsformate und der Moderation,

— Recherche, Datenauswertung und Aufbereitung der Ergebnisse für die Öffentlichkeitsarbeit des BMFSFJ.

3. Juristische Expertise

Unterstützung durch juristische Expertise im Themenfeld der Kindertagesbetreuung, beispielsweise in Form von regelmäßiger Auswertung gesetzlicher Regelungen, Recherche von Rechtsprechung und Erstellung von Rechtsvermerken:

II. Begleitung weiterer Maßnahmen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfepolitik:

1. Beratungs- und Arbeitsprozesse:

— Erstellung von Arbeitspapieren, Berichten, Präsentationen (inhaltlich, gestalterisch und sprachtechnisch),

— Kommentierung und Aufbereitung von Stellungnahmen relevanter Akteure,

— Teilnahme, Vor- und Nachbereitung von Workshops, Sitzungen.

2. Juristische Beratungen:

— Erarbeitung rechtlicher Einschätzungen und Stellungnahmen,

— Entwicklung von Konzeptionsansätzen und Fragestellungen für Untersuchungen zur Gesetzesumsetzung und -fortentwicklung,

— Analyse wissenschaftlicher Ergebnisse der Rechtstatsachenforschung und Gesetzesevaluation,

— Konzeption und Erstellung von Expertisen und Kurzgutachten zu einzelnen juristischen Fragestellungen.

3. Temporäre und permanente Recherchen:

— Erstellung von Rechtsprechungsübersichten/-auswertungen und Durchführung von Gesetzesrecherchen,

— Auswertung von Literatur, Forschung und Praxis.

4. Unterstützung bei Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit:

— Datenauswertung und Aufbereitung der Ergebnisse für die Öffentlichkeitsarbeit des BMFSFJ, insbesondere Zuarbeiten zu Pressetexten, Hintergrundmaterialien, Aufbereitung von Daten.

5. Inhaltlich-organisatorische Unterstützung bei Veranstaltungen,

6. Konzeptionelle Überlegungen zur Weiterentwicklung des Themenbereichs.

II.2.5)Gunningscriteria
De prijs is niet het enige gunningscriterium en alle criteria worden enkel vermeld in de aanbestedingsdocumenten
II.2.6)Geraamde waarde
II.2.7)Looptijd van de opdracht, de raamovereenkomst of het dynamische aankoopsysteem
Aanvang: 01/04/2021
Einde: 31/12/2023
Deze opdracht kan worden verlengd: ja
Beschrijving van verlengingen:

Es besteht die Option zur Verlängerung des Vertrages um ein Jahr.

II.2.10)Inlichtingen over varianten
Varianten worden geaccepteerd: neen
II.2.11)Inlichtingen over opties
Opties: ja
Beschrijving van opties:

Es besteht die Option zur Verlängerung des Vertrages um ein Jahr.

II.2.13)Inlichtingen over middelen van de Europese Unie
De aanbesteding houdt verband met een project en/of een programma dat met middelen van de EU wordt gefinancierd: neen
II.2.14)Nadere inlichtingen

Afdeling III: Juridische, economische, financiële en technische inlichtingen

III.1)Voorwaarden voor deelneming
III.1.1)Geschiktheid om de beroepsactiviteit uit te oefenen, waaronder de vereisten in verband met de inschrijving in het beroeps- of handelsregister
Lijst en beknopte beschrijving van de voorwaarden:

Der Bieter/Die Bieterin hat besondere Sorgfalt bei der Erstellung der Unterlagen walten zu lassen. Hinweis für Bietergemeinschaften: Die geforderten Nachweise sind für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen. Sofern sich ein Bieter/eine Bieterin zum Nachweis seiner/ihrer Eignung auf die Kapazitäten eines Unterauftragnehmers beruft, hat er/sie die geforderten Nachweise auch für das betreffende Unternehmen vorzulegen.

Die vorgegebene Reihenfolge soll eingehalten werden.

Fehlende Unterlagen können zum Ausschluss führen:

a) Darstellung der Eigentümerstruktur (oder vergleichbare Angaben bzw. Unterlagen) und kurze Darstellung des sich bewerbenden Unternehmens/der sich bewerbenden Institution (max. eine DIN A4 – Seite).

b) Nennung der für das Unternehmen/die Institution verantwortlichen Personen.

c) Eigenerklärungen zu §§ 123, 124 GWB. Der Bieter/Die Bieterin hat nachzuweisen, dass auf ihn/sie keine zwingenden oder fakultativen Ausschlussgründe zutreffen. Hierzu ist mit dem Angebot eine Eigenerklärung zu den §§ 123, 124 GWB vorzulegen, die u. a. beinhaltet, dass der Bieter/die Bieterin sich nicht in einem Insolvenzverfahren oder vergleichbaren gesetzlichen Verfahren befindet und seinen/ihren Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat. Die mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellte Anlage „Eigenerklärung_123_124“ ist hierfür zu nutzen.

d) Aktuelle Gewerbezentralregisterauskunft bzw. Eigenerklärung, dass nachweislich die Voraussetzungen für einen Ausschluss nach § 19 Abs. 1 MiLoG nicht vorliegen. Die mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellte Anlage Eigenerklärung „MiLoG“ kann genutzt werden.

III.1.2)Economische en financiële draagkracht
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

Der Bieter/Die Bieterin hat besondere Sorgfalt bei der Erstellung der Unterlagen walten zu lassen. Hinweis für Bietergemeinschaften: Die geforderten Nachweise sind für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen. Sofern sich ein Bieter/eine Bieterin zum Nachweis seiner/ihrer Eignung auf die Kapazitäten eines Unterauftragnehmers beruft, hat er/sie die unter Punkt a) geforderten Nachweise auch für das betreffende Unternehmen vorzulegen.

Die vorgegebene Reihenfolge soll eingehalten werden.

Fehlende Unterlagen können zum Ausschluss führen:

a) Mitteilung des Gründungsjahrs und Darstellung der Geschäftsentwicklung der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.

b) Nachweis über Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherungsdeckung bzw. Eigenerklärung, dass im Zuschlagsfall eine entsprechende Versicherung abgeschlossen wird.

III.1.3)Technische en beroepsbekwaamheid
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

Der Bieter/Die Bieterin hat besondere Sorgfalt bei der Erstellung der Unterlagen walten zu lassen.

Die vorgegebene Reihenfolge soll eingehalten werden.

a) Der Bieter/Die Bieterin hat Art und Umfang der Leistungen anzugeben, die er/sie an Unterauftragnehmer übertragen will und diese spätestens vor Zuschlagserteilung namentlich zu benennen.

b) Angabe bei Bietergemeinschaften, welches Mitglied welche Aufgaben und Themenstellungen übernimmt sowie wer als zentrale Ansprechperson fungiert.

c) Bestätigung, dass das Angebot, die eventuelle Präsentation und die Auftragsleistung in deutscher Sprache erfolgen.

d) Nachweis über Kenntnisse des Styleguides der Bundesregierung sowie Kenntnisse hinsichtlich Barrierefreiheit (gemäß BITV).

e) Erfüllungsort ist Berlin. Es ist darzulegen, wie die schnelle Leistungserbringung gesichert wird, ggf. muss ein Servicebüro in Berlin eingerichtet werden. Es ist sicherzustellen, dass vor Ort genügend Personal zur Verfügung gestellt wird, um für den Auftraggeber eine schnelle und direkte Kommunikation zu ermöglichen.

f) Mit Abgabe der Bewerbung wird zugesichert, dass es bei Zuschlag einen/eine festen/feste Ansprechpartner/in gibt und dass diese Person kontinuierlich zur Verfügung steht. Bitte die Namen und berufliche Qualifikation der Personen angeben, die im Falle eines Zuschlags für den Auftrag zuständig sein werden.

g) Kenntnisse und Erfahrungen in politischer Gremien- und Verbandsarbeit bzw. in der Zusammenarbeit mit Bund und Ländern.

h) Übersicht in Form einer Liste über die in den letzten 3 Jahren geleisteten wesentlichen Arbeiten (und Aktivitäten) mit Angaben des Auftragsgegenstandes, des Auftragswertes, der Leistungszeit und der Angabe der öffentlichen und privaten Auftraggeber.

i) Angabe der Namen und der beruflichen Qualifikation der Personen, die im Falle eines Zuschlags für den Auftrag zuständig sein werden. Die Qualifikationen und Erfahrungen des eingesetzten Personals sind für die jeweiligen Bereiche des Auftrags darzustellen. Sollte bei dem Bewerber/der Bewerberin selbst keine entsprechenden Qualifikationen vorhanden sein, so hat der Bewerber/die Bewerberin darzulegen inwiefern und ggf. mit welchen Unterauftragnehmern er/sie die fachliche Qualifikation sicherstellt.

j) Nachweis von inhaltlichen, fachwissenschaftlichen und strukturellen Kenntnissen anhand von Referenzen oder durchgeführten Projekten im Bereich der Kindertagesbetreuung und der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern.

k) Fähigkeit zur Erbringung juristischer Beratung im Themenfeld der frühen Bildung, Kindertagesbetreuung und Kinderrechte.

l) Nachweis von Erfahrungen und Kenntnissen von bundesweiter Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Marketing, Erstellen von Kommunikationsmaterialien, redaktionelle Arbeit, Planung und Durchführung von Veranstaltungen.

m) Kenntnisse und Erfahrungen in der Betreuung von Internetauftritten, insbesondere der inhaltlichen Begleitung und Weiterentwicklung (z. B. Aufbau und Redaktion Microsites, Web-Hosting, Ideenmanagement und Themenplanung).

III.2)Voorwaarden met betrekking tot de opdracht
III.2.3)Inlichtingen over het personeel dat verantwoordelijk zal zijn voor de uitvoering van de opdracht
Verplichting tot vermelding van de namen en beroepskwalificaties van het personeel dat met het uitvoeren van de opdracht wordt belast

Afdeling IV: Procedure

IV.1)Beschrijving
IV.1.1)Type procedure
Openbare procedure
IV.1.3)Inlichtingen over een raamovereenkomst of dynamisch aankoopsysteem
IV.1.8)Inlichtingen over de Overeenkomst inzake overheidsopdrachten (GPA)
De opdracht valt onder de GPA: ja
IV.2)Administratieve inlichtingen
IV.2.2)Termijn voor ontvangst van inschrijvingen of deelnemingsaanvragen
Datum: 05/01/2021
Plaatselijke tijd: 10:00
IV.2.3)Geraamde datum van verzending van uitnodigingen tot inschrijving of deelneming aan geselecteerde gegadigden
IV.2.4)Talen die mogen worden gebruikt bij het indienen van inschrijvingen of aanvragen tot deelneming:
Duits
IV.2.7)Omstandigheden waarin de inschrijvingen worden geopend
Datum: 05/01/2021
Plaatselijke tijd: 10:00

Afdeling VI: Aanvullende inlichtingen

VI.1)Inlichtingen over periodiciteit
Periodieke opdracht: neen
VI.2)Inlichtingen over elektronische workflows
Elektronische facturering wordt aanvaard
Er wordt gebruikgemaakt van elektronische betalingen
VI.3)Nadere inlichtingen:

— Dieses Vergabeverfahren wird ausschließlich über die e-Vergabeplattform des Bundes durchgeführt.

— Kosten für die Bewerbung, Angebotserstellung und eventuelle Präsentation werden nicht erstattet.

— Ergänzende Unterlagen können unter der in Punkt I.3 genannten URL heruntergeladen werden.

— Die Abgabe der Vergabeunterlagen erfolgt grundsätzlich ohne weitere Registrierung. Eine freiwillige Registrierung ist möglich. Diese bietet den Unternehmen den Vorteil, dass sie automatisch über Änderungen/Ergänzungen an den Vergabeunterlagen informiert werden. Unternehmen, die von der freiwilligen Registrierung keinen Gebrauch machen, müssen sich selbständig über mögliche Änderungen/Ergänzungen an den Vergabeunterlagen informieren. Hinsichtlich aller weiteren Aktivitäten, u. a. der Kommunikation mit der Vergabestelle, ist eine Registrierung zwingend erforderlich.

— Fragen sind bis zum 29.12.2020 12.00 Uhr ausschließlich über die e-Vergabe-Plattform des Bundes (www.evergabe-online.de) einzureichen. Die Fragen und Antworten werden allen Bietern/Bieterinnen in anonymisierter Form auf der e-Vergabe-Plattform des Bundes zur Verfügung gestellt.

— Eventuelle weitere Informationen, z. B. Änderungen/Ergänzungen an den Vergabeunterlagen, Bieterfragen und Antworten, werden schnellstmöglich, spätestens 6 Kalendertage vor Ablauf Angebotsfrist auf der e-Vergabeplattform eingestellt.

— Angebote können nur auf der e-Vergabe-Plattform des Bundes (www.evergabe-online.de) abgegeben werden.

— Angebote, die auf dem Post- bzw. Botenweg, per E-Mail oder Fax eingehen, müssen ausgeschlossen werden.

— Die Geltendmachung eigener Allgemeiner Geschäftsbedingungen durch den Bieter/die Bieterin führen zum Ausschluss.

— Mit Abgabe des Angebots unterliegen nicht berücksichtigte Bieter/Bieterinnen den Bestimmungen des § 62 VgV.

VI.4)Beroepsprocedures
VI.4.1)Beroepsinstantie
Officiële benaming: Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
Postadres: Villemomblerstr. 76
Plaats: Bonn
Postcode: 53123
Land: Duitsland
VI.4.3)Beroepsprocedure
Precieze aanduiding van de termijn(en) voor beroepsprocedures:

Gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 GWB müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ, Von-Gablenz-Str. 2-6, 50679 Köln gerügt werden.

Gemäß § 160 Abs. 3 S. 2 GWB müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ, Von-Gablenz-Str. 2-6, 50679 Köln gerügt werden.

Gemäß § 160 Abs. 3 S. 3 GWB müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ, Von-Gablenz-Str. 2-6, 50679 Köln gerügt werden.

Hilft das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf Nachprüfung beim Bundeskartellamt unter der o. g. Anschrift innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden.

Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines Vertrages in einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann, 30 Kalendertage nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss. Im Falle der Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union endet die Frist 30 Kalendertage nach dieser Veröffentlichung.

VI.5)Datum van verzending van deze aankondiging:
26/11/2020