Services - 592875-2021

19/11/2021    S225

Germany-Ettenheim: Architectural, engineering and planning services

2021/S 225-592875

Corrigendum

Notice for changes or additional information

Services

(Supplement to the Official Journal of the European Union, 2021/S 206-538090)

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority/entity

I.1)Name and addresses
Official name: Stadt Ettenheim
Postal address: Rohanstraße 16
Town: Ettenheim
NUTS code: DE134 Ortenaukreis
Postal code: 77955
Country: Germany
E-mail: markus.schoor@ettenheim.de
Telephone: +49 7822432300
Fax: +49 7822432399
Internet address(es):
Main address: https://www.ettenheim.de/
Address of the buyer profile: https://www.ettenheim.de/

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Vergabe Architektenleistung „Kindertagesstätte auf den Espen“

Reference number: OG05-132
II.1.2)Main CPV code
71240000 Architectural, engineering and planning services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Die Stadt Ettenheim plant den Neubau einer 6-gruppigen Kita im Neubaugebiet „Auf den Espen Süd“. Zusätzlich sollen 3 Wohnungen im 2. OG entstehen. Für die Planung und den Entwurf des Gebäudes sowie der dazugehörigen Außenanlagen (Außen-Spielflächen, Erschließung des Gebäudes) plant die Stadt ein Architekturbüro zu beauftragen, das die Leistungsphasen 1 bis 9 HOAI übernimmt.

Section VI: Complementary information

VI.5)Date of dispatch of this notice:
16/11/2021
VI.6)Original notice reference
Notice number in the OJ S: 2021/S 206-538090

Section VII: Changes

VII.1)Information to be changed or added
VII.1.2)Text to be corrected in the original notice
Section number: II_2_9
Place of text to be modified: II.2.9. Beschränkung der Zahl der Bewerber
Instead of:

Für den Teilnahmewettbewerb sind von den Bewerbern bzw. Bewerbergemeinschaften aussagekräftige Beschreibungen von zwei Referenzprojekten vorzulegen. Dabei muss es sich um ähnliche, d.h. vergleichbar komplexe Projekte handeln. Ebenso werden der städtebauliche Anspruch und die Qualität der Gestaltung der eingereichten Referenzen geprüft. Die Referenzen müssen folgende Mindestanforderungen erfüllen:1. Sie müssen entweder innerhalb der letzten 10 Jahre ab Auftragsbekanntmachung realisiert worden sein oder es müssen, befindet sich das Referenzprojekt noch in der Realisierung, mindestens die Leistungsphasen eins bis vier nach HOAI abgeschlossen sein. Auf den Beginn der jeweiligen Maßnahme kommt es nicht an.2. Mindestens eine der Referenzen muss zusätzlich die zu den Leistungsphasen eins bis vier die Leistungsphasen fünf bis acht nach HOAI umfasst haben.3. Die Projektvolumensumme (Kostengruppen 200 bis 400) der Referenzprojekte muss mindestens 2 Mio. EUR betragen.3. Die Referenzen müssen vergleichbar zum Vorhaben sein. Dies umfasst Gebäude der Gruppe „Ausbildung/Wissenschaft/Forschung“ sowie „Gesundheit/Betreuung“ der Anlage 10.2 zu § 43 Abs. 4, § 35 Abs. 7 HOAI.Die Referenzen sind unter Angabe des Auftraggebers, eines Ansprechpartners (inkl. Kontaktdaten), der Projektvolumensumme (Kostengruppen 200 bis 400), des Leistungszeitraums, des Leistungsumfangs und der Art der Baumaßnahme näher darzustellen.Die Referenzbeschreibungen müssen Aussagen enthalten über Ansprechpartner der Auftraggeber der Referenzprojekte sowie Aussagen über folgende Punkte, die wie folgt bewertet werden:- Nutzfläche: hier wird die Abweichung der Nutzfläche des eingereichten Referenzprojekts von der voraussichtlichen Nutzfläche der zu bauenden Kindertagesstätte (ohne Wohnungen), ca. 1.464 m², bewertet (max. 5 Punkte).- Städtebaulicher Anspruch (max. 10 Punkte).- Qualität der Gestaltung (max. 10 Punkte).Anhand der so ermittelten Punktzahl werden die Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften in eine Rangfolge gebracht. Die besten drei Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften werden dann zur Angebotsabgabe aufgefordert. Erreichen mehrere Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften die gleiche Punktzahl entscheidet das Los.

Read:

Für den Teilnahmewettbewerb sind von den Bewerbern bzw. Bewerbergemeinschaften aussagekräftige Beschreibungen von zwei Referenzprojekten vorzulegen. Dabei muss es sich um ähnliche, d.h. vergleichbar komplexe Projekte handeln. Ebenso werden der städtebauliche Anspruch und die Qualität der Gestaltung der eingereichten Referenzen geprüft. Die Referenzen müssen folgende Mindestanforderungen erfüllen:1. Sie müssen entweder innerhalb der letzten 10 Jahre ab Auftragsbekanntmachung realisiert worden sein oder es müssen, befindet sich das Referenzprojekt noch in der Realisierung, mindestens die Leistungsphasen zwei bis vier nach HOAI abgeschlossen sein. Auf den Beginn der jeweiligen Maßnahme kommt es nicht an.2. Mindestens eine der Referenzen muss zusätzlich die zu den Leistungsphasen zwei bis vier die Leistungsphasen fünf bis acht nach HOAI umfasst haben.3. Die Projektvolumensumme (Kostengruppen 200 bis 400) der Referenzprojekte muss mindestens 2 Mio. EUR betragen.3. Die Referenzen müssen vergleichbar zum Vorhaben sein. Dies umfasst Gebäude der Gruppe „Ausbildung/Wissenschaft/Forschung“ sowie „Gesundheit/Betreuung“ der Anlage 10.2 zu § 43 Abs. 4, § 35 Abs. 7 HOAI.Die Referenzen sind unter Angabe des Auftraggebers, eines Ansprechpartners (inkl. Kontaktdaten), der Projektvolumensumme (Kostengruppen 200 bis 400), des Leistungszeitraums, des Leistungsumfangs und der Art der Baumaßnahme näher darzustellen.Die Referenzbeschreibungen müssen Aussagen enthalten über Ansprechpartner der Auftraggeber der Referenzprojekte sowie Aussagen über folgende Punkte, die wie folgt bewertet werden:- Nutzfläche: hier wird die Abweichung der Nutzfläche des eingereichten Referenzprojekts von der voraussichtlichen Nutzfläche der zu bauenden Kindertagesstätte (ohne Wohnungen), ca. 1.464 m², bewertet (max. 5 Punkte).- Städtebaulicher Anspruch (max. 10 Punkte).- Qualität der Gestaltung (max. 10 Punkte).Anhand der so ermittelten Punktzahl werden die Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften in eine Rangfolge gebracht. Die besten drei Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften werden dann zur Angebotsabgabe aufgefordert. Erreichen mehrere Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften die gleiche Punktzahl entscheidet das Los.

Section number: IV_2_2
Place of text to be modified: IV.2.2. Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Instead of:
Date: 23/11/2021
Local time: 15:00
Read:
Date: 06/12/2021
Local time: 10:00
Section number: IV_2_3
Place of text to be modified: IV.2.3. Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe/Teilnahme
Instead of:
Date: 13/12/2021
Read:
Date: 21/12/2021
VII.2)Other additional information: