Consultez notre page spéciale COVID-19 pour connaître les marchés liés aux besoins en matériel médical.

La conférence sur l’avenir de l’Europe vous donne l’occasion de partager vos idées et de façonner l’avenir de l’Europe. Faites entendre votre voix!

Fournitures - 599450-2021

24/11/2021    S228

Allemagne-Wuppertal: Médicaments du diabète

2021/S 228-599450

Avis de préinformation

Le présent avis est un avis de préinformation uniquement

Fournitures

Base juridique:
Directive 2014/24/UE

Section I: Pouvoir adjudicateur

I.1)Nom et adresses
Nom officiel: BARMER Hauptverwaltung
Adresse postale: Lichtscheider Str. 89
Ville: Wuppertal
Code NUTS: DE Deutschland
Code postal: 42285
Pays: Allemagne
Point(s) de contact: Abt. 1150-40 Pflege / Hilfsmittelversorgung
Courriel: hilfsmittelmanagement@barmer.de
Téléphone: +49 800333004-992622
Adresse(s) internet:
Adresse principale: https://beschaffungen.barmer.de/NetServer/
I.3)Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://beschaffungen.barmer.de/NetServer/
Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
I.4)Type de pouvoir adjudicateur
Organisme de droit public
I.5)Activité principale
Santé

Section II: Objet

II.1)Étendue du marché
II.1.1)Intitulé:

Absicht zum Abschluss eines Vertrages über die Versorgung von Versicherten mit Diabetes-Hilfsmitteln inkl. der damit zusammenhängenden Dienstleistungen nach § 127 Absatz 1 Sozialgesetzbuch (SGB) V

II.1.2)Code CPV principal
33615000 Médicaments du diabète
II.1.3)Type de marché
Fournitures
II.1.4)Description succincte:

Die BARMER beabsichtigt neue Verträge zur Diabetikerversorgung abzuschließen. Dadurch soll den Anforderungen durch das geänderte Hilfsmittelverzeichnis, aber auch den Herausforderungen durch den schnellen Fortschritt und die Innovation im Diabetesbereich Rechnung getragen werden. Ziel ist es, eine zukunftssichere Versorgung von Versicherten mit Diabetes sicherzustellen, Fortschritt und Innovation zu ermöglichen und gleichzeitig eine wirtschaftliche und ausreichende Versorgung nach dem aktuellen Stand der Technik zu ermöglichen.

Der Vertrag umfasst die Lieferung von:

-PG 03 – Insulinpumpen, Zubehör und Verbrauchsmaterialien

-PG 21 – Messgeräte zur Blutzuckermessung, Zubehör und Verbrauchsmaterialien

-Teststreifen

Die Vertragsunterlagen können unter der genannten Adresse heruntergeladen werden.

Angebote sind der BARMER bis zum 31. Dezember 2021 zu übermitteln. Es handelt sich nicht um eine Ausschlussfrist. Die Möglichkeit ein Angebot einzureichen besteht für Sie jederzeit.

II.1.5)Valeur totale estimée
II.1.6)Information sur les lots
Ce marché est divisé en lots: non
II.2)Description
II.2.2)Code(s) CPV additionnel(s)
33615000 Médicaments du diabète
II.2.3)Lieu d'exécution
Code NUTS: DE Deutschland
II.2.4)Description des prestations:

Vgl. Ziffer II.I.4.

Zur Beschaffenheit der Produkte und Dienstleistungen wird auf die Produktbeschreibungen der Produktgruppen 03, 21 und 30 sowie deren Anforderungen des Hilfsmittelverzeichnisses nach § 139 SGB V verwiesen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/hilfsmittel/hilfsmittelverzeichnis/hilfsmittelverzeichnis.jsp

Es handelt sich um einen Vertrag, der keinen Anspruch auf die Durchführung einer bestimmten Anzahl von Versorgungen der gesetzlich Versicherten bzw. keine bestimmte Abgabemenge begründet.

Gemäß § 126 Absatz 1 Satz 2 SGB V müssen die Voraussetzung für eine ausreichende, zweckmäßige und funktionsgerechte Herstellung, Abgabe und Anpassung der Hilfsmittel erfüllt sein.

Der Leistungserbringer hat den Nachweis der Erfüllung der Voraussetzungen durch Vorlage eines Zertifikats von einer geeigneten, unabhängigen Stelle (Präqualifizierungsstelle) zu führen (vgl. § 126 Absatz 1a Satz 2 SGB V). Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/hilfsmittel/praequalifizierung/praequalifizierung.jsp

II.2.14)Informations complémentaires

Nach Vertragsabschluss können Leistungserbringer, deren Verbände oder sonstigen Zusammenschlüsse dem Vertrag während der gesamten Vertragsdauer zu den gleichen Bedingungen als Vertragspartner jederzeit beitreten, soweit sie – bzw. die (Verbands-)mitglieder – nicht aufgrund bestehender Verträge bereits zur Versorgung der Versicherten gemäß § 127 Absatz 1 SGB V berechtigt sind.

II.3)Date prévue pour le lancement de la procédure de passation:
22/11/2021

Section IV: Procédure

IV.1)Description
IV.1.8)Information concernant l’accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: non

Section VI: Renseignements complémentaires

VI.3)Informations complémentaires:

Mit dieser Vorinformation wird eine Vertragsabsicht gemäß § 127 Absatz 1 Satz 5 SGB V bekannt gemacht. Es handelt sich bei dem vorgesehenen Vertrag nicht um einen öffentlichen Auftrag im Sinne von § 103 Absatz 1 des Gesetzes gegeben Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), da keinem Wirtschaftsteilnehmer ein exklusiver Status eingeräumt wird. Der 4. Teil des GWB sowie die Vergabeverordnung finden keine Anwendung. Es handelt sich auch nicht um einen Aufruf zum Wettbewerb im Sinne des Vergaberechts (siehe Kopfzeile der Vorinformation). Ein Vertragsbeitritt ist ebenfalls nach Vertragsabschluss jederzeit möglich, soweit noch keine Vertragsbeziehung über die gleiche Leistung besteht.

Für die Bekanntmachung wird das DE Standardformular 1 – Vorinformation genutzt, weil für die zu Grunde liegende Bekanntmachung kein Standardformular der EU zur Verfügung steht. Hiermit ist keine freiwillige Unterwerfung unter die Vorgaben des Vergaberechts verbunden. Eine weitere Bekanntmachung der Vertragsabsicht auf einem anderen Standardformular erfolgt nicht.

Das Verfahren unterliegt nicht der Nachprüfung durch die Vergabekammern nach § 155 ff. GWB. Eine Begrenzung des Kreises von geeigneten Wirtschaftsteilnehmern, mit denen der Vertrag geschlossen wird, erfolgt nicht. Die Auftragsmenge für jeden Leistungserbringer kann nicht bestimmt werden, da sie sich auf eine unbestimmte Zahl an potenziellen Leistungsanbietern verteilt.

Bei dem unter Ziffer IV.1.1) genannten Verhandlungsverfahren handelt es sich nicht um ein Verhandlungsverfahren im Sinne des § 119 Absatz 5 GWB, da keine Auswahl der Verhandlungspartner stattfindet.

VI.5)Date d’envoi du présent avis:
19/11/2021