darbai - 60630-2020

07/02/2020    S27

Deutschland-Freiburg im Breisgau: Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen

2020/S 027-060630

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Postanschrift: Stadtstraße 2
Ort: Freiburg im Breisgau
NUTS-Code: DE132 Breisgau-Hochschwarzwald
Postleitzahl: 79104
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Rutsch, Marie-Therese
E-Mail: vergaben@lkbh.de
Telefon: +49 76121870
Fax: +49 761218779999
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.breisgau-hochschwarzwald.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Heizungsinstallation DIN18380 – Ersatzbau mit Mensaneubau Faust-Gymnasium Staufen, Krichelnweg 1, 79219 Staufen

Referenznummer der Bekanntmachung: 2019005131
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45331000 Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

— 1 St. Kompaktübergabestation 140 kW,

— ca. 2 000 m2 Fussbodenheizung (Klettsystem),

— ca. 660 m Stahl-Rohrleitung, geschweißt bis DN 65.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 6 394 590.88 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE132 Breisgau-Hochschwarzwald
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Heizungsinstallation

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Keine oder keine geeigneten Angebote/Teilnahmeanträge im Anschluss an ein offenes Verfahren
Erläuterung:

§ 3a VOB-EU, Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb zulässig, wenn bei einem offenen Verfahren keine ordnungsgemäßen oder nur unannehmbare Angebote abgeben worden sind.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Heizungsinstallation DIN18380 – Ersatzbau mit Mensaneubau Faust-Gymnasium Staufen, Krichelnweg 1, 79219 Staufen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
05/02/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Franz Herbstritt GmbH
Ort: Herbolzheim
NUTS-Code: DE133 Emmendingen
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Niedrigstes Angebot: 164 747.06 EUR / höchstes Angebot: 233 505.43 EUR das berücksichtigt wurde
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Kapellenstraße 17
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 7219260
Fax: +49 7219263985
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/02/2020