Prekės - 60925-2020

07/02/2020    S27

Deutschland-Tübingen: Industrielle Maschinen

2020/S 027-060925

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landratsamt Tübingen
Postanschrift: Wilhelm-Keil-Str. 50
Ort: Tübingen
NUTS-Code: DE142 Tübingen, Landkreis
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Kreisschulen und Liegenschaften
E-Mail: s.andries@kreis-tuebingen.de
Telefon: +49 70712071218
Fax: +49 707120791218
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.kreis-tuebingen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16ff21df8aa-760b3ba0b89c0a1b
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.vergabe.24.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung und Aufbau einer Lernfabrik 4.0 für die Gewerbl. Schule Tübingen und die Berufl. Schule Rottenburg (CP Factory + CP Labs)

Referenznummer der Bekanntmachung: 2020/12.02
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
42000000 Industrielle Maschinen
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung und Aufbau einer Lernfabrik 4.0 für die Gewerbliche Schule Tübingen und die Berufliche Schule Rottenburg (CP Factory + CP Labs).

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

CP-Factory

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42000000 Industrielle Maschinen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE142 Tübingen, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Gewerbliche Schule Tübingen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung und der Aufbau einer CP-Factory (Lernfabrik 4.0) im Rahmen von Industrie 4.0 an der Gewerblichen Schule Tübingen.

Die Steuerungsarchitektur, das MES System und der didaktische Zwilling müssen aus didaktischen Gründen sowohl für die ausgeschriebene Lernfabrik 4.0, als auch für das ausgeschriebene Grundlagenlabor Industrie 4.0 durchgängig genutzt werden können.

Um die Komplexität und den didaktischen Einsatz zu erleichtern, müssen dabei die Bandsysteme, Applikationen sowie die Softwareumgebung, sowohl im Grundlagenlabor, als auch in der Lernfabrik identisch sein. Der Anbieter hat mit seinem Angebot die Durchgängigkeit nachzuweisen.

Die eingesetzten Materialien müssen den jeweils gültigen DIN-Normen entsprechen. Es gelten für Einrichtung und Möbel die Richtlinien zur Sicherheit im

Naturwissenschaftlichen Unterricht (BAGUV).

Näheres ist in den Vergabeunterlagen geregelt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2020
Ende: 01/09/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

CP-Labs

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42000000 Industrielle Maschinen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE142 Tübingen, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Berufliche Schule Rottenburg — Teil 1 des Loses 2

Gewerbliche Schule Tübingen — Teil 2 des Loses 2

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung und Aufbau von CP-Labs (Grundlagenlabor 4.0) an die Berufliche Schule Rottenburg (Teil 1 des Loses) und an die Gewerbliche Schule Tübingen (Teil 2 des Loses). Diese Grundlagenbandsysteme müssen mit neu zu beschaffenden Roboterstationen verknüpft werden können. Die ausgeschriebenen Grundlagen- module müssen kompatibel sein. D. h. insbesondere die Steuerungsarchitektur, das MES System und der didaktische Zwilling müssen aus didaktischen Gründen, sowohl für die ausgeschriebene Lernfabrik 4.0, als auch für das ausgeschriebene Grundlagenlabor Industrie 4.0 durchgängig genutzt werden können.

Um die Komplexität und den didaktischen Einsatz zu erleichtern, müssen dabei die Bandsysteme, Applikationen sowie die Softwareumgebung, sowohl im Grund- lagenlabor, als auch in der Lernfabrik identisch sein. Der Anbieter hat mit seinem Angebot die Durchgängigkeit nachzuweisen.

Die eingesetzten Materialien müssen den jeweils gültigen DIN-Normen entsprechen. Es gelten für Einrichtung und Möbel die Richtlinien zur Sicherheit im Naturwissenschaftlichen Unterricht (BAGUV).

Näheres ist in den Vergabeunterlagen geregelt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2020
Ende: 01/09/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister,

— Eigenerklärungen zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB,

— Erklärung über die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft unter Angabe der Mitgliedsnummer.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mindestens eine Referenz zum Thema Lernfabrik und Grundlagenlabor Industrie 4.0 in vergleichbarem technischem und finanziellem Umfang des Auftragsgegenstandes an einer deutschen Berufsschule oder überbetrieblichen Ausbildungsstätte inkl. ausführlicher Beschreibung (mit Ausführung der technischen Umsetzung) innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre ist dem Angebot beizulegen. Ergänzende Informationen siehe Vergabeunterlagen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/03/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/03/2020
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

— zu Ziff. I.3 „Kommunikation": Die Abwicklung dieses Vergabeverfahrens erfolgt über die E-Vergabeplattform „Vergabe 24". Anfragen von Bewerbern oder Bietern und Auskünfte der Vergabestelle werden ausschließlich elektronisch über die E-Vergabeplattform abgewickelt. Die Angebote sind ausschließlich über die genannte E-Vergabeplattform einzureichen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/02/2020