Works - 61340-2019

08/02/2019    S28    - - Works - Contract notice - Open procedure 

Germany-Berlin: Plumbing and sanitary works

2019/S 028-061340

Contract notice

Works

Legal Basis:

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Land Berlin (SILB Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin), vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Alexanderstraße 3
Berlin
10178
Germany
Contact person: Karl Karbe
Telephone: +49 30901661697
E-mail: einkauf@bim-berlin.de
Fax: +49 30901661668
NUTS code: DE300

Internet address(es):

Main address: https://my.vergabeplattform.berlin.de

Address of the buyer profile: https://my.vergabeplattform.berlin.de

I.2)Information about joint procurement
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/109643
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
Electronic communication requires the use of tools and devices that are not generally available. Unrestricted and full direct access to these tools and devices is possible, free of charge, at: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Type of the contracting authority
Other type: Immobilienmanagement
I.5)Main activity
Other activity: Immobilienmanagement

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Fehrbelliner Platz 4 – Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen

Reference number: B13099-30039006-001-410-01
II.1.2)Main CPV code
45330000
II.1.3)Type of contract
Works
II.1.4)Short description:

Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.1)Title:
II.2.2)Additional CPV code(s)
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE300
Main site or place of performance:

Fehrbelliner Platz 4

10707 Berlin

II.2.4)Description of the procurement:

Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen/Wärmeversorgungsanlagen

Bei der hier beschriebenen Baumaßnahme werden Flächen im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf für die Ersatzunterbringung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (SenSW) hergerichtet. Ziel ist es, die vorhandenen Räume, die bereits überwiegend Büroräume waren, unter Berücksichtigung der aktuellen Normen für eine Nutzungsdauer von 3-5 Jahren herzurichten.

Die Baumaßnahme soll Ende 2019 abgeschlossen sein.

Für die vorgesehene Nutzung sind diverse Anpassungsarbeiten sowie Neuinstallationen oder Erweiterungen der Technischen Gebäudeausrüstung notwendig. Sämtliche Anlagen sind nach den aktuell gültigen Normen und Richtlinien sowie den Anforderungen des vorliegenden Brandschutzkonzeptes und Schadstoffgutachtens zu erstellen bzw. zu ertüchtigen.

Teilweise werden Sanitärbereiche und Teeküchen komplett saniert, ebenso wird in Bereichen nur eine Teilsanierung erfolgen.

Bei den Bereichen mit Komplettsanierung werden alle Sanitärobjekte, Wasser- und Abwasserleitungen demontiert und neu aufgebaut (Vorwandinstallation). Die neuen Teeküchen erhalten eine dezentrale Warmwasserbereitung, eine Spültischarmatur und die erforderlichen Wasser- und Abwasseranschlüsse.

Bei den restlichen Strängen und Nassbereichen erfolgt eine Teilsanierung.

Bei dieser Teilsanierung sollen das komplette Abwassernetz und der überwiegende Anteil an Fliesen in den Nassbereichen erhalten werden. Bei bestehenden Vorwänden werden diese zur Verlegung der TW-Leitung nach Rücksprache mit der Bauleitung geöffnet.

Das komplette Heizungsrohrnetz bleibt erhalten.

Die Deckendurchführungen der Heizleitungen werden brandschutztechnisch ertüchtigt (falls erforderlich). Im Falle von Leckagen werden Rohrleitungen repariert.

Die vorhandene Isolierung der Kellerverteilung im Untergeschoss wird gemäß EnEV bei vorliegen-den Mängeln ertüchtigt und ggf. komplettiert.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 08/04/2019
End: 31/12/2019
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.12)Information about electronic catalogues
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Der Bieter hat mit seinem Angebot die Eigenerklärungen gemäß § 6b Abs. 1 Nr. 2 EU VOB/A sowie die Erklärung zur Ausbildungsförderung, die Erklärung über Förderung von Frauen, die Erklärung zur Tariftreue, Mindestentlohnung und Sozialversicherungsbeiträgen und Eigenerklärung zur Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen und Selbstauskunft AN und Bescheinigung des Berliner Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) für Bauaufträge oder Präqualifikationsnachweis des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. oder der „Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE)“ oder Eigenerklärung (wenn keine Eintragung im ULV oder in der Liste des Vereins für Präqualifikationen von Bauunternehmen vorliegt) gem. Vergabeunterlagen (s. Anlage „Checkliste“) abzugeben. Der Auftraggeber behält sich vor, Eigenerklärungen durch entsprechende Nachweise Dritter belegen zu lassen. Dies gilt auch für Nachweise gem. Ziffer III.2.2).

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Eignungskriterien gemäß Auftrags-/Vergabeunterlagen. Die Unterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei unter der URL gem. „I.3) Kommunikation“ zur Verfügung. Hierzu ist lediglich die unter „II.1.1) Bezeichnung des Auftrags“ aufgeführte Referenznummer der Bekanntmachung einzugeben.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Eignungskriterien gemäß Auftrags-/Vergabeunterlagen. Die Unterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei unter der URL gemäß „I.3) Kommunikation“ zur Verfügung. Hierzu ist lediglich die unter „II.1.1) Bezeichnung des Auftrags“ aufgeführte Referenznummer der Bekanntmachung einzugeben.

III.1.5)Information about reserved contracts
III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:

Die Bieter werden auf die Pflicht zur Einhaltung von Tarifverträgen gem. § 1 Abs. 2 Berliner Ausschreibungs-und Vergabegesetz bzw. zur Zahlung des Mindestlohnes gem. Berliner Ausschreibungs-und Vergabegesetz sowie auf die Verpflichtung zur Weitergabe dieser Pflicht an Nachunternehmer hingewiesen. Einzelheiten ergeben sich aus dem Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz. Für die Teilnehmer von Bietergemeinschaften sind dieselben formalen Bedingungen für jeden Teilnehmer zu erfüllen.

Die Vergabeunterlagen können ausschließlich durch eine Online-Bewerbung über die Vergabeplattform des Landes Berlin angefordert werden. Dabei entstehen Ihnen nur die Online-Kosten. Um sich bewerben zu können, ist eine einmalige Registrierung auf der Internetseite http://www.vergabeplattform.berlin.de notwendig.

III.2.3)Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6)Information about electronic auction
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 07/03/2019
Local time: 11:30
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 06/05/2019
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 07/03/2019
Local time: 11:30
Information about authorised persons and opening procedure:

Es dürfen keine Personen bei der Submission anwesend sein.

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
VI.3)Additional information:

Zu Pkt I.3): Die Abgabe der Angebote kann ebenfalls ausschließlich nur über die Vergabeplattform erfolgen. Es werden nur Angebote zur Wertung zugelassen, die bis zum Ablauf der Angebotsfrist auf die Vergabeplattform hochgeladen wurden und elektronisch signiert vorliegen oder bei der Abgabe in Textform die Person des Erklärenden benannt wurde. Angebote, die in Papierform vorliegen, gelten als nicht formgerecht abgegeben und werden ausgeschlossen.

Zu Pkt II.2.5): Bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen erhalten im Rahmen der geltenden vergaberechtlichen Bestimmungen bei den Regelungen des § 1,7 u 8 BerlAVG entsprechenden und sonst gleichwertigen Angeboten die Unternehmen bevorzugt den Zuschlag, die Ausbildungsplätze bereitstellen, sich an tariflichen Umlageverfahren zur Sicherung der beruflichen Erstausbildung oder an Ausbildungsverbünden beteiligen. Als Nachweis wird von dem für den Zuschlag vorgesehenen Bieter eine Bescheinigung der für die Berufsausbildung zuständigen Stellen eingeholt. Gemäß Frauenförderverordnung (FFV) müssen die Bieter eine entsprechende Erklärung abgeben, die den Angebotsunterlagen beigefügt ist.

Zu Pkt IV): Fragen zum Verfahren sind spätestens bis zum 14.2.2019 um 13.00 Uhr unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin einzustellen. Wir weisen darauf hin, dass die Übersicht zu den Bieterfragen und den entsprechenden Antworten lediglich unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin einzusehen sind.

Die Anforderung der Vergabeunterlagen kann nur über die elektronische Vergabeplattform des Landes Berlin http://www.vergabeplattform.berlin.de erfolgen. Die Unterlagen werden ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform bereitgestellt. Eine Bewerbung ist nur noch über die Vergabeplattform des Landes Berlin unter http://www.vergabeplattform.berlin.de möglich. Es werden für diese Vergabe keine Vergabeunterlagen mehr in Papier versendet, sondern ausschließlich in elektronischer Form bereitgestellt. Eine Bewerbung in schriftlicher Form kann nicht mehr angenommen und bearbeitet werden. Um sich bewerben zu können, ist eine einmalige Registrierung auf der Internetseite http://www.vergabeplattform.berlin.de notwendig. Nach der erfolgreichen Registrierung kann die sofortige Bewerbung mit dem selbst vergebenen Benutzer-Login erfolgen.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Germany
Telephone: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich zu rügen, bei Verstößen, die sich aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist (§ 160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB). Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der o. a. Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder elektronischem Weg) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs. 1 GWB).

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Vergabekammer des Landes Berlin; siehe Punkt VI.4.1
Berlin
Germany
VI.5)Date of dispatch of this notice:
05/02/2019