Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Supplies - 616251-2021

03/12/2021    S235

Germany-Saarbrücken: Fire engines

2021/S 235-616251

Contract notice

Supplies

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: EISENBEIS RECHTSWANWÄLTE Partnerschaft mbB
Postal address: Käthe-Kollwitz-Str. 11
Town: Saarbrücken
NUTS code: DEC01 Regionalverband Saarbrücken
Postal code: 66115
Country: Germany
Contact person: Rechtsanwalt Thomas Bernd
E-mail: t.bernd@eisenbeis-ra.de
Telephone: +49 681/709779-16
Fax: +49 681/709779-40
Internet address(es):
Main address: http://www.eisenbeis-ra.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.subreport.de/E83736177
Additional information can be obtained from another address:
Official name: Gemeinde Tholey
Postal address: Im Kloster 1
Town: Tholey
NUTS code: DEC06 St. Wendel
Postal code: 66636
Country: Germany
Contact person: Herrn Björn Dewes
E-mail: b.dewes@tholey.de
Telephone: +49 6853/50827
Internet address(es):
Main address: http://www.tholey.de
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.subreport.de/E83736177
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Dringlichkeits-(ersatz-)beschaffung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs HLF10 inklusive der Beladung

II.1.2)Main CPV code
34144213 Fire engines
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Wegen des unvorhergesehenen und nicht mehr behebbaren Ausfalls eines Löschgruppenfahrzeugs im Löschbezirk Bergweiler/Sotzweiler der Gemeinde Tholey wird dringend ein Ersatzfahrzeug benötigt. Da derzeit übliche Lieferzeiten in der Regel mehr als 18 Monate betragen sowie aus Gründen einer angestrebten Begrenzung der Kosten, sind Angebote, die sich auf ein Vorführfahrzeug beziehen, willkommen.

Gegenstand der Beschaffung ist ein HLF 10 gemäß DIN EN 1846 Teil 2-3, DIN 14502 und DIN 14530 Teil 26.

Abmessungen und Gewicht: L x B x H: ca. 7000 x 2350 x 3100 mm; zul. Gesamtgewicht 12000 kg;

Motorisierung Behördenmotor mind. 184 kW;

Radstand max. 3900 mmm.;

Sicherheitsstandard Mannschaftskabine nach ECE-R29, Besatzung 1/8 (2+3+4);

Steuerung baiserend auf CAN-Bus-Technlogie;

Löschtechnik Normaldruckpumpe FPN 10-2000 mit Displaysteuerung;

Wassertankvolumen 2000 l mit automatischer Niveauregulierung;

Schaummitteltank 120 l;

Druckzumischanlage mit einer Förderleistung von mind. 24 l/min Schaummittelzumischung, Mindestmenge je 0,1 l/min,

Stufenlose Verstellung der Zumischrate von 0,1 bis 3 %.,

Verwendung von Schaummitteln mit einer Viskosität von über 1000 Centistokes bei 20 °C;

Arbeitsbereich der Zumischanlage von 50 - 2400 l/min.

Die Einzelheiten ergeben sich aus der einen Bestandteil der Vergabeunterlagen bildenden Leistungsbeschreibung.

II.1.5)Estimated total value
Value excluding VAT: 358 000.00 EUR
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for all lots
II.2)Description
II.2.1)Title:

Fahrgestell und Aufbau

Lot No: 1
II.2.2)Additional CPV code(s)
34144213 Fire engines
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEC06 St. Wendel
Main site or place of performance:

Tholey

II.2.4)Description of the procurement:

Fahrgestell: GM 12.000 kg, BB, 4x2, Euro 6, Behördenmotor, Motorleistung: mindestens 184 kW (250 PS), Radstand: max. 3.900 mm.

Getriebe: automatisiertes 12-Gang-Getriebe mit Funktion am Lenkstockhebel, Unterfahrschutz.

Aufbau: für ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 10 gemäß EN 1846 Teil 2-3, DIN 14502 Teil 2-3 und DIN 14530 Teil 26. Selbsttragender Grißraumaufbau in Leichtbauweise, für besonders niedrige Belade- und Entnahmehöhen im Aufbauboden integrierter Hilfsrahmen, keine Auftrittklappen oder ausfahrende Trittbretter, die die Einsatzbreite des Aufbaus vergößern.

Abmessungen und Gewicht insgesamt: L x B x H : ca. 7.000 x 2.350 x 3.100 mm, zul. Gesamtgewicht: 12.000 kg.

Aus Gründen der Dringlichkeit sowie der Kostenbegrenzung sind Angebote, die sich auf ein Vorführfahrzeug beziehen, willkommen.

Die Einzelheiten ergeben sich aus der einen Bestandteil der Vergabeunterlagen bildenden Leistungsbeschreibung.

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
Value excluding VAT: 290 000.00 EUR
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2022
End: 31/12/2022
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

Feuerwehrtechnische Beladung

Lot No: 2
II.2.2)Additional CPV code(s)
35111000 Firefighting equipment
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEC06 St. Wendel
Main site or place of performance:

Tholey

II.2.4)Description of the procurement:

Gegenstand der Beschaffung ist die feuerwehrtechnische Beladung des den Gegenstand des Loses 1 bildenden Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs. Die Beladung muss die Anforderungen mindestens von HLF 10 nach DIN 14530-26 (Stand: 11/2019) erfüllen.

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
Value excluding VAT: 69 000.00 EUR
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2022
End: 31/12/2022
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Nachweis des Bestehens einer Betriebshaftpflichtversicherung.

Formblatt 124_LD oder eine EEE ist ausgefüllt vorzulegen.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

1. Vorlage von mindestens zwei geeigneten Referenzen über die Ausführung vergleichbarer Aufträge in Form einer Liste der in den letzten höchstens drei Jahren erbrachten wesentlichen Lieferleistungen mit Angabe des Werts, des Liefer- beziehungsweise Erbringungszeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers.

2. Nachweis über das Bestehen eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001; andere Unterlagen über gleichwertige Qualitätssicherungssysteme werden anerkannt, sofern der Bieter nachweist, dass die vorgeschlagenen Qualitätssicherungsmaßnahmen den geforderten Qualitätssicherungsnormen entsprechen. Gleichwertige Bescheinigungen von akkreditierten Stellen aus anderen Staaten werden anerkannt.

3. Formblatt 124_LD oder eine EEE ist ausgefüllt vorzulegen.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 15/12/2021
Local time: 09:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 14/01/2022
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 15/12/2021
Local time: 09:00
Place:

Käthe-Kollwitz-Straße 11 66115 Saarbrücken

Information about authorised persons and opening procedure:

gemäß § 55 VgV

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
VI.3)Additional information:

1. Unzulässige Wettbewerbsbeschränkungen: Teilnahmeanträge von Bietern, die sich im Zusammenhang mit diesem Vergabeverfahren an einer unzulässigen Wettbewerbsbeschränkung beteiligen, werden ausgeschlossen. Zur Bekämpfung der Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs hat der Bewerber auf Verlangen Auskünfte darüber zu geben, ob und auf welche Art er mit anderen Wirtschaftsteilnehmern Vereinbarungen getroffen hat, die eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs bezwecken oder bewirken. Dies gilt insbesondere auch für Bewerbergemeinschaften.

2. Bieter haben als Nachweis der Eignung für die zu vergebende Leistung mit dem Angebot entweder die in der Auftragsbekanntmachung oder der Aufforderung zur Abgabe eines Teilnahmeantrages angegebenen Unterlagen (Eigenerklärungen, Angaben, Bescheinigungen und sonstige Nachweise) sowie Formbaltt 124_LD oder eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) vorzulegen.

3. Bei Einsatz von anderen Unternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Unterlagen/die EEE auch für diese abzugeben. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind Eigenerklärungen (auch die der benannten anderen Unternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

4. Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung gemäß VHB Formblatt 234 abzugeben, in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist, in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist, dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt, dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften. Bietergemeinschaften, die sich erst nach der Einreichung des Teilnahmeantrages gebildet haben, werden nicht zugelassen. Die Leistungsabgrenzung innerhalb der Arbeitsgemeinschaft ist darzustellen.

5. Ein Wechsel der Identität des Bieters oder der Bietergemeinschaft ist nicht zugelassen.

6. Mehrfachbewerbungen einzelner Mitglieder einer Bietergemeinschaft können zum Ausschluss aller betroffenen Angebote führen, wenn der Bietergemeinschaft bzw. dem konkurrierenden Mitgliedsunternehmen der Bietergemeinschaften der Nachweis, dass die Angebote vollkommen unabhängig voneinander erstellt wurden, nicht gelingt.

7. Beabsichtigt der Bieter, bei der Erfüllung eines Auftrages die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch zu nehmen, so hat er dies anzugeben und durch Vorlage entsprechender Verpflichtungserklärungen dieser Unternehmen (gemäß VHB Fb 236) mit dem Angebot nachzuweisen, dass ihm die erforderlichen Kapazitäten (Mittel, Fähigkeiten) zur Verfügung stehen

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammern des Saarlandes
Postal address: Franz-Josef-Röder-Straße 17
Town: Saarbrücken
Postal code: 66119
Country: Germany
E-mail: vergabekammern@wirtschaft.saarland.de
Telephone: +49 6815014994
Fax: +49 6815013506
Internet address: http://www.saarland.de/3339.htm
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Siehe § 160 Abs. 3 GWB:

Der Antrag ist unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Abs. 1 Nummer 2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: wie oben Ziffer IV.1
Town: Saarbrücken
Country: Germany
VI.5)Date of dispatch of this notice:
29/11/2021