Dienstleistungen - 627004-2020

24/12/2020    S251

Belgien-Brüssel: Studie über Energiesubventionen und andere staatliche Interventionen in der EU

2020/S 251-627004

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

VERORDNUNG (EU) 2018/1999 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 11. Dezember 2018 zum Governance-System für die Energieunion und für den Klimaschutz

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, ENER — Energy, ENER.A.4 — Economic analysis and Financial instruments
Postanschrift: Rue Jean-André de Mot/Jean-André de Motstraat 24-26
Ort: Brussels
NUTS-Code: BE100 Arr. de Bruxelles-Capitale / Arr. van Brussel-Hoofdstad
Postleitzahl: 1049
Land: Belgien
Kontaktstelle(n): Balazs Jozsa
E-Mail: ENER-ENERGY-SUBSIDIES@ec.europa.eu
Telefon: +32 22977579
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://ec.europa.eu/energy/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=7635
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=7635
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Studie über Energiesubventionen und andere staatliche Interventionen in der EU

Referenznummer der Bekanntmachung: ENER/2020/OP/0030
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79314000 Durchführbarkeitsstudie
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Kommission muss gemäß Artikel 35 Absatz 2 des Governance-Systems für die Energieunion und für den Klimaschutz (EU) 2018/1999 jährlich einen Jahresbericht über die Überwachung der Energiesubventionen und insbesondere der Subventionen für fossile Brennstoffe erstellen und veröffentlichen. Dieser Bericht muss bis zum 31. Oktober jedes Jahres angenommen werden.

Da die Ausarbeitung dieses Berichts intensive Datenerhebung, Validierung und analytische Fähigkeiten in den 27 EU-Mitgliedstaaten erfordert, muss die GD ENER lokale Datenanbieter in die Erfüllung dieser Aufgaben in den EU-Mitgliedstaaten einbeziehen.

Neben der Aktualisierung der Daten muss der Auftragnehmer auch eine Schätzung der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Entwicklung der Energiesubventionen (fossile Kraftstoffsubventionen und erneuerbare Energien) im Jahr 2020 vornehmen. Darüber hinaus ist eine kurze Beschreibung der rechtlichen Definitionen von Subventionen sowie der jüngsten Maßnahmen und Pläne, diese auslaufen zu lassen, in das Verzeichnis aufzunehmen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 300 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79314000 Durchführbarkeitsstudie
79300000 Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00 Not specified
Hauptort der Ausführung:

Rue Jean-André de Mot, Jean-André de Motstraat 24-26, B -1049 Brussels, BELGIEN.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Studie umfasst Datenerhebung, Analyse und Modellierung im Bereich Energiesubventionen.

Im Mittelpunkt steht die Datenerhebung von Energiesubventionen in den Jahren 2019 und 2020 für fossile, nukleare und erneuerbare Energien in verschiedenen Wirtschaftszweigen über die Energie hinaus, wie Industrie, Verkehr, Haushalte, Landwirtschaft und andere wichtige Sektoren. Die Studie wird alle 27 EU-Mitgliedstaaten abdecken. Neben der Datenerhebung und der Aktualisierung des bestehenden Inventars aus der vorangegangenen Studie wird versucht, eine rechtliche Definition für Energiesubventionen und insbesondere Subventionen für fossile Brennstoffe in den einzelnen Mitgliedstaaten zu sammeln. Darüber hinaus wird sie Analyse darüber liefern, wie sich die Pandemie- und Hilfspakete für Covid-19 in den Mitgliedstaaten auf Energiesubventionen ausgewirkt haben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 300 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 3
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/02/2021
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Englisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/02/2021
Ortszeit: 10:00
Ort:

Rue Jean-André de Mot, Jean-André de Motstraat 24-26, 1040 Brussels, BELGIEN, Office 07/018.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht
Postanschrift: Rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: L-2925
Land: Luxemburg
E-Mail: GC.Registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe die in Abschnitt I.3) angegebene Internetadresse.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/12/2020