Lieferungen - 63853-2019

11/02/2019    S29    Außenhilfeprogrammen - Lieferungen - Ergänzende Angaben - Offenes Verfahren 

Serbien-Belgrad: IPA - Gemeinsame Überwachung und Bekämpfung von Waldbränden in Westserbien

2019/S 029-063853

Berichtigung Nr.: 1 zur Auftragsbekanntmachung

Referenznummer der Veröffentlichung: EUROPEAID/139786/DH/SUP/RS

Standort: SERBIEN

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 7.12.2018, 2018/S 236-538654)

Die Europäische Union, vertreten durch die Delegation der Europäischen Union, Belgrad, Serbien

Anstatt: 

[...]

19. Schlusstermin für den Eingang der Angebote:

Der Bewerber/Bieter wird darauf hingewiesen, dass für den Versand der Bewerbungen/Angebote 2 verschiedene Systeme verfügbar sind, entweder auf dem Postweg oder per Kurierdienst, oder durch persönliche Abgabe.

Im 1. Fall erfolgt der Versand der Bewerbung/des Angebots vor dem Datum und der Frist für die Einreichung, wobei der Poststempel oder die Empfangsbestätigung(1) maßgeblich sind. Im 2. Fall jedoch ist gilt die bei der Aushändigung der Bewerbung/des Angebots ausgestellte Empfangsbestätigung als Nachweis.

Der Schlusstermin für den Eingang der Angebote ist der 5.2.2019 (16:00 Uhr), MEZ.

Nach dieser Frist an den öffentlichen Auftraggeber übermittelte Angebote werden nicht berücksichtigt.

Der öffentlicher Auftraggeber kann aus mit der verwaltungstechnischen Effizienz verbundenen Gründen Bewerbungen oder Angebote ablehnen, die rechtzeitig an den Postdienst übermittelt worden sind, jedoch aus beliebigen, nicht auf den öffentlichen Auftraggeber zurückzuführenden Gründen nach dem Zulassungsdatum für den Auswahllistenbericht oder den Bewertungsbericht bei dem öffentlichen Auftraggeber eingegangen sind. Dies beruht auf der Tatsache, dass die Annahme von Bewerbungen oder Angeboten, die rechtzeitig übermittelt wurden, aber verspätet eingehen, zu einer deutlichen zeitlichen Verschiebung des geplanten Ablaufs des Bewertungsverfahrens führen würde (z. B. wenn Bewerbungen oder Angebote nach der Sitzung und dem Abschluss der Arbeiten und Bewertungen des Bewertungsausschusses eingehen würden, müsste eine erneute Sitzung dieses Ausschusses einberufen werden), zudem könnten bereits getroffene und übermittelte Entscheidungen hierdurch in Frage gestellt werden.

Angebote können folgendermaßen eingereicht werden

Angebote sind beim öffentlichen Auftraggeber ausschließlich in englischer Sprache in einem verschlossenen Umschlag einzureichen:

— entweder per Post oder Kurierdienst; in diesem Fall gilt als Nachweis der Poststempel oder das Datum auf der Abgabebescheinigung, an:

The Delegation of the European Union to the Republic of Serbia

Vladimira Popovica 40, Avenue XIXa

11 070 — New Belgrade, SERBIEN,

— oder durch persönliche Abgabe durch den Teilnehmer selbst oder einen Mitarbeiter direkt in den Räumlichkeiten des öffentlichen Auftraggebers gegen Erhalt einer unterzeichneten und datierten Empfangsbestätigung. In diesem Fall gilt die Empfangsbescheinigung als Nachweis für die Einreichung. Die Adresse lautet wie folgt:

The Delegation of the European Union to the Republic of Serbia

Vladimira Popovica 40, Avenue XIXa

11 070 — New Belgrade, SERBIEN.

Die Bezeichnung des Auftrags und die Referenznummer der Veröffentlichung (siehe Ziffer 1 oben) müssen deutlich lesbar auf dem Umschlag stehen, in dem sich das Angebot befindet, sie sind in jedem nachfolgenden Schriftwechsel mit dem öffentlichen Auftraggeber anzugeben.

Auf einem anderen Weg eingereichte Angebote werden nicht berücksichtigt.

Durch die Einreichung eines Angebots erklären sich die Bewerber damit einverstanden, die Bekanntmachung zum Ergebnis des Verfahrens auf elektronischem Wege zu erhalten. Als Empfangsdatum dieser Bekanntmachung gilt der Tag, an dem der öffentliche Auftraggeber diese an die im Angebot angegebene elektronische Adresse übermittelt.

(1) Es wird empfohlen, ein Einschreiben zu versenden, falls der Poststempel nicht lesbar sein sollte.

[...]

20. Öffnung der Angebote:

8.2.2019 um 10:00 (MEZ)

The Delegation of the European Union to the Republic of Serbia

Vladimira Popovica 40, Avenue XIXa

11 070 — New Belgrade, SERBIEN.

[...]

muss es heißen: 

[...]

19. Schlusstermin für den Eingang der Angebote:

Der Bewerber/Bieter wird darauf hingewiesen, dass für den Versand der Bewerbungen/Angebote zwei verschiedene Systeme verfügbar sind, entweder auf dem Postweg oder per Kurierdienst, oder durch persönliche Abgabe.

Im ersten Fall erfolgt der Versand der Bewerbung/des Angebots vor dem Datum und der Frist für die Einreichung, wobei der Poststempel oder die Empfangsbestätigung(2) maßgeblich sind. Im zweiten Fall jedoch ist gilt die bei der Aushändigung der Bewerbung/des Angebots ausgestellte Empfangsbestätigung als Nachweis.

Der Schlusstermin für den Eingang der Angebote ist der 5.3.2019 (16:00 Uhr), MEZ.

Nach dieser Frist an den öffentlichen Auftraggeber übermittelte Angebote werden nicht berücksichtigt.

Der öffentlicher Auftraggeber kann aus mit der verwaltungstechnischen Effizienz verbundenen Gründen Bewerbungen oder Angebote ablehnen, die rechtzeitig an den Postdienst übermittelt worden sind, jedoch aus beliebigen, nicht auf den öffentlichen Auftraggeber zurückzuführenden Gründen nach dem Zulassungsdatum für den Auswahllistenbericht oder den Bewertungsbericht bei dem öffentlichen Auftraggeber eingegangen sind. Dies beruht auf der Tatsache, dass die Annahme von Bewerbungen oder Angeboten, die rechtzeitig übermittelt wurden, aber verspätet eingehen, zu einer deutlichen zeitlichen Verschiebung des geplanten Ablaufs des Bewertungsverfahrens führen würde (z. B. wenn Bewerbungen oder Angebote nach der Sitzung und dem Abschluss der Arbeiten und Bewertungen des Bewertungsausschusses eingehen würden, müsste eine erneute Sitzung dieses Ausschusses einberufen werden), zudem könnten bereits getroffene und übermittelte Entscheidungen hierdurch in Frage gestellt werden.

Angebote können folgendermaßen eingereicht werden

Angebote sind beim öffentlichen Auftraggeber ausschließlich in englischer Sprache in einem verschlossenen Umschlag einzureichen:

— entweder per Post oder Kurierdienst; in diesem Fall gilt als Nachweis der Poststempel oder das Datum auf der Abgabebescheinigung, an:

The Delegation of the European Union to the Republic of Serbia

Vladimira Popovica 40, Avenue XIXa

11 070 — New Belgrade, SERBIEN.

— oder durch persönliche Abgabe durch den Teilnehmer selbst oder einen Mitarbeiter direkt in den Räumlichkeiten des öffentlichen Auftraggebers gegen Erhalt einer unterzeichneten und datierten Empfangsbestätigung. In diesem Fall gilt die Empfangsbescheinigung als Nachweis für die Einreichung. Die Adresse lautet wie folgt:

The Delegation of the European Union to the Republic of Serbia

Vladimira Popovica 40, Avenue XIXa

11 070 — New Belgrade, SERBIEN.

Die Bezeichnung des Auftrags und die Referenznummer der Veröffentlichung (siehe Ziffer 1 oben) müssen deutlich lesbar auf dem Umschlag stehen, in dem sich das Angebot befindet, sie sind in jedem nachfolgenden Schriftwechsel mit dem öffentlichen Auftraggeber anzugeben.

Auf einem anderen Weg eingereichte Angebote werden nicht berücksichtigt.

Durch die Einreichung eines Angebots erklären sich die Bewerber damit einverstanden, die Bekanntmachung zum Ergebnis des Verfahrens auf elektronischem Wege zu erhalten. Als Empfangsdatum dieser Bekanntmachung gilt der Tag, an dem der öffentliche Auftraggeber diese an die im Angebot angegebene elektronische Adresse übermittelt.

(2) Es wird empfohlen, ein Einschreiben zu versenden, falls der Poststempel nicht lesbar sein sollte.

[...]

20. Öffnung der Angebote:

12.3.2019 um 10:00 (MEZ)

The Delegation of the European Union to the Republic of Serbia

Vladimira Popovica 40, Avenue XIXa

11 070 — New Belgrade, SERBIEN.

[...]

Alle anderen Daten und Bedingungen der Auftragsbekanntmachung bleiben unverändert.