Bauleistung - 639299-2020

31/12/2020    S255

Deutschland-Ronnenberg: Wärmedämmarbeiten

2020/S 255-639299

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Ronnenberg
Postanschrift: Hansastr. 38
Ort: Ronnenberg
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30952
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadt Ronnenberg – Team Gebäudewirtschaft
E-Mail: gebaeudewirtschaft@ronnenberg.de
Telefon: +49 511 / 4600-0
Fax: +49 511/4600-204
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.ronnenberg.de
Adresse des Beschafferprofils: https://www.ronnenberg.de/buergerservice/verwaltung/team-gebaeudewirtschaft-914000159-21650.html?titel=Team+Geb%C3%A4udewirtschaft
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E94535522
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E94535522
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wärmedämmverbundsystem | WDVS im Rahmen eines Grundschulneubaus

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45321000 Wärmedämmarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Wärmedämmverbundsystem für einen ein- bzw. zweigeschossigen Grundschulneubau einschl. Sporthalle mit einer Grundfläche von insg. ca. 5 400 m2 (EG ca. 3 450 m2, OG ca. 1 950 m2) als EPS-Wärmedämmverbundsystem in Teilen mit Riemchen verkleidet und Klinkerriemchen-Wandverkleidungen im Innenbereich.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45451200 Verkleidungsarbeiten
45262521 Verblendmauerwerk
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Hauptort der Ausführung:

Stadt Ronnenberg

Auf dem Hagen 10

30952 Ronnenberg StT Empelde

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Wärmedämmverbundsystem für einen ein- bzw. zweigeschossigen Grundschulneubau einschl. Sporthalle mit einer Grundfläche von insg. ca. 5 400 m2 (EG ca. 3 450 m2, OG ca. 1 950 m2) als EPS-Wärmedämmverbundsystem in Teilen mit Riemchen verkleidet und Klinkerriemchen-Wandverkleidungen im Innenbereich.

Ca. 1 100 m2 Wärmedämmverbundsystem verputzt ca. 570 m2 Wärmedämmverbundsystem mit Klinkerriemchen belegt ca. 1 100 m2 Klinkerriemchen im Innenbereich ca. 350 m Putzträgerplatte.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 21/06/2021
Ende: 13/05/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) nachzuweisen oder vorläufig durch Eigenerklärung gem. einheitlichem Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Das Formblatt 124 "Eigenerklärung zur Eignung" wird den Vergabeunterlagen beigefügt. Es ist unter https://www.blb.nrw.de/Downloads/Formblatt_124.pdf abrufbar.

Die Einheitliche Eigenerklärung (EEE) kann als vorläufiger Nachweis zur Eignung eingereicht werden. Der Auftraggeber wird für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister beim Bundesamt für Justiz anfordern. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen desjenigen Landes vorzulegen, in dem sie ihren Firmensitz haben.

Nähere Bestimmungen gemäß Auftragsunterlagen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3,00 v. H. der Abrechnungssumme.

Die für die Vertragserfüllung zu leistende Sicherheit beträgt 5,00 v. H. der Abrechnungssumme Die Urkalkulation des Angebots ist auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.

Näheres siehe Vergabeunterlagen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Gem. § 10a EU Abs. 2 VOB/A i.V.m. § 12 EU Absatz 1 Nummer 3 VOB/A

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 200-483940
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/02/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/03/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/02/2021
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 4131151334
Fax: +49 4131152943
Internet-Adresse: https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht/vergabekammer_rechtslage_ab_18_04_2016/vergabekammer-niedersachsen-93032.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Region Hannover – Team Kommunalaufsicht, Wahlen und Kommunale Angelegenheiten
Postanschrift: Hildesheimer Straße 20
Ort: Hannover
Postleitzahl: 30169
Land: Deutschland
Telefon: +49 511616-23714
Fax: +49 511616-1123387
Internet-Adresse: https://www.hannover.de/Media/02-GIS-Objekte/Organisationsdatenbank/Region-Hannover/Verwaltung/Team-Kommunalaufsicht,-Wahlen-und-Kommunale-Angelegenheiten
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GW B (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen. Es wird im Allgemeinen auf die §§ 160 ff. GW B hingewiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 4131151334
Fax: +49 4131152943
Internet-Adresse: https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht/vergabekammer_rechtslage_ab_18_04_2016/vergabekammer-niedersachsen-93032.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/12/2020