Lieferungen - 64264-2019

11/02/2019    S29    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Wolfenbüttel: Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

2019/S 029-064264

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Salzdahlumer Straße 46/48
Wolfenbüttel
38302
Deutschland
Kontaktstelle(n): Dezernat 1, Herr Lagemann
Telefon: +49 5331939-11120
E-Mail: l.lagemann@ostfalia.de
Fax: +49 5331939-11122
NUTS-Code: DE91B

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.ostfalia.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYQYNJN/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Major-Hirst-Straße 5
Wolfsburg
38442
Deutschland
Kontaktstelle(n): Fakultät Fahrzeugtechnik, Institut für Fahrzeugbau, Herr Sascha Kolodzie
Telefon: +49 53618922-21850
E-Mail: sa.kolodzie@ostfalia.de
Fax: +49 53618922-21852
NUTS-Code: DE913

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.ostfalia.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYQYNJN
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Klimakammer

Referenznummer der Bekanntmachung: F_EU_2019-1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38000000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

An der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften soll am Standort in Wolfsburg eine begehbare Klimaprüfkammer angeschafft werden. Das Ziel ist dabei ganze Fahrzeugbaugruppen oder -komponenten nach gängigen Prüfverfahren/-vorschriften zu klimatisieren und mittels optischer Messtechnik während des Betriebs zu vermessen. Die Anlage ist beim Hersteller komplett aufzubauen und zu prüfen, um in kompakter Form im Laborbereich des SE-Zentrums der Ostfalia angeliefert, aufgestellt und in Betrieb genommen zu werden.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 247 899.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
38000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE913
Hauptort der Ausführung:

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Institut für Fahrzeugbau

Major-Hirst-Straße 5

38442 Wolfsburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

An der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften soll am Standort in Wolfsburg eine begehbare Klimaprüfkammer angeschafft werden. Das Ziel ist dabei ganze Fahrzeugbaugruppen oder -komponenten nach gängigen Prüfverfahren/-vorschriften zu klimatisieren und mittels optischer Messtechnik während des Betriebs zu vermessen. Die Anlage ist beim Hersteller komplett aufzubauen und zu prüfen, um in kompakter Form im Laborbereich des SE-Zentrums der Ostfalia angeliefert, aufgestellt und in Betrieb genommen zu werden.

Für die Gewährleistung der Prüfgutmessung mittels optischer Messtechnik ist ein ausreichend großes Seitenfenster vorzusehen, dessen Eigenschaften die optische Messung ermöglichen und nicht negativ beeinflussen. Die Steuerung und Überwachung der Klimakammer ist sowohl durch ein Bedienpanale an der Prüfzelle selbst zu gewährleisten, als auch durch die Möglichkeit der Integration in das hochschuleigene Netzwerk (LAN). Darüber hinaus soll die Möglichkeit bestehen, mittels Schwerlastboden Lasten in dem Klimaprüfraum aufzunehmen.

Des Weiteren soll die Klimakammer über externe Signal Aus-/Eingänge verfügen um beispielsweise externe Messtechnik über ein digitales Signal triggern zu können, wenn ein Temperaturwechsel stattfindet.

Der Zugang der Prüfkammer ist durch 2 asymmetrische Türen an der Stirnseite der Kammer zu gewährleisten, um dem Bedienpersonal den Zutritt ohne zu großen Einfluss auf die Klimatisierung zu ermöglichen.

Geplanter Beginn der Nutzung durch die Ostfalia nach Auftragstellung, Aufbau und Übergabe im Jahr 2019. Zusätzlich muss die Klimaprüfzelle für einen zukünftigen Laborumzug, zerstörungsfrei demontierbar und transportabel sein, um diese in einem anderen Gebäude der Ostfalia Hochschule wiederaufzubauen und in den Betrieb zu nehmen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 247 899.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 30/11/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

EFRE-Projekt "HyKli - Strukturmechanisches Verhalten von Hybridbauteilen unter Klima" (Antrags-Nr. NBank: ZW6-85031742)

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/03/2019
Ortszeit: 15:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch, Englisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/03/2019
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YYQYNJN

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 413115-2943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/02/2019