Lieferungen - 64266-2019

11/02/2019    S29    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Frankfurt am Main: Medizinische Verbrauchsartikel

2019/S 029-064266

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main gGmbH
Friedberger Landstraße 430
Frankfurt am Main
60389
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen gGmbH
Ludwig-Guttmann-Straße 13
Ludwigshafen am Rhein
67071
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEB34

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau gGmbH
Professor-Küntscher-Straße 8
Murnau am Staffelsee
82418
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE21D

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
Bürkle de la Camp-Platz 1
Bochum
44789
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEA51

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
BG Kliniken Tübingen gGmbH
Schnarrenbergstraße 95
Tübingen
72076
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE142

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
BG Klinikum Bergmannstrost Halle gGmbH
Merseburger Str. 165
Halle (Saale)
06112
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEE02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
BG Klinikum Hamburg gGmbH
Bergedorfer Str. 10
Hamburg
21033
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE600

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH
Leipziger Straße 1
Berlin
10117
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
BG-Klinikum Duisburg gGmbH
Großenbaumer Allee 250
Duisburg
47249
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEA12

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bg-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster GmbH
Friesenstrasse 11
Neumünster
24534
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEF04

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.friedrich-ebert-krankenhaus.de

I.1)Name und Adressen
imland Klinik gGmbH
Lilienstr. 20-28
Rendsburg
24768
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEF0B

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.imland.de

I.1)Name und Adressen
Jüdisches Krankenhaus Berlin
Heinz-Galinski-Straße 1
Berlin
13347
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.juedisches-krankenhaus.de

I.1)Name und Adressen
Klinik Dr. Lehmann GmbH
Marienstraße 51
Neumünster
24534
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEF04

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.friedrich-ebert-krankenhaus.de

I.1)Name und Adressen
Klinikum der Universität München
Marchioninistr. 15
München
81377
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.klinikum.uni-muenchen.de

I.1)Name und Adressen
Klinikum Itzehoe
Robert-Koch-Straße 2
Itzehoe
25524
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEF0E

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.klinikum-itzehoe.de

I.1)Name und Adressen
Rems-Murr-Kliniken gGmbH
Am Jakobsweg 1
Winnenden
71364
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE116

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.rems-murr-kliniken.de

I.1)Name und Adressen
Städtisches Krankenhaus Kiel GmbH
Chemnitzstraße 33
Kiel
24116
Deutschland
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DEF02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.krankenhaus-kiel.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/93774c13-778d-4f0c-afcf-db14d2459290
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
LEINEMANN PARTNER Rechtsanwälte mbB
Hohenzollernring 21-23
Köln
50672
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Rechtsanwalt Dr. Martin Büdenbender
Telefon: +49 2212921940
E-Mail: Urologie@leinemann-partner.de
Fax: +49 22129219449
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.leinemann-partner.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-evergabe.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Produkten für die Urologie

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33140000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Produkte für die Urologie (sterile Katheter, Beutel und Urinmesssysteme, sterile Harnableitungen)

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sterile Katheter

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33140000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

Gemäß Liste der Kooperationspartner-Krankenhäuser in den Vergabeunterlagen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Transurethrale Einmal-Katheter; Transurethrale Verweil-Katheter; Transurethrale 2-Wege-Verweil-Katheter (Ballon); Spül- und Drainage-, 3-Wege-Katheter; Transurethrale Temperaturmesskatheter

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption um 1 Jahr

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Verlängerungsoption um 1 Jahr

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beutel und Urinmesssysteme

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33140000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

Gemäß Liste der Kooperationspartner-Krankenhäuser in den Vergabeunterlagen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Geschlossenes Urindrainagesystem mit und ohne Messkammer; Urin-/Sekretbeutel; Bein- und Bettbeutel

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption um 1 Jahr

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Verlängerungsoption um 1 Jahr

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sterile Harnableitungen

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33140000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

Gemäß Liste der Kooperationspartner-Krankenhäuser in den Vergabeunterlagen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Nephrostomie-Set; Nephrostomie-Katheter; Suprapubisches Punktionstest; Suprapubisches Wechselset; Suprapubischer Katheter (Ballon); Ureterkatheter

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption um 1 Jahr

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Verlängerungsoption um 1 Jahr

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister oder einem vergleichbaren Register (nicht älter als 6 Monate)

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren (grds. 2015, 2016, 2017; soweit möglich: 2016, 2017, 2018),

2) Eigenerklärung über den Umsatz mit den ausgeschriebenen Produkten in den letzten 3 Geschäftsjahren (grds. 2015, 2016, 2017; soweit möglich: 2016, 2017, 2018),

3) Erklärung, dass im Auftragsfall eine Haftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme für Sach- und Personenschäden in Höhe von 10,0 Mio. EUR pro Schadensfall besteht oder abgeschlossen wird.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) 5 Referenzen über vergleichbare früher ausgeführte Lieferaufträge in Form einer Liste der in den letzten 3 Jahren erbrachten Lieferleistungen mit Angabe des Auftragswertes, des Lieferzeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers,

2) Benennung von mindestens 4 festangestellten Medizinprodukteberater/innen,

3) Beschreibung der technischen Ausrüstung und der Maßnahmen zur Qualitätssicherung,

4) Angabe des Lieferkettenmanagement- und -überwachungssystems, das dem Unternehmen zur Vertragserfüllung zur Verfügung steht,

5) Angabe der Umweltmanagementmaßnahmen, die das Unternehmen während der Auftragsausführung anwendet,

6) Erklärung zur jährlichen Beschäftigtenzahl des Unternehmens und zur Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 Jahren (grds. 2015, 2016, 2017; soweit möglich: 2016, 2017, 2018).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1) Der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft muss mindestens 5 Referenzen mit vergleichbaren Leistungen je Los vorlegen. Auftraggeber muss ein Krankenhaus der Versorgungsstufe „Maximalversorgung“ oder vergleichbar oder eine Einkaufsgesellschaft im Krankenhausbereich sein, die als Kooperationspartner-Krankenhäuser auch Krankenhäuser der Versorgungsstufe „Maximalversorgung“ oder vergleichbar hat;

Zu 2) Der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft muss mindestens 4 festangestellte Medizinprodukteberater/innen benennen. Es muss sichergestellt sein, dass mindestens 2 Medizinprodukteberater/innen je Bundesland die dort ansässigen Kooperationspartner innerhalb von 48 Stunden nach Aufforderung beraten können (Sonn- und Feiertage werden nicht mitgerechnet).

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1) Erklärung, dass im Auftragsfall eine Haftpflichtversicherung für Sach- und Personenschäden mit eine Deckungssumme von 10 Mio. EUR abgeschlossen wird oder besteht;

2) Erklärung, dass alle an der Ausführung des Auftrages beteiligten Personen in Bezug auf die Ausführung des Auftrages gesetzeskonform zum Datenschutz unterwiesen werden und dies dokumentiert wird und die zur Ausführung des Auftrages eingesetzten Personen die für sie geltenden gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes einhalten;

3) Jeder Rahmenvereinbarungspartner ist verpflichtet, die nach den Tariftreue- und Vergabegesetzen der Länder erforderlichen Erklärungen abzugeben, wie sie in den Vergabeunterlagen enthalten sind. Auf Verlangen des jeweiligen Auftraggebers müssen ggf. vor der Erteilung eines Einzelauftrags weitere Erklärungen und Nachweise gemäß den Anforderungen des für den abrufenden Auftraggeber gültigen landesrechtlichen Tariftreue- bzw. Vergabegesetzes vorgelegt werden.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 15
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/03/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/04/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/03/2019
Ortszeit: 12:00
Ort:

Kanzlei LEINEMANN PARTNER Rechtsanwälte mbB

Hohenzollernring 21-23

50672 Köln

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Öffentliche Auftraggeber der vorliegenden Ausschreibung sind nur die beteiligten Kooperationspartner-Krankenhäuser der Sana Klinik Einkauf GmbH, nicht die Sana Klinik Einkauf GmbH selbst. Dementsprechend werden Vertragspartner der Rahmenvereinbarungen nur die beteiligten Kooperationspartner-Krankenhäuser der Sana Klinik Einkauf GmbH. Eine vollständige Liste der beteiligten Krankenhäuser ist Bestandteil der Vergabeunterlagen. In dieser Liste sind auch die Standorte der Kooperationspartner-Krankenhäuser genannt, die sich an dem Vergabeverfahren beteiligen;

2) Es erfolgt eine pflichtgemäße Ermessensentscheidung, ob etwa fehlende Angaben und Unterlagen nach III.1) nachgefordert werden. Im Fall der Nachforderung müssen diese grundsätzlich innerhalb einer Frist von 6 Werktagen nach Aufforderung bei der benannten Kontaktstelle über die e-Vergabeplattform eingegangen sein; nach fruchtlosem Fristablauf erfolgt zwingend ein Angebotsausschluss;

3) Es wird darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt sind, nach Tariftreue- und Vergabegesetzen der Länder Verpflichtungserklärungen zur Tariftreue und zur Zahlung von Mindestlohn abzugeben haben. Diese Erklärungen sind in den Vergabeunterlagen enthalten.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse: https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen;

4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/02/2019