Die TED-Website arbeitet ab heute (2.11.2022) mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten

Lieferungen - 654898-2022

25/11/2022    S228

Deutschland-Braunschweig: Kommunikations- und Multimedia-Softwarepaket

2022/S 228-654898

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Technische Universität Braunschweig
Postanschrift: Universitätsplatz 2
Ort: Braunschweig
NUTS-Code: DE911 Braunschweig, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 38106
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Leitung Gauss-IT-Zentrum
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Telefon: +49 531391-0
Fax: +49 531391-63708
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.tu-braunschweig.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim, Holzminden, Göttingen
Postanschrift: Hohnsen 4
Ort: Hildesheim
NUTS-Code: DE925 Hildesheim
Postleitzahl: 31134
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.hawk.de/de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Postanschrift: Johannes-Selenka-Platz 1
Ort: Braunschweig
NUTS-Code: DE911 Braunschweig, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 38118
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.tu-braunschweig.de
Adresse des Beschafferprofils: https://www.hbk-bs.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hochschule Emden/Leer
Postanschrift: Constantiaplatz 4
Ort: Osnabrück
NUTS-Code: DE942 Emden, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 49074
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.hs-emden-leer.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Postanschrift: Neues Haus 1
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30175
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.hmtm-hannover.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hochschule Hannover
Postanschrift: Ricklinger Stadtweg 120
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30459
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.hs-hannover.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hochschule Osnabrück
Postanschrift: Albrechtstraße 30
Ort: Osnabrück
NUTS-Code: DE944 Osnabrück, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 49076
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.hs-osnabrueck.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Jade Hochschule
Postanschrift: Friedrich-Paffrath-Straße 101
Ort: Wilhelmshaven
NUTS-Code: DE945 Wilhelmshaven, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 26389
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.jade-hs.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Leuphana Universität Lüneburg
Postanschrift: Universitätsallee 1
Ort: Lüneburg
NUTS-Code: DE935 Lüneburg, Landkreis
Postleitzahl: 21335
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.leuphana.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Medizinische Hochschule Hannover
Postanschrift: Carl-Neuberg-Straße 1
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30625
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.mhh.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaft
Postanschrift: Salzdahlumer Str. 46/48
Ort: Wolfenbüttel
NUTS-Code: DE91B Wolfenbüttel
Postleitzahl: 38302
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.ostfalia.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Postanschrift: Bünteweg 2
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30559
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.tiho-hannover.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Technische Universität Clausthal
Postanschrift: Adolph-Roemer-Straße 2A
Ort: Clausthal-Zellerfeld
NUTS-Code: DE916 Goslar
Postleitzahl: 38678
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.tu-clausthal.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Georg-August-Universität Göttingen
Postanschrift: Wilhelmsplatz 1
Ort: Göttingen
NUTS-Code: DE91C Göttingen
Postleitzahl: 37073
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.uni-goettingen.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Leibniz Universität Hannover
Postanschrift: Welfengarten 1
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30167
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.uni-hannover.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stiftung Universität Hildesheim
Postanschrift: Universitätsplatz 1
Ort: Hildesheim
NUTS-Code: DE925 Hildesheim
Postleitzahl: 31141
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.uni-hildesheim.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Postanschrift: Ammerländer Heerstraße 114-118
Ort: Oldenburg
NUTS-Code: DE943 Oldenburg (Oldenburg), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 26129
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://uol.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität Osnabrück
Postanschrift: Neuer Graben 29
Ort: Osnabrück
NUTS-Code: DE944 Osnabrück, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 49074
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.uni-osnabrueck.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität Vechta
Postanschrift: Driverstraße 22
Ort: Vechta
NUTS-Code: DE94F Vechta
Postleitzahl: 49377
Land: Deutschland
E-Mail: gitz-leitung@tu-braunschweig.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.uni-vechta.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY4DA22/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY4DA22
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

RV Gamebased Learning Application Plattform Actionbound

Referenznummer der Bekanntmachung: GITZ-2022-241-401
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48500000 Kommunikations- und Multimedia-Softwarepaket
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag für die Fortführung und Erweiterung der Softwareanwendungen "Actionbound" für den Forschungs- und Lehrebereich.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48911000 Computerspielesoftwarepaket
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE911 Braunschweig, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Technische Universität Braunschweig Universitätsplatz 2 38106 Braunschweig DE916, DE925, DE929, DE935, DE942, DE943, DE944, DE945, DE91B, DE91C, DE94F

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Technische Universität Braunschweig führt für ihren Bedarf sowie als Verfahrensbevollmächtigter auch für die Bedarfe der weiter benannten Auftraggeber dieses Beschaffungsverfahren durch. Ziel ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarungen mit einem Wirtschaftsteilnehmer, der die Anwendungssoftware "Actionbound" als Campusmodell für den Forschungs- und Lehrbetrieb als SAAS-Lösung bereitstellt. Zielsetzung dieses Verfahrens ist die Umsetzung einer einheitlichen Anwendungssoftware für den Forschungs- und Lehrbetrieb der Hochschulen und Universitäten in Niedersachsen, um die didaktischen Nutzungserfahrungen teilen zu können und die effiziente Lehrmittelbereitstellung unter Verwendung bereits erstellter Vorlagen und Bounds optimieren zu können. Mit dieser Rahmenvereinbarung soll zudem durch die Bedarfsbündelung und dem initialen Sammelabruf der besonders wirtschaftliche Bezug der Software für alle Einrichtungen sichergestellt werden. Als Vertragsgrundlage wird ein EVB-IT Coudvertrag vereinbart. Ergänzende Informationen können dem Dokument "Leistungsbeschreibung" entnommen werden, welches auf der Vergabeplattform bereitgestellt wird.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Mindestvertragslaufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 24 Monate. Sie verlängert sich automatisch um 12 Monate, sofern sie vom Auftraggeber nicht gekündigt wurde. Die Rahmenvertragslaufzeit endet nach 48 Monaten.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Angaben und Eigenerklärungen sind im TEIL A des Formblatts "Unternehmensangaben" einzutragen. a1) Eintragung in ein Berufs- und Handelsregister. a2) Nachweis eines aktuell gültigen Partnerstatus, der zum Vertrieb der relevanten Produkte und Erbringung definierten Serviceleistungen für den Hersteller in Deutschland berechtigt. a3) Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungshöhe (pro Schadensereignis) für Sachschäden von =>500.000EUR und Personenschäden für =>2.000.000EUR oder eine Erklärung des Versicherers (im Original), dass im Falle der Zuschlagserteilung die geforderte Deckungssummen zur Verfügung stehen. a4) Der AN verfügt über ein eingeführtes Informationssicherheitsmanagementsystem, welches die Anforderungen nach der EU-DSGVO im Kontext eines Auftragsverarbeitungsvertrages und der Erbringung von Teleservices durch den Auftragnehmer sicherstellt. Es ist mit dem Angebot die Person nebst Kontaktdaten anzugeben, welche für die Umsetzung des ISMS verantwortlich ist.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Unternehmensdarstellung mit Angabe leistungsspezifischer Kennzahlen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die folgenden Angaben und Eigenerklärungen sind im TEIL B im Formblatt "Unternehmensangaben" mit dem Angebot darzulegen: b1) Angabe Gesamtumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren vor Angebotsfrist. b2) Angabe des anteiligen Umsatzes, der mit gleichwertigen Produkten und Serviceverträgen erreicht wurde.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die für das einzusetzende Personal definierten Qualifikationsanforderung sind während des Vertragszeitraums für die aktuellen Produkte des angebotenen Herstellers sicherzustellen. Es muss eine umfassende Produkt- und anwendungsnahe technisch- und kommerzielle Lösungsberatung in deutscher Sprache gewährleistet werden, die auch strategische Entwicklungen des Herstellers berücksichtigt.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Angaben bzw. Nachweise sind mit dem Angebot einzureichen.

Die nachfolgenden Angaben und Eigenerklärungen sind im TEIL C des Formblatts "Unternehmensangaben" einzutragen.

c1) Vertriebsorganisation: Mindestens zwei festangestellte Vertriebsmitarbeitenden, die hinsichtlich der vertragsrelevanten Produkte des Herstellers geschult sind und auf dieser Basis verbindliche Angebote erstellen können.

c2) Serviceorganisation: c2.1) Es müssen mindestens drei festangestellte Servicemitarbeitende über gute Kenntnisse im Bereich von gleichwertigen Softwareanwendungen verfügen. c2.2. Mindestens zwei Mitarbeitende hiervon müssen ihre Fachkunde durch eine aktuell gültige Zertifizierung des anzubietenden Herstellers verfügen. Sofern eine Zertifizierung herstellerseitig nicht angeboten wird, ist die Fachkunde des Bieters hilfsweise durch eine Herstellerbestätigung dem Antrag beizufügen. Die herstellerspezialisierten Mitarbeitenden sind auf Anforderung des AGs zu benennen. Sofern der Hersteller der Bieter ist, entfällt der Zertifizierungsnachweis zu C2.2.

c3) Service-Operation-Center (SOC): Verfügbarkeit eines SOC mit Angabe der Anschrift, welches über mindestens zwei festangestellte Mitarbeitende verfügt, die für die Aufnahme und Bearbeitung von Service- bzw. Störungsanfragen gleichwertiger Art geschult sind. Der Service muss für einen Servicezeitraum werktags Mo.-Fr. in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr bereitgestellt werden. Die Mitarbeitenden müssen eine fließende Kommunikation in deutscher Sprache sicherstellen.

c4) Nachweis gleichwertiger Projekterfahrung. Es sind zwei Referenzkunden (mit Kontakt- und definierten Projektangaben) mit der Teilnahmeantrag zu dokumentieren, bei denen gleichwertige Projektleistungen in den letzten 36 Monaten vor Teilnahmefrist durch den Bieter als Hauptauftragnehmer erfolgreich realisiert worden sind. Jedes Projekt muss einen Produktumsatz (inkl. Subscriptionservices) von =>10.000EUR pro Jahr umfassen. Die Vergabestelle behält sich vor, die Angaben durch eine persönliche Kontaktaufnahme mit dem Referenzkunden zu prüfen.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bietergemeinschaften haben mit ihrem Teilnahmeantrag eine Erklärung aller Mitglieder gemäß Formblatt 234 einzureichen, welches der Vergabeplattform zu entnehmen ist.

Sofern Unterauftragnehmer bei der Leistungserbringung in Form einer Eignungsleihe eingebunden werden sollen, sind diese mit dem Antrag im Formblatt 235 und 236 zu benennen.

Es sind aufgrund der Landesvergabegesetze Verpflichtungserklärungen zur Tariftreue, der Einhaltung von Kernarbeitsnormen internationaler Arbeitsorganisationen und ggf. weiterer Sozialstandards nebst entsprechenden Kontrollverfahren mit dem Angebot einzureichen. Die Erklärungen sind auf Anforderung auch durch benannte Unterauftragnehmer zu abzugeben. Die Erklärungen können der Vergabeplattform entnommen werden.

Bei der Ausführung der Leistungen muss der Auftragnehmer die Einhaltung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung und der Bundes- und der Landesdatenschutzgesetze vertraglich zusichern. Entsprechende Erklärungen sind Bestandteile der Angebotsabforderung.

Der AG wird ein Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art.28 DSGVO mit dem AN abschließen. Der AN wird ggü. dem Auftraggeber auf Anforderung alle Informationen bereitstellen, die im Kontext einer Datenschutz-Folgeabschätzung nach Art.35 DSGVO bei der Ausführung der angebotenen Softwareprogramme und Durchführung vereinbarter Serviceleistungen von Relevanz sein können und in seinem Verantwortungsbereich angesiedelt sind.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Der Verfahrensbevollmächtigte beabsichtigt die Durchführung eines beschleunigten Verfahrens und kürzt die Angebotsfrist entsprechend §15 Absatz 3 VgV auf 15 Tage. Zur Erstellung der Rahmenvereinbarung wurde ein externes Beratungsunternehmens beauftragt. Der zuständige Berater erkrankte für einen längeren Zeitraum, so dass eine zeitgerechte Erstellung der Ausschreibungsunterlagen im Sinne des AGs nicht möglich war. Der Zuschlag dieser Rahmenvereinbarung ist essenziell, da zur Aufnahme des Regelbetriebes zentrale Fördermittel verwendet werden sollen, die per 16.12.2022 vertraglich gebunden sein müssen. Ohne diese Förderung ist die Breitenwirkung mit der definierten Anwendungslösung nicht erzielbar, so dass die angestrebte Unterstützung des Forschungs- und Lehrbetriebes nicht umgesetzt werden können.

Erfolgt kein Widerspruch seitens der Bieter gegen die Verkürzung der Angebotsfrist, sehen wir die Fristverkürzung als akzeptiert und ausreichend an.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/12/2022
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/12/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/12/2022
Ortszeit: 09:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es sind nur Mitarbeitendes des AGs zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

//a) Der AG empfiehlt zur Sicherstellung der verfahrensspezifischen Kommunikation eine freiwillige und kostenfreie Registrierung auf der Vergabeplattform durchzuführen. Nur auf dieser Basis kann sicherstellt werden, dass interessierte Bieter automatisch über Änderungen der Vergabeunterlagen und Antworten zum Verfahren informiert werden. Die Nichtberücksichtigung dieser Informationen kann dazu führen, dass das Angebot des Bieters ausgeschlossen werden muss. //b) Die Vergabeunterlagen werden auf der Vergabeplattform frei zugänglich zur Verfügung gestellt. Für die Bearbeitung der Unterlagen muss der Bieter über Clientanwendungen verfügen, die kompatible MS-Word, MS-Excel (Version =>2016) und PDF-Reader-Schnittstellen bereitstellen. //c) Für die Angebotseinreichung ist eine Registrierung auf der Vergabeplattform zwingend erforderlich. Der Bieter ist für die Einhaltung der Dokumentenintegrität verantwortlich, d. h. die über die Vergabeplattform bereitgestellten Dokumente sind, sofern diese zum Angebotsumfang definiert sind, in lesbarer Form und vollständigem Umfang mit dem Angebot zu übermitteln. Eine Angebotsabgabe über andere Kommunikationsmedien ist nicht zugelassen.

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY4DA22

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 160 Abs. 3 GWB ist der Antrag unzulässig, soweit //1.der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, //2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, //3. Verstöße gegen Vorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, //4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22/11/2022