Die TED-Website arbeitet seit dem 2.11.2022 mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten

Lieferungen - 657018-2022

25/11/2022    S228

Deutschland-Viersen: Ausrüstung für Parkplätze

2022/S 228-657018

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kreis Viersen
Postanschrift: Rathausmarkt 3
Ort: Viersen
NUTS-Code: DEA1E Viersen
Postleitzahl: 41747
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle des Kreises Viersen
E-Mail: vergabestelle@kreis-viersen.de
Telefon: +49 2162391740
Fax: +49 216239281051
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.kreis-viersen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/K-VIERSEN-2022-0040
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/K-VIERSEN-2022-0040
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Errichtung von DeinRadschloss Fahrradboxen im Kreis Viersen

Referenznummer der Bekanntmachung: K-VIERSEN-2022-0040
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34926000 Ausrüstung für Parkplätze
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Leistung umfasst die Herstellung, Lieferung und Montage von 113 Fahrradboxen (Online-Anbindung) an 13 Standorten im Kreis Viersen sowie die Herstellung, Lieferung und Montage der zugehörigen Bedienterminals sowie der vertraglichen Wartung und Instandhaltung der Anlagen und die vertragliche Softwaremiete, pflege, -wartung inkl. zugehörigem Support.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E Viersen
Hauptort der Ausführung:

Anlieferungs- oder Annahmestelle bzw. Ort der Leistung: Die 113 Fahrradboxen und 13 Bedienterminals werden an folgenden 13 Standorten im Kreisgebiet installiert:

· Burggemeinde Brüggen: Bushaltestelle Zentrum

· Gemeinde Grefrath: Bergerplatz

· Stadt Kempen: Bahnhof Kempen

· Stadt Nettetal: Bahnhof Breyell

· Stadt Nettetal: Lobberich Bushaltestelle Doerkesplatz

· Stadt Nettetal: Markt Kaldenkirchen

· Gemeinde Niederkrüchten: Lindbruchplatz

· Gemeinde Schwalmtal: Waldniel Kirche

· Stadt Tönisvorst: Wilhelmplatz

· Stadt Viersen: Bahnhof Viersen-Boisheim

· Stadt Viersen: Bahnhof Viersen-Dülken

· Stadt Willich: Bahnhof Anrath

· Stadt Willich: Kreisverkehr St. Töniser Straße

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Herstellung und Lieferung der Fahrradboxen bis Verwendungsort inkl. elektronischer Schließzylinder für jede Fahrradbox (Online-Anbindung), gern. den Spezifikationen in der Leistungsbeschreibung (vgl. Leistungsverzeichnis) inkl. aller Nebentätigkeiten wie Lieferkosten, Zwischenlagerung, Transport

- Montage der Fahrradboxen für jeden Standort vor Ort. inkl. aller Nebentätigkeiten wie Anfahrt je Standort, Planungsleistungen, Verkabelung der Boxen untereinander und Verkabelung mit den jeweiligen Terminals

- Herstellung und Lieferung der Terminals bis Verwendungsort gern. den Spezifikationen der Leistungsbeschreibung (vgl. Leistungsverzeichnis) inkl. Fertigfundament und aller Nebentätigkeiten wie Lieferkosten, Zwischenlagerung, Transport

- Montage der Terminals gern. den Spezifikationen der Leistungsbeschreibung (vgl. Leistungsverzeichnis). Einbau inkl. des gelieferten Fertigfundament und Montage der Terminals auf dem Fundament, inkl. aller Nebentätigkeiten wie Aufnahme Pflaster / Asphalt, Boden/ Schottermaterial und Wiedereinbau für die fachgerechte Herstellung des Fertigfundaments, Anfahrt je Standort

- Fachgerechter Anschluss der Terminals an die bauseits gestellte Stromübergabesäule / Kasten. Dies beinhaltet u.a. auch das Einziehen von Kabeln in ein vom Auftraggeber (Kreis Viersen) im Vorfeld erstelltes Leerrohr von der Übergabesäule / Kasten bis zum Verwendungsort der Terminals. Für jeden Standort sind entsprechende Planunterlagen anzufertigen, aus denen die genaue Lage und Maße der Boxen inkl. Terminal je Standort hervorgeht.

- Druck und Herstellung der Klebefolien sowie Bekleben der Boxentüren gemäß Leistungsverzeichnis (und Anlage 4), Druck und Herstellung der Klebefolien sowie Bekleben der Seitenteile gem. Leistungsverzeichnis (und Anlage 4).

- Ortstermin je Standort, Protokollieren der Absprachen und Anfertigen einer Planung mind. im Maßstab 1:100 pro Standort für: Standorte Boxen, Standort Steuerungseinheit, notwendige Verkabelungen (z.B. Erdungen), Verkabelung bis zu bauseits gestellten Zähleranschlusssäule. Übergabe der Planunterlagen an den Auftraggeber (PDF).

- Einmalige Einarbeitung bzw. Erstschulung bei Erstinstallation, der mit dem System zu betrauenden Personen beim Auftraggeber für die Hardware und Software inkl. aller Nebenkosten (s. Leistungsverzeichnis)

- Bereitstellung der Software für den Betrieb der Bedienterminals und der Fahrradboxen sowie die Softwarepflege bzw. -wartung, den Software-Support und jährliche Folge-Schulung inkl. aller Nebenkosten sowie Angabe Lohn-Stundensatz für die Mängelbearbeitung in der Software, die über die im Vertrag festgehaltenen Leistungen hinausgehen und für gesonderte Angebotserstellungen (Anlage 5.2).

- Bewerkstelligung der Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an Fahrradboxen und Bedienterminals sowie Angabe Lohn-Stundensatz für anfallende Reparaturen, die sich gemäß Wartungsvertrag ergeben können und die über die vereinbarten Leistungen des Wartungsvertrages hinausgehen (Anlage 5.1).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die o.g. Frist für das Ende der Ausführung bezieht sich auf die Herstellung, Lieferung und Montage der Radboxen. Ausführungsbeginn ist schnellstmöglich nach Auftragserteilung.

Die Fristen für den Wartungsvertrag und den Vertrag Softwaremiete, -wartung und Support ergeben sich aus den jeweiligen Verträgen. Die Vertragslaufzeit beginnt unmittelbar mit der funktionsfähigen Inbetriebnahme der Anlagen. Der Wartungsvertrag läuft über eine Dauer von 4 Jahren und endet ohne schriftliche Kündigung. Der Vertrag Softwaremiete, -wartung und Support läuft über eine Dauer von 4 Jahren und kann von beiden Seiten mit einer Frist von 6 Monaten zum Ablauf gekündigt werden. Der Vertrag verlängert sich jeweils um 1 Jahr, wenn er nicht innerhalb dieser Frist schriftlich gekündigt wird.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen i. S. d. §§ 123 und 124 GWB; der Auftraggeber behält sich vor, bei Zweifeln an der Richtigkeit der Eigenklärungen Fremdbescheinigungen über das Nichtvorliegen der vorgenannten Ausschlussgründe nachzufordern, Formblatt 124 LD.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung insbesondere Angaben zum Umsatz (netto) in den letzten 3 Geschäftsjahren, getrennt nach Jahren, Formblatt 124 LD.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Eigenerklärung insbesondere im Hinblick auf die zur Verfügung stehenden Mitarbeiter (vgl. Formblatt 124 LD).

- min. 2 Referenzprojekte aus den vergangenen vier Jahren ab Veröffentlichung dieser EU-weiten Ausschreibung sind genauer zu benennen und zu beschreiben, aus denen hervorgeht, dass die unter den Kapiteln 2-7 des Leistungsverzeichnisses erwarteten Leistungen in vollem Umfang erbracht werden können. In den Referenzprojekten müssen sowohl die Lieferung und Montage von Fahrradboxen, als auch Steuerungseinheiten nachgewiesen werden. Ebenfalls nachgewiesen werden muss die Programmierung der Steuerungseinheit. Bezüglich der Referenzprojekte ist dem Auftraggeber ein/e Ansprechpartner/in seitens des AN zu nennen. Die Einbeziehung von Bietergemeinschaften oder Unterauftragnehmer sind zugelassen. Sollten diese mit einbezogen werden, so sind für deren Verantwortungsbereiche entsprechende Referenzen nachzuweisen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/12/2022
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/02/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22/12/2022
Ortszeit: 10:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Der AG weist darauf hin, dass allein der Inhalt der vorliegenden europaweiten Veröffentlichung im Supplement zum Amtsblatt der EU maßgeblich ist, wenn die Bekanntmachung zusätzlich in weiteren Bekanntmachungsmedien veröffentlicht wird und der Bekanntmachungstext in diesen zusätzlichen Bekanntmachungen nicht vollständig, unrichtig, verändert oder mit weiteren Angaben wiedergegeben wird;

2. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch auf dem o.g. Vergabeportal zur Verfügung gestellt. Die Beantwortung von Fragen zum Verfahren sowie sämtliche Kommunikation zwischen den Beteiligten und der Vergabestelle erfolgt ausschließlich über das o. g. Vergabeportal. Beteiligte sind daher im eigenen Interesse gehalten, die dort für diese eingerichteten Postfächer regelmäßig auf neue Informationen der Vergabestelle zu kontrollieren;

3. Jeder Bewerber / jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft hat die unter III.1.1 - 1.3) genannten Nachweise und Erklärungen entsprechend vorzulegen.

4. Jeder Bewerber / jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft hat zusätzlich die Eigenerklärung-Sanktionen-EU (unterschrieben) mit Angebotsabgabe einzureichen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889
Internet-Adresse: www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21/11/2022