Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Bauleistung - 76931-2020

17/02/2020    S33    Bauleistung - Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit - Verhandlungsverfahren 

Deutschland-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Stahlbrücken

2020/S 033-076931

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Querhammer, Kerstin
E-Mail: Hartmut.Herz@deutschebahn.com
Telefon: +49 3029756799

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

EÜ Elbe Wittenberge, Erneuerung Korrosionsschutz

Referenznummer der Bekanntmachung: 17GEI30311
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221115
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

EÜ Elbe Wittenberge, Erneuerung Korrosionsschutz

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221115
45221119
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40
Hauptort der Ausführung:

Wittenberge

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Bauausführung in 6 Bauabschnitten mit eingleisiger Sperrung.

Korrosionschutzarbeiten:

Gesamtbeschichtungsfläche 139 000,00 m2

Abstrahlen der Beschichtung bis zur vorhandenen Spritzmetallisierung.

Neuer Beschichtungsaufbau:

2 x Grundbeschichtung, Kantenschutz, Zwischenbeschichtung und Deckbeschichtung.

Gerüstbauarbeiten:

268 000,00 m2 / Ausführung: staub- und wasserdicht.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 03/05/2018
Ende: 31/10/2022
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 085-192243

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 17GEI30311
Bezeichnung des Auftrags:

EÜ Elbe Wittenberge, Erneuerung Korrosionsschutz

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
18/04/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/02/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45221115
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221115
45221119
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40
Hauptort der Ausführung:

Wittenberge

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bauausführung in 6 Bauabschnitten mit eingleisiger Sperrung.

Korrosionschutzarbeiten:

Gesamtbeschichtungsfläche 139 000,00 m2

Abstrahlen der Beschichtung bis zur vorhandenen Spritzmetallisierung.

Neuer Beschichtungsaufbau:

2 x Grundbeschichtung, Kantenschutz, Zwischenbeschichtung und Deckbeschichtung.

Gerüstbauarbeiten: 268 000,00 m2 / Ausführung: staub- und wasserdicht.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 03/05/2018
Ende: 31/10/2022
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

NT 03: Aktivierung des vorhandenen Dienstweges als temporären Fußweg und Herstellung einer Rampenanlage im Bereich des Brückenwiederlagers Süd für den Zeitraum der Sanierung in den Jahren 2020 — 2021.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Bei der Beauftragung eines neunen AN besteht ein Risiko durch die zusätzlichen Schnittstellen und technologischen Abhängigkeiten bei der Durchführung der Sanierungsarbeiten an der EÜ Elbe Wittenberge.

Weiterhin besteht das Risiko das bei Beschädigung durch den neunen AN an bereits durch die ARGE EÜ Elbe Wittenberge bearbeiteten Sanierungsbereichen teilweise die Gewährleistungsansprüche durch die ARGE nicht gewährt werden.

VII.2.3)Preiserhöhung