Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Dienstleistungen - 77920-2020

17/02/2020    S33    Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Offenes Verfahren 

Deutschland-Zwickau: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 033-077920

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Zwickau, Liegenschafts- und Hochbauamt
Postanschrift: Hauptmarkt 26
Ort: Zwickau
NUTS-Code: DED45
Postleitzahl: 08056
Land: Deutschland
E-Mail: LiegenschaftsundHochbauamt@zwickau.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.zwickau.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Feuerwehrgerätehaus der FFW Marienthal in Zwickau

Referenznummer der Bekanntmachung: 65/08/2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für die Freiwillige Feuerwehr Marienthal ist im gleichnamigen Zwickauer Stadtteil ein Feuerwehrgerätehaus neu zu errichten. Es handelt sich um einen quaderförmigen Baukörper mit den Abmessungen L x B x H von 35,6 x 26,4 x 6,5 m.

Für dieses Vorhaben werden mit dieser Ausschreibung die Planungsleistungen in insgesamt 4 Losen ausgeschrieben.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 362 200.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gebäudeplanung, Tragwerksplanung, Brandschutz

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED45
Hauptort der Ausführung:

Zwickau, DE

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Feuerwehrgerätehaus ist als kompakter quaderförmiger Baukörper mit dem Abmessungen L x B x H von 35,60 x 26,40 x 6,50 m geplant und weiterhin so zu planen. Die zur Hoferstraße orientierte Fahrzeughalle ist eingeschossig, auf der Südseite schließt sich ein zweigeschossiger Gebäudeteil mit den Räumen für die Einsatz- und Übungsabwicklung an. Der eingeschossige und der zweigeschossige Gebäudeteil haben die gleiche Bauhöhe und sind in Stahlbeton geplant. Im Erdgeschoss, auf gleichem Niveau zur Fahrzeughalle/Lager sind die Umkleideräume, jeweils mit WC und Waschraum, die Kleiderkammer, der Trockenraum, der Erste-Hilfe-Raum sowie der Hausanschluss-/Heizraum eingeordnet. Im Obergeschoss befinden sich der Schulungsraum, der Bereitschaftsraum, der Jugendfeuerwehrraum, das Lehrmittellager, das Büro des Wehrleiters mit Funkzentrale und Einsatzbesprechung sowie weitere Toiletten und der Putzraum. Die Erschließung erfolgt sowohl im Erd- als auch im Obergeschoss über notwendige Flure und einen notwendigen Treppenraum. Der Zugang zum Gebäude erfolgt auf der Südseite über das Zwischenpodest des Treppenraumes. Die Einordnung des Gebäudes auf dem Grundstück erfolgt so, dass sich die vor der Fahrzeughalle erforderlichen Aufstellflächen rechtwinklig zur Hoferstraße befinden.

Die Beauftragung der ausgeschriebenen Leistungen erfolgt stufenweise. Stufe 1 (verbindlich beauftragt): Leistungsbild Objektplanung (Gebäude und Innenräume) gemäß § 34 HOAI und Anlage 10 zur HOAI Leistungsphasen 5 und 6, Tragwerksplanung gemäß § 51 HOAI und Anlage 14 zur HOAI, Leistungsphasen 5 und 6 inkl. Schalpläne in der Leistungsphase 5 sowie die besondern Leistungen Fortführung und Anpassung des Brandschutzkonzeptes und Wärmeschutzberechnung/Nachweis mit Energieausweis.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 60 %
Kostenkriterium - Name: Philosophie des Bieters bei der baulichen Umsetzung des vorhandenen Entwurfs / Gewichtung: 40 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional werden für das Bauvorhaben als Stufe 2 folgende Leistungen beauftragt:

Leistungsbild Objektplanung (Gebäude und Innenräume) gemäß § 34 HOAI und Anlage 10 zur HOAI, Leistungsphasen 7 bis 9

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Optional werden für das Bauvorhaben als Stufe 2 folgende Leistungen beauftragt: Leistungsbild Freianlagen gemäß § 39 HOAI und Anlage 11 zur HOAI, Leistungsphasen 7 bis 9

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED45
Hauptort der Ausführung:

Zwickau

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand dieses Vertrages ist das Los 2 (Freianlagen).

Die Flächen um das Gebäude herum werden neu angelegt.

Die Einordnung des Gebäudes auf dem Grundstück erfolgt so, dass sich die vor der Fahrzeughalle erforderlichen Aufstellflächen rechtwinklig zur Hoferstraße befinden. Die Aufstellfläche hat ein Gefälle von 2 % zur Hoferstraße, damit ergibt sich als Höhenlage für den fertigen Fußboden der Fahrzeughalle (und des Erdgeschosses) die Höhenkote 289,35 m nach dem Höhensystem DHHN92, das sind ca. 2 m über der Dammkrone und 3,20 m über dem Gerinne des Marienthaler Baches.

Die Alarmparkplätze befinden sich westlich vom Gerätehaus, damit überschneiden sich die Fahrspuren für Einfahrt und Ausfahrt nur an einer Stelle auf der Hoferstraße (Einfahrt anrückende Kameraden aus Richtung Bernhardtstraße und ausrückende Feuerwehrfahrzeuge in Richtung Olzmannstraße). Der obere Grundstücksteil liegt etwa 1,50-1,80 m über der Oberfläche des Erdgeschossfußbodens. Zur Überwindung des Höhenunterschiedes auf dem Gelände werden die Alarmparkplätze mit Zufahrt von der Hoferstraße mit einem Rampengefälle von maximal 6 % ausgebildet. Damit liegen die Parkplätze auf der hinteren Gebäudeflucht (= Alarmzugang) auf einer Höhe mit dem Gebäudezugang, es ergibt sich ein Zugangsweg vom Alarmparkplatz zum Gebäudeeingang ohne Gefälle.

Die Planungen werden in 2 Stufen durchgeführt.

Mit Abschluss dieses Vertrages werden für das Bauvorhaben folgende Leistungen als Stufe 1 verbindlich beauftragt: Leistungsbild Freianlagen gemäß § 39 HOAI und Anlage 11 zur HOAI, Leistungsphasen 5 und 6.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 60 %
Kostenkriterium - Name: Philosophie des Bieters bei der baulichen Umsetzung des vorhandenen Entwurf / Gewichtung: 40 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional werden für das Bauvorhaben als Stufe 2 folgende Leistungen beauftragt:

Leistungsbild Freianlagen gemäß § 39 HOAI und Anlage 11 zur HOAI, Leistungsphasen 7 bis 9

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 048-110298
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Gebäudeplanung, Tragwerksplanung, Brandschutz

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
05/08/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Ingenieurbüro Firmbach
Ort: Zwickau
NUTS-Code: DED45
Land: Deutschland
E-Mail: info@ib-firmbach.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 155 065.23 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 3
Bezeichnung des Auftrags:

Optional werden für das Bauvorhaben als Stufe 2 folgende Leistungen beauftragt: Leistungsbild Freianlagen gemäß § 39 HOAI und Anlage 11 zur HOAI, Leistungsphasen 7 bis 9

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
05/08/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Ingenieurbüro für Tiefbau Sabine Kaiser
Ort: Zwickau
NUTS-Code: DED45
Land: Deutschland
E-Mail: b.s.kaiser@t-online.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 44 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesdirektion Sachsen, Referat 39
Postanschrift: Altchemnitzer Straße 41
Ort: Chemnitz
Postleitzahl: 09120
Land: Deutschland
E-Mail: wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de
Telefon: +49 3715321341
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/02/2020