Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Bauleistung - 78359-2020

17/02/2020    S33    Bauleistung - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren 

Deutschland-Karlsruhe: Stadtbahnarbeiten

2020/S 033-078359

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: VBK – Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH
Postanschrift: Tullastraße 71
Ort: Karlsruhe
NUTS-Code: DE122
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@vbk.karlsruhe.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.vbk.info/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1702f25def3-6a210a989de05fc5
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: VBK – Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH
Ort: elektronisch über die Vergabeplattform
NUTS-Code: DE122
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@vbk.karlsruhe.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.tender24.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.tender24.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

V 02-20 Instandhaltung 2020 – Schleif- und Schweißarbeiten

Referenznummer der Bekanntmachung: V 02-20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234120
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Schleif- und Schweißarbeiten und Schleif- und Fräsarbeiten mit gleisgebundenen Fahrzeugen im Streckennetz der VBK.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 5
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schweiß- und Schleifarbeiten 2020-1

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234120
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE12
Hauptort der Ausführung:

Streckennetz der VBK

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 1: „Schweissen und Schleifen an Schienen und Weichen“ – 2020-1:

Schweissen und Schleifen an Schienen und Weichen

— UP-Auftragsschweißen an Fahrflächen u. Fahrkanten ca. 4 700 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Fahrflächen u. Fahrkanten ca. 1 250 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Weichenzungen ca. 250 m,

— Lichtbogenauftragschweißen in Rillenböden ca. 3 000 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Rillen- u. Vignolherzstücken ca. 600 St,

— Fahrkopf-, Fahrkannten- u. Rillenbodenausbröckelungen beseitigen ca. 640 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Schweißstößen ca. 380 St.,

— Lichtbogenverbindungsschweißen an versch. Profilen ca. 60 St.,

— Riflex-Schweißungen ca. 350 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung ist im Wege einer schriftlichen Vereinbarung möglich. Die Vertragsverlängerung kann nur durch eine einseitige Ausübung der Option durch die Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH erfolgen. Es ist vorgesehen, diesen Vertrag nicht öfter als zweimal um 1 Jahr zu verlängern, so dass sich eine maximale Laufzeit von 3 Jahren ergeben kann.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schweiß- und Schleifarbeiten 2020-2

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234120
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE12
Hauptort der Ausführung:

Streckennetz der VBK

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 2: „Schweissen und Schleifen an Schienen und Weichen“ – 2020-2:

Schweissen und Schleifen an Schienen und Weichen

— UP-Auftragsschweißen an Fahrflächen u. Fahrkanten ca. 4 700 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Fahrflächen u. Fahrkanten ca. 1 250 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Weichenzungen ca. 250 m,

— Lichtbogenauftragschweißen in Rillenböden ca. 3 000 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Rillen- u. Vignolherzstücken ca. 600 St.,

— Fahrkopf-, Fahrkannten- u. Rillenbodenausbröckelungen beseitigen ca. 640 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Schweißstößen ca. 380 St.,

— Lichtbogenverbindungsschweißen an versch. Profilen ca. 60 St.,

— Riflex-Schweißungen ca. 350 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung ist im Wege einer schriftlichen Vereinbarung möglich. Die Vertragsverlängerung kann nur durch eine einseitige Ausübung der Option durch die Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH erfolgen. Es ist vorgesehen, diesen Vertrag nicht öfter als zweimal um 1 Jahr zu verlängern, so dass sich eine maximale Laufzeit von 3 Jahren ergeben kann.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schweiß- und Schleifarbeiten 2020-3

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234120
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE12
Hauptort der Ausführung:

Karlsruhe

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 3: „Schweissen und Schleifen an Schienen und Weichen“ – 2020-3:

Schweissen und Schleifen an Schienen und Weichen

— UP-Auftragsschweißen an Fahrflächen u. Fahrkanten ca. 4 700 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Fahrflächen u. Fahrkanten ca. 1 250 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Weichenzungen ca. 250 m,

— Lichtbogenauftragschweißen in Rillenböden ca. 3 000 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Rillen- u. Vignolherzstücken ca. 600 St.,

— Fahrkopf-, Fahrkannten- u. Rillenbodenausbröckelungen beseitigen ca. 640 m,

— Lichtbogenauftragschweißen an Schweißstößen ca. 380 St.,

— Lichtbogenverbindungsschweißen an versch. Profilen ca. 60 St.,

— Riflex-Schweißungen ca. 350 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung ist im Wege einer schriftlichen Vereinbarung möglich. Die Vertragsverlängerung kann nur durch eine einseitige Ausübung der Option durch die Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH erfolgen. Es ist vorgesehen, diesen Vertrag nicht öfter als zweimal um 1 Jahr zu verlängern, so dass sich eine maximale Laufzeit von 3 Jahren ergeben kann.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schleifarbeiten mit Zweiwegefahrzeugen

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234120
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE12
Hauptort der Ausführung:

Streckennetz der VBK

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 4: „Schleifarbeiten mit Zweiwegefahrzeugen bzw. Gleisgebundenenfahrzeugen“:

Schleifen von Neuschienen und entfernen der Walzhaut mit 03 mm Abtrag an Rillen- und Vignolschienen wie z. B. 67R1, 60R2, 59R2 und 49E1 ca. 3 000 m Riffelbeseitigung durch Schleifen der gesamten Kopfbreite Entgraten und Reprofilierung an Rillen- und Vignolschienen wie z. B. 67R1, 60R2, 59R2 und 49E1. Die Ist und — Sollprofilierung bis 1 mm an der Fahrkante. ca. 17 500 m,

— Ist und Sollprofilierung bis 2 mm an der Fahrkante. ca. 11 500 m,

— Ist und Sollprofilierung bis 3 mm an der Fahrkant. ca. 7 500 m,

— Ist und Sollprofilierung über 3 mm an der Fahrkante. ca. 3 500 m,

— Maschinelles schleifen von schlagenden Schadstellen ca. 500 St.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung ist im Wege einer schriftlichen Vereinbarung möglich. Die Vertragsverlängerung kann nur durch eine einseitige Ausübung der Option durch die Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH erfolgen. Es ist vorgesehen, diesen Vertrag nicht öfter als zweimal um 1 Jahr zu verlängern, so dass sich eine maximale Laufzeit von 3 Jahren ergeben kann.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fräsarbeiten mit Zweiwegefahrzeugen

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50225000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE12
Hauptort der Ausführung:

Streckennetz der VBK

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 5: „Fräsarbeiten mit Zweiwegefahrzeugen bzw. Gleisgebundenen Fahrzeugen“:

Riffelbeseitigung und Reprofilierung der Bestandsschiene durch fräsen der gesamten Kopfbreite und Reprofilierung an Rillen- und Vignolschienen wie z. B. 67R1, 60R2, 59R2 und 49E1.

— Die Ist und Sollprofilierung bis 1 mm an der Fahrkante und über 0,5 mm SOK ca. 5 000 m,

— Die Ist und Sollprofilierung bis 1 mm an der Fahrkante und über 1 mm SOK ca. 4 000 m,

— Die Ist und Sollprofilierung bis 1 mm an der Fahrkante und über 2 mm SOK ca. 1 500 m,

— Die Ist und Sollprofilierung bis 2 mm an der Fahrkante und über 0,5 mm SOK ca. 5 000 m,

— Die Ist und Sollprofilierung bis 2 mm an der Fahrkante und über 1 mm SOK ca. 4 000 m,

— Die Ist und Sollprofilierung bis 2 mm an der Fahrkante und über 2 mm SOK ca. 1 500 m,

— Die Ist und Sollprofilierung bis 3 mm an der Fahrkante und über 0,5 mm SOK ca. 2 000 m,

— Die Ist und Sollprofilierung bis 3 mm an der Fahrkante und über 2 mm SOK ca. 1 000 m,

— Die Ist und Sollprofilierung bis 3 mm an der Fahrkante und über 1 mm SOK ca. 1 500 m,

— Die Ist und Sollprofilierung über 3 mm an der Fahrkante und über 0,5 mm SOK ca. 1 500 m,

— Die Ist und Sollprofilierung über 3 mm an der Fahrkante und über 1 mm SOK ca. 1 000 m,

— Die Ist und Sollprofilierung über 3 mm an der Fahrkante und über 2 mm SOK ca. 200 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung ist im Wege einer schriftlichen Vereinbarung möglich. Die Vertragsverlängerung kann nur durch eine einseitige Ausübung der Option durch die Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH erfolgen. Es ist vorgesehen, diesen Vertrag nicht öfter als zweimal um 1 Jahr zu verlängern, so dass sich eine maximale Laufzeit von 3 Jahren ergeben kann.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Aktueller Auszug aus dem Handelsregister (Handwerksrolle, Verzeichnis der Handwerkskammer, Register der IHK) des Sitzes der Bewerber.

Nachweis der Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft bzw. für Bewerber, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben, Vorlage einer Bescheinigung des zuständigen Versicherungsträgers.

Bestätigung des Versicherers des Bewerbers über das Bestehen einer Betriebshaftpflicht, die Personenschäden bis min. 3 000 000 EUR und sonstige Schäden bis min. 3 000 000 EUR abdeckt. Sofern keine Betriebshaftpflicht in angegebener Höhe besteht legen Sie bitte einen Nachweis/ verbindliche Zusage des Versicherers vor, dass im Falle der Beauftragung eine entsprechende Erhöhung der Haftungssumme erfolgt.

Nachweis über die Zertifizierung nach ISO 9001

Nachweis über die Zertifizierung nach ISO 14001

Durch den Bewerber sind dem Teilnahmeantrag als Nachweis Eigenerklärungen dahingehend beizufügen, dass:

— sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet,

— die verantwortlichen Personen keine schweren Verfehlungen begangen haben, die die Zuverlässigkeit der Bewerber in Frage stellen,

— die Zahlungsverpflichtungen für Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt sind,

— die Zahlungsverpflichtung (Finanzamt, Krankenkasse, usw.) ordnungsgemäß erfüllt sind,

— Einhaltung der Tariftreue und Mindestentgeltverpflichtung.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Vertragserfüllungsbürgschaft i. H. von 5 % der Gesamtauftragssumme, es wird ausschließlich Sicherheit durch Bürgschaft akzeptiert.

III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Gem. VOB/B

III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:

Bewerber-/ Bewerbergemeinschaften haben mit ihrem Teilnahmeantrag eine formlose von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben,

— in der alle Mitglieder aufgeführt sind und ein bevollmächtigter Vertreter als Ansprechpartner benannt wird,

— bestätigt wird, dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem AG umfassend und uneingeschränkt rechtsverbindlich vertritt,

— festgelegt wird, dass alle Mitglieder der Bietergemeinschaft als Gesamtschuldner haften.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/03/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 01/04/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/05/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76247
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/02/2020