Bauleistung - 91694-2021

23/02/2021    S37

Deutschland-München: Bau von Museen

2021/S 037-091694

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik (AdöR)
Postanschrift: Museumsinsel 1
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsches Museum Bau 1 – Bauprojekte Zukunftsinitiative
E-Mail: bauabteilung@deutsches-museum.de
Telefon: +49 892179-661
Fax: +49 892179-665
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutsches-museum.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung Sammlungsbau – NV61 zu RA1.301.01 Baustelleneinrichtung und Baustellenlogistik

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212313 Bau von Museen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

NV61_NA78 zu RA1.301.01 Baustelleneinrichtung und Baustellenlogistik

II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Museum

Museumsinsel 1

80538 München

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Baustelleneinrichtung und Baustellenlogistik:

— 1 700 m2 Baustrasse mit prov. Asphalttragdeckschicht,

— Schutzzaun, Bautor, Schranke, Drehkreuz,

— 4 Transportbühnen Traglast 1,5 to, außen für Materialtransport, Förderhöhe bis 25 m,

— Gerüsttreppen,

— Schutzmaßnahmen von Fenstern als Einbringöffnungen, Einbau von MZ-Bautüren,

— Bereitstellen von Müllcontainern inkl. Mülltransport zum Lager / Deponie,

— Bereitstellen von verschließbaren Rollcontainern zum horiz. Schutttransport im Gebäude,

— Aufstellen / Vorhalten von mehrgeschossiger gasbeheizter Baucontaineranlage: Unterkunfts-, Büro-, Teekü/Sanitärcontainer/ ZuKo/ Logistikcontainer, S/W-Container,

— Stahlgerüst für vorbeschriebene aufgeständerte Containeranlage,

— Bauwasseranschlüsse inkl. Errichten Bauwasserleitungsnetz,

— Baulogistik: Zugangskontrolle/Bewachung, Versorgungslogistik Roh- und Ausbau inkl. Stapler, Entsorgungslogistik,

— Reinigung baubegleitend.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 16/08/2016
Ende: 30/09/2019
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 174-312891

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 16.086.00
Bezeichnung des Auftrags:

RA1.301.01 Baustelleneinrichtung und Baustellenlogistik

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
19/07/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: KBS Infra GmbH
Postanschrift: Ingelheimstr. 1-3
Ort: Mainz
NUTS-Code: DEB35 Mainz, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 55120
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 1 498 325.94 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstr. 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 89-21762411
Fax: +49 89-21762847
Internet-Adresse: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/02/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45212313 Bau von Museen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Museum

Museumsinsel 1

80538 München

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Baustelleneinrichtung und -logistik

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 30
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 224 781.13 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: KBS Infra GmbH
Postanschrift: Ingelheimstr. 1-3
Ort: Mainz
NUTS-Code: DEB35 Mainz, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 55120
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Pförtnerraum/Kontrollstation Boschbrücke

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Der Pförtnerraum bzw. die Kontrollstation Boschbrücke ist zusätzlich zur Pforte an der Corneliusbrücke erforderlich und war nicht Bestandteil des Leistungsverzeichnisses. Der zusätzliche Container wurde aufgrund der beengten räumlichen Verhältnisse auf der Baustelle und den fehlenden Wendemöglichkeiten für Fahrzeuge erforderlich. Ein Wechsel des Auftragnehmers ist aus wirtschaftlichen und technischen Gründen nicht möglich.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 3 942 245.53 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 4 149 940.00 EUR