Servizi - 479720-2019

11/10/2019    S197    Servizi - Modifica di un contratto/una concessione durante il periodo di validità - Procedura aperta 

Germania-Bonn: Consulenza nel campo della ricerca e dello sviluppo

2019/S 197-479720

Avviso di modifica

Modifica di appalto/concessione durante il periodo di validità

Base giuridica:

Direttiva 2014/24/UE

Sezione I: Amministrazione aggiudicatrice/ente aggiudicatore

I.1)Denominazione e indirizzi
Denominazione ufficiale: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Indirizzo postale: Robert-Schuman-Platz 1
Città: Bonn
Codice NUTS: DEA22
Codice postale: 53175
Paese: Germania
Persona di contatto: Servicestelle Vergabe
E-mail: servicestelle-vergabe@bmvi.bund.de
Tel.: +49 228-300-3774
Fax: +49 228-300-807-3779

Indirizzi Internet:

Indirizzo principale: www.bmvi.de

Sezione II: Oggetto

II.1)Entità dell'appalto
II.1.1)Denominazione:

1968-GS-BSV: Zusätzliche Dienstleistungen (Nachtrag) zum Auftrag „Beratungs- und Unterstützungsleistungen zum Deutschlandtakt

II.1.2)Codice CPV principale
73200000
II.1.3)Tipo di appalto
Servizi
II.2)Descrizione
II.2.1)Denominazione:

1968/GS-BSV: Zusätzliche Dienstleistungen (Nachtrag) zum Auftrag „Beratungs- und Unterstützungsleistungen zum Deutschlandtakt.

II.2.2)Codici CPV supplementari
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DE30
Luogo principale di esecuzione:

Berlin bzw. Sitz des AN

II.2.4)Descrizione dell'appalto al momento della conclusione del contratto:

Im Auftrag des BMVI begleitet seit Mai 2016 ein Konsortium aus den Firmen SMA und Partner AG, VIA Consulting & Development GmbH und Intraplan Consult GmbH die laufenden Planungen zum Deutschland-Takt mit einem bis Ende 2019 laufenden Vertrages. Es soll dabei eine abgestimmte Fahrplan- und Infrastrukturplanung unter Berücksichtigung der zukünftigen Anforderungen des Schienenpersonenverkehrs (SPV) und des Schienengüterverkehrs (SGV) erstellt werden. In der Bundesverkehrswegeplanung wird damit erstmals der Ansatz der fahrplanbasierten Infrastrukturplanung umgesetzt.

Die Leistung des Hauptvertrages umfasst:

— die Unterstützung bei der Umsetzung eines Deutschland-Takts durch Bewertung und Priorisierung der identifizierten Infrastrukturmaßnahmen, Erarbeitung netzweiter Fahrplankonzepte, Bearbeitung von rechtlichen Fragestellungen eines Deutschland-Takts sowie Unterstützung bei der internen und externen Kommunikation,

— die Begleitung der Aufstellung des neuen BVWP, Teil Schiene, durch eisenbahnbetriebliche Analysen, wie etwa fahrplanbasierte Infrastrukturentwicklungen oder mikroskopische Untersuchungen von Eisenbahnknoten durch synchrone Betriebssimulationen.

Die Leistung besteht aus folgenden Arbeitspaketen:

— AP1: Deutschland-Takt,

— AP2: Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen zum Deutschland-Takt,

— AP3: Entwicklung netzweiter Fahrplankonzepte,

— AP4: Untersuchung eines Konzeptes zur strategischen Positionierung von Überholgleisen im Netz,

— AP5: Fahrplanfeine Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Untersuchung von großen Eisenbahnknoten,

— AP6: Fahrplanfeine Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Untersuchung von Engpassbereichen,

— AP7: Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Sonderbetrachtungen (Bedarfsposition),

— AP8: Entwicklung von Algorithmen und Software-Modulen (Bedarfsposition),

— AP9: Abstimmungsgespräche / Sitzungen / Präsentation.

II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro, del sistema dinamico di acquisizione o della concessione
Durata in mesi: 16
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no

Sezione IV: Procedura

IV.2)Informazioni di carattere amministrativo
IV.2.1)Avviso di aggiudicazione riguardante questo appalto
Numero dell'avviso nella GU S: 2016/S 080-142820

Sezione V: Aggiudicazione dell'appalto/della concessione

Contratto d'appalto n.: 1968/GS-BSV
V.2)Aggiudicazione dell'appalto/della concessione
V.2.1)Data di conclusione del contratto d'appalto/della decisione di aggiudicazione della concessione:
08/10/2019
V.2.2)Informazioni sulle offerte
L'appalto/concessione è stato aggiudicato a un raggruppamento di operatori economici: sì
V.2.3)Denominazione e indirizzo del contraente/concessionario
Denominazione ufficiale: SMA und Partner AG
Città: Zürich
Codice NUTS: CH04
Paese: Svizzera
Il contraente/concessionario è una PMI: no
V.2.3)Denominazione e indirizzo del contraente/concessionario
Denominazione ufficiale: Intraplan Consult GmbH
Città: München
Codice NUTS: DE212
Paese: Germania
Il contraente/concessionario è una PMI: sì
V.2.3)Denominazione e indirizzo del contraente/concessionario
Denominazione ufficiale: VIA Consulting & Development GmbH
Città: Aachen
Codice NUTS: DEA2D
Paese: Germania
Il contraente/concessionario è una PMI: sì
V.2.4)Informazioni relative al valore del contratto d'appalto/del lotto/della concessione (al momento della conclusione del contratto;IVA esclusa)
Valore totale dell’appalto: 691 100.00 EUR

Sezione VI: Altre informazioni

VI.3)Informazioni complementari:
VI.4)Procedure di ricorso
VI.4.1)Organismo responsabile delle procedure di ricorso
Denominazione ufficiale: Bundeskartellamt — Vergabekammer des Bundes
Indirizzo postale: Villemombler Str. 76
Città: Bonn
Codice postale: 53123
Paese: Germania
Tel.: +49 2289499561
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Organismo responsabile delle procedure di mediazione
VI.4.3)Procedure di ricorso
VI.4.4)Servizio presso il quale sono disponibili informazioni sulle procedure di ricorso
VI.5)Data di spedizione del presente avviso:
08/10/2019

Sezione VII: Modifiche all'appalto/concessione

VII.1)Descrizione dell'appalto dopo le modifiche
VII.1.1)Codice CPV principale
73200000
VII.1.2)Codici CPV supplementari
VII.1.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DE30
Luogo principale di esecuzione:

Berlin bzw. Sitz des AN

VII.1.4)Descrizione dell'appalto:

Im Auftrag des BMVI begleitet seit Mai 2016 ein Konsortium aus den Firmen SMA und Partner AG, VIA Consulting & Development GmbH und Intraplan Consult GmbH die laufenden Planungen zum Deutschland-Takt mit einem bis Ende 2019 laufenden Vertrages. Es soll dabei eine abgestimmte Fahrplan- und Infrastrukturplanung unter Berücksichtigung der zukünftigen Anforderungen des Schienenpersonenverkehrs (SPV) und des Schienengüterverkehrs (SGV) erstellt werden. In der Bundesverkehrswegeplanung wird damit erstmals der Ansatz der fahrplanbasierten Infrastrukturplanung umgesetzt. Die Planungen für den Deutschland-Takt, deren Schwerpunkt die fahrplanbasierte Ableitung der Infrastruktur darstellt, laufen bereits seit rund 1,5 Jahren. Bereits seit Sommer 2017 besteht über sogenannte Regionalrunden ein Austauschformat mit den Bundesländern und den Akteuren im Schienengüterverkehr, um die Planungen möglichst breit abzustützen und die Interessen aller Marktteilnehmer bestmöglich konvergieren zu lassen. Darüber hinaus besteht in Öffentlichkeit ein hohes Interesse an den Planungen, was sich in einer hohen Transparenz der Planungen und einem breit aufgestellten Monitoring der Rückmeldungen der Aufgabenträger, der Bundesländer, zahlreicher Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und Infrastrukturunternehmen (EIU) äußert bzw. äußern soll.

Folgende zusätzliche Aufgabenstellungen:

— Validierung einer Verdopplung der Fahrgastzahlen (AP 1),

— Optimierung des Zielfahrplans durch eine Grobbewertung (AP 1),

— Bewertung von Maßnahmen für einen Halbstundentakt im Kernnetz (AP 1),

— Erstellung eines zweiten und dritten Gutachterentwurfs (AP 3).

Zudem muss der Bezugsfall aktualisiert werden, da zwischenzeitlich neue Maßnahmen in den vordringlichen Bedarf des BVWP aufgestiegen sind. Für die Erstellung des Fahrplans für den Bezugsfall 2030.19 (Ausgangsfahrplan als Vergleichsfall auf Basis eines Infrastrukturmodells ohne die spezifisch für den Deutschland-Takt vorgesehenen Ausbaumaßnahmen), der für die gesamtwirtschaftliche Bewertung des Deutschland-Takts und der zugehörigen Infrastruktur benötigt wird, ist ein Netzzustand aus der Basisleistung (fünfter Netzzustand in AP 3) anzusetzen. Dies begründet sich daraus, dass hier keine weiteren Abstimmungen oder Variantenbetrachtungen erforderlich sind.

VII.1.5)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro, del sistema dinamico di acquisizione o della concessione
Durata in mesi: 12
VII.1.6)Informazioni relative al valore del contratto d'appalto/del lotto/della concessione (IVA esclusa)
Valore totale del contratto d'appalto/del lotto/della concessione: 691 100.00 EUR
VII.1.7)Denominazione e indirizzo del contraente/concessionario
Denominazione ufficiale: SMA und Partner AG
Città: Zürich
Codice NUTS: CH04
Paese: Svizzera
Il contraente/concessionario è una PMI: no
VII.1.7)Denominazione e indirizzo del contraente/concessionario
Denominazione ufficiale: Intraplan Consult GmbH
Città: München
Codice NUTS: DE212
Paese: Germania
Il contraente/concessionario è una PMI: sì
VII.1.7)Denominazione e indirizzo del contraente/concessionario
Denominazione ufficiale: VIA Consulting & Development GmbH
Città: Aachen
Codice NUTS: DEA2D
Paese: Germania
Il contraente/concessionario è una PMI: sì
VII.2)Informazioni relative alle modifiche
VII.2.1)Descrizione delle modifiche
Natura e portata delle modifiche (con indicazione di eventuali modifiche contrattuali precedenti):

Basis für den dritten Gutachterentwurf sind die vorliegenden Rückmeldungen zum zweiten Gutachterentwurf sowie die Ergebnisse der wirtschaftlichen Bewertung aus 2.2. Es sind die folgenden Leistungen zu erbringen:

— Validierung einer Verdopplung der Fahrgastzahlen (AP 1),

— Optimierung des Zielfahrplans durch eine Grobbewertung (AP 1),

— Bewertung von Maßnahmen für einen Halbstundentakt im Kernnetz (AP 1),

— Erstellung eines zweiten und dritten Gutachterentwurfs (AP 3).

Zudem muss der Bezugsfall aktualisiert werden, da zwischenzeitlich neue Maßnahmen in den Vordringlichen Bedarf des BVWP aufgestiegen sind.

VII.2.2)Motivi della modifica
Necessità di modifica determinata da circostanze che un’amministrazione aggiudicatrice diligente non ha potuto prevedere [articolo 43, paragrafo 1, lettera c), della direttiva 2014/23/UE, articolo 72, paragrafo 1, lettera c), della direttiva 2014/24/UE, articolo 89, paragrafo 1, lettera c), della direttiva 2014/25/UE]
Descrizione delle circostanze che hanno reso necessaria la modifica e spiegazione della natura imprevista di tali circostanze:

Die intensive Beteiligung der Marktteilnehmer und die daraus resultierende Bearbeitungsdynamik sowie zusätzliche Anforderungen aus dem politischen Raum bedingen eine sehr intensive und komplexe Bearbeitungstiefe, die bei der Vergabe des Ursprungsauftrages im Frühjahr 2016 so nicht absehbar war. Die Ausweitungen der Arbeiten war bei Angebotserstellung 2016 weder durch das BMVI noch durch die Auftragnehmer (AN) vorhersehbar bzw. fundiert kalkulierbar. Der aktuelle Koalitionsvertrag vom März 2018 sieht nun eine Verdoppelung der Fahrgastzahlen des Schienenverkehrs bis zum Jahr 2030 vor. Eine wesentliche Maßnahme zur Erreichung dieses Ziels ist die Umsetzung des Deutschland-Takts.

VII.2.3)Aumento del prezzo
Valore totale aggiornato dell'appalto prima delle modifiche (tenendo conto di eventuali modifiche contrattuali e adeguamenti di prezzo precedenti e, nel caso della direttiva 2014/23/UE, dell'inflazione media dello Stato membro interessato)
Valore, IVA esclusa: 1 439 100.00 EUR
Valore totale dell'appalto dopo le modifiche
Valore, IVA esclusa: 2 130 200.00 EUR