Consulta la nostra pagina dedicata alla COVID-19 per le gare d’appalto relative al fabbisogno di attrezzature mediche.

La Conferenza sul futuro dell'Europa è la tua occasione per condividere le tue idee e plasmare il futuro dell'Europa. Fai sentire la tua voce!

Servizi - 486686-2021

27/09/2021    S187

Germania-Bergisch Gladbach: Servizi di ricerca e sviluppo nonché servizi di consulenza affini

2021/S 187-486686

Bando di gara

Servizi

Base giuridica:
Direttiva 2014/24/UE

Sezione I: Amministrazione aggiudicatrice

I.1)Denominazione e indirizzi
Denominazione ufficiale: Bundesanstalt für Straßenwesen, Referat Z2
Indirizzo postale: Brüderstraße 53
Città: Bergisch Gladbach
Codice NUTS: DEA2B Rheinisch-Bergischer Kreis
Codice postale: 51427
Paese: Germania
E-mail: forschungsvergabe@bast.de
Indirizzi Internet:
Indirizzo principale: http://www.bast.de
I.3)Comunicazione
I documenti di gara sono disponibili per un accesso gratuito, illimitato e diretto presso: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=415375
Ulteriori informazioni sono disponibili presso l'indirizzo sopraindicato
Le offerte o le domande di partecipazione vanno inviate in versione elettronica: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=415375
I.4)Tipo di amministrazione aggiudicatrice
Ministero o qualsiasi altra autorità nazionale o federale, inclusi gli uffici a livello locale o regionale
I.5)Principali settori di attività
Altre attività: Forschung

Sezione II: Oggetto

II.1)Entità dell'appalto
II.1.1)Denominazione:

FE 08.0266/2020/LRB - Optimierung der Praxistauglichkeit offenporiger Betone für den Straßenbau

Numero di riferimento: Z2g- FE 08.0266/2020/LRB
II.1.2)Codice CPV principale
73000000 Servizi di ricerca e sviluppo nonché servizi di consulenza affini
II.1.3)Tipo di appalto
Servizi
II.1.4)Breve descrizione:

FE 08.0266/2020/LRB - Optimierung der Praxistauglichkeit offenporiger Betone für den Straßenbau

II.1.5)Valore totale stimato
Valore, IVA esclusa: 420 168.07 EUR
II.1.6)Informazioni relative ai lotti
Questo appalto è suddiviso in lotti: no
II.2)Descrizione
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DEA2B Rheinisch-Bergischer Kreis
II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Seit einigen Jahren wird im Straßenbau zunehmend die Optimierung der lärmtechnischen Eigenschaften von Fahrbahnbelägen verfolgt. In diesem Zusammenhang wurden in jüngster Vergangenheit die Forschungsaktivitäten zum Einsatz von offenporigem Betonen (OPB) erneut intensiviert. Ziel der Untersuchungen war es, unter Ausnutzung der speziellen Materialeigenschaften eines Betons einen alternativen, lärmmindernden Fahrbahnbelag zu entwickeln und zu erproben, der eine hohe Dauerhaftigkeit aufweist. Bestandteile der Untersuchungen waren die labortechnische Entwicklung geeigneter Betonzusammensetzungen, die Bestimmung und Optimierung straßenbautypischer Materialkennwerte, der Bau sowie die Untersuchung von Demonstratoren und Versuchsflächen sowie die Erprobung in situ auf Nebenanlagen von BAB. Nach Abschluss der labortechnischen Entwicklungen wurde im Jahr 2016 eine erste Versuchsstrecke auf einer PWC Anlage einer BAB hergestellt. Im Zuge der Herstellung dieser Versuchsstrecke konnten erste Erkenntnisse, insbesondere zum Optimierungspotenzial hinsichtlich der Betoneigenschaften und zu den Prozessabläufen in situ gewonnen werden. Im Anschluss wurde ein weiteres Forschungsvorhaben initiiert, deren Inhalt im Wesentlichen die Analyse und Optimierung der Prozesskette war. Der Großteil der in diesem Projekt geplanten Untersuchungen wurde begleitend im Zuge der Planung und Herstellung einer zweiten Versuchsstrecke durchgeführt. Bei den zuvor genannten Untersuchungen wurden insbesondere Fragestellungen, Defizite identifiziert, welche für die Überführung der Bauweise in die Praxis im Rahmen aufbauender Forschung zu beantworten bzw. zu dezimieren sind. Im Zuge des hier durchzuführenden Projektes sind die Anforderungen an einen OPB im Vergleich zu Fahrbahndeckenbetonen mit dichtem Gefüge unter Berücksichtigung verschiedener Bauweisen und Nutzungsdauer zu. Darauf aufbauend sind bisher entwickelte Betonzusammensetzungen im Hinblick auf deren Dauerhaftigkeit, Praxistauglichkeit und Wirtschaftlichkeit zu beurteilen und zu systematisch optimieren. Ferner sind eine hinreichende Anzahl großmaßstäblicher Versuche zur Misch und Einbautechnik durchzuführen, die zu belastbaren und in die Praxis umsetzbaren Ergebnissen führen. Im Ergebnis soll die Bauweise unter Anwendung des OPB als Fahrbahnbelag mit verbesserten lärmtechnischen Eigenschaften auf einen technischen Stand gebracht werden, der erstmals eine zielsichere Herstellung einer Erprobungsstrecke auf einem Teilabschnitt einer Bundesstraße bzw. Bundesautobahn ermöglicht.

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
Il prezzo non è il solo criterio di aggiudicazione e tutti i criteri sono indicati solo nei documenti di gara
II.2.6)Valore stimato
Valore, IVA esclusa: 420 168.07 EUR
II.2.7)Durata del contratto d'appalto, dell'accordo quadro o del sistema dinamico di acquisizione
Durata in mesi: 999
Il contratto d'appalto è oggetto di rinnovo: sì
Descrizione dei rinnovi:

Die Laufzeit des Vertrages ist anzubieten.

II.2.10)Informazioni sulle varianti
Sono autorizzate varianti: no
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari

Sezione III: Informazioni di carattere giuridico, economico, finanziario e tecnico

III.1)Condizioni di partecipazione
III.1.2)Capacità economica e finanziaria
Livelli minimi di capacità eventualmente richiesti:

- Eine aktuelle Bankerklärung (nicht älter als drei Monate nach Ausstellungsdatum),

Körperschaften des öffentlichen Rechts können die finanzielle Leistungsfähigkeit durch eine Eigenerklärung nachweisen

und

- ein aktueller Nachweis über eine bestehende Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung für Personen-, Vermögens- und Sachschäden, die über die Gesamtlaufzeit des Forschungsvorhabens Gültigkeit besitzt oder eine Eigenerklärung, in der der Bieter bestätigt, dass er sich im Fall der Zuschlagserteilung dazu verpflichtet, eine Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung im o. g. Sinne abzuschließen und den entsprechenden Nachweis vorzulegen.

Körperschaften des öffentlichen Rechts können den Rechtsstatus durch eine Eigenerklärung nachweisen.

III.1.3)Capacità professionale e tecnica
Livelli minimi di capacità eventualmente richiesti:

- Erfahrungen und Kenntnisse auf dem Fachgebiet der Betontechnologie, auch im Rahmen der Charakterisierung von Betonausgangsstoffen, nachzuweisen durch mind. 1 abgeschlossenes Projekt oder Referenzobjekt in den letzten 5 Jahren (siehe Referenzliste 1)

- Erfahrung und Kenntnis in der prüftechnischen Ansprache von Fahrbahndeckenbetonen (Frisch- und Festbetone), auch „Sonderbetone", nachzuweisen durch mind. 1 Referenzprojekt aus den letzten 5 Jahren (siehe Referenzliste 2)

- Erfahrung und Kenntnis in der Fachrichtung Straßenbautechnik, insbesondere im Bereich „Betonfahrbahndecken“, nachzuweisen durch mind. 1 Referenzprojekt aus den letzten 5 Jahren (siehe Referenzliste 3)

- Erfahrung im Erstellen wissenschaftlicher Berichte und der Dokumentationen von komplexen ingenieurwissenschaftlichen Sachverhalten, nachzuweisen durch mind. 2 Referenzprojekte aus den letzten 5 Jahren (siehe Referenzliste 4)

- Notwendige technische Ausstattung für die Durchführung des Projektes, nachzuweisen durch Eigenerklärung über Verfügbarkeit der Ausstattung (Bezugszeitpunkt: Auftragsausführung)

III.2)Condizioni relative al contratto d'appalto
III.2.2)Condizioni di esecuzione del contratto d'appalto:

Aufträge werden grundsätzlich nur an fachkundige und leistungsfähige (geeignete) Bieter vergeben, sofern diese nicht nach § 123 GWB, § 124 GWB und § 128 GWB auszuschließen sind.

Sezione IV: Procedura

IV.1)Descrizione
IV.1.1)Tipo di procedura
Procedura aperta
IV.1.3)Informazioni su un accordo quadro o un sistema dinamico di acquisizione
IV.1.8)Informazioni relative all'accordo sugli appalti pubblici (AAP)
L'appalto è disciplinato dall'accordo sugli appalti pubblici: sì
IV.2)Informazioni di carattere amministrativo
IV.2.2)Termine per il ricevimento delle offerte o delle domande di partecipazione
Data: 16/11/2021
Ora locale: 06:00
IV.2.3)Data stimata di spedizione ai candidati prescelti degli inviti a presentare offerte o a partecipare
IV.2.4)Lingue utilizzabili per la presentazione delle offerte o delle domande di partecipazione:
Tedesco
IV.2.7)Modalità di apertura delle offerte
Data: 16/11/2021
Ora locale: 09:00
Informazioni relative alle persone ammesse e alla procedura di apertura:

Die Angebotsöffnung ist nicht öffentlich.

Sezione VI: Altre informazioni

VI.1)Informazioni relative alla rinnovabilità
Si tratta di un appalto rinnovabile: no
VI.3)Informazioni complementari:

Für die Bewerbung um den Forschungsauftrag gelten die anliegenden Teilnahmebedingungen.

VI.4)Procedure di ricorso
VI.4.1)Organismo responsabile delle procedure di ricorso
Denominazione ufficiale: Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes
Indirizzo postale: Villemombler Straße 76
Città: Bonn
Codice postale: 53123
Paese: Germania
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Tel.: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
Indirizzo Internet: http://www.bundeskartellamt.bund.de
VI.4.3)Procedure di ricorso
Informazioni dettagliate sui termini di presentazione dei ricorsi:

Für die Einlegung von Rechtsbehelfen gelten folgende Fristen:

- Einlegung einer Rüge als Voraussetzung für den Nachprüfungsantrag, § 160 Abs. 3 S.1 Nr.1 GWB: Innerhalb von 10 Kalendertagen nach Erkennen des Vergabeverstoßes.

- Einlegung eines Nachprüfungsantrages, § 160 Abs. 3 S.1 Nr.4 GWB:

Spätestens 15 Tage nach Zurückweisung der Rüge durch den öffentlichen Auftraggeber.

- Feststellung der Unwirksamkeit einer Zuschlagserteilung:

Innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bewerber/Bieter durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrages, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung.

VI.5)Data di spedizione del presente avviso:
22/09/2021