TED is consulting its users on a new publication schedule. Please provide your feedback before 15 September 2018!

Obras - 212730-2018

18/05/2018    S94    - - Obras - Anuncio de adjudicación de contrato - Procedimiento abierto 

Alemania-Halle an der Saale: Trabajos de construcción de línea tranviaria

2018/S 094-212730

Anuncio de adjudicación de contrato

Resultados del procedimiento de contratación

Obras

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Hallesche Verkehrs-Aktiengesellschaft
Halle (Saale)
Alemania
Persona de contacto: BV//V
Teléfono: +49 345-5815115
Correo electrónico: vergabe@havag.com
Fax: +49 345-5815129
Código NUTS: DEE02

Direcciones de internet:

Dirección principal: http://www.havag.com

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.4)Tipo de poder adjudicador
Otro tipo: Verkehrsbetrieb
I.5)Principal actividad
Otra actividad: Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus-oder Busdienste

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Komplexvorhaben Gimritzer Damm 2.BA – Zur Saaleaue bis Weinbergweg Fluthilfemaßnahme 114, 207,105 Bauleistung 2018 und Stadtbahnprogramm V27, A 2018/01

Número de referencia: A2018/01
II.1.2)Código CPV principal
45234126
II.1.3)Tipo de contrato
Obras
II.1.4)Breve descripción:

Bauleistungen für die Erneuerung von Straßenbahn- und Straßenverkehrsanlagen sowie Nebenflächen:

— Baufeldfreimachung wie Rodung der Baumstubben, Abriss des Pumpenhauses, Baufeldfreimachung im Bereich von Grundwassermessstellen, etc,

— Abbruch und Neubau der Gleisanlage von der Einmündung Zur Saaleaue bis einschließlich Kreuzung Heideallee/ Weinbergweg,

— Abbruch und Neubau der Haltestellen „Gimritzer Damm“,

— Neubau der Bedarfshaltestellen „Blücherstraße“ Abbruch und Neubau der Haltestellen „WeinbergCampus“,

— Herstellen neuer Gleis- und Straßenentwässerungsanlagen einschließlich Dränagen und Kanalbau,

— Herstellung und Anpassung bestehender LSA und BÜ einschließlich Kabelschutzrohranlagen und Kabelschächten,

— Baufeldfreimachung im Bereich und Wiederherstellung von Nebenanlagen.

Fortführung: siehe Punkt II.1.4) in der Datei „Anlage zur Bekanntmachung“ im Ordner Vergabeunterlagen.

II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.1.7)Valor total de la contratación (IVA excluido)
Valor IVA excluido: 19 543 761.61 EUR
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
45234113
45234116
45233120
45233161
45233162
45262522
45232400
45315600
45316110
44161100
44162500
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DEE02
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Halle (Saale)

II.2.4)Descripción del contrato:

Durch den AN sind folgende Hauptarbeiten (aufgeführt nach Abrechnungsgruppen getrennt) auszuführen:

BTG 001 – Gleisanlagen.

BT Stadtbahnprogramm – Vorhaben 27

1.1.

— Ein- und Ausbau der Bauweichen südl. Straßburger Weg,

— 65 m Gleisjoch aufnehmen, lagern und wieder einbauen,

— 1 430 m3 Tragschichten abtragen,

— 620 m3 Gleisschotter 32/56 einbauen,

— 680 m2 Bitumenhaltige Befestigung aufbrechen D 15-20 cm,

— 93 m Spurstangengleis ausbauen,

— 200 m2 Asphalttragschicht abbrechen,

— 180 m2 Asphalttragdeckschicht AC16TD herstellen,

— 160 m2 Gleiseindeckung aus Stahlbetonplatten ausbauen,

— 1 302 m Schienen ausbauen und entsorgen,

— 4 St. Übergangsschiene ausbauen u. entsorgen,

— 2 400 m3 Gleisschotter aufnehmen, laden, zum Lagerplatz transportieren,

— 570 m Bordsteine aufnehmen,

— 65 m Anschlussleitung herstellen,

— 270 m Sickerrohrleitung herstellen,

— 5 St. Kunststoffschacht DU 400 mm liefern und einbauen,

— 1 350 m3 überschüssigen Boden bis Z 1.2 verwerten,

— 2 600 m3 Transport überschüssige Tragschicht/Boden Z 2,

— 4 700 t Tragschicht/Boden Z 2 entsorgen,

— 3 090 m2 Planum herstellen,

— 3 030 m2 Geotextil liefern und einbauen,

— 390 m3 Boden bzw. Fels lösen und lagern,

— 205 t Gesteinskörnungsgemisch 0/32 liefern,

— 2 450 m2 Hydraulische gebundene Tragschicht herstellen,

— 620 m2 Gleistragplatte aus Stahlfaserbeton d=20 cm herstellen,

— 268 m Spurstangengleis einbauen,

— 6 St. Übergangsschienen einbauen,

— 580 m Schienenkammersteine liefern und einbauen,

— 540 m2 WAT 0/11 herstellen, D 3-6cm,

— 540 m2 Gleispflaster, Betonstein herstellen,

— 140 m2 Asphalttragschicht. AC 32 TS 8cm herstellen,

— 140 m2 Asphaltbinder AC 22 BS 9cm herstellen,

— 140 m2 Gussasphalt MA 11 S herstellen,

— 660 St. Betonschwellen einbauen,

— 488 m Schwellengleis einbauen,

— 380 m Gleisborde L-Profil liefern und einbauen,

— 240 m3 Frostschutzschicht 0/32 herstellen,

— 321 m3 Frostschutzschicht 0/45 herstellen,

— 177 m3 Schottertragschicht 0/32 herstellen,

— 70 m2 Plattendecke Rasengitterplatten Beton D 10 cm,

— 20 m Bordstein Beton TB10/25 Fundament Rückenstütze Beton C25/30 D 20 cm.

BT 207-A-001-01 Fluthilfe 207-A (Gleisanlage Gimritzer Damm).

1.2

— 285 m2 Gleiseindeckung aus Stahlbetonplatten ausbauen,

— 9. 00 t Deponiekosten Tragschicht/Boden Z 2,

— 2 994 m Schienen ausbauen und entsorgen,

— 4 St Übergangsschiene ausbauen u. entsorgen,

— 5 220 m3 Gleisschotter aufnehmen, laden, zum Lagerplatz transportieren,

— 2.470 m3 Tragschichten abtragen,

— 765 m Bordsteine aufnehmen,

— 120 m Anschlussleitung herstellen,

— 750 m Sickerrohrleitung herstellen,

— 13 St. Kunststoffschacht DU 400 mm liefern und einbauen,

— 2 500 m3 überschüssigen Boden bis Z 1.2 verwerten,

— 170 m3 Transport überschüssige Tragschicht/Boden >Z 2,

— 300 t Deponiekosten Tragschicht/Boden >Z 2,

— 6 500 m2 Planum herstellen,

— 7 500 m2 Geotextil liefern und einbauen,

— 890 m3 Boden bzw. Fels lösen und lagern,

— 480 t Gesteinskörnungsgemisch 0/32 liefern,

— 5 300 m3 Transport überschüssige Tragschicht/Boden Z 2,

— 6 000 m2 Hydraulische gebundene Tragschicht herstellen,

— 500 m2 Gleistragplatte aus Stahlfaserbeton d=20 cm herstellen,

— 216 m Spurstangengleis einbauen,

— 6 St. Übergangsschienen einbauen,

— 662 m Schienenkammersteine liefern und einbauen,

— 570 m2 Wasserdurchlässige Asphalttragschicht WAT 0/11 herstellen,

— 570 m2 Gleispflaster, Betonstein herstellen,

— 600 m2 Asphalttragschicht. AC 32 TS 8cm,

— 600 m2 Asphaltbinder AC 22 BS 9cm herstellen,

— 600 m2 Gussasphalt MA 11 S herstellen,

— 600 m3 Frostschutzschicht 0/32 herstellen,

— 1 500 m3 Gleisschotter 32/56 einbauen,

— 1 620 St. Betonschwellen einbauen,

— 1 230 m Gleisborde L-Profil liefern und einbauen,

— 200 m2 Wasserdurchlässige Asphalttragschicht WAT 0/22 herstellen,

— 1 190 m Schwellengleis einbauen,

— 458 m3 Frostschutzschicht 0/45 herstellen,

— 216 m3 Schottertragschicht 0/32 herstellen,

— 25 m2 Plattendecke Rasengitterplatten Beton D 10 cm,

— 129 m Bordstein Beton TB10/25 Fundament Rückenstütze Beton C25/30 D 20 cm.

Fortführung: siehe Punkt II.2.4) in der Datei „Anlage zur Bekanntmachung“ im Ordner Vergabeunterlagen.

II.2.5)Criterios de adjudicación
Precio
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: no
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
Número de anuncio en el DO S: 2018/S 042-091191
IV.2.8)Información sobre la terminación del sistema dinámico de adquisición
IV.2.9)Información sobre la anulación de la convocatoria de licitación en forma de anuncio de información previa

Apartado V: Adjudicación de contrato

Contrato nº: A2018/01
Denominación:

Komplexvorhaben Gimritzer Damm 2.BA – Zur Saaleaue bis Weinbergweg Fluthilfemaßnahme 114, 207,105 Bauleistung 2018 und Stadtbahnprogramm V27, A 2018/01

Se adjudica un contrato/lote: sí
V.2)Adjudicación de contrato
V.2.1)Fecha de celebración del contrato:
08/05/2018
V.2.2)Información sobre las ofertas
Número de ofertas recibidas: 2
El contrato ha sido adjudicado a un grupo de operadores económicos: no
V.2.3)Nombre y dirección del contratista
Bietergemeinschaft Eurovia Verkehrsbau Union GmbH/GP Verkehrswegebau GmbH
Markranstädt OT Frankenheim
Alemania
Código NUTS: DED51
El contratista es una PYME: no
V.2.4)Información sobre el valor del contrato/lote (IVA excluido)
Valor total del contrato/lote: 19 543 761.61 EUR
V.2.5)Información sobre la subcontratación

Apartado VI: Información complementaria

VI.3)Información adicional:

a) Vergabeunterlagen sind kostenlos unter www.evergabe-online.de abrufbar, die Formblätter VHB sind in den Vergabeunterlagen enthalten. Sollte ein Teilnehmer noch nicht bei www.evergabe-online.de registriert sein und dementsprechend die Teilnahme nicht beantragen können, ist es zwingend notwendig einen Teilnahmeantrag an die Fax-Nummer: 0345/5815129 (s.o.) zu richten;

b) Hinweis: Der kostenlose Download der Ausschreibungsunterlagen ist zur ersten Ansicht. Zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Verfahrensablaufes muss die Teilnahme beantragt werden. Wird die Teilnahme nicht beantragt, liegen dem Auftraggeber keine Kontaktdaten vermeintlicher Teilnehmer vor. Diese können daher nicht über etwaige Änderungen der Vergabeunterlagen informiert werden.

Nur durch Beantragung der Teilnahme, kann der Auftraggeber gewährleisten, dass der Teilnehmer über etwaige Änderungen der Vergabeunterlagen aktiv informiert und Bieterfragen zur Ausschreibung gestellt bzw. beantwortet werden können.

Wird keine Teilnahme beantragt, gehen fehlende Informationen über etwaige Änderungen der Vergabeunterlagen zu Lasten des Bieters. Der Bieter kann aus der folgenden Formulierung der Erklärung auf Seite 2 des Formblattes 213 unter Ziffer 8: „Ich/Wir erkläre(n), dass mir/uns zugegangene Änderungen der Vergabeunterlagen Gegenstand meines/unseres Angebotes sind.“ keine Rechte aufgrund des mangelnden Zugangs herleiten. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass durch eine fehlende Beantragung der Teilnahme die Gefahr.

Besteht, dass ein unvollständiges Angebot abgegeben wird, welches nach geltenden vergaberechtlichen Regelungen gegebenenfalls auszuschließen ist;

c) Sollten sich Nachfragen ergeben, sind diese ausschließlich schriftlich unter Angabe der Vergabenummer A 2018/01 per Fax oder E-Mail an die unter Ziffer I.1) der Bekanntmachung genannten Kontaktstellen zu richten;

d) Die Angebote sind ausschließlich in Papierform an die Hallesche Verkehrs-Aktiengesellschaft unter Verwendung des den Unterlagen beigefügten Aufklebers zu richten;

e) Gegenständliche Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt der noch austehenden Bewilligung von Fördermitteln. Im Falle der fehlenden Bewilligung von Fördermitteln ist der Auftraggeber berechtigt, die Ausschreibung aufzuheben.

Bietern steht insoweit kein Anspruch auf Ersatz von Aufwendungen bzw.Schadensersatzansprüche zu.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle
06112
Alemania
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Hinweis auf § 160 GWB:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
17/05/2018