Suministros - 236081-2017

21/06/2017    S117    - - Suministros - Anuncio de licitación - Procedimiento abierto 

Suiza-Berna: Máquinas para rellenado de sobres

2017/S 117-236081

Anuncio de licitación

Suministros

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Bundesamt für Bauten und Logistik BBL
Fellerstraße 21
Bern
3003
Suiza
Correo electrónico: beschaffung.wto@bbl.admin.ch
Código NUTS: CH0

Direcciones de internet:

Dirección principal: https://www.simap.ch

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.3)Comunicación
Acceso restringido a los pliegos de la contratación. Puede obtenerse más información en: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=972961
Puede obtenerse más información en la dirección mencionada arriba
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse a la siguiente dirección:
Bundesamt für Bauten und Logistik BBL Dienst öffentliche Ausschreibungen
Fellerstraße 21
Bern
3003
Suiza
Persona de contacto: Projekt (17007) 620 (Ersatz Kuvertiersysteme)
Correo electrónico: beschaffung.wto@bbl.admin.ch
Código NUTS: CH0

Direcciones de internet:

Dirección principal: https://www.simap.ch

I.4)Tipo de poder adjudicador
Ministerio o cualquier otra autoridad nacional o federal, incluidas sus delegaciones regionales o locales
I.5)Principal actividad
Otra actividad: Kontrolleur

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

(17007) 620 (Ersatz Kuvertiersysteme).

II.1.2)Código CPV principal
30131200
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Der Auftraggeber schreibt vorliegend Kuvertiersysteme (C4/C5 Kombi-Einzelblattkuvertiersysteme und C4/C5 Kombi-Endloskuvertiersysteme), Datenintegritätssoftware und Postboxensysteme jeweils mit dazugehöriger Wartung und Pflege sowie damit verbundenen Dienstleistungen für die Abteilung Produktion des Bundesamtes für Bauten und Logistik (BBL) nach den Bestimmungen des BöB im offenen Verfahren öffentlich aus. Der Auftraggeber beabsichtigt die Systeme und Software zu kaufen. Die zu erbringenden Leistungen werden als Gesamtauftrag ausgeschrieben und gesamthaft an einen Anbieter vergeben. Es findet keine Aufteilung in Teilaufträge oder Lose statt.

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: CH0
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Als Lieferort gilt der Installationsort der Systeme beim Auftraggeber an der Fellerstrasse 21 in Bern resp. an verschiedenen Standorten innerhalb der Schweiz.

II.2.4)Descripción del contrato:

Der Auftraggeber schreibt vorliegend Kuvertiersysteme (C4/C5 Kombi-Einzelblattkuvertiersysteme und C4/C5 Kombi-Endloskuvertiersysteme), Datenintegritätssoftware und Postboxensysteme jeweils mit dazugehöriger Wartung und Pflege sowie damit verbundenen Dienstleistungen für die Abteilung Produktion des Bundesamtes für Bauten und Logistik (BBL) nach den Bestimmungen des BöB im offenen Verfahren öffentlich aus. Der Auftraggeber beabsichtigt die Systeme und Software zu kaufen. Die zu erbringenden Leistungen werden als Gesamtauftrag ausgeschrieben und gesamthaft an einen Anbieter vergeben. Es findet keine Aufteilung in Teilaufträge oder Lose statt.

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.01.01 Der Anbieter weist nach, dass Beilagen mit einer Dicke zw. 2mm und 5mm verarbeitet werden können. / Ponderación: 250 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.01.02 Der Anbieter bestätigt, dass als Beilagen C5-Kuvert, gefalzt auf A6, zusammen mit A4-Blätter, gefalzt zu A5, kuvertiert in C5, verarbeitet werden können. / Ponderación: 250 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.01.03 Der Anbieter bestätigt, dass als Beilagen C4-Kuvert, gefalzt auf A5, zusammen mit A4-Blätter, kuvertiert in C4, verarbeitet werden können. / Ponderación: 250 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.01.04 Der Anbieter weist nach, dass die Lärmemission unter Volllast des Systems in der Grundkonfiguration <= 70 db beträgt. / Ponderación: 250 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.01.05 Der Anbieter weist nach, dass sich das Kleinsystem auf geringer Fläche aufstellen und betreiben lässt (Standfläche für das Kleinsystem). < 8m² 150 Punkte (100 % Erfüllung), 8-12m² 75 Punkte ( / Ponderación: 150 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.01.06 Der Anbieter weist nach, dass die elektrische Energieaufnahme (Leistung) unter Volllast des Systems in der Grundkonfiguration. 100 % der Punkte <= 3 kW (100 % Erfüllung), 50 % der Punkte zw. > / Ponderación: 150 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.02.01 Der Anbieter weist nach, dass beim angebotenen Großsystem eine lauffähige Kuvert-Formatumstellung innert wenigen Minuten erfolgt. < 10 Min. 550 Punkte (100 % Erfüllung), 10-15 Min. 275 Punkte / Ponderación: 550 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.02.02 Der Anbieter weist nach, dass das angebotene Großsystem mit einem Druckwerk für personalisierte Kuvert-Aufdrucke nachgerüstet werden kann. / Ponderación: 325 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.02.03 Der Anbieter weist nach, dass beim angebotenen Großsystem eine personalisierte Kuvertierung nur ab Beilagestationen ohne Endlos-Zuführung möglich ist. / Ponderación: 325 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.02.04 Der Anbieter weist nach, dass die Anwendung BFS Volkszählung C5 (vgl. Pflichtenheft Ziff. 8.1) ohne den Einsatz eines Vorfalzmoduls verarbeitbar ist. Lösung in angebotenem System integriert ( / Ponderación: 2200 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.02.05 Der Anbieter weist nach, dass die Lärmemission unter Volllast des Systems in der Grundkonfiguration <= 85 db beträgt. / Ponderación: 650 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.02.06 Der Anbieter weist nach, dass in der Grundkonfiguration auf mindestens einer Beilagenstation Beilagen (Broschüren) mit einer Dicke >11mm verarbeitet werden können. / Ponderación: 200 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.02.07 Der Anbieter weist nach, dass die elektrische Energieaufnahme (Leistung) unter Volllast des Systems in der Grundkonfiguration 100 % der Punkte <= 18 kW (100 % Erfüllung), 50 % der Punkte zw. > / Ponderación: 650 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK.03.01 Gliederung des Angebotes gemäß Auflistung in Ziff. 7.3 des Pflichtenheftes. / Ponderación: 300 Punkte
Criterio relativo al coste - Nombre: ZK Preis / Ponderación: 3500 punkte
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Duración en meses: 252
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: sí
Descripción de las opciones:

Die Systeme und Software (Option 1, Segmente 1 – 4) können ab Vertragsunterzeichnung innerhalb von 6 Jahren abgerufen werden (SAP Rahmenvertrag).

Die Wartung und Pflege (Option 1) wird über einen Zeitraum von 15 Jahren ab Abnahme der Systeme und der Software der Option 1 mit einer Abrufbestellung jeweils für ein Jahr bestellt.

Die Dienstleistungen (Option 2) werden über einen Zeitraum von 15 Jahren ab Abnahme der Systeme und der Software der Option 1 mit einer Abrufbestellung ausgelöst.

Die allfällige Beendigung des Vertrages führt nicht zur Beendigung eines während der Geltungsdauer (insbesondere mittels Abrufbestellung) vereinbarten einzelnen Vertragsverhältnisses mit Bezug auf eine konkret bezogene Leistung. Die Bestimmungen des vorliegenden Dokumentes gelten diesfalls bis zum Zeitpunkt der Beendigung des entsprechenden Vertragsverhältnisses als dessen Bestandteil fort.

II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
III.1.2)Situación económica y financiera
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

Die nachfolgend aufgeführten Eignungsnachweise müssen vollständig und ohne Einschränkungen oder Modifikation mit der Unterbreitung des Angebotes bestätigt bzw. beigelegt und erfüllt werden, ansonsten wird nicht auf die Offerte eingegangen.

EK.01 Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit:

Der Anbieter verfügt über eine genügende wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit, um den Auftrag erfüllen zu können.

Amtlicher Handelsregisterauszug und Betreibungsregisterauszug nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Aufforderung durch den Auftraggeber. Bei Anbietern aus dem Ausland vergleichbare aktuelle, amtliche Urkunde des Auslandes.

Diese Eignungsnachweise sind erst auf Aufforderung, nach Einreichung des Angebots und vor dem Zuschlag einzureichen.

EK.02 a) Einhaltung von Verfahrensgrundsätzen:

Der Anbieter bestätigt, dass er selber sowie die von ihm beigezogenen Dritten (Subunternehmer und Unterlieferanten) die Verfahrensgrundsätze gemäß Selbstdeklarationsblatt der Beschaffungskonferenz des Bundes BKB einhalten.

b) Zusätzlicher Nachweis der Einhaltung der Lohngleichheit von Frau und Mann

Anbieter mit mehr als 50 Mitarbeitenden und deren Subunternehmen erster Stufe mit jeweils mehr als 50 Mitarbeitenden müssen zusätzlich zum Selbstdeklarationsblatt nachweisen, wie die Lohnpraxis überprüft wurde.

EK.03 Erfahrung:

Der Anbieter verfügt über genügend Erfahrung in Projekten, die mit dem vorliegenden Auftrag hinsichtlich Umfang und Komplexität vergleichbar sind. Er weist diese Erfahrung anhand von mindestens 5 Systemen (davon mind. 3 Endloskuvertiersysteme) bei mind. 2 unterschiedlichen Referenzen in den letzten 4 Jahren nach, welche erfolgreich abgeschlossen wurden.

EK.04 Personelle Ressourcen:

Der Anbieter verfügt über die nötigen personellen Ressourcen, um den Auftrag wie im Pflichtenheft umschrieben erfüllen zu können.

EK.05 Ansprechpartner:

Der Anbieter verfügt über einen Ansprechpartner (SPOC), welcher bei der Eskalation von Problemen des Auftrags zuständig ist und den Entscheid herbeiführen kann.

EK.06 Sprachkenntnisse der Schlüsselpersonen:

Der Anbieter ist bereit, einen SPOC als Schlüsselperson einzusetzen, der in deutscher Sprache (mündlich und schriftlich) kommunizieren und die Projektergebnisse und Dokumentationen in deutscher Sprache erstellen und abliefern kann.

EK.07 Servicekonzept:

Der Anbieter liefert zusammen mit seinem Angebot ein Servicekonzept von max. 10 Seiten ein, welches seine Serviceorganisation und seine Personalsituation (Anzahl und Ausbildungsstand Servicetechniker, nachgewiesen mit Schulungszertifikat) aufzeigt und wie er mit dieser die im Pflichtenheft unter Ziff. 8.2.12 beschriebenen Anforderungen, speziell zur Reaktions- und Wiederherstellungszeit wie auch zur Verfügbarkeit erfüllen wird. Zudem hat das Konzept zu zeigen, dass die eingesetzten Servicetechniker Deutsch sprechen.

EK.08 Personensicherheitsüberprüfung:

Der Anbieter ist bereit, auf erstes Verlangen der Auftraggeberin die zum Einsatz vorgesehenen Personen namentlich bekannt zu geben und nach Abschluss des Beschaffungsvertrages einer Personensicherheitsprüfung gemäß der Verordnung über die Personensicherheitsprüfungen (PSPV, SR 120.4) zu unterziehen. Nähere Informationen sind unter www.aios.ch zu finden.

EK.09 Ersatz von Mitarbeitenden:

Der Anbieter ist bereit, eingesetzte Mitarbeitende bei Vorliegen wichtiger Gründe wie folgt zu ersetzen:

Die Leistung und der Einsatz der vom Anbieter zur Verfügung gestellten Personen werden durch den Auftraggeber beurteilt. Wird dabei eine Diskrepanz zu den Anforderungen und Kriterien gemäß Pflichtenheft und Anhängen festgestellt, hat der Anbieter diesbezüglich Stellung zu nehmen. Anschließend entscheidet der Auftraggeber, ob der Anbieter verpflichtet wird, die betreffenden Personen innerhalb von 14 Tagen durch Personal zu ersetzen, welches den Anforderungen genügt.

Im Rahmen der Auftragserfüllung können auch andere wichtige Gründe für den Ersatz von Personal auftreten wie negative Personensicherheitsprüfung des Bundes, Kündigung, längerer Urlaub, Unfall, Krankheit etc. Der Anbieter ist jeweils für den Ersatz durch eine gleich qualifizierte Person verantwortlich. Das Engagement in anderen Projekten des Auftragnehmers gilt dabei nicht als wichtiger Grund.

EK.10 Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bundes (AGB):

— für Kauf und Wartung von Hardware, Ausgabe Oktober 2010,

— für die Beschaffung und Pflege von Standardsoftware, Ausgabe Oktober 2010,

— für Informatikdienstleistungen, Ausgabe Oktober 2010,

— für Dienstleistungsaufträge, Ausgabe September 2016.

EK.11 Akzeptanz wesentlicher Vertragselemente:

Der Anbieter ist bereit, die in Ziff. 8 „Besondere Bestimmungen“ des Pflichtenhefts aufgeführten wesentlichen Vertragselemente vorbehaltlos zu akzeptieren.

EK.12 Gesamtverantwortung für das Projekt

Der Anbieter bestätigt, die alleinige Gesamtverantwortung für das Projekt i. S. eines Generalunternehmers zu übernehmen; er wird alleiniger Vertragspartnerin des Auftraggebers. Zu allenfalls seitens des Anbieters zugezogenen Dritten tritt der Auftraggeber in kein Vertragsverhältnis. Allfällig Beteiligte sind mit den ihnen zugewiesenen Rollen aufzuführen.

EK.13 Beschaffung Nachfolgemodell:

Der Anbieter akzeptiert mittels schriftlicher Bestätigung was folgt:

Läuft während der Vertragsdauer ein Modell eines Kuvertiersystems aus, kann dieses durch das Nachfolgemodell nur unter folgenden kumulativen Voraussetzungen ersetzt werden:

— Das Nachfolgemodell ist zum aktuellen offiziellen Listenpreis sowie unter Berücksichtigung des im vorliegenden Verfahren angebotenen Projektrabattes anzubieten, der daraus resultierende Preis darf den im vorliegenden Verfahren offerierten Gesamtpreis nicht überschreiten;

— Es hat alle in der vorliegenden Ausschreibung sowie den dazugehörigen Unterlagen bekannt gegebenen Technischen Spezifikationen und Zuschlagskriterien mindestens gleichermassen zu erfüllen wie das Vorgängermodell.

Der schriftliche Nachweis der kumulativen Erfüllung der oben aufgeführten Voraussetzungen obliegt dem Zuschlagsempfänger. Eine erneute WTO-Ausschreibung bleibt vorbehalten, falls dem Zuschlagsempfänger dieser Nachweis nicht gelingt.

EK.14 Information:

Der Anbieter bestätigt, den Auftraggeber rechtzeitig unaufgefordert zu informieren über:

— bekannte Mängel bzw. Störungen (wie betreffend Sicherheit, Hardware oder Software)

— entsprechend geplante Lösungen

— vorhandene oder notwendige Security-Patches und Software Updates und dergleichen

EK.15 Haftpflichtversicherung:

Der Anbieter bestätigt die Bereitschaft und Fähigkeit, im Falle der Zuschlagserteilung eine der vorliegenden Art und dem Schadensrisiko entsprechend angemessene Haftpflichtversicherung abzuschließen und den diesbezüglichen Nachweis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses beizubringen.

EK.16 Neuprodukte / „Rebuilt“ oder „Refurbished-Produkte:

Der Anbieter bestätigt, ausschließlich Systeme inkl. Zubehör in der Eigenschaft von Neuprodukten anzubieten und zu liefern, sogenannte „Rebuilt“- oder „Refurbished“- Produkte (d.h. erneuert, umgebaut, wieder hergestellt, umstrukturiert, u. dgl.) sind nicht erlaubt.

EK.17 Kompensation Systeme zwischen Segmenten:

Der Anbieter akzeptiert mittels schriftlicher Bestätigung was folgt:

Die Anzahl Systeme je Segment 1, 2 und 4 (vgl. Ziff. 3.2.1 Pflichtenheft) kann vom Auftraggeber im Einzelabruf überschritten werden. Dies jeweils zu Lasten eines oder mehrerer Systeme anderer Segmente, d.h. der Auftraggeber kompensiert eine daraus ergehende Überschreitung nach seiner Wahl mittels einer Beschränkung von Abrufen in Segmenten, bei welchem Anzahl Systeme durch die getätigten Abrufe nicht erreicht ist (Kompensation). Der Anbieter ist diesfalls zur Lieferung der vom Auftraggeber abgerufenen Mengen verpflichtet.

Die Lieferpflicht des Anbieters endet, wenn das wertmäßige Beschaffungsvolumen – errechnet auf Grundlage der Zielmengenangaben aller Segmente – erreicht ist.

EK.18 EG Konformitätserklärung (EG Richtlinie 2006/42):

Der Anbieter weist nach, dass er die EG Richtlinie 2006/42 betreffend den Systemen in den Segmenten 1, 2 und 4 einhält.

III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

Alle wirtschaftlich leistungsfähigen Firmen, welche die nachfolgenden Eignungskriterien bzw. -nachweise gemäß Ziffer 3.8 erfüllen, sind aufgerufen ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

III.1.5)Información sobre contratos reservados
III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:
III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 31/08/2017
Hora local: 23:59
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán, Francés
IV.2.6)Plazo mínimo durante el cual el licitador estará obligado a mantener su oferta
IV.2.7)Condiciones para la apertura de las plicas
Fecha: 06/09/2017
Hora local: 23:59
Información sobre las personas autorizadas y el procedimiento de apertura:

Die Offertöffnung und das Öffnungsprotokoll sind nicht öffentlich.

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.2)Información sobre flujos de trabajo electrónicos
VI.3)Información adicional:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Geschäftsbedingungen: Geschäftsabwicklung gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bundes für: – Kauf und Wartung von Hardware, Ausgabe Oktober 2010 – die Beschaffung und Pflege von Standardsoftware, Ausgabe Oktober 2010 – Informatikdienstleistungen, Ausgabe Oktober 2010 – Dienstleistungsaufträge, Ausgabe September 2016, Stand September 2016 Abrufbar unter www.bbl.admin.ch – Rubrik Dokumentation – AGB.

Verhandlungen: Bleiben vorbehalten. Die Vergabestelle führt keine Preisverhandlungsrunden durch. Nur falls besondere Umstände wie die Klärung oder Konkretisierung der Anforderungen es erfordern und die Vergabestelle mit der Einladung zu allfälligen Verhandlungen es ausnahmsweise ausdrücklich zulässt, erhalten die Anbieter Gelegenheit die Preise anzupassen. Es werden keine reinen Preisverhandlungen/Abgebotsrunden abgehalten. Die Anbieter sind aufgefordert, den Best Price anzubieten.

Verfahrensgrundsätze: Der Auftraggeber vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbietende, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer/innen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten. Wird die Leistung im Ausland erbracht, so hat der/die Anbietende zumindest die Einhaltung der Kernübereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation nach Anhang 2a VöB zu gewährleisten. Das Selbstdeklarationsblatt der Beschaffungskonferenz des Bundes (BKB) „Selbstdeklaration der Anbieterin bzw. des Anbieters betreffend die Einhaltung von sozialen Mindestvorschriften“ ist unterzeichnet dem Angebot beizulegen.

Sonstige Angaben: Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite. Durch Zuschlag berücksichtigte Anbieter verpflichten sich, ihre Preise im Fall von marktgängigen Preissenkungen während der Beschaffungsdauer entsprechend anzupassen. Maßgebend für die Beurteilung einer allfälligen Preissenkung ist der Zeitpunkt der Teillieferung und/oder kompletter Lieferung. Eine erneute Ausschreibung bleibt vorbehalten, falls das berücksichtigte Angebot im Lauf der Zeit nicht mehr das wirtschaftlich günstigste ist. Der Auftraggeber behält sich vor, zugeschlagene Leistungen auch zugunsten weiterer Bedarfsstellen innerhalb der Bundesverwaltung erbringen zu lassen. Einsichtsrecht: Bei fehlendem Wettbewerb vereinbart die Auftraggeberin mit dem Anbieter ein Einsichtsrecht in die Kalkulation. Standardisierung: Vorbehalten bleibt die Standardisierung der ausgeschriebenen Produkte (vgl. IRB-Beschluss 2002-031-410 „Weisung über die Standardisierung von Informatikprodukten in der Bundesverwaltung“).

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innerhalb von 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin / Bemerkungen: Bemerkung zur Einreichung der Angebote: Einreichungsort vgl. Ziff. 1.2 vorstehend. a) Bei Abgabe an der Warenannahme des BBL (durch Anbieter selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Warenannahme (8:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des BBL zu erfolgen. b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). c) Bei Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per Fax (Fax Nr. gemäß Ziff. 1.2 vorstehend) an die Auftraggeberin zu senden. Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Zu spät eingereichte Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurück gesandt.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 16.6.2017, Dok. 972961.

Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 7.7.2017.

Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab 16.6.2017.

Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Sie können die Unterlagen online von der elektronischen Plattform www.simap.ch, Rubrik „Öffentliches Beschaffungswesen, Ausschreibungen Bund“ herunter laden. Dazu müssen Sie sich im Projekt registrieren und können anschließend mit Login und Passwort, welches Sie per E-Mail erhalten, die gewünschten Unterlagen downloaden. Es steht auch ein Frageforum zur Verfügung. Anbieter, die das Testmaterial erhalten wollen, müssen aus Vertraulichkeitsgründen zuerst eine Abgabe- und Vertraulichkeitsvereinbarung (Beilage 10) unterzeichnen. Die unterzeichnete Abgabe- und Vertraulichkeitsvereinbarung ist hierfür (als PDF per E-Mail) an die Kontaktadresse in Ziffer 1.2 (beschaffung.wto@bbl.admin.ch) zu senden.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Bundesverwaltungsgericht
Postfach
St. Gallen
9023
Suiza
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
16/06/2017