Suministros - 447910-2018

13/10/2018    S198    - - Suministros - Anuncio de adjudicación de contrato - Procedimiento abierto 

Alemania-Múnich: Aeronaves sin piloto

2018/S 198-447910

Anuncio de adjudicación de contrato

Resultados del procedimiento de contratación

Suministros

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. über Vergabeportal eVergabe
Hansastr. 27 c
München
80686
Alemania
Correo electrónico: fraunhofer@deutsche-evergabe.de
Código NUTS: DE212

Direcciones de internet:

Dirección principal: http://www.fraunhofer.de

Dirección del perfil de comprador: http://www.deutsche-evergabe.de/

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.4)Tipo de poder adjudicador
Otro tipo: Forschungsgesellschaft e. V.
I.5)Principal actividad
Otra actividad: Forschung und Entwicklung

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Radarbasierter Drohnendetektionssensor

Número de referencia: E_014_271004 ChrPat-wit
II.1.2)Código CPV principal
34711200
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Das im Laufe des eigenfinanzierten MODEAS-Projektes entstandene Drohnendetektionssystem soll um einen weiteren Sensor ergänzt werden, der mehrere fliegende Kleindrohnen (mit Abmessungen ab ca. 0,3 bis ca. 1 Meter) auch aus der Entfernung von einigen Kilometern detektieren kann. Als solcher Sensor kommt aus heutigem Kenntnisstand nur ein Spezialradar in Frage, das die Richtung und die Entfernung zu fliegenden Drohnen in Echtzeit bestimmen kann. Darauf basierend kann eine Feinklassifikation der Drohne mit Hilfe weiterer MODEAS-Sensorik angestoßen werden, aber auch situationsgerechte Gegenmaßnahmen. Der Detektionswinkel horizontal muss mindestens 180o betragen (360o wären optimal). Der Radar muss wetterfest sein und mit Strahlungsstärken arbeiten, die nicht gesundheitsschädlich sind, wenn man sich längere Zeit in der Nähe des Radars aufhält.

II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.1.7)Valor total de la contratación (IVA excluido)
Valor IVA excluido: 0.01 EUR
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE123
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

76131 Karlsruhe

II.2.4)Descripción del contrato:

Das im Laufe des eigenfinanzierten MODEAS-Projektes entstandene Drohnendetektionssystem soll um einen weiteren Sensor ergänzt werden, der mehrere fliegende Kleindrohnen (mit Abmessungen ab ca. 0,3 bis ca. 1 Meter) auch aus der Entfernung von einigen Kilometern detektieren kann. Als solcher Sensor kommt aus heutigem Kenntnisstand nur ein Spezialradar in Frage, das die Richtung und die Entfernung zu fliegenden Drohnen in Echtzeit bestimmen kann. Darauf basierend kann eine Feinklassifikation der Drohne mit Hilfe weiterer MODEAS-Sensorik angestoßen werden, aber auch situationsgerechte Gegenmaßnahmen. Der Detektionswinkel horizontal muss mindestens 180o betragen (360o wären optimal). Der Radar muss wetterfest sein und mit Strahlungsstärken arbeiten, die nicht gesundheitsschädlich sind, wenn man sich längere Zeit in der Nähe des Radars aufhält. Er muss über mindestens 30 Meter Kabel anschließbar sein und muss Frequenzen benutzen, die in Deutschland für Radare zulassungsfrei verwendbar sind bzw. der Lieferant eine deutschlandweite Lizenzierung für das Fraunhofer IOSB beantragt. Das Radar muss in das MODEAS-System integriert werden können – dafür ist ein IP-basiertes Interface mit einem ausführlich beschriebenen Protokoll geeignet, über das mindestens die Richtung und der Abstand zu fliegenden Drohnen in Echtzeit ausgegeben werden sowie änderbare Parameter konfiguriert werden können.

II.2.5)Criterios de adjudicación
Criterio de calidad - Nombre: Lieferzeit / Ponderación: 20
Criterio de calidad - Nombre: Gewährleistungsdauer / Ponderación: 10
Precio - Ponderación: 70
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: sí
Descripción de las opciones:

Klassifikationsmöglichkeit, Installation & Inbetriebnahme, Gewährleistungsverlängerung, Nachkaufoptionen

II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
Número de anuncio en el DO S: 2018/S 071-156878
IV.2.8)Información sobre la terminación del sistema dinámico de adquisición
IV.2.9)Información sobre la anulación de la convocatoria de licitación en forma de anuncio de información previa

Apartado V: Adjudicación de contrato

Denominación:

Radarbasierter Drohnendetektionssensor

Se adjudica un contrato/lote: sí
V.2)Adjudicación de contrato
V.2.1)Fecha de celebración del contrato:
10/07/2018
V.2.2)Información sobre las ofertas
Número de ofertas recibidas: 2
El contrato ha sido adjudicado a un grupo de operadores económicos: no
V.2.3)Nombre y dirección del contratista
esc Aerospace GmbH
Willy-Messerschmittstr. 1
Taufkirchen
82024
Alemania
Código NUTS: DE21H
El contratista es una PYME: sí
V.2.4)Información sobre el valor del contrato/lote (IVA excluido)
Valor total del contrato/lote: 0.01 EUR
V.2.5)Información sobre la subcontratación

Apartado VI: Información complementaria

VI.3)Información adicional:

— Anforderung Unterlagen – erhältlich bei: Die Vergabeunterlagen können ausschließlich über das Vergabeportal der deutschen e-Vergabe unter www.deutsche-evergabe.de abgerufen werden. – Bewerber unterliegen mit der Angebotsabgabe auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§134 GWB) – Fragen oder Hinweise der Bieter können nur in deutscher Sprache und ausschließlich per E-Mail an die unter Ziffer I.1 genannte Kontaktstelle gerichtet werden. Soweit relevant, werden Antworten auf Fragen oder Hinweise der Bieter auch an alle anderen Bieter versandt.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Alemania
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
Vergabeprüfstelle des BMBF Referat Z 23
Heinemannstraße 2
Bonn
53175
Alemania
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist, bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz 1, 169 Abs. 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 15 Kalendertage nach Absendung der der Bieterinformation nach § 134 Abs. 1 GWB. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf zehn Kalendertage (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10 Kalendertage nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. über Vergabeportal eVergabe
Hansastraße 27c
München
80686
Alemania
Correo electrónico: einkauf@zv.fraunhofer.de

Dirección de internet: http://www.fraunhofer.de

VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
11/10/2018