Servicios - 451484-2020

25/09/2020    S187

Alemania-Nienburg/ Weser: Servicios de gestión de proyectos de construcción

2020/S 187-451484

Anuncio de adjudicación de contrato

Resultados del procedimiento de contratación

Servicios

Base jurídica:
Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Nombre oficial: Staatliches Baumanagement Weser-Leine
Dirección postal: Brückenstr. 8
Localidad: Nienburg/ Weser
Código NUTS: DE927 Nienburg (Weser)
Código postal: 31582
País: Alemania
Correo electrónico: vergabe@drost-consult.de
Direcciones de internet:
Dirección principal: https://www.nlbl.niedersachsen.de/startseite/bau/bauamter/sb_weser_leine/staatliches-baumanagement-weser-leine-157341.html
I.4)Tipo de poder adjudicador
Ministerio o cualquier otra autoridad nacional o federal, incluidas sus delegaciones regionales o locales
I.5)Principal actividad
Servicios públicos generales

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Standortausbau Friedrich-Loeffler-Institut in Mecklenhorst und Mariensee, Projektsteuerungsleistungen in Anlehnung an § 2 der Schriftenreihe Nr. 9

Número de referencia: 19E-G22/1
II.1.2)Código CPV principal
71541000 Servicios de gestión de proyectos de construcción
II.1.3)Tipo de contrato
Servicios
II.1.4)Breve descripción:

Das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI) ist eine selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Im Mittelpunkt der Arbeiten des FLI stehen die Gesundheit landwirtschaftlicher Nutztiere und der Schutz des Menschen vor Zoonosen, d. h. vor von Tieren auf den Menschen übertragbaren Infektionen. Aufgaben sind die Entwicklung tierschutzgerechter Haltungssysteme, der Erhalt der genetischen Vielfalt bei Nutztieren, die effektive Verwendung von Futtermitteln für die Erzeugung qualitativ hochwertiger Lebensmittel und anderer tierischer Leistungen, sowie der Schutz vor Krankheiten durch eine verbesserte Diagnose, Vorbeugung und Bekämpfung von Tierseuchen.

Siehe auch Punkt II.2.4)

II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.1.7)Valor total de la contratación (IVA excluido)
Valor IVA excluido: 1 000 000.00 EUR
II.2)Descripción
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
71240000 Servicios de arquitectura, ingeniería y planificación
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE927 Nienburg (Weser)
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Staatliches Baumanagement Weser-Leine Brückenstr. 8 31582 Nienburg/ Weser Projektbüro auf der Liegenschaft beim Friedrich-Loeffler-Institut:

Neustadt am Rübenberge

DE929

II.2.4)Descripción del contrato:

Das FLI ist in elf Fachinstitute an sechs Standorten unterteilt.

Drei dieser Institute, nämlich:

Das Institut für Nutztiergenetik (derzeitiger Standort: Mariensee),

Das Institut für Tierschutz und Tierhaltung (derzeitiger Standort: Celle) und

Das Institut für Tierernährung (derzeitiger Standort: Braunschweig)

Sollen am Standort Mariensee/ Mecklenhorst zusammengeführt werden. Mariensee und Mecklenhorst liegen im Stadtgebiet von Neustadt am Rübenberge (Region Hannover).

Die Liegenschaft Mariensee ist Teil der Dorflage. Sie liegt ca. 8 km nördlich der Stadt Neustadt am Rübenberge und ist dieser als Stadtteil zugehörig. Die Liegenschaft Mecklenhorst liegt in Form eines eigenständigen Landguts ca. 2 km östlich der Stadt Neustadt am Rübenberge und ist dieser ebenfalls als Stadtteil zugehörig. Beide Standorte werden seit langem vom FLI bzw. seinen Vorgängerinstitutionen genutzt.

Während sich die künftige Entwicklung des Instituts in Mariensee innerhalb der existierenden Flächenausweisung in der bestehenden Gebäudestruktur abspielt, werden in Mecklenhorst zusätzliche Flächen in Anspruch genommen.

Basis der weiteren Bearbeitung bildet die vorliegende Entwurfsunterlage (EW) - Bau, die allen zur Angebotsabgabe aufgeforderten Büros zur Verfügung gestellt wird. Die bisherigen Projektstufen wurden durch das Büro „pmd Gesellschaft für Projektmanagement mbH“ erbracht. Das vorbefasste Büro ist von der Teilnahme am vorliegenden Verfahren nicht ausgeschlossen.

Bei der Liegenschaft Mariensee werden ausschließlich Bestandsgebäude genutzt und auf den Bedarf angepasst. In Mecklenhorst ist überwiegend Neubau vorgesehen. Der überwiegende Teil des Raumbedarfs wird hier untergebracht.

Mariensee beherbergt Verwaltung und Laborkapazitäten des Instituts für Nutztiergenetik (ING) sowie eine Sondertierhaltung.

In Mecklenhorst werden neben den Büros für die Wissenschaftler des Instituts für Tierschutz und Tierhaltung und des Instituts für Tierernährung das Tierexperimentelle Zentrum und die Landwirtschaftliche Versuchsstation angesiedelt.

Die Maßnahme ist in mehrere Cluster wie folgt unterteilt:

— Cluster 1 Infrastruktur;

— Cluster 2 Landwirtschaft ist in Geflügelhaltung, Rinderhaltung und Schweinehaltung unterteil;

— Cluster 3 Laborgebäude, Tierexperimentelles Zentrum, Versuchsschlachtung und Medienzentrale;

— Cluster 4 Bestandssanierung von vorh. Gebäude in Mariensee und Mecklenhorst;

— Cluster 5 Mahl- und Mischanlage ist für die Produktion von mehligem und pelletiertem Versuchstierfutter vorgesehen.

Die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich auf ca. 99 Mio. EUR (brutto, KG 200-700).

Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist derzeit für Ende / 2023 geplant.

Die zu vergebenden Leistungen der Projektsteuerung bestehen aus:

— Projektstufen 3, Handlungsbereiche A-E gem. § 2 der Schriftenreihe Nr. 9 der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/ Projektmanagement“;

— Projektstufen 4 bis 5, Handlungsbereiche A-E gem. § 2 der Schriftenreihe Nr. 9 der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/ Projektmanagement“ als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen);

— Besondere Leistungen in allen Projektstufen gem. § 2 der Schriftenreihe Nr. 9 der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/ Projektmanagement“ als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen).

Die Vergabestelle lässt sich in der operativen Umsetzung dieses VgV-Verfahrens durch D&K drost consult GmbH aus Hamburg unterstützen und beratend begleiten.

II.2.5)Criterios de adjudicación
Criterio de calidad - Nombre: Fachlicher Wert / Ponderación: 20
Criterio de calidad - Nombre: Qualität / Ponderación: 35
Criterio de calidad - Nombre: Kommunikation und Verfügbarkeit / Ponderación: 20
Criterio de calidad - Nombre: Gesamteindruck der Präsentation / Ponderación: 10
Precio - Ponderación: 15
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: sí
Descripción de las opciones:

— Projektstufen 4-5 Handlungsbereiche A-E in Anlehnung an § 2 der Schriftenreihe Nr. 9 der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/ Projektmanagement“ als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen).

— Besondere Leistungen in allen Projektstufen in Anlehnung an § 2 Nr. 9 der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/ Projektmanagement“ als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen).

II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Bietergemeinschaften sind zugelassen, wenn jedes Mitglied der Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch haftet und dem Auftraggeber ein Ansprechpartner benannt und mit unbeschränkter Vertretungsbefugnis ausgestattet wird.

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento de licitación con negociación
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
Número de anuncio en el DO S: 2019/S 140-344836
IV.2.8)Información sobre la terminación del sistema dinámico de adquisición
IV.2.9)Información sobre la anulación de la convocatoria de licitación en forma de anuncio de información previa

Apartado V: Adjudicación de contrato

Contrato nº: 19E-G22/1
Denominación:

Standortausbau Friedrich-Loeffler-Institut in Mecklenhorst und Mariensee

Se adjudica un contrato/lote: sí
V.2)Adjudicación de contrato
V.2.1)Fecha de celebración del contrato:
14/05/2020
V.2.2)Información sobre las ofertas
Número de ofertas recibidas: 4
Número de ofertas recibidas de PYME: 4
Número de ofertas recibidas de licitadores procedentes de otros Estados miembros de la Unión Europea: 0
Número de ofertas recibidas de licitadores procedentes de terceros países: 0
Número de ofertas recibidas por medios electrónicos: 4
El contrato ha sido adjudicado a un grupo de operadores económicos: no
V.2.3)Nombre y dirección del contratista
Nombre oficial: Staatliches Baumanagement Weser-Leine
Dirección postal: Brückenstr. 8
Localidad: Nienburg / Weser
Código NUTS: DE600 Hamburg
Código postal: 31582
País: Alemania
Correo electrónico: vergabe@sb-wl.niedersachsen.de
El contratista es una PYME: sí
V.2.4)Información sobre el valor del contrato/lote (IVA excluido)
Valor total inicial estimado del contrato/lote: 1 000 000.00 EUR
Valor total del contrato/lote: 3 213 000.00 EUR
V.2.5)Información sobre la subcontratación

Apartado VI: Información complementaria

VI.3)Información adicional:

Es erfolgt kein Versand der Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail.

Fragen und Antworten während der Bewerbungsphase werden nur in anonymisierter Form ebenfalls auf der vorgenannten Vergabeplattform veröffentlicht.

Ein Versand der Fragen und Antworten während der Bewerbungsphase per E-Mail erfolgt nicht.

Während der Angebotsphase werden „Fragen und Antworten“ nur in anonymisierter Form per eVergabe übermittelt. Die Aufforderung zur finalen Angebotsabgabe gem. § 17 VgV erfolgt ebenfalls per eVergabe.

Weitere vorläufige Termine des dem Teilnahmewettbewerb anschließenden Verhandlungsverfahrens:

Versendung der Angebotsaufforderung in der 37. KW 2019; Einreichung der Honorarangebote in der 42. KW 2019, Verhandlungsgespräche in der 43. KW 2019.

Anforderungen an elektronische Mittel: Zur Nutzung der E-Vergabeplattform und damit auch zur Abgabe elektronischer Angebote sind lediglich ein Internetzugang sowie ein aktueller Internet-Browser erforderlich. Hierbei werden ausschließlich HTML- und Javascript-konforme Standardtechnologien und keinerlei Add-Ons/plugins verwendet. Für die Abgabe elektronischer Angebote wird innerhalb der E-Vergabeplattform ein kostenfreies Bietertool bereitgestellt. Das Bietertool ist eine Desktop-Anwendung, welche sich automatisch installiert. Hiermit wird eine lokale Verschlüsselung der Angebote sichergestellt. Voraussetzung für die Nutzung des Bietertools ist eine entsprechende Java-Laufzeitumgebung (JRE), welche kostenfrei unter http://www.java.com/ bezogen werden kann, sofern diese nicht bereits auf dem Rechner installiert ist.

Elektronische Angebote, die über das Bietertool abgegeben werden, werden mit einem elektronischen Zeitstempel versehen.

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY5Y239

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Nombre oficial: Vergabekammer des Bundes
Dirección postal: Villemomblerstraße 76
Localidad: Bonn
Código postal: 53123
País: Alemania
Correo electrónico: vk@bundeskartellamt.bund.de
Teléfono: +49 228 / 9499-0
Fax: +49 228/9499-163
Dirección de internet: www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 - 4 GWB unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat;

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Nombre oficial: Staatliches Baumanagement
Dirección postal: Brückenstraße 8
Localidad: Nienburg
Código postal: 31582
País: Alemania
Teléfono: +49 5021-808221
Fax: +49 5021-808236
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
21/09/2020