Para más información sobre licitaciones relacionadas con las necesidades de equipos médicos, consulte nuestra página dedicada a la COVID-19.

La Conferencia sobre el Futuro de Europa le ofrece la oportunidad de compartir sus ideas y conformar el futuro de Europa. ¡Denos su opinión!

Servicios - 479412-2021

22/09/2021    S184

Alemania-Augsburgo: Servicios de relaciones públicas

2021/S 184-479412

Anuncio de adjudicación de contrato

Resultados del procedimiento de contratación

Servicios

Base jurídica:
Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Nombre oficial: Freistaat Bayern vertreten durch das Bayerische Landesamt für Umwelt
Dirección postal: Bürgermeister-Ulrich-Straße 160
Localidad: Augsburg
Código NUTS: DE2 Bayern
Código postal: 86179
País: Alemania
Persona de contacto: Schnabl, Stephanie
Correo electrónico: vergabeservicezentrum@lfu.bayern.de
Direcciones de internet:
Dirección principal: https://www.lfu.bayern.de
I.4)Tipo de poder adjudicador
Autoridad regional o local
I.5)Principal actividad
Medio ambiente

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Konzeption und Umsetzung einer Imagekampagne für die Bayerische Naturschutzverwaltung

Número de referencia: 2019000531
II.1.2)Código CPV principal
79416000 Servicios de relaciones públicas
II.1.3)Tipo de contrato
Servicios
II.1.4)Breve descripción:

Konzeption und Umsetzung einer Imagekampagne für die Bayerische Naturschutzverwaltung durch eine Medien-/Kommunikationsagentur

II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.1.7)Valor total de la contratación (IVA excluido)
Valor IVA excluido: 669 700.00 EUR
II.2)Descripción
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
79340000 Servicios de publicidad y de marketing
79341000 Servicios de publicidad
79342000 Servicios de marketing
79416200 Servicios de consultoría en relaciones públicas
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE212 München, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Descripción del contrato:

Auftraggeber (AG) der zu vergebenden Dienstleistungen ist der Freistaat Bayern, federführend vertreten durch das Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) mit Sitz in 81925 München, Rosenkavalierplatz 2.

Die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und der biologischen Vielfalt ist eine der drängendsten globalen und gesellschaftspolitischen Herausforderungen und sehr wichtige Zukunftsaufgabe. Mit der 2008 beschlossenen „Bayerischen Biodiversitätsstrategie“ sowie dem 2014 beschlossenen „Biodiversitätsprogramm Bayern 2030“ hat die Bayerische Staatsregierung auf die gesamtgesellschaftliche Herausforderung reagiert. Der Bayerischen Naturschutzverwaltung kommt bei der Bewältigung und Umsetzung dieser Aufgabe innerhalb der Staatsverwaltung eine zentrale Rolle zu. Die ausgeschriebene Leistung beinhaltet die Konzeption und Umsetzung einer Imagekampagne für die Bayerische Naturschutzverwaltung durch eine Medien-/Kommunikationsagentur. Ziel ist es, die Akzeptanz für die Naturschutzverwaltung in Bayern durch eine bessere Information über deren Aufgaben, Leistungen und Erfolge zu verbessern.

Insbesondere soll der kooperative Ansatz der Naturschutzverwaltung bei der Umsetzung konkreter Projekte mit Landnutzern, Vorhabenträgern, anderen Verwaltungen und Kommunen verdeutlicht und zum Mitmachen motiviert werden.

II.2.5)Criterios de adjudicación
Criterio de calidad - Nombre: Leistung / Ponderación: 50
Precio - Ponderación: 50
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Die Leistung erfolgt für den Freistaat Bayern als Auftraggeber. Der Freistaat Bayern wird durch das Bayerische Landesamt für Umwelt als zentrale Vergabestelle für das Vergabeverfahren und im Übrigen durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen des Vertragsvollzuges vertreten.

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento de licitación con negociación
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
Número de anuncio en el DO S: 2019/S 236-579019
IV.2.8)Información sobre la terminación del sistema dinámico de adquisición
IV.2.9)Información sobre la anulación de la convocatoria de licitación en forma de anuncio de información previa

Apartado V: Adjudicación de contrato

Denominación:

Konzeption und Umsetzung einer Imagekampagne für die Bayerische Naturschutzverwaltung

Se adjudica un contrato/lote: sí
V.2)Adjudicación de contrato
V.2.1)Fecha de celebración del contrato:
14/09/2021
V.2.2)Información sobre las ofertas
Número de ofertas recibidas: 2
Número de ofertas recibidas de PYME: 2
El contrato ha sido adjudicado a un grupo de operadores económicos: no
V.2.3)Nombre y dirección del contratista
Nombre oficial: Schleiner + Partner Kommunikation GmbH
Localidad: Freiburg
Código NUTS: DE13 Freiburg
Código postal: 79100
País: Alemania
El contratista es una PYME: sí
V.2.4)Información sobre el valor del contrato/lote (IVA excluido)
Valor total del contrato/lote: 669 700.00 EUR
V.2.5)Información sobre la subcontratación

Apartado VI: Información complementaria

VI.3)Información adicional:

Die Leistungserbringung erfolgt für den Freistaat Bayern als Auftraggeber. Der Freistaat Bayern wird durch das Bayerische Landesamt für Umwelt als zentrale Vergabestelle für das Vergabeverfahren und im Übrigen durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen des Vertragsvollzuges vertreten.

---------------------------

Das Verfahren wurde vollständig und ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform www.auftraege.bayern.de abgewickelt. Dort konnten nach kostenloser Registrierung die kompletten Vergabeunterlagen eingesehen und bearbeitet werden. Die elektronische Abgabe des Angebotes war dort möglich. Unterlagen in konventioneller Form wurden nicht abgegeben. Angebote wurden ausschließlich elektronisch via Vergabeplattform akzeptiert.

---------------------------

Erläuterung zu den Zuschlagskriterien:

Die Bewertung der Angebote erfolgte nach der Erweiterten Richtwertmethode mit 7 % Schwankungsbereich.

Neben dem Preis wurden weitere Zuschlagskriterien (Leistungskriterien) berücksichtigt. Hierzu zählen folgende Hauptkriterien:

- Beurteilung des Grobkonzepts (Gewichtung 60)

- Referenzen: Fachliche Qualifikation des Projektteams (Gewichtung 20)

- Ablaufplan: Schritte der Kampagne inkl. Zeitplan (Gewichtung 20)

Nach Durchführung der einfachen Richtwertmethode erfolgt ein Stichentscheid zugunsten des leistungsstärksten Angebotes.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Nombre oficial: Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Dirección postal: Maximilianstr. 39
Localidad: München
Código postal: 80538
País: Alemania
Correo electrónico: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Teléfono: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Sofern sich ein am Auftrag interessierter Bieter durch Nichtbeachtung der Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt sieht, ist gem. § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB der Verstoß gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen bei der Vergabestelle des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Dienststelle Hof, Referat Z8, Hans-Högn-Straße 12, 95030 Hof, Telefax 0 92 81 18 00 45 19, E-Mail: vergabeservicezentrum@lfu.bayern.de, zu rügen; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind gem. § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe bei der Vergabestelle zu rügen.

Verstöße gegen Vergabevorschriften die in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind gem. § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe bei der Vergabestelle zu rügen.

Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann gem. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers ein Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer gestellt werden.

Gem. § 134 GWB werden Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, in Textform informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information geschlossen werden. Wird die Information per Fax oder auf elektronischen Weg versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber.

VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
17/09/2021