Suministros - 497428-2018

10/11/2018    S217    - - Suministros - Anuncio de licitación - Procedimiento negociado 

Alemania-Fráncfort del Meno: Material móvil

2018/S 217-497428

Anuncio de licitación – sectores especiales

Suministros

Legal Basis:

Directiva 2014/25/UE

Apartado I: Entidad adjudicadora

I.1)Nombre y direcciones
DB Regio AG (Bukr 12)
Stephensonstr. 1
Frankfurt am Main
60326
Alemania
Persona de contacto: Kiemer, Klaus
Correo electrónico: einkauf-online@deutschebahn.com
Código NUTS: DE712

Direcciones de internet:

Dirección principal: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.3)Comunicación
Acceso restringido a los pliegos de la contratación. Puede obtenerse más información en: https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=8YFqdli8Kds%3d
Puede obtenerse más información en otra dirección:
FEF2 - Einkauf Schienenfahrzeuge und Schienenfahrzeugteile
Richelstraße 5
München
80634
Alemania
Persona de contacto: Kiemer, Klaus
Correo electrónico: Klaus.Kiemer@deutschebahn.com
Código NUTS: DE21H

Direcciones de internet:

Dirección principal: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse por vía electrónica a: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
I.6)Principal actividad
Servicios de transporte ferroviario

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

BWN7b Karlsruhe

Número de referencia: 18FEF36367
II.1.2)Código CPV principal
34620000
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Beschaffung von elektrischen Fahrzeugen (Einstock und/oder Doppelstock) und gegebenenfalls dazugehörigen Dienstleistungen für den öffentlichen Schienenpersonennahverkehr

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: sí
Pueden presentarse ofertas para número máximo de lotes: 2
Número máximo de lotes que pueden adjudicarse a un único licitador: 2
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:

Bis zu 37 Fahrzeugen (ein- und/oder doppelstöckig) ggf. in unterschiedlichen Kapazitätsklassen, zzgl. Nachkaufoption gemäß Projektvertrag

Lote nº: 1
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
34620000
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE122
II.2.4)Descripción del contrato:

Die DB Regio AG, erbringt Verkehrsleistungen für die öffentlichen Verkehrsträger in Baden-Württemberg.

Für die Erbringung der Verkehrsleistungen im BW-Netz 7b Raum Karlsruhe Los 1, beabsichtigt die DB Regio AG, die Beschaffung von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen zzgl. entsprechender Optionen und ggf. der dazugehörigen Dienstleistung für den Einsatz im o.g. Netz zu vergeben. Ein vom Aufgabenträger vorgegebenes Finanzierungsmodell (BW-Modell) kann Anwendung finden.

Grundlegende Anforderungen an die Fahrzeuge:

— Spurweite: 1435 mm,

— Höchstgeschwindigkeit: bis zu 160 km/h,

— Steilstreckentauglichkeit,

— zusätzliche Ausstattung mit AVG-Betriebsfunk,

— optimiert für Bahnsteighöhe 55 cm,

— weitere Anforderungen gemäß Vergabeunterlagen.

Voraussichtliche Betriebsaufnahme 12/2022

Beginn Lieferzeitraum: Variabel spätestens ab 09/2022

Ende Lieferzeitraum: voraussichtlich bis 10/2022

Die Bekanntmachung bzw. die Vergabe über die Beschaffung steht unter dem Vorbehalt der Beauftragung der entsprechenden Verkehrsleistung durch den Aufgabenträger.

II.2.5)Criterios de adjudicación
El precio no es el único criterio de adjudicación, y todos los criterios figuran únicamente en los pliegos de la contratación
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Comienzo: 01/10/2019
Fin: 31/12/2034
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.9)Información sobre la limitación del número de candidatos a los que se invitará
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:

Bis zu 9 Fahrzeugen (ein- und/oder doppelstöckig) ggf. in unterschiedlichen Kapazitätsklassen, zzgl. Nachkaufoption gemäß Projektvertrag

Lote nº: 2
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
34620000
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE122
II.2.4)Descripción del contrato:

Die DB Regio AG, erbringt Verkehrsleistungen für die öffentlichen Verkehrsträger in Baden-Württemberg.

Für die Erbringung der Verkehrsleistungen im BW-Netz 7b Raum Karlsruhe Los 2, beabsichtigt die DB Regio AG, die Beschaffung von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen zzgl. entsprechender Optionen und ggf. der dazugehörigen Dienstleistung für den Einsatz im o. g.

Netz zu vergeben. Ein vom Aufgabenträger vorgegebenes Finanzierungsmodell (BW-Modell) kann Anwendung finden.

Grundlegende Anforderungen an die Fahrzeuge:

— Spurweite: 1 435 mm,

— Höchstgeschwindigkeit: bis zu 160 km/h,

— optimiert für Bahnsteighöhe 76 cm,

— weitere Anforderungen gemäß Vergabeunterlagen.

Voraussichtliche Betriebsaufnahme 12/2022

Beginn Lieferzeitraum: Variabel spätestens ab 09/2022

Ende Lieferzeitraum: voraussichtlich bis 10/2022

Die Bekanntmachung bzw. die Vergabe über die Beschaffung steht unter dem Vorbehalt der Beauftragung der entsprechenden Verkehrsleistung durch den Aufgabenträger.

II.2.5)Criterios de adjudicación
El precio no es el único criterio de adjudicación, y todos los criterios figuran únicamente en los pliegos de la contratación
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Comienzo: 01/10/2019
Fin: 31/12/2034
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.9)Información sobre la limitación del número de candidatos a los que se invitará
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
Lista y breve descripción de las condiciones:

1) Bietereigenerklärung: Der Bewerber legt die soweit wie möglich ausgefüllte Bietereigenerklärung (Formular der Deutschen Bahn AG) vor.

2) Erklärung zur Liquidation/Insolvenz: Der Bewerber versichert, dass auf sein Vermögen kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet ist, die Eröffnung weder beantragt noch ein Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist. Der Bewerber erklärt, dass er sich nicht in Liquidation befindet;

3) Erklärung Gewerbezentralregistereintrag: Der Bewerber erklärt, ob für ihn im Gewerbezentralregister oder in einem vergleichbaren Register ein Eintrag verzeichnet ist. Darüber hinaus erklärt der Bewerber, ob derzeit ein Verfahren anhängig ist, dass zu einer Eintragung im Gewerbezentralregister oder in einem vergleichbaren Register führen kann. Sollte eine Eintragung vorliegen, so hat der Bewerber einen Auszug des Gewerbezentralregisters oder des vergleichbaren Registers mindestens in Kopie vorzulegen;

4) Anmeldung Gewerbe: Der Bewerber versichert und weist nach, dass er sein Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet hat und – sofern nach Maßgabe der Vorschriften des HGB eintragungspflichtig – im Handelsregister eingetragen ist. Als Nachweis ist mindestens die Kopie eines aktuellen Handelregisterauszugs (nicht älter als

12 Monate) oder ein gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes (ggf. inklusive beglaubigter Übersetzung) in Deutscher Sprache beizufügen.

5) Erklärung keine unzulässigen wettbewerbsbeschränkenden Abreden im Zuge der Vergabe zu treffen bzw. getroffen zu haben.

Die Erklärungen und Nachweise gem. Ziff. 1.-5. sind mit dem Teilnahmeantrag hochzuladen.

III.1.2)Situación económica y financiera
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

1) Testierte Jahresabschlüsse: Der Bewerber legt Kopien der letzten 3 abgelaufenen Geschäftsjahre vor;

2) Umsatz mit Schienenfahrzeugen: Der Bewerber weist nach, dass er in den letzten 3 abgelaufenen Geschäftsjahren mit der Herstellung und Lieferung von Schienenfahrzeugen einen Mindestumsatz in Höhe von 200 000 000 EUR per annum erzielt hat;

3) Vertragserfüllungsbürgschaften: Kann der Bewerber die unter Ziff. 1. und 2. geforderten Erklärungen/ Nachweise nicht vorlegen, so hat er eine Erklärung abzugeben, in der er sich verpflichtet, spätestens zum Zeitpunkt des Vertragsschluss eine Vertragserfüllungsbürgschaft einer Bank (mit einem Mindestrating A+/A1) in Höhe von 10 % des Wertes des Auftragswertes beizubringen. Dies gilt nicht, wenn im Falle einer Bietergemeinschaft der Bewerber die unter Ziff. 1. und 2. geforderten Erklärungen/Nachweise für den mehrheitlichen Gesellschafter (größer/gleich 50 % Gesellschaftsanteil) oder alle Gesellschafter vorlegt;

4) Haftungskapital: Der Bewerber erklärt, dass sein Haftungskapital während der Laufzeit des Vertrages mindestens 500 000 EUR betragen wird.

Die unter Ziffer 1.-4 geforderten Erklärungen und Nachweise sind mit dem Teilnahmeantrag hochzuladen.

Bewerber, die sich zum Nachweis ihrer Eignung gemäß § 47 Abs. 1 SektVO auf die Kapazitäten anderer Unternehmen stützen, müssen diese Drittunternehmen im Teilnahmeantrag verbindlich benennen und durch eine entsprechende unwiderrufliche Verpflichtungserklärung des Drittunternehmens nachweisen, dass ihnen die Mittel zur Verfügung stehen, die für die Erfüllung des Auftrags erforderlich sind.

III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

1) Der Bewerber muss eine Referenzliste über die Herstellung zugelassener Schienenfahrzeuge in den letzten 7 Jahren vorlegen. Die Referenzliste muss mindestens einen Auftrag über die Herstellung eines Fahrzeuges für den Regional-/Fernverkehr beinhalten. Konsortialprojekte können, unter Offenlegung des

Eigenen Leistungsanteils im Konsortium, ebenfalls angegeben werden;

2) Der Bewerber muss innerhalb der letzten 7 Jahre mindestens ein Vollbahnfahrzeug im Sinne der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO) in Deutschland beim Eisenbahnbundesamt oder aber 1 Vollbahnfahrzeug in einem Mitgliedstaat der EU zugelassen haben;

3) Der Bewerber muss nachweisen, dass er über die zur Fertigung der vertragsgegenständlichen Leistungen erforderlichen technischen und infrastrukturellen Ausrüstung verfügt;

4) Der Bewerber muss nachweisen, dass er über ein branchenübliches Fertigungs- und Qualitätssicherungssystem wie bspw. nach ISO verfügt. Entsprechende Zertifikate sind vorzulegen;

5) Der Bewerber muss nachweisen, dass er über ausreichende Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten zur Entwicklung von Schienenfahrzeugen verfügt.

III.1.4)Normas y criterios objetivos de participación
III.1.5)Información sobre contratos reservados
III.1.6)Depósitos y garantías exigidos:

Gemäß Vergabeunterlagen

III.1.7)Principales condiciones de financiación y de pago y/o referencia a las disposiciones que las regulan:

Gemäß Vergabeunterlagen

III.1.8)Forma jurídica que deberá adoptar la agrupación de operadores económicos adjudicataria del contrato:
III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:
III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento negociado con convocatoria de licitación previa
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: no
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 10/12/2018
Hora local: 12:00
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
Fecha: 10/12/2018
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán
IV.2.6)Plazo mínimo durante el cual el licitador estará obligado a mantener su oferta
IV.2.7)Condiciones para la apertura de las plicas

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.2)Información sobre flujos de trabajo electrónicos
VI.3)Información adicional:

Die weiteren Teile der Vergabeunterlagen sind vertraulich.

Der Auftraggeber stellt diese Unterlagen daher nicht bereits sofort mit Beginn des Vergabeverfahrens zum Download zur Verfügung. Die Unterlagen werden vielmehr erst nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbs lediglich den ausgewählten geeigneten und zuverlässigen Unternehmen zur Verfügung gestellt. Erforderlich ist zudem, dass die Unternehmen dem Auftraggeber die vertrauliche Behandlung der Unterlagen mittels einer vom Unternehmen unterschriebenen bzw. mit einer eingescannten Unterschrift Vertraulichkeitserklärung (Verpflichtungserklärung) zugesichert haben.

Die Verpflichtungserklärung ist Teil der zur Verfügung gestellten Vergabeunterlagen. Sie ist unterschrieben einzuscannen oder mit einer eingescannten Unterschrift zu versehen (z. B. PDF, JPG) und mit dem Teilnahmeantrag hochzuladen.

Der Bewerber nutzt für die Einreichung der Teilnahmeunterlagen das Portal der e-Vergabeplattform, um die mit dem Teilnahmeantrag geforderten Angaben zu machen und erforderliche Begleitdokumente und Anlagen hochzuladen.

Einreichung von Fahrzeugdokumenten zum 11.1.2019:

Der Auftraggeber weist bereits jetzt darauf hin, dass er für sein indikatives Angebot in der oben genannten Verkehrsausschreibung auch Fahrzeugdokumente benötigt. Er wird deswegen die Teilnehmer in der Angebotsphase zur Einreichung von indikativen Fahrzeugbeschreibungen, insbesondere der folgenden Dokumente und Zeichnungen, auffordern:

— Technische Beschreibung,

— Darstellung des Zeitbedarfs für einen Richtungswechsel (Wendezeit),

— Darstellung des technisch bedingten Zeitbedarfs für einen Kuppel- und Flügelvorgang,

— technische Daten zur Beurteilung der Fahrdynamik (RUT-Datenblatt),

— Fahrzeugzeichnungen,

— Angaben zur Klimatisierung,

— Innengeräusche,

— Listen der Sonderwerkzeuge, Ersatzbaugruppen,

— vorläufiger Terminplan.

Die Dokumente werden voraussichtlich zum 11.1.2019 benötigt. Die Details werden in den Vergabeunterlagen beschrieben.

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Alemania
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Wenn der Zuschlag bereits wirksam erteilt worden ist, kann dieser nicht mehr vor der Vergabekammer angegriffen werden (§ 168 Abs. 2 Satz 1 GWB). Der Zuschlag darf erst 10 Kalendertage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15 Kalendertage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post erteilt werden (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis 3 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.

Der Bieter hat in den Angebotsunterlagen alle Angaben deutlich zu kennzeichnen, die der Wahrung von Fabrikations-, Betriebs- oder Geschäftsgeheimnissen unterliegen. Liegt keine entsprechende Kennzeichnung vor, geht der Auftraggeber davon aus, dass sich diesbezüglich keine Weitergabebeschränkungen nach § 5 Abs. 1 SektVO ergeben und die Angaben im Sinne von § 165 GWB den Beteiligten eines Nachprüfungsverfahrens zur Einsichtnahme freigegeben werden können.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
07/11/2018