Obras - 540565-2018

08/12/2018    S237    - - Obras - Anuncio de adjudicación de contrato - Procedimiento negociado sin convocatoria de licitación 

Alemania-Hamburgo: Trabajos de construcción de edificios universitarios

2018/S 237-540565

Anuncio de adjudicación de contrato

Resultados del procedimiento de contratación

Obras

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH
An der Stadthausbrücke 1
Hamburg
20355
Alemania
Persona de contacto: Einkauf / Vergabe
Correo electrónico: Einkauf@gmh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143
Código NUTS: DE600

Direcciones de internet:

Dirección principal: www.gmh-hamburg.de

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.4)Tipo de poder adjudicador
Otro tipo: Öffentliches Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg
I.5)Principal actividad
Otra actividad: Bau, Betrieb und Bewirtschaftung öffentlicher und kommunaler Gebäude und Immobilien

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

GMH VOB VI 050-18 Wärmeversorgungsarbeiten für den Neubau am Geomatikum am Standort Bundesstraße 57 in Hamburg

Número de referencia: GMH VOB VI 050-18
II.1.2)Código CPV principal
45214400
II.1.3)Tipo de contrato
Obras
II.1.4)Breve descripción:

Die Baumaßnahme „Neubau am Geomatikum“ – „NaG" der Universität Hamburg befindet sich auf dem Grundstück Bundesstr. 55 südl. des Verkehrsknotens „Beim Schlump – Bundesstraße“.

Der Neubau besteht aus einem kompakten 7-geschossigen polygonalen Institutsbaukörper mit teilweise 2 Untergeschoßen, welcher sich in einem ausreichenden Abstand zum Schröderstift befindet und an die Nordseite des Geomatikums direkt anschließt.

Auf Höhe der Einmündung „Ellenbogen“ ist der Baukörper um 2 Geschosse reduziert, wodurch der Gesamtbaukörper optisch in 2 Bauteile aufgeteilt wird.

Der östlich gelegene Baukörper an der Straßenkreuzung dient als Haupteingangsbau mit gebäudehohem Atrium zur Haupterschließung und enthält überwiegend Administration, Büroräume, sowie auch Cafeteria und Vorlesungsräume.

Der westliche, kompakte und orthogonale Baukörper, welcher auch zum Teil 2 Untergeschosse besitzt, enthält überwiegend Labor- und Forschungsräume.

II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: no
II.1.7)Valor total de la contratación (IVA excluido)
Valor IVA excluido: 205 419.56 EUR
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
09323000
09324000
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE6
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Bundesstraße 57 in 20146 Hamburg

II.2.4)Descripción del contrato:

Einbau von ca. 802 Plan-Ventil-Hygieneheizkörper und ca. 185 Bodenkonvektoren

II.2.5)Criterios de adjudicación
Precio
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Voraussichtlicher Ausführungstermin: Beginn schnellstmöglich nach Beauftragung, Fertigstellung ca. März 2019

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Adjudicación de un contrato sin publicación previa de una convocatoria de licitación en el Diario Oficial de la Unión Europea en los casos enumerados a continuación
  • Situación de extrema urgencia resultante de hechos imprevisibles para el poder adjudicador y con arreglo a las condiciones estrictas que se establecen en la Directiva
Explicación:

Mit der Ausschreibung GMH VOB OV 020-16 AS (2016/S 216-392849) ist die Leistung Heizungsarbeiten für das Bauvorhaben Neubau am Geomatikum EU-weit im Offenen Verfahren ausgeschrieben worden.

Für das Gewerk Wärmeversorgungsanlagen ist das wirtschaftlichste Angebot bezuschlagt worden. Im Zuge der Fortschreibung der Ausführungsplanung hat sich ergeben, dass die Heizkörper, insbesondere in den Laboren, als Plan-Ventil-Hygieneheizkörper auszuführen sind. Vor den verglasten Fassaden sollen Bodenkonvektoren eingebaut werden. Die im vorgenannten Vergabeverfahren berücksichtigten Flachheizkörper mit profilierten Oberflächen haben sich im weiteren Fortgang der Planung hinsichtlich der Hygieneerfordernisse in den Laborbereichen als nicht ausreichend erweisen. Die freistehenden Haubenkonvektoren sind zudem sehr beschädigungsanfällig. Da gemäß Ausschreibung ein einheitliches Fabrikat eingebaut werden soll, sind auch die weiteren Nutzungsbereiche mit diesen Heizkörpern zu bestücken.

Mit dieser zusätzlichen Bauleistung soll der bereits beauftragte Unternehmer zusätzlich – und ohne Durchführung eines neuen Vergabeverfahrens – beauftragt werden.

Diese dargestellte Änderung des öffentlichen Auftrages erfolgt gem. § 132 Abs. 2 Nr. 2 GWB ohne Durchführung eines neuen Vergabeverfahrens, da:

1) sich der Preis um unter 50 Prozent des Wertes des ursprünglichen Auftrages erhöht hat;

2) die zusätzlichen Bauleistungen erforderlich geworden sind;

3) ein Wechsel des Auftragnehmers aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen nicht erfolgen kann und

4) ein Wechsel erhebliche Schwierigkeiten oder beträchtliche Zusatzkosten für den öffentlichen AG bewirken würden, die in keinem angemessenen Verhältnis zum Wert der Zusatzleistungen stehen.

Hierzu im Einzelnen:

Die Beauftragung an eine weitere Firma würde im Bauablauf (Art und Lage des Anschlusses, sowie Zeitpunkt der Montage und Einregelung) und für die spätere Gewährleistung erhebliche Schnittstellenproblematiken ergeben, da die gesamte Wärmeversorgungsanlage einschließlich der Rohrleitungen und Ventile durch den bereits beauftragten Auftragnehmer ausgeführt wird. Die ergänzende Beauftragung mit weiteren Leistungen wird mit einer Steigerung des Auftragswertes von gut 15 % geschätzt. Die zusätzlichen Leistungen sind zwingend erforderlich aufgrund der hoch spezifischen Labornutzungen.

Dieser weitere Bedarf wurde durch Vorinformation veröffentlicht und die Beauftragung für ab dem 03.11.18 in Aussicht gestellt (vgl. Bekanntmachung Nr. 2018/S 226-516080).

IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
Número de anuncio en el DO S: 2018/S 226-516080
IV.2.8)Información sobre la terminación del sistema dinámico de adquisición
IV.2.9)Información sobre la anulación de la convocatoria de licitación en forma de anuncio de información previa

Apartado V: Adjudicación de contrato

Denominación:

Wärmeversorgungsarbeiten

Se adjudica un contrato/lote: sí
V.2)Adjudicación de contrato
V.2.1)Fecha de celebración del contrato:
04/12/2018
V.2.2)Información sobre las ofertas
Número de ofertas recibidas: 1
Número de ofertas recibidas de PYME: 1
Número de ofertas recibidas de licitadores procedentes de otros Estados miembros de la Unión Europea: 0
Número de ofertas recibidas de licitadores procedentes de terceros países: 0
Número de ofertas recibidas por medios electrónicos: 0
El contrato ha sido adjudicado a un grupo de operadores económicos: no
V.2.3)Nombre y dirección del contratista
ME-LE Energietechnik GmbH
Querkamp 65
Hamburg
22119
Alemania
Código NUTS: DE6
El contratista es una PYME: sí
V.2.4)Información sobre el valor del contrato/lote (IVA excluido)
Valor total del contrato/lote: 205 419.56 EUR
V.2.5)Información sobre la subcontratación

Apartado VI: Información complementaria

VI.3)Información adicional:
VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Vergabekammer der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Straße 19
Hamburg
21109
Alemania
Correo electrónico: vergabekammer@bsw.hamburg.de
Fax: +49 40427310499
VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 – 4 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggebergerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH – Rechtsabteilung U1
An der Stadthausbrücke 1
Hamburg
20355
Alemania
Correo electrónico: einkauf@gmh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143
VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
05/12/2018