Services - 217204-2021

30/04/2021    S84

Germany-Hof: Construction project management services

2021/S 084-217204

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Zweckverband Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth
Postal address: Schaumbergstraße 14
Town: Hof
NUTS code: DE244 Hof, Kreisfreie Stadt
Postal code: 95032
Country: Germany
Contact person: Landratsamt Hof / Fachbereich B1 Hochbau
E-mail: hochbau@landkreis-hof.de
Telephone: +49 928157390
Fax: +49 928157365
Internet address(es):
Main address: https://www.landkreis-hof.de
I.4)Type of the contracting authority
Other type: Zweckverband — Körperschaft des öffentlichen Rechts
I.5)Main activity
Recreation, culture and religion

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Erweiterung Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth — Projektsteuerungs- / Projektleitungsleistung

Reference number: VGV-MÖD-PS
II.1.2)Main CPV code
71541000 Construction project management services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Mödlareuth als Symbol der deutschen Teilung war bereits vor dem Mauerfall ein Ort, in dem die Teilungsgeschichte einem großen Publikum bekannt wurde. Folgerichtig entstand gerade hier nach der deutschen Einheit ein Erinnerungsort mit Museum mit stetig wachsenden Besucherzahlen. Um dieser

Geschichtlich-kulturellen Bedeutung weiterhin Rechnung tragen zu können, beabsichtigt der Zweckverband des Deutsch-Deutschen Museums in Mödlareuth die Erweiterung des bestehenden Museums mit einem Museumsneubau und der Neugestaltung des vorhandenen Freigeländes.

Hierfür sind Projektsteuerungs- und Projektleitungsaufgaben erforderlich, welche Inhalt dieses Vergabeverfahrens sind.

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 481 915.00 EUR
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
71541000 Construction project management services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE249 Hof, Landkreis
Main site or place of performance:

Mödlareuth

II.2.4)Description of the procurement:

Für das Projekt „Erweiterung Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth“ werden Grundleistungen nach AHO im Bereich der Projektsteuerung sowie besondere Leistungen benötigt.

Es werden Leistungen der Projektstufen 1 bis 5 vergeben.

Die Leistungen werden stufenweise beauftragt:

— Stufe 1: Projektstufen 1 und 2,

— Stufe 2: Projektstufe 3,

— Stufe 3: Projektstufen 4 und 5.

Die Leistungen werden nach dem Verhandlungsverfahren vergeben.

Der Auftraggeber wird mit Zuschlagerteilung zunächst nur die Grundleistungen der Projektstufe 1 und 2 sowie die besonderen Leistungen beauftragen (Stufe 1). Der AG behält sich vor, die Übertragung der weiteren Leistungsstufen zu beschränken. Der AG ist in seiner Entscheidung über eine Weiterbeauftragung frei; ein Anspruch auf Übertragung weiterer Leistungen besteht nicht.

II.2.5)Award criteria
Quality criterion - Name: Projektorganistaion / Weighting: 5
Quality criterion - Name: Berufliche Befähigung (stellv.) PL / Weighting: 10
Quality criterion - Name: Verfügbarkeit während der Auftragsabwicklung / Weighting: 5
Quality criterion - Name: Projektanalyse / Weighting: 15
Quality criterion - Name: Arbeitsmethodik / Weighting: 15
Quality criterion - Name: Einhaltung der Kostensicherheit / Weighting: 15
Price - Weighting: 35
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Die Leistungen werden stufenweise beauftragt:

— Stufe 1: Projektstufen 1 und 2,

— Stufe 2: Projektstufe 3,

— Stufe 3: Projektstufen 4 und 5.

Die Leistungen werden nach dem Verhandlungsverfahren vergeben.

Der Auftraggeber wird mit Zuschlagerteilung zunächst nur die Grundleistungen der Projektstufe 1 und 2 sowie die besonderen Leistungen beauftragen (Stufe 1). Der AG behält sich vor, die Übertragung der weiteren Leistungsstufen zu beschränken. Der AG ist in seiner Entscheidung über eine Weiterbeauftragung frei; ein Anspruch auf Übertragung weiterer Leistungen besteht nicht.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2020/S 120-292288
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Contract No: 621/010/DDM-M/B1
Title:

Erweiterung Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth – Projektsteuerungs- / Projektleitungsleistung

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
19/04/2021
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 4
Number of tenders received from SMEs: 2
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
Number of tenders received by electronic means: 4
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: Drees & Sommer SE
Postal address: Obere Waldplätze 13
Town: Stuttgart
NUTS code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Country: Germany
E-mail: info@dreso.com
Telephone: +49 71113170
Fax: +49 7111317101
Internet address: https://www.dreso.com
The contractor is an SME: no
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 481 915.00 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Zu V.2.3) Abwicklung via:

Niederlassung Nürnberg

Äußere Cramer-Klett-Straße 19

90489 Nürnberg

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
Postal address: Promenade 27
Town: Ansbach
Postal code: 91522
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telephone: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen (maximal 4000 Zeichen): Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Ein Nachprüfungsantrag ist weiterhin unzulässig, wenn der Vertrag wirksam geschlossen wurde. Der Vertrag kann frühestens 10 Kalendertage nach Absendung der Bieterinformation über die Vergabeentscheidung an die betroffenen Bieter erteilt werden. Eine etwaige Unwirksamkeit eines Vertragsschlusses kann nur in einem Nachprüfungsverfahren und nur innerhalb von 30 Kalendertagen ab der vorgenannten Bieterinformation, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht werden. Hat der Auftraggeber den Vertragsschluss im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit in einem Nachprüfungsverfahren 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der

Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
Postal address: Promenade 27
Town: Ansbach
Postal code: 91522
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telephone: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.5)Date of dispatch of this notice:
27/04/2021