Works - 252173-2020

29/05/2020    S104

Germany-Hamburg: Construction work for tunnels

2020/S 104-252173

Contract award notice – utilities

Results of the procurement procedure

Works

Legal Basis:
Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting entity

I.1)Name and addresses
Official name: Hamburger Hochbahn AG
Postal address: Steinstraße 20
Town: Hamburg
NUTS code: DE600 Hamburg
Postal code: 20095
Country: Germany
Contact person: Bereich Einkauf
E-mail: Uwe.Kirsten@hochbahn.de
Telephone: +49 403288-4152
Fax: +49 403288-81-4152
Internet address(es):
Main address: http://hochbahn.de
I.6)Main activity
Urban railway, tramway, trolleybus or bus services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Vorabmaßnahmen Verlängerung U4 Horner Geest

Reference number: 235255
II.1.2)Main CPV code
45221240 Construction work for tunnels
II.1.3)Type of contract
Works
II.1.4)Short description:

Leistungen zur Vorbereitung des Neubaus einer ca. 1,9 km langen unterirdischen U-Bahn-Strecke in offener Bauweise auf die Horner Geest. Ausführung insbesondere von Verkehrssicherungs- und Verkehrsführungsarbeiten, Erdarbeiten, Bohrpfahlarbeiten, Straßenbauarbeiten sowie Arbeiten zum Bau von Leitungsbrücken einschließlich der Technischen Bearbeitung und begleitenden Vermessungsarbeiten.

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
45112000 Excavating and earthmoving work
45262212 Trench sheeting work
71311220 Highways engineering services
45233120 Road construction works
76300000 Drilling services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE600 Hamburg
Main site or place of performance:

Hamburger Hochbahn AG

Steinstraße 20

20095 Hamburg

II.2.4)Description of the procurement:

Die Hamburger U-Bahn-Linie U4 soll verlängert werden. Hierfür ist geplant, ab der bestehenden Haltestelle Horner Rennbahn eine unterirdische Strecke mit einer Länge von rd. 1 900 m auf die Horner Geest in offener Bauweise neu zu errichten. In diesem Zusammenhang sollen die Haltestelle Horner Rennbahn umgebaut und erweitert sowie die beiden Haltestellen Stoltenstraße und Horner Geest neu gebaut werden. Weiterhin sind eine Abstellanlage, ein Verzweigungsbauwerk und ein Umfahrungsbauwerk mit einer Länge von rd. 700 m zu errichten.

Gegenstand dieser Bekanntmachung ist die Vergabe von vorbereitenden Arbeiten insbesondere im Zusammenhang mit der Verlegung von im Baufeld vorhandenen Leitungen. Im Wesentlichen handelt es sich Hierbei um folgende Leistungen:

Verkehrsführungs- und Verkehrssicherungsarbeiten incl. Markierungsarbeiten;

— Ca. 700 m3 Bodenaushub und Bodenentsorgung:

— Ca. 1.350 m2 Asphaltbefestigung aufnehmen incl. Aufnehmen von Bordsteinen;

— Ca. 8.500 m2 Schottertragschicht herstellen.

Jeweils ca. 1.200 m2 Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht herstellen incl. Liefern und Setzen von Bordsteinen:

— Ca. 2.400 m3 Rohrgrabenaushub;

— Ca. 2.600 to Bodenentsorgung;

Lieferung und Einbau von Füllboden:

— Ca. 1.300 m2 Herstellung von überschnittenen bewehrten Bohrpfahlwänden Pfahldurchmesser 1,20 m, Pfahllänge 20 bis 25 m.

Herstellung diverser Leitungsbrücken:

— Ca. 110 m Lieferung und Einbau von Stahlmantelrohren für Hilfsbrücken einschließlich Herstellung von Stahlausfachungen und Auflagerkonstruktionen; Einziehen von Kunststoff-Schutzrohren in die Stahlmantelrohre.

II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Negotiated procedure with prior call for competition
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2019/S 170-416279
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a periodic indicative notice

Section V: Award of contract

Contract No: 903/45608404
A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
27/03/2020
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: Gebr. Echterhoff GmbH & Co. KG
Postal address: Berzeliusstraße 72
Town: Hamburg
NUTS code: DE600 Hamburg
Postal code: 22113
Country: Germany
The contractor is an SME: yes
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
V.2.5)Information about subcontracting
V.2.6)Price paid for bargain purchases

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Alle geforderten Angaben und Nachweise sind mit dem Teilnahmeantrag vollständig vorzulegen.

Die Angaben und Nachweise entsprechend den Ziffern III.1.1. bis III.1.3. sind nach o. g. Reihenfolge kurz und prägnant zusammenzufassen. Nur diese Informationen werden bei der Bieterauswahl berücksichtigt. Die Angaben und Nachweise entsprechend den Ziffern III.1.1. bis III.1.3. sind auch für alle Beteiligten einer Bewerber-/Bietergemeinschaft einzureichen.

Unternehmen, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, dürfen anstatt der geforderten Angaben und Formalitäten vergleichbare, geeignete Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorlegen.

Sämtliche Angaben und Nachweise entsprechend den Ziffern III.1.1. bis III.1.3. sind in deutscher Sprache, bzw. mit Übersetzung in die deutsche Sprache, vorzulegen. Bieter- und Arbeitsgemeinschaften haften gesamtschuldnerisch und haben einen bevollmächtigtem Vertreter zu benennen.

Bietergemeinschaften haben mit Angebotsabgabe eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung (Bietergemeinschaftserklärung) im Original abzugeben:

— in der die verbindliche Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist;

— in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist;

— dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsgeschäftlich vertritt;

— in der die Zuweisung der Leistungsanteile der einzelnen Mitglieder ausgewiesen ist;

— dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Wird diese rechtsverbindliche Bietergemeinschaftserklärung nicht vorgelegt oder ist diese nicht von allen Mitgliedern unterschrieben, wird die betreffende Bietergemeinschaft vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.

Unternehmen, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, dürfen anstatt der geforderten Angaben und Nachweise vergleichbare, geeignete Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorlegen. Sämtliche Unterlagen sind in deutscher Sprache, bzw. mit Übersetzung in die deutsche Sprache, vorzulegen.

Bewerbergemeinschaften haben außerdem anzugeben, welches Mitglied jeweils die Anforderungen gemäß Ziffer III.1.3), Nr. 8 („Referenzen“) erfüllt.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YE3DA6T

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Postal address: Neuenfelder Straße 19
Town: Hamburg
Postal code: 21109
Country: Germany
Telephone: +49 4042840-3230
Fax: +49 4042823-20204042731-0499
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines Vertrages mit einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann, 30 Kalendertage nach der Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach § 160, Abs. 3 Nr. 1 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der (in der Bekanntmachung benannten) Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Postal address: Neuenfelder Straße 19
Town: Hamburg
Postal code: 21109
Country: Germany
Telephone: +49 4042840-3230
Fax: +49 4042731-0499
VI.5)Date of dispatch of this notice:
27/05/2020