Supplies - 324411-2022

17/06/2022    S116

Germany-Stuttgart: Medical aids

2022/S 116-324411

Contract notice

Supplies

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Postbeamtenkrankenkasse, Hauptverwaltung
Postal address: Maybachstraße 54/56
Town: Stuttgart
NUTS code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Postal code: 70469
Country: Germany
E-mail: einkauf@pbeakk.de
Internet address(es):
Main address: http://www.pbeakk.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YDWRVDH/documents
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YDWRVDH
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
Health

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Beschaffung von Reha-Hilfsmitteln und Medizintechnik-Hilfsmitteln einschließlich Poolverwaltung

Reference number: FV3-04/01/2022
II.1.2)Main CPV code
33196000 Medical aids
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Die Postbeamtenkrankenkasse beabsichtigt, befristete Rahmenverträge für den Zeitraum vom 06.12.2022 bis 05.12.2024 (mit einseitiger zweimaliger Verlängerungsoption um jeweils 12 Monate) in vier Losen zu vergeben. Gegenstand der Verträge ist zum einen die Versorgung mit neuen Hilfsmitteln, zum anderen die Übernahme und Verwaltung bestehender Hilfsmittelpools, wobei der Wiedereinsatz von im Pool vorhandenen Hilfsmitteln Vorrang vor der Versorgung mit neuen Hilfsmitteln hat.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for all lots
II.2)Description
II.2.1)Title:

Versorgung der Versicherten der Postbeamtenkrankenkasse im Bereich der Krankenversicherung mit Hilfsmitteln aus dem Bereich der Rehabilitationstechnik

Lot No: 1
II.2.2)Additional CPV code(s)
33196000 Medical aids
33193120 Wheelchairs
33196100 Devices for the elderly
33196200 Devices for the disabled
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE Deutschland
Main site or place of performance:

Deutschlandweit

II.2.4)Description of the procurement:

In Los 1 wird die Versorgung der Versicherten der Postbeamtenkrankenkasse im Bereich der Krankenversicherung mit Hilfsmitteln aus dem Bereich der Rehabilitationstechnik vergeben, soweit diese nicht unter Los 3 oder Los 4 fallen. Gegenstand des Vertrags ist zum einen die Versorgung mit neuen Hilfsmitteln zum anderen die Verwaltung bestehender Hilfsmittelpools, in denen sich Hilfsmittel aus dem den Mitgliedern der PBeaKK zuzuordnenden Bestand befinden. Sofern sich passende, wiederverwendbare Hilfsmittel im Poolbestand befinden oder Hilfsmittel aus dem Poolbestand wirtschaftlich (d. h. für 70% des Preise einer Neubeschaffung ) umgerüstet werden können, kommt dem Wiedereinsatz von Hilfsmitteln aus dem Poolbestand Vorrang vor der Neubeschaffung zu. Zu den Aufgaben des Auftragnehmers zählt die Übernahme der bestehenden Hilfsmittelpools, die Verwaltung der Hilfsmittelpools, die Erstellung von Kostenvoranschlägen ggf. auf der Grundlage von Hausbesuchen bei den Versicherten, die Anpassung, Beratung, Auslieferung, Zurüstung, Reparatur und der Umbau von Hilfsmitteln, sowie die Sicherstellung eines 24-stündigen Notdienstes. Der Auftragnehmer hat für die im Pool-Lagerbestand vorhandenen Hilfsmitteln Listen vorzuhalten, die über ein Internetportal für die PBeaKK jederzeit online einsehbar sind und der PBeaKK - nach entsprechender Aufforderung - auch in Papierform zur Verfügung gestellt werden.

Die genaue Menge der im Rahmen dieses Vertrags aus den Pools wiedereinzusetzenden bzw. der neu zu liefernden Hilfsmittel hängt vom Bedarf der Versicherten ab und kann daher noch nicht genau bestimmt werden. Dem Wiedereinsatz von Hilfsmitteln aus dem Poolbestand kommt Vorrang vor der Neubeschaffung zu. Wir weisen darauf hin, dass die Versicherten der PBeaKK rechtlich nicht verpflichtet sind, Hilfsmittel über die PBeaKK zu beziehen. Sie haben vielmehr ein Wahlrecht, wo sie die ihnen verordneten Hilfsmittel beschaffen. Die PBeaKK kann dem Auftragnehmer daher keine Abnahmemengen garantieren. Die PBeaKK weist ihre Versicherten allerdings im Zusammenhang mit der Genehmigung des Hilfsmittels und in ihrem Kundenmagazin auf die Möglichkeit der Versorgung aus dem Hilfsmittelpool bzw. über den Partner der Rahmenvereinbarung hin. Sofern ihre Versicherten diese Form der Hilfsmittelversorgung wünschen, wird die PBeaKK entsprechende Aufträge der Versicherten an den Auftragnehmer vermitteln.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Qualität / Leistung / Weighting: 30
Cost criterion - Name: Gesamtangebotspreis brutto / Weighting: 70
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 06/12/2022
End: 05/12/2024
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Die PBeaKK ist berechtigt, durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer den Rahmenvertrag bis zu zwei Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Die PBeaKK ist berechtigt, durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer den Rahmenvertrag bis zu zwei Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

Versorgung der Versicherten der Postbeamtenkrankenkasse im Bereich der privaten Pflegepflichtversicherung mit Pflegehilfsmitteln

Lot No: 2
II.2.2)Additional CPV code(s)
33196000 Medical aids
33193120 Wheelchairs
33196100 Devices for the elderly
33196200 Devices for the disabled
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE Deutschland
Main site or place of performance:

Deutschlandweit

II.2.4)Description of the procurement:

In Los 2 wird die Versorgung der Versicherten der Postbeamtenkrankenkasse im Bereich der privaten Pflegepflichtversicherung mit Pflegehilfsmitteln vergeben. Gegenstand des Vertrags ist zum einen die Versorgung mit neuen Hilfsmitteln zum anderen die Verwaltung bestehender Hilfsmittelpools, in denen sich Hilfsmittel aus dem den Mitgliedern der "Gemeinschaft privater Versicherungsunternehmen (GPV)" zuzuordnenden Bestand befinden. Sofern sich passende, wiederverwendbare Hilfsmittel im Poolbestand befinden oder Hilfsmittel aus dem Poolbestand wirtschaftlich (d. h. für 70% des Preise einer Neubeschaffung ) umgerüstet werden könne, kommt dem Wiedereinsatz von Hilfsmitteln aus dem Poolbestand Vorrang vor der Neubeschaffung zu. Zu den Aufgaben des Auftragnehmers zählt die Übernahme der bestehenden Hilfsmittelpools, die Verwaltung der Hilfsmittelpools, die Erstellung von Kostenvoranschlägen ggf. auf der Grundlage von Hausbesuchen bei den Versicherten, die Anpassung, Beratung, Auslieferung, Zurüstung, Reparatur und der Umbau von Hilfsmitteln, sowie die Sicherstellung eines 24-stündigen Notdienstes. Der Auftragnehmer hat für die im Pool-Lagerbestand vorhandenen Hilfsmitteln Listen vorzuhalten, die über ein Internetportal für die PBeaKK jederzeit online einsehbar sind und der PBeaKK - nach entsprechender Aufforderung - auch in Papierform zur Verfügung gestellt werden.

Die genaue Menge der im Rahmen dieses Vertrags aus den Pools wiedereinzusetzenden bzw. der neu zu liefernden Hilfsmittel hängt vom Bedarf der Versicherten ab und kann daher noch nicht genau bestimmt werden. Dem Wiedereinsatz von Hilfsmitteln aus dem Poolbestand kommt Vorrang vor der Neubeschaffung zu. Wir weisen darauf hin, dass die Versicherten der PBeaKK rechtlich nicht verpflichtet sind, Hilfsmittel über die PBeaKK zu beziehen. Sie haben vielmehr ein Wahlrecht, wo sie die ihnen verordneten Hilfsmittel beschaffen. Die PBeaKK kann dem Auftragnehmer daher keine Abnahmemengen garantieren. Die PBeaKK weist ihre Versicherten allerdings im Zusammenhang mit der Genehmigung des Hilfsmittels und in ihrem Kundenmagazin auf die Möglichkeit der Versorgung aus dem Hilfsmittelpool bzw. über den Partner der Rahmenvereinbarung

hin. Sofern ihre Versicherten diese Form der Hilfsmittelversorgung wünschen, wird die PBeaKK entsprechende Aufträge der Versicherten an den Auftragnehmer vermitteln.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Qualität / Leistung / Weighting: 30
Cost criterion - Name: Gesamtangebotspreis brutto / Weighting: 70
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 06/12/2022
End: 05/12/2024
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Die PBeaKK ist berechtigt, durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer den Rahmenvertrag bis zu zwei Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Die PBeaKK ist berechtigt, durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer den Rahmenvertrag bis zu zwei Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

Versorgung der Versicherten der PBeaKK im Bereich Krankenkasse mit Inhalations-, Sauerstofftherapie- und Beatmungsgeräten sowie den dazugehörenden zum Verbrauch bestimmten Hilfsmittel (Produktgr. 14)

Lot No: 3
II.2.2)Additional CPV code(s)
33196000 Medical aids
33157000 Gas-therapy and respiratory devices
33196100 Devices for the elderly
33196200 Devices for the disabled
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE Deutschland
Main site or place of performance:

Deutschlandweit

II.2.4)Description of the procurement:

In Los 3 wird die Versorgung der Versicherten der Postbeamtenkrankenkasse im Bereich Krankenkasse mit Inhalations-, Sauerstofftherapie- und Beatmungsgeräten sowie den dazugehörenden zum Verbrauch bestimmten Hilfsmitteln (Produktgruppe 14 des Hilfsmittelverzeichnisses der gesetzlichen Krankenkasse) vergeben. Gegenstand des Vertrags ist zum einen die Versorgung mit neuen Hilfsmitteln, zum anderen die Verwaltung bestehender Hilfsmittelpools, in denen sich Hilfsmittel aus dem den Mitgliedern der PBeaKK zuzuordnenden Bestand befinden. Sofern sich passende, wiederverwendbare Hilfsmittel im Poolbestand befinden oder Hilfsmittel aus dem Poolbestand wirtschaftlich (d.h. für 70% des Preises einer Neubeschaffung) umgerüstet werden können, kommt dem Wiedereinsatz von Hilfsmitteln aus dem Poolbestand Vorrang vor der Neubeschaffung zu. Zu den Aufgaben des Auftragnehmers zählt die Übernahme der bestehenden Hilfsmittelpools, die Verwaltung der Hilfsmittelpools, die Erstellung von Kostenvoranschlägen ggf. auf der Grundlage von Hausbesuchen bei den Versicherten, die Anpassung, Beratung, Auslieferung, Zurüstung, Reparatur und der Umbau von Hilfsmitteln, sowie die Sicherstellung eines 24-stündigen Notdienstes. Der Auftragnehmer hat für die im Pool-Lagerbestand vorhandenen Hilfsmittel Listen vorzuhalten, die über ein Internetportal für die PBeaKK jederzeit online einsehbar sind und der PBeaKK - nach entsprechender Aufforderung - auch in Papierform zur Verfügung gestellt werden.

Die genaue Menge der im Rahmen dieses Vertrags aus den Pools wiedereinzusetzenden bzw. der neu zu liefernden Hilfsmittel hängt vom Bedarf der Versicherten ab und kann daher noch nicht genau bestimmt werden. Dem Wiedereinsatz von Hilfsmitteln aus dem Poolbestand kommt Vorrang vor der Neubeschaffung zu. Wir weisen darauf hin, dass die Versicherten der PBeaKK rechtlich nicht verpflichtet sind, Hilfsmittel über die PBeaKK zu beziehen. Sie haben vielmehr ein Wahlrecht, wo sie die ihnen verordneten Hilfsmittel beschaffen. Die PBeaKK kann dem Auftragnehmer daher keine Abnahmemengen garantieren. Die PBeaKK weist ihre Versicherten allerdings im Zusammenhang mit der Genehmigung des Hilfsmittels und in ihrem Kundenmagazin auf die Möglichkeit der Versorgung aus dem Hilfsmittelpool bzw. über den Partner der Rahmenvereinbarung hin. Sofern ihre Versicherten diese Form der Hilfsmittelversorgung wünschen, wird die PBeaKK entsprechende Aufträge der Versicherten an den Auftragnehmer vermitteln.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Qualität / Leistung / Weighting: 30
Cost criterion - Name: Gesamtangebotspreis brutto / Weighting: 70
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 06/12/2022
End: 05/12/2024
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Die PBeaKK ist berechtigt, durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer den Rahmenvertrag bis zu zwei Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Die PBeaKK ist berechtigt, durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer den Rahmenvertrag bis zu zwei Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information
II.2)Description
II.2.1)Title:

Versorgung der Versicherten der PBeaKK im Bereich Krankenkasse mit Geräten zur Behandlung schlafbezogener Atemstörungen sowie den dazugehörenden zum Verbrauch bestimmten Hilfsmitteln (Produktgr. 14)

Lot No: 4
II.2.2)Additional CPV code(s)
33196000 Medical aids
33157000 Gas-therapy and respiratory devices
33196100 Devices for the elderly
33196200 Devices for the disabled
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE Deutschland
Main site or place of performance:

Deutschlandweit

II.2.4)Description of the procurement:

In Los 4 wird die Versorgung der Versicherten der Postbeamtenkrankenkasse im Bereich Krankenkasse mit Geräten zur Behandlung schlafbezogener Atemstörungen sowie den dazugehörenden zum Verbrauch bestimmten Hilfsmitteln (Produktgruppe 14 des Hilfsmittelverzeichnisses der gesetzlichen Krankenkasse) vergeben. Gegenstand des Vertrags ist zum einen die Versorgung mit neuen Hilfsmitteln, zum anderen die Verwaltung bestehender Hilfsmittelpools, in denen sich Hilfsmittel aus dem den Mitgliedern der PBeaKK zuzuordnenden Bestand befinden. Sofern sich passende, wiederverwendbare Hilfsmittel im Poolbestand befinden oder Hilfsmittel aus dem Poolbestand wirtschaftlich (d.h. für 70% des Preises einer Neubeschaffung) umgerüstet werden können, kommt dem Wiedereinsatz von Hilfsmitteln aus dem Poolbestand Vorrang vor der Neubeschaffung zu. Zu den Aufgaben des Auftragnehmers zählt die Übernahme der bestehenden Hilfsmittelpools, die Verwaltung der Hilfsmittelpools, die Erstellung von Kostenvoranschlägen ggf. auf der Grundlage von Hausbesuchen bei den Versicherten, die Anpassung, Beratung, Auslieferung, Zurüstung, Reparatur und der Umbau von Hilfsmitteln, sowie die Sicherstellung eines 24-stündigen Notdienstes. Der Auftragnehmer hat für die im Pool-Lagerbestand vorhandenen Hilfsmittel Listen vorzuhalten, die über ein Internetportal für die PBeaKK jederzeit online einsehbar sind und der PBeaKK - nach entsprechender Aufforderung - auch in Papierform zur Verfügung gestellt werden.

Die genaue Menge der im Rahmen dieses Vertrags aus den Pools wiedereinzusetzenden bzw. der neu zu liefernden Hilfsmittel hängt vom Bedarf der Versicherten ab und kann daher noch nicht genau bestimmt werden. Dem Wiedereinsatz von Hilfsmitteln aus dem Poolbestand kommt Vorrang vor der Neubeschaffung zu. Wir weisen darauf hin, dass die Versicherten der PBeaKK rechtlich nicht verpflichtet sind, Hilfsmittel über die PBeaKK zu beziehen. Sie haben vielmehr ein Wahlrecht, wo sie die ihnen verordneten Hilfsmittel beschaffen. Die PBeaKK kann dem Auftragnehmer daher keine Abnahmemengen garantieren. Die PBeaKK weist ihre Versicherten allerdings im Zusammenhang mit der Genehmigung des Hilfsmittels und in ihrem Kundenmagazin auf die Möglichkeit der Versorgung aus dem Hilfsmittelpool bzw. über den Partner der Rahmenvereinbarung hin. Sofern ihre Versicherten diese Form der Hilfsmittelversorgung wünschen, wird die PBeaKK entsprechende Aufträge der Versicherten an den Auftragnehmer vermitteln.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Qualität / Leistung / Weighting: 30
Cost criterion - Name: Gesamtangebotspreis brutto / Weighting: 70
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 06/12/2022
End: 05/12/2024
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Die PBeaKK ist berechtigt, durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer den Rahmenvertrag bis zu zwei Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Die PBeaKK ist berechtigt, durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer den Rahmenvertrag bis zu zwei Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Alle Lose: Berufs-/Handelsregisterauszug als Nachweis darüber, dass der Bieter im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem er ansässig ist, eingetragen ist. Kopie (Nachweis darf zum Ende der Angebotsfrist nicht älter als 6 Monate sein) oder Eigenerklärung (Angebotsformblatt, Anhang 8 der Vergabeunterlagen, Ziffer 4; im Falle eines Unterauftrags/Eignungsleihe zusätzlich formlose Eigenerklärung des Unterauftragnehmers/Dritten) liegt vor.

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

A) Alle Lose: Allgemeine (Firmen-)Darstellung

B) Los 1 und 2: Erklärung über

- den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie

- den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist (Versorgung mit Hilfsmitteln der Rehabilitationstechnik)

in den letzten drei Geschäftsjahren."

C) Los 3 und 4: Erklärung über

- den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie

- den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist (Versorgung mit Hilfsmitteln der Medizintechnik)

in den letzten drei Geschäftsjahren.

D) Alle Lose: Betriebshaftpflichtversicherung mit Mindestdeckungssummen je Schadensereignis:

- bei Personen- und Sachschäden, pauschal

1.500.000,-- EUR,

- bei Vermögensschäden 500.000,-- EUR.

Die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres muss jeweils mindestens das Zweifache der Deckungssumme betragen.

Die Versicherung ist während der gesamten Vertragslaufzeit aufrechtzuerhalten.

Minimum level(s) of standards possibly required:

zu A) Formlose Eigenerklärung liegt vor.

zu B) und C) Eigenerklärung Anhang 9A der Vergabeunterlagen, nach Losen getrennt, liegt vollständig ausgefüllt vor.

zu D) Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses muss der Versicherungsschutz bestehen.

Vorbereitete Bestätigung - siehe Angebotsformblatt, Anhang 8, Ziffer 6 - liegt vor.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

A) Alle Lose: Erklärung aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens in den letzten drei Jahren ersichtlich ist.

B) Los 1 und 2: Angabe der Rehaberater/-innen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen (unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht)

C) Los 3 und 4: Angabe der beschäftigten Medizintechniker/-innen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen (unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht).

D) Los 1 und 2: Angabe der beschäftigten Orthopädietechniker/-innen bzw. Orthopädietechnik-Mechaniker/-innen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen (unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht).

E) Los 3 und 4: Angabe der beschäftigten Medizinprodukteberater/-innen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen (unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht).

F) Alle Lose: Angabe der beschäftigten examinierten Krankenpfleger/-innen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen (unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht).

G) Alle Lose: Angabe der beschäftigten Fahrer, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen (unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht).

H) Alle Lose: Eigenerklärung darüber, dass für die Ausführung des Auftrags ein Onlineportal zur Abbildung der Lagerhaltung / des Hilfsmittelpools (Bestand sowie Bestandsveränderungen) mit Online-Zugriffsmöglichkeiten für bis zu 100 Nutzer bzw. Nutzerinnen der PBeaKK inkl. Beschreibung bzw. Vorlage eines Handbuchs vorhanden ist.

I) Alle Lose: Formlose Eigenerklärung über die Ausstattung des Unternehmens für die Ausführung des Auftrags, insbesondere

1) Darstellung des Fuhrparks (Art der Fahrzeuge und Stückzahl)

2) Angaben zu Fax- und Telefonanschlüssen insgesamt (gemeinsamer Telefon- und Faxanschluss ist als ein Anschluss anzugeben).

J) Alle Lose: Referenzliste über in den letzten 3 Jahren erbrachte Dienstleistungen (Verwaltung von Hilfsmittelpools für Krankenkassen sowie über die bundesweite Hilfsmittellieferung für Krankenkassen) mit Benennung von Ansprechpartnern und Telefonnummern der Ansprechpartner, der jährlichen Hilfsmittelauslieferungen (getrennt nach Hilfsmittelpool und Neulieferungen) und der Angabe in welchem Zeitraum bundesweite Hilfsmittellieferungen durchgeführt wurden.

Minimum level(s) of standards possibly required:

zu A) Eigenerklärung Anhang 9A der Vergabeunterlagen liegt vollständig ausgefüllt vor.

zu B) Obligatorisch mindestens 2 Rehaberater-/innen (in Vollzeitbeschäftigung; Mindestwochenarbeitszeit 35 Std.).

Vollständig ausgefülltes Formblatt "Eigenerklärung Personal" liegt vor (siehe Anhang 9B der Vergabeunterlagen, zu Los 1 bzw. 2, Ziff. 1).

zu C) Obligatorisch mindestens 2 Medizintechniker/innen (in Vollzeitbeschäftigung; Mindestwochenarbeitszeit 35 Std.).

Vollständig ausgefülltes Formblatt "Eigenerklärung Personal" liegt vor (siehe Anhang 9B der Vergabeunterlagen, zu Los 3 bzw. 4, Ziff. 1).

zu D) Obligatorisch mindestens 2 Orthopädietechniker/-innen bzw. Orthopädietechnik-Mechaniker/-innen (in Vollzeitbeschäftigung; Mindestwochenarbeitszeit 35 Std.).

Vollständig ausgefülltes Formblatt "Eigenerklärung Personal" liegt vor (siehe Anhang 9B Angebotsaufforderung, zu Los 1 bzw. 2, Ziff. 2).

zu E) Obligatorisch mindestens 2 Medizinprodukteberater/innen gem. § 31 Medizinproduktegesetz (MPG)

(in Vollzeitbeschäftigung; Mindestwochenarbeitszeit 35 Std.).

Vollständig ausgefülltes Formblatt "Eigenerklärung Personal" liegt vor (siehe Anhang 9B der Vergabeunterlagen, zu Los 3 bzw. 4, Ziff. 2).

zu F) Obligatorisch mindestens 2 examinierte Krankenpfleger/-innen (in Vollzeitbeschäftigung; Mindestwochenarbeitszeit 35 Std.).

Vollständig ausgefülltes Formblatt "Eigenerklärung Personal" liegt vor (siehe Anhang 9B der Vergabeunterlagen, nach Losen getrennt, Ziff. 3).

zu G) Vollständig ausgefülltes Formblatt "Eigenerklärung Personal" liegt vor (siehe Anhang 9B der Vergabeunterlagen, nach Losen getrennt, Ziff. 4).

zu H) Zugriffsmöglichkeiten für bis zu 100 Nutzer/Nutzerinnen der PBeaKK; Vorbereitete Bestätigung - siehe Angebotsformblatt, Anhang 8, Ziffer 5 - und Beschreibung bzw. Handbuch zum Online-Portal liegen vor.

zu I) Vollständige Eigenerklärung liegt vor.

zu J) Obligatorisch muss mindestens vorliegen:

- mindestens 1 Referenz aus den letzten 3 Jahren für Poolverwaltung i. V. m. Wiedereinsatz und

- mindestens 1 Referenz aus den letzten 3 Jahren für bundesweite Neuversorgung

jeweils in einem Umfang, der mit dem hier ausgeschriebenen vergleichbar ist.

Zum Nachweis ist ausschließlich Anhang 9C der Vergabeunterlagen "Referenzblatt" zu verwenden. Dieses muss enthalten:

- Art der ausgeführten Vergleichsverträge

- Zeitpunkt der Vertragserfüllung

- Auftragsvolumen in EUR

- Auftraggeber (Name und Anschrift)

- Ansprechpartner beim Auftraggeber mit Angabe der Kommunikationsangaben (Telefon etc.)

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 14/07/2022
Local time: 12:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 05/12/2022
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 14/07/2022
Local time: 12:00

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: yes
Estimated timing for further notices to be published:

Juni 2026

VI.3)Additional information:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YDWRVDH

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemombler Str. 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telephone: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemombler Str. 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telephone: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
VI.5)Date of dispatch of this notice:
13/06/2022